Cover-Bild Law of Attraction

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.04.2019
  • ISBN: 9783736310940
Annie Williams

Law of Attraction

10 Dinge, die ich an ihm hasse ...

Lianna hat nach dem Tod ihrer Eltern eine schwierige Zeit hinter sich. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr: Als sie einen neuen Job in der renommierten Anwaltskanzlei findet, scheint es steil bergauf zu gehen ... wäre da nicht Darren de Best, Senior-Partner in der Kanzlei. Ein Mann wie ein rotes Tuch für Lianna - seine kühle und arrogante Art treiben sie zur Weißglut. Und für genau diesen Kerl soll sie jetzt als persönliche Assistentin zur Verfügung stehen. Zähneknirschend nimmt sie an. Und obwohl er so anders ist als sie, kann sie die Spannung zwischen ihnen und das Kribbeln in ihrem Bauch immer weniger ignorieren. Bis ein Zufall dafür sorgt, dass beide ein wohlgehütetes Geheimnis voreinander preisgeben müssen. Ein Geheimnis, das für ihre Arbeit ernsthafte Konsequenzen hätte, käme es ans Licht ...

Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 55 Regalen.
  • 24 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.04.2019

Eine neue Chance

5

Zuerst einmal vielen Dank an die Lesejury und den Verlag, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen durfte.

Darum geht es: Lianna erbt überraschend ein Häuschen in Bellblossom bei San Diego, für ...

Zuerst einmal vielen Dank an die Lesejury und den Verlag, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen durfte.

Darum geht es: Lianna erbt überraschend ein Häuschen in Bellblossom bei San Diego, für sie ist das die Chance ihr altes Leben, ihre alten Freunde und alles andere hinter sich zu lassen und ganz neu anzufangen. Über eine neue beste Freundin bekommt sie einen neuen Job in einer der angesagtesten Anwaltskanzlei und alles scheint wunderbar zu klappen. Das neue Leben scheint perfekt zu sein, wäre da nicht einer der neuen Bosse - er wechselt seine Assistenten so schnell wie andere Leute ihre Unterwäsche - und er hat sich auf Lianna eingeschossen. Und wäre da nicht ihre Vergangenheit... Mehr wird nicht verraten.

Lianna erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht so bekommt der Leser hautnah ihre Gefühle und Selbstgespräche mit. Mit ihrem Mundwerk, dass teilweise zu schnell ist sorgt sie auch für den ein oder anderen wirklich lustigen Moment. Für eine gewisse Spannung sorgt ihr neuer Boss Darren und ihre Vergangenheit, die lange im Dunkeln liegt und sich nur stückchenweise enthüllt. Alles in allem eine wirklich kurzweilige und amüsante Geschichte, die durch ihren flüssigen Schreibstil für einige tolle Lesestunden sorgt.
Noch ein kleiner Hinweis, das Buch wird zwar als "Eine sexy Office-Romance mit einem teuflisch heißen Boss" beworben, enthält aber keine expliziten Sexszenen, sondern Schmetterlinge im Bauch und viel Gefühl.

Veröffentlicht am 01.04.2019

Law of Attraction

4

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch „Law of Attraction“ von Annie Williams lesen. Die Leseprobe hat mich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf die „Office-Romance“.

Es war mein erstes ...

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch „Law of Attraction“ von Annie Williams lesen. Die Leseprobe hat mich neugierig gemacht und ich war sehr gespannt auf die „Office-Romance“.

Es war mein erstes Buch der Autorin.

Dank einer unerwarteten Erbschaft hat Lianna alle Brücken hinter sich abgebrochen und stellt ihr Leben auf Neubeginn. Ein neuer Job, eine neue Stadt, neue Freunde – neues Leben.

Der Einstieg als Sekretärin bei einer angesehenen Anwaltskanzlei gelingt ihr und sie ist hoffnungsvoll, dass auch der restliche Neustart ähnlich gut gelingt.
An ihrem Arbeitsplatz macht Lianna bald Bekanntschaft mit dem Anwalt Darren de Best. Der ehrgeizige Rechtsanwalt ist erfolgreich, ehrgeizig, gilt als eiskalt, sehr anspruchsvoll und verschleißt eine Sekretärin nach der anderen. Keine hält es länger mit ihm aus und von seinem guten Aussehen abgesehen findet Lianna wenig Gutes an Darren.
Der Zufall will es, dass Lianna als Assistentin bei Darren einspringen muss und trotz ihrer tollpatschigen Art gelingt es ihr Eindruck zu hinterlassen.

So kreuzen sich die Wege der Beiden zukünftig öfter und die junge Frau kann ab und an einen selten Blick hinter die eiskalte Fassade von Darren werfen. Aber reicht das für eine Liebesziehung und was geschieht, als Lianna unerwartet doch noch von ihrer Vergangenheit eingeholt wird?

Lesemäßig bin ich wirklich schnell und unkompliziert in die Geschichte eingestiegen und dank eines flüssigen Schreibstils, der einen packt und mitnimmt, sind die digitalen Buchseiten nur so vorbei geflogen.

Alles in allem ist mir die Geschichte mit ihren Figuren zu sehr an der Oberfläche geblieben. So läuft die erste Hälfte des Buchs nach dem Muster: „Man arbeitet, man geht auf schicke Partys, die aber auch mit der Arbeit zu tun haben, man arbeitet, Darren vergrault eine Sekretärin, Lianna springt ein, man arbeitet, man geht auf eine Party, Darren vergrault die nächste Sekretärin, Lianna springt ein, man arbeitet, man geht…“ ab.
Viele Szenen haben etwas „holterdipolter“-mäßiges an sich, d. h. immer wieder hat mir die Handlung bei den verschiedensten Szenen bevor ich zwei Mal blinzeln konnte sinnbildlich gesprochen die Tür vor der Nase zugehauen. Zu einem harmonischen Miteinander haben die Geschichte und ich so leider nicht gefunden.

An sich sind Lianna und Darren sympathische Figuren, die mich aber nicht 100 %ig für sich einnehmen konnten.

Die emotionale Entwicklung bzw. das romantische Miteinander der beiden Protagonisten spielt eine sehr kleine Rolle und hat mich leider so gar nicht gepackt. Ich bin zwar auch kein Fan von Liebesszenen, die sich über Kapitel und gefühlte hundert Seiten hinweg ziehen, aber so „quickiemäßig“ wie hier, muss es dann auch nicht abgehandelt werden.

Auch wenn es angesichts meiner Kritikpunkte vielleicht seltsam anmutet, habe ich das Buch dank des angenehmen Schreibstils als recht unterhaltsam zu lesen empfunden, nur meine Erwartungen an eine romantische „Office Romance“ konnte die Geschichte leider nicht erfüllen.

Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

Veröffentlicht am 01.04.2019

Ein toller Neubeginn, wenn der Chef nicht wäre...

2

Zur Geschichte: Lianna hat ein Haus geerbt und geht deswegen nach San Diego. Das ist für sie ein sehr guter Neuanfang, nachdem sie eine schwere Zeit hinter sich hatte. Außerdem hat sie einen Job in einer ...

Zur Geschichte: Lianna hat ein Haus geerbt und geht deswegen nach San Diego. Das ist für sie ein sehr guter Neuanfang, nachdem sie eine schwere Zeit hinter sich hatte. Außerdem hat sie einen Job in einer renommierten Anwaltskanzlei bekommen. Jedoch findet sie den Partner Darren total kühl und arrogant, muss aber immer wieder für ihn arbeiten. Aber er lässt zwischendurch auch eine andere Art durchblitzen, die Lianna total gefällt. Außerdem ist er auch noch extrem attraktiv...

Meine Meinung: Der Schreibstil hat mir gut gefallen, durch die Ich-Perspektive bekommt man alle Gedanken und Gefühle von Lianna gut mit. Dadurch konnte ich mich gut einfühlen. Ich konnte ihr Vorgehen auch gut nachvollziehen. Außerdem ist sie mir durch ihr Losplappern sehr sympathisch.
Jedoch waren es mir manchmal zu große Sprünge. Da hätte ich gerne das Erlebnis wirklich erlebt und nicht nur ein paar Sätze gelesen, wenn Lianna sich daran erinnert.
Von Darren weiß ich nicht genau was ich von ihm halten soll. Er ist nicht richtig greifbar, sodass eine genaue Einschätzung schwer ist. Zum Ende hin würde ich sagen, dass er ein totaler Traumtyp ist, aber leider bleibt er eben ein bisschen flach. Da hätten vielleicht Stellen aus seiner Sicht geholfen, da die Andeutungen in seine Vergangenheit und Gegenwart echt interessant waren.
Teilweise war mir die Ausarbeitung zu flach, die Geschichte hätte gerne ein paar Seiten länger sein dürfen und dafür dann weiter ausgebaut und mehr in die Tiefe gehen können.
Aber die Idee der Geschichte und was passiert ist finde ich echt schön. Das Buch liest sich auch richtig gut runter und es gibt einige richtig schöne Szenen.
Auch die Nebencharaktere sind einfach super. Sie stehen total hinter Lianna und helfen ihr ein neues Leben aufzubauen. Sie habe ich total lieb gewonnen.
Also eine Geschichte für ein seichtes Lesevergnügen.

Veröffentlicht am 01.04.2019

schöne leichte Geschichte für zwischendurch

2

Nach einen scheren Schicksalsschlag lässt Lianna ihr altes Leben hinter sich und zieht in eine neue Stadt. Sie hat ein kleines Häuschen geerbt und auch schon eine Job gefunden.
Die Arbeit in der Anwaltskanzlei ...

Nach einen scheren Schicksalsschlag lässt Lianna ihr altes Leben hinter sich und zieht in eine neue Stadt. Sie hat ein kleines Häuschen geerbt und auch schon eine Job gefunden.
Die Arbeit in der Anwaltskanzlei macht ihr großen Spaß, wäre da nicht der Senior Partner Darren de Best. Solche Männer sind für sie, wie ein rotes Tuch. Seine Art macht die wütend, er ist gefühlskalt, arrogant und wortkarg und mit ihm zu arbeiten ist die Hölle.
Aber leider ist da auch ein knistern und eine Spannung die nicht sein dürfte, aber das ist bestimmt nur, weil er so unmöglich ist. Oder?

Der Schreibstil ist einfach, es lässt sich schnell und flüssig lesen.
Ich mag das Cover, es wirkt geheimnisvoll und besonders, aber es passt irgendwie nicht.
Laut des Covers und des Klappentextes hatte ich mir die Geschichte ein wenig anders vorgestellt, irgendwie mit mehr Liebe und ein paar erotische Szenen.
Erotische Szenen gab es keine und die Liebesgeschichte läuft eher im Hintergrund, es geht vielmehr um das Leben selbst, Fehler und Fehlentscheidungen die man macht und wahre Freunde.
Und es hat einen tollen Humor, ich mußte echt ein paar mal laut loslachen oder wenigstens schmunzeln.
Lianna hat aber auch ein Talent für Fettnäpfchen und wenn sie mal wieder einfach drauf los geplappert hat, einfach köstlich.
Auch Darren mochte ich sehr. Er war zwar ruhig und wortkarg, aber man spürt oder merkt auch, wie er trotz seiner ausdruckslosen Miene alles beobachtet, wie es in seinem Kopf arbeitet. Die ganze Entwicklung ist irgendwie subtil.
Auch die anderen Charaktere waren schön ausgearbeitet und die Landschaft, einfach ein Traum. Da bekommt man echt Lust auf Urlaub am Meer.
Es war zwar ein ruhiges Buch gewesen (ich weiß nicht, wie ich es sonst nennen soll), aber trotzdem spannend und gefühlvoll geschrieben. Es wurde nie langweilig und ich wollte immer weiterlesen.
Von mir bekommt es eine Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 01.05.2019

Leichte und seichte Liebesgeschichte für Zwischendurch – leider nicht die versprochene sexy Office-Romance

1

Zum Buch

Genau zur richtigen Zeit erhält Lianna den Anruf eines Nachlassverwalters, denn sie hat das Häuschen ihrer verstorbenen Großtante im beschaulichen Bellblossom (Kalifornien) geerbt. Sie bricht ...

Zum Buch

Genau zur richtigen Zeit erhält Lianna den Anruf eines Nachlassverwalters, denn sie hat das Häuschen ihrer verstorbenen Großtante im beschaulichen Bellblossom (Kalifornien) geerbt. Sie bricht alle Brücken hinter sich ab und macht sich auf in die neue Heimat, tausende Kilometer von ihrem jetzigen Wohnort entfernt. Dort will sie sich ein neues Leben aufbauen.
Skye, Angestellte des Nachlassverwalters, wird ihr schnell zur Freundin und besorgt ihr auch einen Job in der renommiertesten Anwaltskanzlei Kaliforniens. Bei ihrer Einstellung verschweigt sie ein ganz wichtiges Detail und wird daher sofort als Schreibkraft eingestellt. Sie findet dort tolle neue Freundinnen und Darren de Best, einer ihrer Bosse. Arrogant, eiskalt und rechthaberisch. Dazu aber auch super attraktiv. Irgendwas an ihm zieht sie magisch an. Aber sie fängt ihr neues Leben mit einer Lüge an, wird das gut gehen??

Cover

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Büchern mit sexy Männern in Businessanzügen oder aufgeknöpften Hemden auf dem Cover, und die Bücher von Annie Williams gehören da sicher auch zu. Persönlich finde ich diese Art von Design einfach nur fantasielos und mittlerweile auch kitschig, zumal sich die Cover bestimmter Reihen kaum noch unterscheiden. Von Wiedererkennungswert ganz zu schweigen. Schöne Männerkörper hin oder her, aber es gibt doch bestimmt auch noch andere und innovativere Möglichkeiten die Leser zu erreichen und anzusprechen, oder?

Meine Meinung

Schreibstil und Erzähl-Perspektive
Die Autorin hat einen sehr anschaulichen und bildhaften Schreibstil und verfügt über jede Menge Wortwitz. Sie schreibt flott, modern und auch unterhaltsam. Ich musste das ein oder andere Mal wirklich grinsen.
Ihre detailgetreuen Beschreibungen lassen das Kopfkino wirklich anspringen. Ich kann mir daher gut das Setting plastisch und anschaulich vorstellen.
Eigentlich sind das ja die beste Voraussetzung, um in das Buch abzutauchen. Jedoch sind manche Szenen so langatmig dargestellt, dass ich sie teilweise einfach überlesen habe. Da gehören die ausschweifenden Renovierungsarbeiten aber auch ihre Arbeit in der Kanzlei dazu.

Zudem wird die Geschichte nur aus Sicht von Lianna erzählt. Da erhält man zwar einen überaus umfangreichen Einblick in ihre Gefühlswelt, aber leider erfährt man nichts über Darrens Sicht der Dinge. Sein Charakter ist ja eh schon sehr unnahbar und distanziert dargestellt, aber so lernt man ihn auch leider nicht persönlicher kennen. Er bleibt mir daher sehr fremd und unzugänglich, ja eigentlich fast bis zum Schluss sogar unsympathisch.

Handlungen und Charaktere
Lianna hat mir vom ersten Moment an gut gefallen. Sie ist ein lebensfroher und lustiger Tollpatsch, der sich gerne mal in missliche Situationen bringt. Trotz oder wegen ihrer Vergangenheit lässt sie sich nicht unterkriegen. Und sie hat ein herrlich loses Mundwerk, was sie auch öfter in heikle Situationen bringt. Das ist der Teil, der wirklich unterhaltsam ist.
Mehr durch Zufall mutiert sie zu Darrens Sekretärin. Dadurch kommen die Beiden sich so langsam, seeeehr langsam, näher. Lianna merkt, dass er auch eine weichere und liebenswertere Seite hat. Auf einer Geschäftsreise kommt es dann tatsächlich zu einer kleinen romantischen Situation. Aber in Lianna schlummert das schlechte Gewissen. Sie selber kann bald auf ihrer Arbeitsstelle nicht mehr mit ihrem Geheimnis leben. Sie offenbart sich erst Darren und dann auch ihrem anderen Chef. Es kommt dann, wie es kommen muss....
Als ihre Vergangenheit sie dann schlussendlich einholt, geht das auch alles sehr überstürzt.
Es wird auch hier nur an der „Oberfläche gekratzt“.

Darren ist der Anti-Chef schlechthin: Arrogant, eiskalt und rechthaberisch. Er verschleißt seine Sekretärinnen, wie andere ihre Unterhosen. Aber etwas scheint ihn an Lianna zu faszinieren.
Warum er so geworden ist, wie er ist, das klärt sich erst ganz zum Schluss, wobei ich diese Erklärung nicht nachvollziehen kann.

Fast dreiviertel der Geschichte ist geprägt durch das Berufsleben der Hauptprotagonistin, deren Restaurierungsarbeiten im geerbten Haus und in den Interaktionen mit den diversen Freundinnen.

Tatsächlich gibt es an romantischen Ereignissen nur zwei Kussszenen, was mir persönlich für dieses Genre viel zu wenig ist. Da gibt es ja in Jugendromanen mehr Action!
Außerdem implizieren sowohl das Cover als auch der Klappentext einen erotischen Liebesroman. Das ist hier aber nun wirklich nicht der Fall. Es gibt noch nicht mal irgendeine sexuelle Handlung.

Dafür sind die Nebencharaktere gut ausgearbeitet. Skye und die anderen Arbeitskolleginnen sind einfach nur toll. Ihre Aktionen und Handlungen peppen den Roman etwas auf.

Alles in allem ist der Roman nett zu lesen, aber leider auch nicht mehr. Er hat vom Thema her bestimmt Potential, es wurde aber nicht ausgeschöpft.

Fazit

Dieses Buch ist mehr etwas für zwischendurch. Die Handlung ist eher oberflächlich gehalten und daher leicht durchschaubar. Als Leser weiß man sehr schnell, was wohl passieren wird und auf Spannung wird fast gänzlich verzichtet. Der Romance Anteil ist eher nicht vorhanden.
Trotz allem punktet die Autorin mit einem sehr munteren, witzigen und lockeren Schreibstil sowie mit interessanten und gut ausgearbeiteten Nebenprotagonisten.

Daher vergebe ich lieb gedachte 3 Sterne.

Ferner möchte ich mich bei Netgalley sowie beim LYX Verlag sehr herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.