Cover-Bild When We Fall
(22)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.08.2020
  • ISBN: 9783736312623
Anne Pätzold

When We Fall

"Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt."

Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können - egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen ...

"Anne Pätzold hat eine zauberhafte Liebesgeschichte geschrieben, bei der sich die Seiten wie ein Zuhause anfühlen." MONA KASTEN über WHEN WE DREAM

"Ella und Jae-yong werden immer einen Platz in meinem Herzen haben - WHEN WE DREAM ist ein absolutes New-Adult-Highlight." ZWISCHEN PRINZEN UND BAD BOYS

~ 우리가 사랑할 때 ~

Die LOVE-NXT-Reihe von Anne Pätzold:

1. When We Dream
2. When We Fall
3. When We Hope (30.12.2020)

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.09.2020

Ein 460 Seiten langer Lückenfüller

0

„Es klingt, als hätte jemand ein Buch nur für dich geschrieben.“ Sie zögerte einen Moment, ehe sie weitersprach. „Und wenn ich es lesen würde, fände ich es bestimmt toll. Aber… das hier ist nicht fiktiv. ...

„Es klingt, als hätte jemand ein Buch nur für dich geschrieben.“ Sie zögerte einen Moment, ehe sie weitersprach. „Und wenn ich es lesen würde, fände ich es bestimmt toll. Aber… das hier ist nicht fiktiv. Ich habe Angst, dass du noch mal hinfällst und ich dir von hier aus nicht helfen kann, weil ein offenes Ohr und ein paar Worte nicht ausreichen.“

Die Geschichte von Ella und Jae-Yong hat mich in „When we Dream“ begeistert. Es hat sich hier für mich eine ganze neu Welt aufgetan. Die koreanische Kultur und von allem auch K-Pop kannte ich vorher gar nicht, von daher hat mich dieser Auftakt fasziniert. Es wird eine Welt aufgezeigt, in der ein Plattenlabel einem Star verbieten darf, eine Beziehung zu führen. Ella und Jae-Yong dürfen somit nicht zusammen sein. Der Start in den zweiten Teil ist somit nicht sonderlich glücklich.

Ella muss nicht nur über die Trennung hinweg kommen, sondern sich auch damit abfinden, dass ihre beste Freundin nach wie vor in Australien ist und dass sie ein Fach studiert, dass sie nicht mag. Dies waren alles Probleme, die bereits vor der ersten Seite dieses Buches bekannt waren. Da ich wusste, dass es sich um eine Trilogie handelt, war mir bewusst, dass nicht alle Fragen in diesem Teil geklärt werden würden. Was mich jedoch gewundert hat war, dass sich an diesen Themen einfach gar nichts ändert. Das Buch endet quasi mit genauso vielen offenen Fragen, wie es gestartet hat. Das fand ich sehr unbefriedigend, da es hier keinerlei Entwicklung gab. Damit hätte man sich dieses Buch auch sparen können und die Geschichte auf lediglich zwei statt drei Bände aufteilen können.

Die Sprache ist wieder sehr angenehme. Die Handlung ist gespickt von kleinen, amüsanten Chats. Es wirkt sehr authentisch wie die beiden Hauptpersonen miteinander umgehen. Im realen Leben ist einen Kennenlernen ähnlich und das mag ich hier. Das war für mich eigentlich das einzig Gute an diesem Buch. So schön der erste Teil auch war, konnte die Fortsetzung nicht an diese anknüpfen. Es war in Ordnung zu lesen, aber es war zugleich auch unnötig. Vielleicht wird der Abschluss der Trilogie besser, weil dann endlich ein paar Fragen geklärt werden, aber ich schätze, dass dieses Buch mir die Lust auf K-Pop verdorben hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Rezension

0

Erster Satz:
»Wenn du noch länger auf das Blatt starrst, fängt es Feuer.«
Meine Meinung:
Kennt ihr das, wenn ihr denkt jetzt wäre das perfekte Ende und dann kommt da noch ein weiteres Buch um die Ecke. ...

Erster Satz:
»Wenn du noch länger auf das Blatt starrst, fängt es Feuer.«
Meine Meinung:
Kennt ihr das, wenn ihr denkt jetzt wäre das perfekte Ende und dann kommt da noch ein weiteres Buch um die Ecke. Das dachte ich mir bei diesem. Ich war gespannt auf den zweiten Teil der LOVE-NXT-Reihe und freute mich drauf wieder in die Welt von Ella und Jae-yong abzutauchen. Das Buch hat mir auch wieder gut gefallen und ich konnte endlich heraus finden, wie es nach dem Cliffhanger weiter ging. Doch irgendwie finde ich, dass die Liebesgeschichte von den zweien hier ein gutes Ende hätte finden können. Aber vielleicht werde ich auch mit dem dritten Teil eines besseren belehrt. Mal schauen.
Ich bin zwar kein K-Pop Fan, doch in diesem Teil wird die K-Pop-Welt noch genauer beschrieben ohne aufdringlich zu wirken.Auch das Umfeld von Ella lernt man besser kennen. Den Zusammenhalt von Familie und Freunde spürt man richtig.
Die Beziehung der beiden fühlt sich auch sehr echt an, da sie miteinander reden und aus Erfahrungen lernen. Manchmal ist also ein bisschen weniger Dramatik besser.
Was ich am Cover toll finde, dass es wieder schlicht und doch zugleich bezaubernden ist. Es passt gut zum ersten Teil, da Farbe und Linien jeweils vorhanden sind.
Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Buchsternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.09.2020

Entspannte Fortsetzung

0

Einsamkeit. Das ist das vorherrschende Gefühl für Ella. Seit dem großen Konflikt reden ihre Schwestern kaum mit ihr, Erin ist immer noch in Australien und er...ist weg. Weit weg. Und so stürzt sie in ein ...

Einsamkeit. Das ist das vorherrschende Gefühl für Ella. Seit dem großen Konflikt reden ihre Schwestern kaum mit ihr, Erin ist immer noch in Australien und er...ist weg. Weit weg. Und so stürzt sie in ein großes schwarzes Loch und fühlt sich so allein. Ach, was habe ich mit ihr gelitten! 🥺
Schon der erste Teil hat mich wirklich positiv überrascht, denn ich kann nicht behaupten, dass ich ein Faible für Asien und K-Pop habe. Doch die Autorin hat das Thema so schön als Rahmen und Gerüst erbaut, dass es mich nicht gelangweilt, nicht erdrückt hat. Es umschließt die zarte erste Liebe zwischen Ella und Jae und verleiht ihr einen eigenen Touch. Zuletzt lief es für unsere beiden Süßen nicht besonders rosig, sodass Ella gezwungen ist, sich etwas neu zu orientieren. Der zweite Teil war für mich insgesamt melancholischer und etwas weniger mitreißend als der Vorgänger. Dafür konnte die Fortsetzung in anderen Bereichen durchaus mehr punkten. Ella erschien mir insgesamt etwas erwachsener, weniger naiv und hat einen stolzen Schritt gewagt. Ihre Entwicklung war gut nachvollziehbar und nicht zu aprubt. Ich habe mich sehr darüber gefreut! 🥰 Doch genauso wie sie leidet auch Jae und das sogar recht offensichtlich. Vor allem Ellas Schwester bemerkt dies als großer Fan der Band ganz genau. Welchen Weg werden sie gehen? Es scheint keine Möglichkeit zu geben, zusammen zu sein, doch getrennt voneinander fühlen sie sich furchtbar. Als sich dann obendrein große Schwierigkeiten in Ellas Familie ergeben, setzt dies dem ganzen die Krone auf. Und der eine, den sie braucht, ist nicht da. 💔
So scheint zum Schluss das Kartenhaus wieder völlig einzustürzen. Wird Ella erneut die innere Stärke finden all das zu überstehen?
Insgesamt ist die Fortsetzung nicht übermäßig dramatisch sondern vorrangig emotional. Wer große Action oder mehr Ereignisreichtum erwartet, wird hier nicht so viel mehr bekommen als im ersten Teil. Mich persönlich hat das überhaupt nicht gestört. Die Story lässt sich leicht und zügig erfassen und fordert den Leser nicht. Der lockere Schreibstil passt sehr gut dazu und ich konnte mich entspannt berieseln lassen. Ich bin gespannt wie diese süße Lovestory mit Promistatus enden wird. ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

Süß wie Zuckerwatte

0

Oh was habe ich mich auf die Fortsetzung von „When we dream“ von Anne Pätzold gefreut .Bei dem Cover war ich einfach nur schockverliebt, ich liebe die Farben und die Aufmachung der Reihe und finde sie ...

Oh was habe ich mich auf die Fortsetzung von „When we dream“ von Anne Pätzold gefreut .Bei dem Cover war ich einfach nur schockverliebt, ich liebe die Farben und die Aufmachung der Reihe und finde sie sind ein absoluter Augenschmaus!
Der Einstieg war einfach, denn ich hatte sofort wieder ein wohlig, warmes Gefühl beim Lesen. Ich liebe die Charaktere einfach und habe mich so gefreut wieder von ihnen lesen zu könne. Die Story beginnt natürlich da, wo die des letzten Bandes endet und ist dementsprechend erst mal sehr emotional. Ella macht eine schwere Zeit durch und sie tat mir so unendlich leid, vor allem der Kontakt zu ihren Schwestern hat ja so sehr gelitten. Ich wollte so gerne, dass es ihr besser geht deswegen konnte ich nicht aufhören zu lesen.
Jae-yong kommt aber auch schnell wieder ins Spiel und da hat es mir mal wieder richtig gut gefallen, dass die Perspektive immer wieder wechselt, dadurch lernt man die Charaktere viel besser kennen.
Der Verlauf der Story ist so wunderschön und es macht wahnsinnig Spaß die beiden zu begleiten, natürlich ist das Ende wieder gemein, weil es jetzt wieder heißt zu warten. Ich freue mich schon jetzt auf das Finale und würde am liebsten jetzt weiter lesen.
Fazit:
Endlich die Fortsetzung, ich habe das Buch verschlungen und auch wieder geliebt. Die Charaktere sind so toll und auch die ganze Atmosphäre hat mich wieder begeistert. Unbedingt lesen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.09.2020

When We Fall

0

Inhalt:

"Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt."

Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können - egal, ...

Inhalt:

"Es heißt nicht niemals, Ella. Es heißt nur nicht jetzt."

Nachdem ein Foto von ihnen im Internet aufgetaucht ist, müssen Ella und Jae-yong einsehen, dass sie nicht zusammen sein können - egal, wie sehr sie es sich auch wünschen. Ella ist eine normale Studentin aus Chicago. Jae-yong ein K-Pop-Star, der Millionen von Fans hat und dessen Management es ihm verbietet, eine Beziehung zu führen. Tief in ihrem Herzen weiß Ella, dass es richtig war, Jae-yong gehen zu lassen. Schließlich hätte sie niemals gewollt, dass er für sie seine Musikkarriere aufgibt. Und doch kann sie ihn einfach nicht vergessen ...


Meine Meinung:

Dies ist Teil 2 der fortlaufenden Reihe "LOVE-NXT".

Der Schreibstil ist einnehmend und mitreißend, unterhaltsam und emotional, locker und leicht, schnell und flüssig zu lesen. Die Seiten sind nur so dahin geflogen.

Die Handlung und deren Verlauf haben mir gut gefallen - bis auf den fiesen Cliffhanger am Ende...schon wieder...Ich bin auf das Finale gespannt.

Eine wunderschöne und zauberhafte Geschichte geht weiter, mehr möchte ich gar nicht über das Buch sagen.