Cover-Bild Right Here (Stay With Me)
(89)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 496
  • Ersterscheinung: 30.09.2021
  • ISBN: 9783736315853
Anne Pätzold

Right Here (Stay With Me)

Was, wenn mein Herz für das Eiskunstlaufen gemacht ist - aber der Rest von mir nicht?

Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem Überfluss haben ihre Eltern ihr jetzt ein Ultimatum gesetzt: Wenn Lucy beim nächsten Wettkampf nicht gewinnt, muss sie das Marketingstudium wieder aufnehmen, das sie so unglücklich gemacht hat. Ein einziger Monat bleibt Lucy, um ihre Kür zu perfektionieren. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen, der ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals irgendjemand zuvor. Eigentlich darf Lucy sich jetzt keine Ablenkung erlauben - zumal sie schnell bemerkt, dass Jules mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen hat ...

"Ich habe die LOVE-NXT-Trilogie verschlungen und geliebt. Es sind richtige Wohlfühlbücher, in die man sorglos versinken kann." KIELFEDER

Band 2 der Reihe, RIGHT NOW (KEEP ME WARM), erscheint am 25. März 2022.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2021

Wunderschön

0

Klappentext
Seit ihrer Kindheit ist Eiskunstlaufen Lucys größte Leidenschaft. Nur auf dem Eis fühlt sie sich frei, nur dort kann sie vergessen, dass in ihrem Leben so einiges nicht perfekt läuft - allem ...

Klappentext
Seit ihrer Kindheit ist Eiskunstlaufen Lucys größte Leidenschaft. Nur auf dem Eis fühlt sie sich frei, nur dort kann sie vergessen, dass in ihrem Leben so einiges nicht perfekt läuft - allem voran die Beziehung zu ihren Eltern. Diese haben ihr ein Ultimatum gesetzt: Entweder Lucy landet beim nächsten Wettkampf auf einem Podiumsplatz, oder sie muss ihr ungeliebtes Studium wieder aufnehmen und in das Familienunternehmen einsteigen. Zwei Monate bleiben ihr noch, in denen sie sich keine Ablenkung erlauben darf. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen. Jules, der gut aussehend und lustig ist und ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals zuvor. Dabei hat er mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen ...

Cover und Schreibstil
Ach, ich liebe das wunderschöne, zarte, sanfte und farblich so perfekt abgestimmtes Cover welches für mich einfach nur unfassbar gut die Protagonisten wiederspiegelt.
Der Schreibstil von Anne ist einfach nur poetisch und schön, ich kam gut in die Geschichte rein und es ist einfach nur eine Wohlfühlstory.

Inhalt und Fazit
Ich fang ja echt gerne mit dem Fazit an und auch hier mache ich das. Es ist ein Buch welches kein Feuerwerk im Sinn von dramatischen Gefühlen sondern ein Buch welches als Glut brennt. Es hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen, die Protagonisten sind liebevoll und so unfassbar realistisch. Hier bekommen wir eine Geschichte aus dem Leben mit Problemen wie jeder sie hat. Ich habe es geliebt, die Seiten sind nur so dahin geflogen obwohl es über 400 Seiten sind. Ich mag alle so sehr, ich mag Jules, ich mag Mika, der für mich so unfassbar mutig ist und für sein Alter einfach zu Erwachsen sein muss. Ich verstehe die Eltern von Lucy nicht, es grenzt für mich echt an Desinteresse obwohl sie natürlich auch einen Anteil daran hat. Reden hilft in so unfassbar vielen Fällen und trotzdem hab ich jede Seite echt so genossen.
Ihre beiden neugewonnen Freundinnen haben mich sehr unterhalten und fand ich einfach nur herrlich.
Ich danke dem Lyx Verlag für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.11.2021

„Er ist wie meine ganz eigene, private kleine Sonne.“

0

Lucy liebt das Eiskunstlaufen, es ist einfach alles für sie. Ein Leben außerhalb der Eisbahn kann und möchte sie sich gar nicht vorstellen. Doch ihre Eltern sind nicht begeistert von Lucy’s Traum, ihren ...

Lucy liebt das Eiskunstlaufen, es ist einfach alles für sie. Ein Leben außerhalb der Eisbahn kann und möchte sie sich gar nicht vorstellen. Doch ihre Eltern sind nicht begeistert von Lucy’s Traum, ihren Sport zum Beruf zu machen. Sie machen einen Deal, welcher besagt, dass Lucy den nächsten Wettbewerb gewinnen muss, oder sie würde ihr Marketing Studium wieder aufnehmen, welches sie gehasst hat. Noch dazu kommt, dass ihre Eltern Lucy nun in ein Praktikumsprogramm in ihrer Firma gesteckt haben, was ihr nicht in den strengen Trainingsplan passt.
Als wäre ihr Leben nicht jetzt schon stressig genug, hat Lucy auch noch einen Unfall, mit einem kleinen Jungen im Training.
Doch was, wenn dieser Unfall alles verändert und Lucy zu ihrem neuen Leben führt, von dem sie nicht gedacht hat, dass es sie glücklicher machen kann. Mit neuen Problemen, von denen sie niemals gedacht hätte, dass sie sie betreffen würden.

Die Geschichte um Lucy und Jules hat mich total gepackt. Keine Sekunde habe ich das Buch als langweilig empfunden.
Es geht hier wirklich um herzzerreißende Probleme, die mir wirklich die Tränen in die Augen getrieben haben (und ich weine nie, wirklich nie bei Büchern).

Lucy war mir schon immer sympathisch, schon von Anfang an, einfach weil ich sie so gut nachempfinden kann. Ich habe das Gefühl, dass manche Lucy nicht so gerne mögen werden. Wenn man nicht in ihrer Situation ist, kann es vielleicht etwas schwerer sein, ihre Probleme und Ängste zu verstehen.
Ich fand Lucy aber total authentisch und einfach ein toller Mensch.
SPOILER Wie sie sich um Jules und Mika gekümmert hat, als diese ihre Hilfe so sehr gebraucht haben war so unfassbar lieb von ihr. Klar, sollte das selbstverständlich sein, ist es aber leider nicht immer. Für die beiden hat Lucy ihren größten Traum aufgegeben und alles stehen und liegen gelassen und das ist sehr bewundernswert.

KEIN SPOILER
Jules ist total anders, als die Jungs in den meisten YA Büchern. Er ist kein Bad Boy und hat es nur auf das Eine abgesehen. Jules interessiert sich für Lucy und ihre inneren Werte, ihre Gefühle. So eine Art von Person möchte man einfach in seinem Leben haben. Auch, wie er sich um seinen kleinen Bruder Mika kümmert, ist total süß. Er stellt oft andere über sein eigenes Wohl und das ist wahrscheinlich auch sein größtes Problem.

Ich muss auch einfach nochmal was über Mika sagen. Mika ist einfach so unfassbar süß. Jedes Mal, wenn er in den Szenen dabei war, bin ich fast geschmolzen. So einen kleinen Bruder hätte ich auch gerne. Er ist einfach so ein liebenswertes Kind. Was er in seinem Alter schon erlebet hat, macht mich aber einfach nur traurig.

Beide Hauptprobleme in dem Buch drehen sich grundsätzlich über die Eltern. Oftmals haben Leute Probleme mit ihren Eltern, hier sind es aber zwei komplett andere. Eides wurde total authentisch und unfassbar emotional rübergebracht und ich bin nach wie vor total geflashed.

Anne Pätzolds Schreibstil ist einfach Hammer. Also wirklich, total fesselnd und emotional. Ich werde auf jeden Fall noch mehr von ihr lesen!

Ich kann wirklich jedem dieses Buch empfehlen. Ganz egal, ob ihr young adult eigentlich nicht mögt, ganz egal ob ihr kein Eiskunstlaufen mögt. Ich kann mir nicht vorstellen, wie einem dieses Buch nicht gefallen kann! Es hat unheimlich viele Facetten.


  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.11.2021

Ein Buch zum vorsichtig verlieben

0

Nachdem die NXT-Reihe von Anne für mich alles war und auch immer noch ist, habe ich mich natürlich sehr, sehr, sehr auf ein neues Buch der Autorin gefreut.

Erstmal: Das Cover! Holy, holy ist es schön. ...

Nachdem die NXT-Reihe von Anne für mich alles war und auch immer noch ist, habe ich mich natürlich sehr, sehr, sehr auf ein neues Buch der Autorin gefreut.

Erstmal: Das Cover! Holy, holy ist es schön. Und auch der Klappentext klingt so wundervoll, einfach ein Augenfang, hihi. Das Thema Eiskunstlauf hat mich direkt angesprochen! Ich bin ein großer Fan des Sports und könnte da ewig zuschauen. Umso gespannter war ich natürlich, wie das Thema im Buch aufgegriffen war und umgesetzt wurde.

Wir begleiten Lucy als Hauptprotagonistin und ich habe mich sofort verstanden gefühlt. All ihre Zweifel, die Ängste, ihre Gedanken wie Vielleicht, was wenn und Hilfe. Aber gleichzeitig ist sie auch unheimlich mutig und tough und sie hält so sehr an ihrem Traum fest. Auch wenn er mit jedem Sprung auf Schlittschuhen weiterweg scheint.
Als Gegenpart haben wir Jules. Er ist einfach nur toll. Nein ehrlich, so richtig charmant und höflich, respektvoll und gutherzig. Er war offen und ich mochte seine weiche Seite so sehr. Es hat Lucy wirklich gut ergänzt und er hatte auch immer eine sehr beruhigende Wirkung auf sie. Und auch während dem Lesen brachte seine Anwesenheit viel Ruhe mit.
Mika war mein Lieblingscharakter. Mika, Mika, Mika. Der Kleine war so süß und hat so wundervoll in die Geschichte gepasst. Hat sich unglaublich gut mit den Hauptprotagonisten ergänzt und immer, wenn von ihm die Rede war, musste ich ein bisschen Lächeln. Dieser Charakter ist sehr gut gelungen!!!

Annes Bücher haben generell die Wirkung auf mich, dass ich alles umarmen will. Die einzelnen Kapitel, die Chataltere, die Gefühle. So auch hier. Wer eine dramageladene, hochspektakuläre Liebesgeschichte erwartete, ist hier allerdings falsch. Die Beziehung zwischen Lucy und Jules entwickelt sich unglaublich langsam und sachte, was mich aber nicht gestört hat. Es war eher realistischer und ich konnte dem Verlauf mit gutem Verstand folgen. Alle Gespräche der beiden waren Goldwert! Alle!

Ein Buch zum vorsichtig verlieben, man liest zwischen Eis und Wärme eine unfassbar leichte Liebesgeschichte und das tut einfach gut. Durch Annes Worte fühle ich mich immer sehr verstanden und nicht so allein und das ist ein unfassbar schönes Geschenk.

PS: Brauche jetzt ganz schnell Band 2 und Marleigh & Aaron! Ahhh!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.11.2021

☆𝚁𝚒𝚐𝚑𝚝 𝚑𝚎𝚛𝚎☆

0

𝔸𝕦𝕥𝕠𝕣/𝕚𝕟: Anne Pätzold
𝕍𝕖𝕣𝕝𝕒𝕘: Lyx

🌾𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥🌾
Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen ...

𝔸𝕦𝕥𝕠𝕣/𝕚𝕟: Anne Pätzold
𝕍𝕖𝕣𝕝𝕒𝕘: Lyx

🌾𝕀𝕟𝕙𝕒𝕝𝕥🌾
Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem Überfluss haben ihre Eltern ihr jetzt ein Ultimatum gesetzt: Wenn Lucy beim nächsten Wettkampf nicht gewinnt, muss sie das Marketingstudium wieder aufnehmen, das sie so unglücklich gemacht hat. Ein einziger Monat bleibt Lucy, um ihre Kur zu perfektionieren. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen, der ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals irgendjemand zuvor. Eigentlich darf Lucy sich jetzt keine Ablenkung erlauben zumal sie schnell bemerkt, dass Jules mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen hat...

📚𝕄𝕖𝕚𝕟𝕖 𝕄𝕖𝕚𝕟𝕦𝕟𝕘 📚

👫ℂ𝕙𝕒𝕣𝕒𝕜𝕥𝕖𝕣𝕖👫
Fangen wir mit Lucy an. Sie ist aus meiner Sicht ein so unglaublich starker Charakter und mir hat ihre Entwicklung im Verlauf des Buches ubglaublich gut gefallen. Ich habe mich mit jedem ausversehen ausgesprochenem Satz ein bisschen mehr in sie und ihr Gedankenchaos verliebt.
Bei Jules ging es mir da nicht viel anders. Er war mir mit seiner liebevollen und beschützenden Art vom ersten Satz an total sympathisch.
Ein persönliches Highlight waren für mich auch die Nebencharaktere wie z.B. Hannah oder Mika, welche ich einfach nur ins Herz schließen konnte.

📝𝕊𝕔𝕙𝕣𝕖𝕚𝕓𝕤𝕥𝕚𝕝 📝
Nachdem mich der Schreibstil von Anne Pätzold in der NXT-Reihe absolut umgehauen hat, hatte ich sehr hohe Ansprüche an den Schreibstil von Right here. Und ich wurde nicht enttäuscht. Right here ist unglaublich gefühlsvoll und flüssig geschrieben und hat mich total mitgerissen.

☁️𝕀𝕕𝕖𝕖/𝕌𝕞𝕤𝕖𝕥𝕫𝕦𝕟𝕘 ☁️
Da ich schon 1 Buch mit dem Thema Eiskunstlauf gelesen habe, war ich sehr gespannt was dieses Mal auf mich zukommt. Und ich bin sehr positiv überrascht worden. Die Idee hinter dem Buch ist sehr emotional und flüssig umgesetzt worden und es hat mir sehr gefallen mehr über Eiskunstlauf zu lesen, weshalb ich auc  schon sehr gespannt auf den nächsten Band bin.

🗂𝔽𝕒𝕫𝕚𝕥🗂
Das Lesen von Büchern von Anne Pätzold ist für mich wie nach Hause kommen. Unglaublicher Schreibstil, tolle und echte Charaktere und wie der erste Sonnenstrahl nach tagelangem Regen.

4.5/𝟝☆

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2021

„hallo Wohlfühl- und Herzensbuch“

0

Inhalt:
Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem ...

Inhalt:
Es gibt nichts auf der Welt, das Lucy mehr liebt als das Eiskunstlaufen - wäre da nicht die Tatsache, dass sie es nach wie vor nicht geschafft hat, einen dreifachen Rittberger zu landen. Zu allem Überfluss haben ihre Eltern ihr jetzt ein Ultimatum gesetzt: Wenn Lucy beim nächsten Wettkampf nicht gewinnt, muss sie das Marketingstudium wieder aufnehmen, das sie so unglücklich gemacht hat. Ein einziger Monat bleibt Lucy, um ihre Kür zu perfektionieren. Doch ausgerechnet da lernt sie Jules kennen, der ihr Herz schneller schlagen lässt als jemals irgendjemand zuvor. Eigentlich darf Lucy sich jetzt keine Ablenkung erlauben - zumal sie schnell bemerkt, dass Jules mit seinen ganz eigenen Dämonen zu kämpfen hat ...

Meinung:
Zuerst müssen wir einen Moment stoppen und einfach dieses Cover bewundern. Jaa, hat eigentlich keinen Einfluss auf eine Rezi, aber es ist so wunderwunderschön!

Genauso wunderschön ist auch Annes Schreibstil (bäm, Überleitung xD). Sie trifft einfach genau die richtigen Töne, die sich federleicht anfühlen, durch den ganzen Körper vibrieren und sich um meine Seele legen.
Das Buch ist komplett aus Lucys Sicht erzählt und auch wenn ich meistens gern beide PoVs lese, störte es mich nicht, dass wir hier nur in Lucys Kopf stecken. Denn der hat es ganz schön in sich. Lucy ist eine sehr introvertierte, verkopfte Person und das zeigt Anne durch all ihre Gedankengänge und das recht dicke Buch mit fast 500 Seiten (für das Genre) wirklich gut. Überhaupt konnte ich mich sehr gut mit Lucy identifizieren, spürte ihre Unsicherheit und viel zu oft waren Lucys Gedanken erschreckend ähnlich zu meinen eigenen.
Jules ist…Jules. Er ist lieb, einfühlsam, gefühlvoll und rundum toll. Ich mag ja meistens die Bösen in Büchern, aber Jules kann man einfach nicht nicht mögen. :D Auch die anderen Charaktere waren alle auf ihre Art einzigartig und wundervoll. Hannah und Eiza, die Lucy so tolle Freundinnen werden und ganz besonders Mika, der mein Herz innerhalb weniger Sätze erobert hat. :) Und nicht zu vergessen: Bunny, der heimliche Star oder auch der Grund, warum ich mir Hasenställe ansehe, ohne einen eigenen zu haben. xD

Das Buch hat einen absoluten Wohlfühlcharme! Ich konnte mich so so so gut fallen lassen, alles um mich ausblenden und habe mich in dem ruhigen Tempo einfach pudelwohl gefühlt. Das war genau das, was ich in dem Moment brauchte, weil diese ruhige Geschichte der perfekte Gegenpol zu meiner Außenwelt war. Ich weiß, dass manche die fehlende Spannung eben zu ruhig fanden, aber für mich war es wie gesagt genau das Richtige.

Right Here ist für mich ein absolutes Wohlfühl- und Herzensbuch geworden und ich weiß jetzt schon, dass ich in stressigen Zeiten wieder zu Lucy aufs Eis kehren werde.

Achja, wer mir auch richtig unter die Haut ging, war Aaron: der Protagonist von Band zwei und ebenfalls Mitglied in Lucys Verein. Ich liebe es ja, wenn bei Companion-Büchern die folgenden Protagonist:innen schon eingeführt werden und hab mich anfangs also einfach gefreut, Aaron schon ein bisschen kennenzulernen. Nun, sagen wir einfach, es ging ein bisschen über „etwas kennenlernen“ hinaus und ich wollte so sehr in die Seiten krabbeln und Aaron in den Arm nehmen (sorry Jules!). Jetzt freue ich mich wirklich noch mehr auf den nächsten Band.

Fazit:
Right Here hat mein Herz Pirouetten tanzen lassen.
Annes Schreibstil macht es einem so unglaublich einfach, sich in ihren Worten zu verlieren.
Diese Geschichte hat mir für 500 Seiten ein Zuhause, eine Zuflucht, gegeben, von dem ich nicht wusste, dass ich es brauchte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere