Cover-Bild Unbroken
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 16.10.2019
  • ISBN: 9783749496242
Annie J. Dean

Unbroken

Bis die Dunkelheit mich verlässt
Ich will mein Leben neu ordnen, stattdessen begegne ich ihm. Gray Henderson. Attraktiv, unnahbar und ... der verhasste Bruder meiner besten Freundin. Ich bin nicht auf der Suche nach einem Typen, der mich an einen gefallenen Engel erinnert. Dunkel. Gebrochen. Und doch ist es genau das, was mich zu ihm zieht, so sehr ich mich auch dagegen wehre. Ich möchte jede verdammte Narbe an ihm kennenlernen.
Umgeben von den Schatten seiner Vergangenheit steht er an seinem eigenen Abgrund, wohin ich ihm auf keinen Fall folgen sollte. Aber was, wenn es dafür zu spät ist, das Herz gegen den Verstand arbeitet und ich längst gesprungen bin?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.09.2020

Eine Geschichte, die kribbeln im Bauch garantiert.

0

Die Un-Reihe von Annie J. Dean hat mich echt emotional mitgerissen. Den Auftakt macht hier Gray&Heaven. Heaven, vom Freund betrogen, kündigt darauf ihren Job und kehrt zurück nach White Cove-ihre Heimat. ...

Die Un-Reihe von Annie J. Dean hat mich echt emotional mitgerissen. Den Auftakt macht hier Gray&Heaven. Heaven, vom Freund betrogen, kündigt darauf ihren Job und kehrt zurück nach White Cove-ihre Heimat. Dort sind ihre Freunde&auch der verhasste Bruder ihrer besten Freundin. Gray ist umgeben von Schatten. Doch dieses faszinieren Heaven und möchte heraus finden, ob sich dahinter auch Licht versteckt. Je mehr sie heraus findet, umso näher gerät sie dem Abgrund.
Gray hat Blackouts.Er weiß, dass diese seiner Vergangenheit im Reservat entspringen.Doch was haben sie zu bedeuten? Er weiß nur, dass er Heaven nicht in den Abgrund seiner Vergangenheit hinein ziehen darf.

Fazit:
Bei diesem Buch hatte ich endlich wieder Herzschmerz. Es ist voller Emotionen. Die Charaktere sind super beschrieben, so wie auch der Ort des Geschehens. Die Neben-Protas bekommen in den Folgebüchern auch ihre Geschichte und es lohnt sich die komplette Reihe zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2020

Toller Auftakt der Reihe...

0

Dies ist der erste Teil der White Cove - Reihe
Und mir hat das Buch Im Großen und Ganzen gut gefallen. Besonders wie die Autorin mit dem schwierigen Thema umgegangen ist, da fand ich die Umsetzung Grandios. ...

Dies ist der erste Teil der White Cove - Reihe
Und mir hat das Buch Im Großen und Ganzen gut gefallen. Besonders wie die Autorin mit dem schwierigen Thema umgegangen ist, da fand ich die Umsetzung Grandios.
Was wohl auch an dem tollen Schreibstil liegt, die Story läßt sich dadurch leicht und flüssig durch lesen.
Ich Fand Heaven und Gray Symphytisch und Authentisch rüber gebracht. Ich mochte die Entwicklung, vor allen die Emotionale hätte mir aber noch etwas mehr Spannung gewünscht,
Das Einzige womit ich Schwierigkeiten hatte wahr der Einstieg in das Buch, bin damit nicht so zurechtgekommen.
Ansonsten ein tolles Buch was ich nur empfehlen Kann !!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2020

Ich bin positiv überrascht! Ein tolles Buch mit tiefgründiger und bedeutender Geschichte

0

ACHTUNG SPOILER

-----

Um ihre berufliche sowie persönliche Zukunft neu zu ordnen, zieht Heaven zurück in ihren Heimatort White Cove. Den Männern hat sie abgeschworen - bis sie Gray wieder trifft. Der ...

ACHTUNG SPOILER

-----

Um ihre berufliche sowie persönliche Zukunft neu zu ordnen, zieht Heaven zurück in ihren Heimatort White Cove. Den Männern hat sie abgeschworen - bis sie Gray wieder trifft. Der ist ausgerechnet der Bruder ihrer besten Freundin und erst mit 15 Jahren zu ihrer Familie gestoßen ist. Die Hürden sind vorprogrammiert. Was Heaven nicht weiß, ist, dass Gray eine schwere Last mit sich trägt.
Als Gray 15 Jahre war, ereignete sich ein Vorfall in seinem ehemalige Reservat. So schlimm, dass er Gedächtnislücken hat und diese nur als Puzzleteile zusammenfinden. Gray möchte eigentlich auch gar keine feste Beziehung. Zu viel Last trägt er mit sich rum. Aber bei Heaven ist alles anders. Beide können mit ihrer Vergangenheit nicht abschließen und müssen lernen loszulassen und nach vorne zu schauen.

Die Protagonisten wie auch die Nebencharaktere passen optimal in die Handlung. Gray und Heaven sind zwei sehr menschliche Charaktere, die unperfekt perfekt sind. Beide sind gutherzig, fürsorglich und haben ihr Herz am rechten Fleck. Ich hab seit Anfang an mit dem beiden mitgefiebert.

Die Handlung bleibt konstant spannend und bietet dem Leser alle Emotionen - von Liebe, Hass, Eifersucht,... ist alles dabei.
Da Gray erst durch den Vorfall im Reservat zu seinem Vater und seiner Schwester zieht, wird er im White Cove nicht von allen akzeptiert. Seine Schwester sieht ihn zum Beispiel nur als lästiges Anhängsel. Auch der Grund für seine Amnesie ist sehr bedeutend und tiefgründig. So liest man doch häufig über sexuelle Übergriffe von Männern auf Frauen und nicht andersherum. Dass seine Mutter Cholena ist und ihren eigenen Sohn sexuell missbraucht hat, ist ein wirklich wichtiges Thema. Das hat die Autorin in meinen Augen sachlich und emotional gut in die Handlung eingebracht.
Auch die zerbrochene Beziehung von Heaven und ihrer Mutter sowie der Status innerhalb White Cove sind in sich stimmig.

Trotz der vielen Handlungen und Aspekte ist das Buch nicht überladen und runden die Hauptgeschichte ab.

Das Setting im Touristenort White Cove hört sich einfach traumhaft an. Da würde ich auch gerne Urlaub machen

Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Erzählweise wechselt zwischen Gray und Heaven. Das Cover ist einfach wunderschön und in sich stimmig.

-----

Fazit: Ich bin positiv überrascht. Mich hat die Geschichte vollends mitgenommen und war vom Ende wirklich überrascht. Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Mir gefallen Heaven und Gray als Paar sehr und war von Anfang an ein Fan der beiden. Die Botschaften hinter dem Buch sind so bedeutend und emotional. Dass mal eine andere Sichtweise gezeigt wird, finde ich positiv.

Ich kann das Buch daher von Herzen empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.04.2020

Wenn die Liebe siegt

0

Klappentext:
Ich will mein Leben neu ordnen, stattdessen begegne ich ihm. Gray Henderson. Attraktiv, unnahbar und … der verhasste Bruder meiner besten Freundin. Ich bin nicht auf der Suche nach einem Typen, ...

Klappentext:
Ich will mein Leben neu ordnen, stattdessen begegne ich ihm. Gray Henderson. Attraktiv, unnahbar und … der verhasste Bruder meiner besten Freundin. Ich bin nicht auf der Suche nach einem Typen, der mich an einen gefallenen Engel erinnert. Dunkel. Gebrochen. Und doch ist es genau das, was mich zu ihm zieht, so sehr ich mich auch dagegen wehre. Ich möchte jede verdammte Narbe an ihm kennenlernen.
Umgeben von den Schatten seiner Vergangenheit steht er an seinem eigenen Abgrund, wohin ich ihm auf keinen Fall folgen sollte. Aber was, wenn es dafür zu spät ist, das Herz gegen den Verstand arbeitet und ich längst gesprungen bin?
Meine Meinung:
Ein Start mit absoluter Gänsehaut. Nachdem ich den Prolog gelesen hatte, lief mir ein eiskalter Schauer über den Rücken. Man konnte sofort spüren, dass es eine Geschichte mit Tiefgang wird, bei der jedoch auch die Liebe nicht zu kurz kommt. Ich konnte einfach nicht aufhören dieses tolle Buch zu lesen. Heaven kehrt nach einer gescheiterten Beziehung nach Hause zurück, um zu sich selbst zu finden. Dort trifft sie auf Gray, der ihr einfach von der ersten Sekunde unter die Haut geht. Die beiden Charaktere sind liebevoll dargestellt, die Spannung und das Knistern kann man von der ersten Sekunde zwischen den beiden förmlich fassen. Aber auch die familiären Situationen sind realistisch dargestellt, man leidet mit den Charakteren mit. Die Story ist flüssig und leicht geschrieben, nicht nur den Charakteren wurde viel Liebe gewidmet, auch den Nebencharakteren wurde großartig Leben eingehaucht. Jedoch besticht das Buch nicht nur durch viel Liebe und Charme, auch bespricht es eine Thematik, über die im Alltag eher geschwiegen wird. Mit viel Feingefühl wurde nicht nur die Geschichte von Gray erzählt, sondern auch die psychischen Folgen eingebunden, sodass es glaubhaft rüberkommt und der Story einen gewissen Tiefgang verleiht. Mir hat das Buch sehr gefallen und auch nach dem Lesen noch einige Tage in Beschlag genommen. Vielen Dank für das schöne Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.03.2020

Dunkel. Tiefgründig. Unerwartet

0

Story :
Heaven ist eine äußerst begabte Steptänzerin, die zum... ihrer Mutter in einem Ensemble in NYC angestellt war mit dem sie sogar durch Europa tourte. Doch mit einem Ereignis wird ihr komplettes ...

Story :
Heaven ist eine äußerst begabte Steptänzerin, die zum... ihrer Mutter in einem Ensemble in NYC angestellt war mit dem sie sogar durch Europa tourte. Doch mit einem Ereignis wird ihr komplettes Leben aus den Fugen gerissen und sie kehrt niedergeschlagen in die Heimat zurück.
Dort trifft sie ziemlich schnell aus Gray, den älteren Bruder ihrer besten Freundin. Sie ist fasziniert von dem geheimnisvollen Dunkel, das ihn umgibt.
Beide kämpfen mit ihrer Vergangenheit. Können sie sich gemeinsam diesen Schatten stellen?
Leseerlebnis :
Unbroken startet, wie viele Bücher, mit einem Prolog. Dieser verwirrt den Leser zunächst etwas, da er absolut nicht zu dem passt, was man erwartet, wenn man das Cover betrachtet. Und in den ersten Kapiteln gab mir der Prolog noch ein Rätsel auf. Ich finde diese Art von Buchanfängen immer besonders spannend, da sie einen begleiten, Spannung erzeugen und viele Fragezeichen hervorrufen.
Der Schreibstil von Annie J. Dean ist wunderbar harmonisch, flüssig und umhüllend. Ich fühlte mich beinahe von ihren Worten beschützt.
Die Protagonisten werden gleich zu Beginn äußerst gut heraus gearbeitet und erhalten im Verlauf immer mehr Tiefe. Die Nebencharaktere sind ebenfalls liebevoll beschrieben und man möchte auch von ihnen mehr erfahren. Glücklicherweise wird dies in den folgenden Teilen der "White Cove" - Reihe geschehen, denn Unbroken ist 'nur' der Auftakt.
Was mich bei diesem Buch wirklich umgehauen hat, ist die unerwartete Tiefgründigkeit. Ich hätte diese Entwicklung der Handlung nie erwartet und bin gerade auch deshalb absolut begeistert. Leider kann ich hier nicht mehr dazu schreiben ohne zu spoilern.
Fazit :
Wesentlich mehr als man erwartet! Unbroken eröffnet einem einen Blick in ein selten behandeltes Thema. Annie J. Dean schreibt so sensibel, dass einen das Buch nicht verstört zurücklässt, sondern man sich direkt auf Unkissed, den zweiten Teil der Reihe, freut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere