Cover-Bild Kalte Nacht
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Polizeiarbeit
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 11.03.2020
  • ISBN: 9783839263587
Anne Nordby

Kalte Nacht

Tom Skagens zweiter Fall
»›Hilfe! Hilfe, hört mich denn keiner? Bitte, ich will hier raus!‹ Keuchend lässt Tina den Kopf auf den Boden sinken. Der Geruch nach Erde ist überwältigend. Eine erste Erinnerung streift sie. Doch sie will die Bilder nicht sehen. Nicht jetzt, nicht morgen, niemals. Sie wartet auf die Erlösung - des Schlafes, der Ohnmacht, des Todes. Egal, was. Es ist zu furchtbar. Sie windet sich hin und her, will mit Gewalt verhindern, dass alles zu ihr zurückkommt. All ihre Fehler. Ihr Versagen.
Ein leises Knacken lässt sie aufschrecken. Mit aufgerissenen Augen lauscht sie in die Dunkelheit.
›Ist da jemand?‹«

Wenn sich der langgehegte Traum vom Ferienhaus in Schweden als Albtraum entpuppt …
Ein neuer Fall für Tom Skagen von der Sondereinheit Skanpol - zuständig für grenzüberschreitende Verbrechensbekämpfung zwischen Skandinavien und Deutschland.

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.08.2020

Für Krimi Leser ein Muss!

0

Ersteinmal möchte ich mich bei @netgallyde und dem @gmeinerverlag bedanken, die mir dieses E-Book zur Verfügung gestellt haben.
Und natürlich auch ein Danke an @anne.nordby.autorin die mir schöne Stunden ...

Ersteinmal möchte ich mich bei @netgallyde und dem @gmeinerverlag bedanken, die mir dieses E-Book zur Verfügung gestellt haben.
Und natürlich auch ein Danke an @anne.nordby.autorin die mir schöne Stunden mit ihrem Buch geschenkt hat.

Der deutsche Sonderermittler Tom Skargen, welcher sich eigentlich eine Auszeit nehmen will, wird zu einen Fall hinzugezogen, der sich in seinem Heimatort in Schweden ergeben hat.
Eine deutsche Familie wollte sich mit dem Hauskauf in Schweden einen langersehnten Traum erfüllen.
Aber dann, ein Unfall.
Der Vater und die größere Tochter sterben, die kleine Tochter, mit Downsyndrom, liegt schwer verletzt im Krankenhaus und die Mutter ist spurlos verschwunden.

Zusammen mit Maja, die er noch von früher kennt, begeben sich beide auf Spurensuche.
Zitat aus dem Buch :
"Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Verbrechen zu vertuschen."

Themen wie Rassismus, Gewalt, Missbrauch und Macht spielen eine große Rolle.

Fakt ist. Hier muss ich auch noch irgendwann mal den ersten Teil lesen. Erstens, weil mir der Schreibstil super gefallen hat und zum anderen finde ich Tom extrem interessant. Seine Sichtweise auf die Lage, wie er die Zusammenhänge erkennt und auf die Lösungen kommt.
Wechselnde Perspektiven der Protagonisten lassen das ganze dauerhaft spannend wirken. Man ist mitten drin und kann sich gut in die Emotionen rein denken.

Fazit: Ein hochspannender Schweden Krimi, mit einer fesselnder Geschichte.
Brutal, schockierend und oft überraschend
Für Krimi Leser ein Muss!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.04.2020

Kalte Nacht

0

Ein Ferienhaus, wie im Bilderbuch, mitten in Schwedens Wäldern. Gekauft von einer vermeintlichen Bilderbuch Familie. Der Vater der mit Leidenschaft und viel Eifer bei den Renovierungsarbeiten dabei ist. ...

Ein Ferienhaus, wie im Bilderbuch, mitten in Schwedens Wäldern. Gekauft von einer vermeintlichen Bilderbuch Familie. Der Vater der mit Leidenschaft und viel Eifer bei den Renovierungsarbeiten dabei ist. Eine kleine Tochter die seit Geburt an geistig behindert ist. Eine rebellierende Tochter im Teenager-Alter und eine völlig überforderte Mutter.
Eines Abends hört ein Waldarbeiter einen lauten Knall. Er läuft sofort vor die Tür und sieht direkt die Unfallstelle vor seinem Haus. Ein Wagen ist gegen einen Baum gerast. Darin ein Mann, mit einem kleinen Kind am Beifahrersitz, am Rücksitz eine Jugendliche. Der Vater überlebt den Unfall nicht, die Tochter am Beifahrersitz nur schwer verletzt. Die Jugendliche am Rücksitz war bereits vor dem Aufprall tot. Wer ist die Mutter? Wo befindet sie sich? Da es sich um eine deutsche Familie handelt, wird zu diesem Fall die Hilfe einer Sondereinhaut aus Deutschland in Anspruch genommen.
In Schweden beginnt nun die Suche nach der Mutter und Ehefrau Tina. Der Mörder der Tochter Lola wird gesucht. Denn das junge Mädchen ist keines natürlichen Todes gestorben. Ein kleines Dorf in denen es viele Gerüchte und Geheimnisse gibt und noch mehr Bewohner die schweigen.
Die Zeit rast nur so dahin, die Ermittler wissen dass es sehr unwahrscheinlich sein wird Tina noch lebend zu finden. Ein Wettlauf mit der Zeit, in dem sich einer der Ermittler mehr als einmal seiner tragischen Vergangenheit stellen muss.

Der Einstig ins Buch war rasant. Man ist sofort richtig dabei. Die Geschichte lässt sich schnell und flüssig lesen. Die Charaktere sind sehr gut konstruiert. Besonders Lola bleibt einem beim Lesen im Gedächtnis. Der Fall ist spannend aufgebaut und sehr verwirrend. Die Autorin führt den Leser mehr als einmal hinters Licht. Bis zum Ende bin ich was den Täter betrifft völlig im Dunkeln getappt.
Auch die familiäre Situation hat mich sehr oft verwirrt zurück gelassen. Die Auflösung dieses Rätsels sowie des gesamten Falles ist schlüssig.
Die Ermittler waren mir alle samt sympathisch. Die Ermittlungsarbeit nachvollziehbar und gut aufgebaut.
Ein Thriller der mir sehr gut gefallen hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere