Cover-Bild Only One Song
(39)
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

6,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.12.2020
  • ISBN: 9783732598489
Anne Goldberg

Only One Song

"We're all born as dreamers ..."

Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band "Treehouse Promises".

Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch Winstons Band steht kurz vor einer großen Tour. Deswegen scheut Theo sich davor, mehr als unverbindlichen Spaß mit dem sympathischen Schönling zuzulassen. Nur folgen Gefühle logischen Regeln nicht, und Theo lässt Winston viel näher an sich heran, als sie es vorhatte. Bis das große Auftaktkonzert seiner Europatour ansteht ... und noch ahnt niemand, dass dieser Abend anders enden wird als erwartet.

Der erste Band der dramatischen Contemporary-Romance-Reihe von Anne Goldberg. Originell. Intensiv. Heiß.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.




Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.05.2021

Eine ganz besondere Liebesgeschichte

0

Ich habe die Blogtour von der Autorin und ihren Bloggern geliebt. Mit einer Portion Glück, habe ich das Buch, bei der lieben @zeilenfantasy gewonnen. Und wollte unbedingt wissen, was sich unter dem Wort ...

Ich habe die Blogtour von der Autorin und ihren Bloggern geliebt. Mit einer Portion Glück, habe ich das Buch, bei der lieben @zeilenfantasy gewonnen. Und wollte unbedingt wissen, was sich unter dem Wort ARSCHPIMMEL verbirgt.

Eine Rockstargeschichte mit eingebildeten Badboys, die alle Frauen, um den Finger wickeln können. Mit viel Ding Dong ???
Ehrlich gesagt, ist ja nicht so mein Ding, ich als altes Muttchen, sag immer "aus dem Alter bin ich schon lange raus.

Aber es kam ganz anders.
Gleich zu Anfang, musste ich so schmunzeln, wie sich Theo und Winston kennengelernt haben. Die taffe Theo braucht Hilfe in der Bar und wartet sehnsüchtig auf eine Aushilfe, prompt steht Instagram alias Winston zur Stelle, sie ahnt nicht, das er der Schlagzeuger der Band Treehouse Promises ist.
Das war herrlich und sofort war mir Winston mit seinen Tattoos und den wundervollen blauen Augen sehr sympathisch.
Und als ich noch erfahren habe, das Willow (sein Hund) ein treuer Wegbegleiter ist, war es um mich geschehen.
Theo träumt seid Kindertagen einmal Tierärztin zu werten und arbeitet in einer Tierklinik und offert jede freie Minute und rettet Hunde, Katzen und andere kleine Streuner.

Mehr wird nicht verraten

Ein Rockstarstory genau für mich gemacht, Theo und Winston muss man einfach lieb haben.
Es ist eine ganz besondere Liebesgeschichte, die nicht nur die schönen Seiten im Leben zeigt.
Es hat mich gepackt,ich hatte Herzklopfen beim Lesen, einige Tränen habe ich verdrückt und habe den Schlagabtausch zwischen Instagram und Dings genossen.
ONLY ON SONG ist voller Liebe, Spannung, Problemen, Schmerz, Zuneigung und Trauer.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2021

Ein Lied sagt mehr als viele Worte

0

Zu Beginn eine Textstelle zu einem Kapitel, das mich zutiefst berührt und zerstört hat. War es mit diesen Worten im Detail auf sich hat, müsst ihr schon selbst herausfinden :)

"Peter Pan hatte seinen ...

Zu Beginn eine Textstelle zu einem Kapitel, das mich zutiefst berührt und zerstört hat. War es mit diesen Worten im Detail auf sich hat, müsst ihr schon selbst herausfinden :)

"Peter Pan hatte seinen Schatten verloren. Und wenn es Wendy nicht gelang, ihn anzunähen, blieb ihr nicht anderes mehr als bei Peter zu sitzen, bis er es wieder schaffte, weiterzufliegen."

"We're all born as dreamers ..."
Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band »Treehouse Promises«.
Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch Winstons Band steht kurz vor einer großen Tour. Deswegen scheut Theo sich davor, mehr als unverbindlichen Spaß mit dem sympathischen Schönling zuzulassen. Nur folgen Gefühle logischen Regeln nicht, und Theo lässt Winston viel näher an sich heran, als sie es vorhatte. Bis das große Auftaktkonzert seiner Europatour ansteht ... und noch ahnt niemand, dass dieser Abend anders enden wird als erwartet.

Als ich den Klappentext las, freute ich mich auf eine niedliche Geschichte der Marke: Liebe wider Willen. Was ich bekam hat mich wirklich überrascht. Mit Theo und Winston (Instagram) bekommt man eine wirklich emotionale Geschichte, die aber nicht zwingend durch endlose Beschreibungen der Gefühlslage profiliert, sondern eher im Kopf des Leser zwischen den Zeilen seine Magie entfaltet. Wer ein Buch sucht, das Süßholz raspelt und quasi vor Schmalz trieft, der ist hier falsch.

Theo ist eine junge Frau, die aktuell in der "Selbstfindung" steckt; sprich war will sie mit ihrem Leben anfangen und welchen Weg beruflich einschlagen? Ist es tatsächlich IHR Wunsch Tiermedizin zu studieren oder adaptiert sie hier nicht die Lebenswege und Wünsche anderer?
Grundsätzlich ist sie eine selbstbewusste Frau, die sich aber mit Händen und Füßen vor tiefen Gefühlen schützt.

Spaß, lockere Affären, Freundschaft plus -  alles kein Problem. Solange alles nach den "Regeln" läuft. Keine Übernachtung. Kein Frühstück. Keine Komplikationen!
Doch Winston macht ihr da einen Strich durch die Rechnung und geht ihr still und leise unter die Haut.

Eine tolle Geschichte mit allen Tonlagen der Gefühlswelt und auch diversen Nebenfiguren mit Charisma - meine persönlichen Lieblinge: Willow und Theos Großvater.

Das Buch hat mich gefesselt, von Herzen lachen und schmachten lassen und auf so vielen Ebenen berührt und zerstört. Ich habe sogar Rotz und Wasser geheult, dass ich das Buch weglegen und eine Pause machen musste! Chapeau!

5 von 5 Konzertkarten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.01.2021

Only One Song - Doch so viel mehr...

0

We’re all born as dreamers …”

Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels ...

We’re all born as dreamers …”

Bei ihrem Nebenjob in einem Londoner Club lernt Theo den gutaussehenden Winston kennen. Der Kerl, den sie erst für die Thekenaushilfe und das perfekte Klischee eines Instagrammodels hält, entpuppt sich als Drummer der aufstrebenden Band “Treehouse Promises”.

Beide fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch Winstons Band steht kurz vor einer großen Tour. Deswegen scheut Theo sich davor, mehr als unverbindlichen Spaß mit dem sympathischen Schönling zuzulassen. Nur folgen Gefühle logischen Regeln nicht, und Theo lässt Winston viel näher an sich heran, als sie es vorhatte. Bis das große Auftaktkonzert seiner Europatour ansteht … und noch ahnt niemand, dass dieser Abend anders enden wird als erwartet.
(Klappentext Thalia.de)

Ich muss gestehen, dass ich so überhaupt keine Ahnung hatte, was mich mit dem Debüt von Anne Goldberg erwartet. Zuvor durfte ich ein paar exklusive Textschnipsel in Augenschein nehmen und was soll ich sagen? Schon mit wenigen Wörtern hat mich Theo und Winston’s Geschichte am Haken gehabt. Umso dringender (und in diesem Fall meine ich wirklich dringend für meine Verhältnisse) wollte ich das Buch lesen.
Bereits bei der kleinen Leseprobe, die Anne bei ihrer Online-Lesung vorgelesen hat, wusste ich, dass mir das Buch und ihr Schreibstil Freude bereiten wird, umso höher waren dann meine Erwartungen und ich denke, dass ich beides, einfach gestrickt und verdammt kritisch bin. Ich liebe Zuckerwatten-Romance, aber wusste schon von Vornherein, dass ich mit so etwas bei “Only One Song” nicht wirklich rechnen kann. Aber die Romance, die Anne zwischen Theo und Winston hat aufblühen lassen, hat mich meine Art das ganze Buch über vergessen lassen.
Theo ist mir von der ersten Seite an schon sehr sympathisch gewesen, denn ihre Direktheit und ihre Gedankengänge waren nicht nur erfrischend ehrlich und echt, sondern auch sehr unterhaltsam. Und ihre Gedankengänge bleiben oft nicht bloß Gedanken, nein, Theo hat auch ein ehrliches, freches Mundwerk, was sie auch geradewegs in ein Leben katapultiert, das sie eigentlich so gar nicht gewollt hat: nämlich in das Leben von Winston, unfassbar attraktiver Schlagzeuger und Dauergrinser der Band Treehouse Promises. OBWOHL Winston optisch nicht MEIN Typ ist, habe ich ihn in Null Komma Null Sekunden in mein Herz geschlossen, denn der Typ hat seins am rechten Fleck. Anstatt arrogant auf Theos Verwechslung zu reagieren, macht er den Spaß mit und packt an…Ob er da schon Hintergedanken hatte? WHO KNOWS. (Anne.)

“Dann solltest du mir vielleicht verraten, wen ich eigentlich um Hilfe rufe – für den Fall der Fälle.” Er grinste breit, als ich etwas zögerlich seine Hand nahm. “Winston. Damit du weißt, wen du anschnauzen musst, wenn etwas zu Bruch geht.”
(ONLY ONE SONG – ANNE GOLDBERG – S.16)

Eine Verwechslung und eine Nummer (TELEFONNUMMER) später und wir sind mitten im Buch. Und das hat es auch weiterhin in sich. Wir bekommen nicht nur mit, wie Theo zwei Jobs und eine freiwillige Aktion (Saving Paws) mit ihrem Privatleben jongliert, sondern auch, wie sich Winston’s Leben mit jedem Tag ein bisschen mehr verändert. Und wie bekommen wir das mit, wenn die beiden sich Anfangs gar nicht so oft sehen? Mit Textnachrichten. Und da muss ich sagen, dass ich es so erfrischend fand, dass die beiden nicht wie die Kletten miteinander getextet und wie verrückt auf die blauen Häkchen gewartet haben, sondern dass beide dennoch weiterhin mehr oder weniger ihrer eigenen Wege gehen. Dennoch habe ich als Leserin gemerkt, dass die beiden auf der gleichen Wellenlänge sind und UNBEDINGT ZUSAMMENKOMMEN MÜSSEN! Aber da hab ich die Rechnung ohne Theo gemacht. Theo und ihr Regelkatalog, damit sie ihr Leben nicht noch eine Spur verkompliziert. Und Theo hat die Rechnung ohne Winston gemacht, für den sie mehr als nur einmal eine Ausnahme macht.

“Ehrlich, wärst du geblieben, wäre ich jetzt kein unhöfliches Arschloch, das nach dem Sex einpennt und dich nicht mal verabschiedet.”
“Schon gut”, beruhigte ich ihn. […] “Außerdem habe ich doch gesagt, dass ein Frühstück gar nicht infrage kommt.”
(ONLY ONE SONG – ANNE GOLDBERG – S. 148)

ABER wie kann man zu dem Typen schon ‘Nein’ sagen, wahrscheinlich ist er einer DER Gentlemen Londons. Anzugträger und Millionäre können da wirklich ihre Koffer packen, denn die braucht man gar nicht, wenn man Winston hat, der sogar wach bleibt, bis man zuhause angekommen ist. Auch Theo hat Probleme standhaft zu bleiben, denn Winston geht ihr, seit der ersten Begegnung, ganz schön unter die Haut.

Es gibt viele heiße Momente zwischen den zweien, aber die muss man mit eigenen Augen lesen, Ha. Aber Koffer ist ein gutes Stichwort, denn die muss Winston bald packen, schließlich geht er mit seiner Band bald auf große Tournee. Gefällt nicht jedem, auch wenn der Typ gemacht ist für das Schlagzeug. Tatsächlich ist Winston’s anstehende Tour einer der Gründe,, wieso Theo sich auf nichts ernstes einlassen kann, aber habe ich schon mal erwähnt, dass Winston toll ist? Der armen Frau bleibt gar nichts anderes übrig, natürlich fängt sie an Gefühle für ihn zu entwickeln. Und damit fangen dann weitere Komplikationen im Leben der Theo Coleman an.

Aber auch wenn Theo und Winston’s Geschichte im Vordergrund steht, so dreht sich gar nicht alles um die Beziehung. Only One Song kann nämlich mit einer echt gut ausbalancierten Story punkten. Sowohl für Theo als auch für Winston. Während Theo familiäre Probleme hat und sich Gedanken um das machen muss, was sie eigentlich vom Leben erwartet, steht Winston einer der härtesten Tage in seinem Leben bevor. All das ist ausführlich, aber nicht zu lang oder zu kurz, geschrieben und gab mir einen sehr guten Einblick in die Welt der beiden. Die Autorin thematisiert dabei Familienprobleme und ihre dazugehörige Melancholie, Verlustängste, aber auch Träume und Beziehungen, sowohl freundschaftlich als auch romantisch. Diese basieren auf etwas Echtem und werden einem nicht pseudomäßig als Leser*in unter die Nase gebunden, was meiner Meinung nach eine der Stärken des Buches ist. Generell finde ich, dass Anne Goldberg ein sehr geschicktes Händchen für Authentizität und Realität hat. Sowohl ihre Beschreibungen von Orten, Menschen, Gewohnheiten und Situationen als auch ihre Metaphern, Vergleiche und die Gedankengänge von Theo sind so natürlich, dass ich mich ziemlich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte. Annes Talent, die kleinen Dinge im Leben so wichtig wirken zu lassen und ihr Auge für Details, die einem sonst nicht auffallen würden, geben der Geschichte außerdem noch das gewisse Etwas und den Charakteren so viel mehr Tiefe, sodass man ihnen jeden Gedanken und jede Entscheidung abkauft, auch wenn ich Theo bei den letzten 150 Seiten ab und an doch schütteln wollte, hahah.

Ein paar Mal konnte die Geschichte mir übrigens auch ein lautes ‘Awww’ vor Entzückung entlocken, mehrmals hielt ich den Atem an und die letzten 100 Seiten musste ich dann ohne Pause durchsuchten, weil ich Antworten haben wollte. Wo wir auch noch bei einer weiteren Sache wären, die wirklich gelungen war. Nämlich die Struktur. Ja, die Anne ist ein Fan von Foreshadowing, aber auch wenn ein, zwei kleine Dinge erwähnt werden, die anderweitig in der Geschichte ihre berechtigte Bedeutung finden, die große Bombe hat sie wirklich extrem langsam und spannungsaufbauend eingebaut. Das sind die Nachrichten an Theos Mom, die am Anfang jedes Kapitels stehen. Zuerst konnte ich kaum was mit ihnen anfangen, da sie in keinerlei Kontext zu den dazugehörigen Kapiteln stehen. Aber ab der Mitte fingen sie an Sinn zu ergeben und dann BAM, macht die Geschichte quasi einen Salto! Wahrhaft ein Moment, bei dem ich große Augen bekommen hab und ab dem ich wirklich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Only One Song ist ein mega gelungenes Debüt und hat mir von Anfang bis Ende total gefallen! Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten und dritten Teil, aber mit dieser Geschichte hat Anne die Messlatte schon ziemlich hoch gesetzt.

5/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2021

emotional und tiefgründig!

0

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Die Personen kann ich erst am zweiten Blick erkennen, das gefällt mir sehr gut.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und durch die bildhaften Beschreibungen ...

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Die Personen kann ich erst am zweiten Blick erkennen, das gefällt mir sehr gut.
Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und durch die bildhaften Beschreibungen kann man problemlos in die Handlung eintauchen. Nach nur kurzer Zeit hat mich die Geschichte total eingesaugt und ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.
Die Geschichte erlebt man durch die Hauptprotagonistin Theo, welche mir von Beginn an äußerst sympathisch war. Ihre offene Art und auch ihren Humor mochte ich sehr gerne. Auch den zweiten Hauptprotagonisten Winston konnte ich gut leiden, man verliebt sich beim Lesen sofort in den geheimnisvollen, attraktiven Musiker. (Nur der Manbun müsste nicht unbedingt sein .) Auch Theos Großvater war ein wahnsinnig toller und liebenswürdiger Charakter. Besonders gut hat mir bei dem Buch gefallen, dass Tiere eine große Rolle spielen. Die Autorin überraschte uns Leser doch ein paar Mal mit spannenden Geheimnissen und überraschenden Wendungen.
Drama, aber auch große Gefühle machen das Buch lesenswert. Die Autorin hat mit ihren Worten mein Herz etliche Male zerrissen und zum Glück stückweise wieder zusammengesetzt. Für mich war es nicht nur eine 0815-Rockstar-Story, sondern überaus tiefgründig und emotional. Ich vergebe dafür gerne 5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

Sehr guter Debütroman!

1

In diesem Buch geht es um Theo und Winston. Aber eigentlich sind sie Dings und Instagram (das sind die Spitznamen).

Vorne weg, das Buch ist der Debütroman und MEGA GUT.

Der Schreibstil ist super so wie ...

In diesem Buch geht es um Theo und Winston. Aber eigentlich sind sie Dings und Instagram (das sind die Spitznamen).

Vorne weg, das Buch ist der Debütroman und MEGA GUT.

Der Schreibstil ist super so wie auch die Konversationen und die kleinen feinen Details der Geschichte. Ich mochte die beiden Hauptcharakter sehr gerne und auch die Nebenrollen waren toll.

Am Anfang haben mich die Nachrichten an die Mutter etwas verunsichert, da ich auf dem Tolino die Zeit und das Datum nicht genau angeschaut habe und nach jedem Kapitel wieder studiert hatte, wann die vorherige Nachricht gesendet wurde. Jedoch ab einem gewissen Zeitpunkt ergibt alles Sinn.

Die Gänsehaut und das nach Luft schnappen, wie aber auch die kleinen Pausen die ich machen musste beim Lesen, sind immer ein sehr gutes Indiz.

Ich hätte mir eine Triggerwarnung gewünscht, aber das ist eigentlich das einzige Makel, welches ich gefunden habe.

Das Buch ist super und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere