Cover-Bild When We Fall

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783736313057
Anne Pätzold

When We Fall

"Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt."

Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können - egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen ...

"Anne Pätzold hat eine zauberhafte Liebesgeschichte geschrieben, bei der sich die Seiten wie ein Zuhause anfühlen." MONA KASTEN über WHEN WE DREAM

"Ella und Jae-yong werden immer einen Platz in meinem Herzen haben - WHEN WE DREAM ist ein absolutes New-Adult-Highlight." ZWISCHEN PRINZEN UND BAD BOYS

~ 우리가 사랑할 때 ~

Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:

1. When We Dream
2. When We Fall
3. When We Hope (30.12.2020)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.09.2020

„The Heart wants, what it wants.“

0

❞ »𝐖𝐨 𝐡𝐚𝐬𝐭 𝐝𝐮 𝐝𝐢𝐜𝐡 𝐝𝐢𝐞 𝐥𝐞𝐭𝐳𝐭𝐞𝐧 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞 𝐦𝐞𝐢𝐧𝐞𝐬 𝐋𝐞𝐛𝐞𝐧𝐬 𝐯𝐞𝐫𝐬𝐭𝐞𝐜𝐤𝐭?« - »𝐕𝐞𝐫𝐦𝐮𝐭𝐥𝐢𝐜𝐡 𝐳𝐰𝐢𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐢𝐫𝐠𝐞𝐧𝐝𝐰𝐞𝐥𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐁𝐮𝐜𝐡𝐬𝐞𝐢𝐭𝐞𝐧 𝐯𝐞𝐫𝐠𝐫𝐚𝐛𝐞𝐧.« ❝ (S.229)

Darum geht es:

Nach dem dramatischen Ende zwischen Ella und Jae-Yong ...

❞ »𝐖𝐨 𝐡𝐚𝐬𝐭 𝐝𝐮 𝐝𝐢𝐜𝐡 𝐝𝐢𝐞 𝐥𝐞𝐭𝐳𝐭𝐞𝐧 𝐉𝐚𝐡𝐫𝐞 𝐦𝐞𝐢𝐧𝐞𝐬 𝐋𝐞𝐛𝐞𝐧𝐬 𝐯𝐞𝐫𝐬𝐭𝐞𝐜𝐤𝐭?« - »𝐕𝐞𝐫𝐦𝐮𝐭𝐥𝐢𝐜𝐡 𝐳𝐰𝐢𝐬𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐢𝐫𝐠𝐞𝐧𝐝𝐰𝐞𝐥𝐜𝐡𝐞𝐧 𝐁𝐮𝐜𝐡𝐬𝐞𝐢𝐭𝐞𝐧 𝐯𝐞𝐫𝐠𝐫𝐚𝐛𝐞𝐧.« ❝ (S.229)

Darum geht es:

Nach dem dramatischen Ende zwischen Ella und Jae-Yong setzt der zweite Band genau an dieser Stelle an: dem Auftauchen des gemeinsamen Fotos. Doch die beiden dürfen nicht zusammen sein, denn Jae-yong ist und bleibt ein bekannter Weltstar, während Ella eine einfache Studentin aus Chicago ist. Und obwohl beide wissen, dass eine Trennung das einzig richtige ist, spricht das Herz eine andere Sprache. Denn seien wir mal ehrlich, wann hat der Kopf jemals eine gute Herzenssache entschieden?


Meine Meinung:

Um diese Rezension zu verfassen habe ich mich extra in eine weiche Decke eingekuschelt und eine Kerze angezündet, um die Wohlfühlatmosphäre für euch zu schaffen, die ich während des ganzen Buches verspüren dürfte. Deswegen wünsche ich euch gemütliche Minuten mit dieser Rezension.

Lange habe ich auf dieses Buch mit dem wunderschönen pastellpink-lilafarbene Cover hingefiebert. Und dann konnte ich es am Erscheinungstag endlich in den Händen halten und wieder in die Welt von Ella und Jae-yong eintauchen. Diese Welt hat mich nach dem Cliffhanger zunächst wieder emotional heilen können, bloß um mich im Endeffekt wieder zu zerstören.

Ella und Jae-yong sind nicht bloß irgendwelche Buchcharaktere. Ganz und gar nicht. Sie wachsen einem von jeder umgeblätterten Seite noch mehr ans Herz. Dabei ist es lediglich ihre Art und Weise, wie sie mit bestimmten Situation und miteinander umgehen. Anne schafft es einfach, dass man sich so unfassbar gut in die Charaktere hineinversetzen kann und von Anfang an mit ihnen mitfiebert. Ihr Schreibstil ist, wie auch schon im ersten Band, vom ersten Satz mitreißend, emotional und einfach nur schön. Sie wählt ihre Worte mit so viel bedacht, dass ich nicht hinterherkam meine Lieblingszitate herauszuschreiben. Das Buch konnte ich dementsprechend auch gar nicht erst aus der Hand legen.

Ich hatte zu Beginn ein bisschen Bammel um Ella und wie sie mit der gesamten Situation umgeht, da sie ja doch eher ein zartes und sanftes Wesen ist, aber wie sie versucht ihr Leben wieder ganz normal auf die Kette zu kriegen ist einfach faszinierend. Kein bisschen realitätsfern sondern schön logisch und nachvollziehbar. Aber dann drängt sich eben wieder das richtige Leben, mit all seinen Schattenseiten in den Vordergrund. Und man fühlt mit Ella, dass da einfach was wichtiges fehlt. Jae-yong ist ein schöner Charakter. Nicht das plumpe schön bezögen auf das Aussehen, sonder schön im Sinne von herzlich, liebevoll und gutmütig. Er hat seine Ecken und Kanten, die ihn herrlich realistisch machen. Sein Umgang mit Ella, also der Zuspruch, die Babyschritte und die Ermutigungen sind etwas, das ihn zu einem einzigartigen und schönen Charakter macht. Aber nicht nur die beidem Hauptprotagonisten haben sich in mein Herz geschlichen. Liv, Mel,Erin und ja, sogar Jae-yongs Bandmitglieder haben ebenfalls einen Platz in meinem Herzen, denn sie sind nicht minder liebevoll beschrieben. Freundschaft und Harmonie wird hier großgeschrieben.

Es ist schwierig die richtigen Worte zu finden um wirklich das zu beschreiben, was man fühlt. Und umso schwieriger ist es, mit diesem absolut bösen Cliffhanger bis Dezember warten zu müssen.

Liebe Anne, ich weiß nicht wo die letzten Seiten geblieben sind, so schnell hab ich noch kein Buch zu Ende gelesen, aber ich bin dir so unglaublich dankbar. Dankbar für diese Reihe, dankbar für mein Wohlfühlbuch und dankbar für ein absolutes Herzensbuch.


Fazit:

Anne Pätzold hat schon mit „When we Dream“ einen kleinen Rückzugsort für mich geschaffen, der sich mit „When we Fall“ nur vergrößert hat. Die „NXT“-Reihe ist vieles. Eine Geschichte zum Verlieben. Eine Geschichte zum Wohlfühlen. Ein absolutes Herzensbuch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.09.2020

Kopf gegen Herz. Angst gegen Schmerz. Wie viel Risiko ist die Liebe wert ?

0

Ich konnte es kaum erwarten: Endlich ist der zweite Band der „LOVE NXT“- Reihe erschienen !!! Endlich bin ich dazu gekommen, ihn zu lesen !!!

Wenige Wochen sind seit dem Treffen in New York vergangen. ...

Ich konnte es kaum erwarten: Endlich ist der zweite Band der „LOVE NXT“- Reihe erschienen !!! Endlich bin ich dazu gekommen, ihn zu lesen !!!

Wenige Wochen sind seit dem Treffen in New York vergangen. Wenige Wochen, die Ella wie eine Ewigkeit erscheinen. Eine Ewigkeit voller Schmerz. Denn sie vermisst Jae-yong so sehr. Obwohl sie es nicht sollte. Nicht dürfte. Schließlich hat sich nichts geändert, das Management verbietet eine Beziehung der beiden strikt und das wird so bleiben. Außerdem sind Ellas Schwestern und ihre beste Freundin Erin nicht einverstanden. Die Spannungen mit diesen drei wichtigsten Menschen in ihrer Welt machen ihr zusätzlich zu schaffen.
Aber der Horror kommt erst noch. Denn plötzlich taucht das Foto von ihr und Jae-yong erneut im Netz auf- sie wurde erkannt. Ihr Leben steht Kopf und als Jae-yong wieder anfängt mit ihr zu texten, ist das Chaos perfekt. Doch wie wird Ella sich entscheiden ? Ihr Kopf kennt die möglichen Konsequenzen. Ihr Herz kennt dafür den Schmerz, der sie beherrscht, wenn sie keinen Kontakt mit Jae-yong haben kann.
Darf sie anfangen, endlich Entscheidungen mit dem Kopf zu fällen ? Oder wird sie damit nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen, die sie liebt, ins Unglück stürzen ?

Nachdem ich vom ersten Band quasi sprachlos begeistert war, bin ich mit gemischten Gefühlen an „When we Fall“ heran gegangen. Ich wusste, ich dürfte nicht zu hohe Erwartungen haben, denn es ist immer sehr schwer, mit einem zweiten Band zu überzeugen. Man hört es von vielen Autoren und ich kann es absolut nachvollziehen, welcher Druck auf einen beim Schreiben da lastet. Trotzdem habe ich mich natürlich mega auf die Fortsetzung gefreut. Ob sie mich nun überzeugen konnte, verrate ich euch jetzt. Also nachdem ich noch erwähnt habe (das ist vielleicht wichtig), dass ich mich nicht als K-Pop-Fan bezeichnen würde

Der Einstieg in die Geschichte ist mir super einfach gelungen. Ich hatte gar nicht das Gefühl, als wären ein paar Monate vergangen, seitdem ich den letzten Satz von „When we Dream“ gelesen habe. Sofort war ich wieder in Ellas Welt drin. Konnte mich auch dieses Mal absolut mit ihrem Charakter, ihren Gedanken und Gefühlen identifizieren. Ich habe mit ihr gelitten und mich mit ihr gefreut. Und auch die übrigen Charaktere sind so toll wie eh und je.
Die Handlung plätschert in einem gemächlichen Tempo vor sich hin. Sie dreht sich nicht im Kreis (wie ich durch den Klappentext befürchtet hatte), sondern geht immer schön weiter. Und ich war echt begeistert, dass es nicht zu schnell ging. Bei vielen Romanen macht die Entwicklung plötzlich riesen Sprünge, als wolle der Autor das Buch endlich zu Ende bringen, den Charakteren das Happy End so schnell wie möglich gewähren. Aber nicht bei Anne Pätzold. Sie schuf auch mit „When we Fall“ eine Liebesgeschichte, die schon fast außerhalb unseres Vorstellungsvermögens liegt, nichtsdestotrotz aber sehr greifbar und nachvollziehbar erzählt ist. Mit einer großen Portion Gefühle, einer guten Prise Humor und ganz viel Leidenschaft. Zum Beispiel für Musik, Kunst oder auch süße Leckereien. Und all diese Dinge sind so großartig und gleichzeitig poetisch beschrieben, dass der Leser das Gefühl hat, Jae-yongs Stimme mit eigenen Ohren lauschen, Ellas Zeichnung mit eigenen Augen bewundern und die köstlichen Cupcakes selbst verspeisen darf.

Und bei all diesen wunderbaren Dingen kommt im zweiten Band auch der Tiefgang nicht zu kurz. Band 1 war doch sehr „Rosa“, was mich allerdings nicht gestört hat, weil es einfach gepasst hat. Für Band 2 brauchte man aber einfach noch etwas Anderes, Neues, und das waren die viele ernste Themen. Klar, die „LOVE NXT“-Reihe steht nun wirklich nicht für Tiefe, dafür gibt es auch ganz andere Romane. Aber die ernsten Themen waren eine gelungen Abwechslung und brachten eine gewisse Vielfalt ins Buch, da jedes Thema nicht zu sehr vertieft wurde. Nun kann natürlich der ein oder andere sagen, das wäre ihm zu oberflächlich . Ich habe das nicht so empfunden, sondern die Abwechslung geliebt!

Fazit:
„When we Fall“ ist eindeutig eine gelungene Fortsetzung und ein toller zweiter Band, der nichts zu wünschen übrig lässt. Ich weiß jetzt schon, dass die „LOVE NXT“-Reihe meine liebste werden wird und kann deshalb den finalen Band kaum erwarten. Vielleicht aber auch, weil das Ende von Band zwei ziemlich fies und sooo offen war. Ich merke, ich schweife ab, deshalb: Dieses Buch bekommt von mir natürlich 5 von 5 Sterne und ich kann es an jeden weiterempfehlen, dem „We we Dream“ gefallen hat. Übertoppen kann es Band 1 zwar nicht, aber das ist wohl auch unmöglich. Trotzdem steht fest, dass ich „When we Fall“ liebe !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Suchtpotenzial

0

Ich liebe es auch ohne Bezüge zu Kpop verstehe ich alles gut und zähle die Tage bis Dezember wenn der neue Teil erscheint.
Auch wenn ich fand das nicht so viel wie im 1. Band passiert ist, ist es trotzdem ...

Ich liebe es auch ohne Bezüge zu Kpop verstehe ich alles gut und zähle die Tage bis Dezember wenn der neue Teil erscheint.
Auch wenn ich fand das nicht so viel wie im 1. Band passiert ist, ist es trotzdem sehr gut und schön zu lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann sich darin fallen lassen und verlieren. Auch das Cover ist wieder der Hammer!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Eine tolle Geschichte mit ganz besonderen Charakteren

0

Ich habe bei einigen Rezensionen gelesen, dass sie finden das in der ersten Hälfte des Buches wenig passiert und ja ich würde zustimmen dass sie nicht wirklich spannend war, aber ganz ehrlich? Es war mir ...

Ich habe bei einigen Rezensionen gelesen, dass sie finden das in der ersten Hälfte des Buches wenig passiert und ja ich würde zustimmen dass sie nicht wirklich spannend war, aber ganz ehrlich? Es war mir sowas von egal.
Ich war einfach glücklich wieder in der Welt von Ella und Jae- yong zu sein und ganz davon abgesehen mag ich Ellas Schwestern und besonders Liv total gerne, um die es zu Beginn vermehrt ging. Auch Anne Pätzold hat es mir wieder leicht gemacht in die Geschichte reinzufinden und mit Ella zu leiden und zu lachen. Kurzum ich liebe einfach alles an der Story.
Ich mochte es das Ella sich in der Geschichte weiterentwickelt und Fehler nicht wiederholt, obwohl sie natürlich trotzdem mit dem Feuer spielt.
Jae-yong mochte ich auch noch genauso gerne wie im ersten Band, denn er ist einfach so unglaublich süß. Aber man spürt auch seine innere Zerrissenheit und seinen Wunsch es allen Parteien recht zu machen, was leider nicht möglich ist.
Ich finde das der Konflikt zwischen Pflicht und dem eigenen Wünschen von Ella und Jae-yong gut herausgearbeitet wurde und ich habe die ganze Zeit gehofft, dass die beiden eine gemeinsame Lösung finden würden.
Das ganze Thema rund um K-Pop wurde auch in diesem Band wieder toll dargestellt und vielleicht sogar noch mehr thematisiert als im ersten Band. Man merkt einfach das die Autorin selbst ein Fan ist, denn die Freude zu diesem Thema springt einen aus den Seiten praktisch an. Das ist auch einer der Gründe warum ich die Geschichte und die K-Pop Thematik so gerne mag, selbst wenn ich nicht glaube das es meine Musik wird.
Insgesamt sind Ella und Jae- yong einfach zwei ganz besondere Charaktere und ich bin unglaublich froh ihre Geschichte entdeckt zu haben, denn sie gehört jetzt schon zu meinen Jahreshighlights.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Ella und Jae-yong, eine etwas andere Liebesgeschichte

0

Die Story von Ella und Jae-Yong ging mit When We Fall in die 2. Runde und ich muss sagen, ich war sehr sehr skeptisch, ob mir das Buch besser gefallen wird als der Erste. Ob das der Fall war, ihr werdet ...

Die Story von Ella und Jae-Yong ging mit When We Fall in die 2. Runde und ich muss sagen, ich war sehr sehr skeptisch, ob mir das Buch besser gefallen wird als der Erste. Ob das der Fall war, ihr werdet es in meiner Rezension erfahren.

Zu Beginn des Buches war ich auf jeden Fall ein wenig ernüchternd, weil es nicht da begann wo der letzte Teil quasi aufgehört hat. Aber, ich wurde durch weiterlesen belohnt und habe das Warum schnell verstanden. Ich muss wirklich ehrlich sagen, dass der Schreibstil von Anne Pätzold super angenehm und so schnell zu lesen ist, dass man gar nicht merkt, wie weit man schon im Buch ist. Die Seiten sind wirklich an mir vorbei geflogen und man merkt die Liebe zum Detail und vor allem aber auch die Liebe zu den Charakteren.

Ella ist wirklich ein sehr unscheinbares und zurückhaltendes Mädchen, aber ich finde sie hat in When We Fall eine so tolle und erkennbare Entwicklung hingelegt, dass ich froh bin dem Ganzen noch eine Chance gegeben zu haben. Ihre Beziehung zu Jae-Yong ist zwar sehr ungewöhnlich, aber zugleich zuckersüß und herzerwärmend. Jae-Yong ist ein richtiger Kavalier und es ist auch mal angenehm nicht den typischen Bad-Boy vor Augen zu haben. Außerdem finde ich, dass sich beide Charaktere passend zu ihren Beschreibungen verhalten und nicht irgendwie unrealistisch agieren, das hat mir wirklich sehr gut gefallen.

Ich finde auch, dass die Autorin die Settings in dem Buch besser gewählt hat, als in Band 1 und es kam mehr Schwung in die Geschichte, vor allem auf den letzten 150 Seiten. Und dafür bin ich wirklich dankbar, denn ich bin sehr sicher, das Band 3 ebenfalls bei mir einzieht. Ich will schließlich wissen, ob es für die Beiden ein Happy End geben wird oder nicht.

Dieses Buch ist definitiv ein Buch mit hohem Wohlfühlfaktor und man sehr gut dabei abschalten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere