Cover-Bild Reisefieber - Als Frau allein durch Mexiko und Südamerika
(3)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,90
inkl. MwSt
  • Verlag: tredition
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 197
  • Ersterscheinung: 06.12.2021
  • ISBN: 9783347284722
Antonia Ludwig

Reisefieber - Als Frau allein durch Mexiko und Südamerika

Ansteckender Reisebericht, der zum Nachmachen animiert; mit hilfreichen Tipps für die Umsetzung
„Büro-Dasein ade, Backpacken durch Lateinamerika, juchhe!“ lautet das Motto von Antonia Ludwig, als sie sich 2012 für fünf Monate allein auf den Weg macht, um dem schnelllebigen Alltag in Deutschland den Rücken zu zukehren. Lediglich der Hinflug nach Mexiko-Stadt ist gebucht und ein grober Routenplan durch Mexiko, Peru, Bolivien und Argentinien steht. Wichtig ist Antonia vor allem das langsame Unterwegssein, um Land und Leute intensiv kennen zu lernen. So erfährt sie in Mexiko am Tag der Toten, warum überall gelb-orange Blumen auf dem Friedhof verteilt werden. In Peru bekommt sie am eigenen Leib zu spüren, warum es keine gute Idee ist, gleich nach Ankunft einen Ausflug zum Gletscher der zweithöchsten Bergkette der Erde zu machen. In Argentinien entdeckt sie schließlich ein faszinierendes Getränk, das sie ganz leicht in Kontakt mit Einheimischen kommen lässt. Dabei handelt es sich überraschenderweise sogar um eine ganz und gar legale Genussvariante. Mit ihrer direkten und lebenslustigen Art lässt Antonia Ludwig die LeserInnen an ihren einzigartigen Erlebnissen als Rucksackreisende teilhaben. Sie möchte vor allem Frauen inspirieren und Mut machen, selbst auf Tour zu gehen und sich dabei (neu) kennen zu lernen. Mit nützlichen Tipps zur Reisevorbereitung und speziellen Hinweisen für Frauen!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2021

Nützliche Tipps und tolle Erfahrungen!

0

Ich durfte das Buch im Rahmen einer LovelyBooks Leserunde lesen, und habe mich echt darüber gefreut.
Das Cover muss ich sagen, finde ich leider nicht so gelungen, der Button finde ich etwas komisch, die ...

Ich durfte das Buch im Rahmen einer LovelyBooks Leserunde lesen, und habe mich echt darüber gefreut.
Das Cover muss ich sagen, finde ich leider nicht so gelungen, der Button finde ich etwas komisch, die Botschaft hätte man anders verpacken können.

Aber nun zum eigentlichen Inhalt des Buches…
Ich muss hier an der Stelle sagen, dass ich denke, dass das Buch nicht wirklich für jeden etwas ist. Der Schreibstil der Autorin ist sehr nüchtern und definitiv nicht darauf aus, die Geschichte oder bzw. Hier ihre Reiseerfahrungen auszuschmücken, sondern nur lediglich davon zu erzählen, und ich denke, dieser Punkt ist genau der, den manche vielleicht nicht so mögen.
Mich konnte dieser aber definitiv überzeugen. Ich mochte die Formatierung des Buches, sodass ich das Gefühl hatte, in einem Tagebuch zu lesen. Das Datum und der Wochentag immer vor jedem Eindruck/Erlebnis, habe ich eher nicht gebraucht, aber dafür finde ich es wirklich gut, dass der Ort nochmal angegeben wurde. Wirklich gut gefallen haben mir die unterschiedlichen Eindrücke der Autorin und die verschiedenen Länder und Orte, die man im Buch findet, übrigens auch als kleine Übersicht.
Gut gefallen haben mir auch die Tipps am Ende des Buches über die verschiedenen Reiseziele und Tipps über das Reisen als Frau.

Vielen lieben Dank, für die Möglichkeit das buch zu lesen, und für die tolle Widmung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.11.2021

Als Frau alleine mit Rucksack unterwegs in Südamerika!

0

Antonia Ludwig ist alleine mit Rucksack durch Südamerika gereist. In diesem Buch erzählt sie im Tagebuchstil von dieser Reise, gibt Tipps für die Vorbereitung und das Reisen als Frau alleine. Dazu hat ...

Antonia Ludwig ist alleine mit Rucksack durch Südamerika gereist. In diesem Buch erzählt sie im Tagebuchstil von dieser Reise, gibt Tipps für die Vorbereitung und das Reisen als Frau alleine. Dazu hat sie eine Liste ihrer Highlights in den bereisten Ländern erstellt. Zusätzlich gibt es neben einigen Bildern im Buch selber noch einen Link, unter dem man sich noch deutlich mehr Bilder anschauen kann.
Ich finde das Buch sehr informativ, leider fehlt mir ein wenig die Begeisterung. Der Tagebuchstil kann mich jetzt nicht wirklich mitreissen, ich hätte mir da mehr Details und Emotionen gewünscht. Mehr über die Begegnungen unterwegs.
Trotzdem ist das Buch gut zu lesen und sicherlich ein guter Einstieg, wenn man eine derartige Reise plant, da sehr viele praktische Informationen vermittelt werden, die man gut verwenden kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.10.2021

Roadtrip einer Alleinreisenden durch Mittel- und Südamerika

1

"Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n" - dies könnte wohl auch der Untertitel dieses Buches sein auch wenn es eine Liedzeile von Helene Fischer ist.

Der Autorin Antonia Ludwig merkt man das Fernweh ...

"Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n" - dies könnte wohl auch der Untertitel dieses Buches sein auch wenn es eine Liedzeile von Helene Fischer ist.

Der Autorin Antonia Ludwig merkt man das Fernweh förmlich an und spürt auch ihre Reiselust bzw. das Reisefieber, die/das in ihr brennt. Verständlich wenn man bedenkt, dass sie eine Rundreise durch Mittel- und Südamerika plant und dabei beabsichtigt die einzelnen Ländern Mexiko, Peru, Bolivien und Argentinien zu bereisen - alleine als Frau wie schon der Titel des Buches zu berichten weiß.

Ich hatte eher einen Reise- bzw. Abenteuerbericht erwartet. Von der Stilistik des Buches her wird die Reise durch tagebuchähnliche Einträge beschrieben. Diesen Stil hatte ich persönlich nicht ganz auf dem Schirm und wurde damit auch das ganze Buch über nicht ganz warm.

Am Ende des Buches wird auf ein Onlinefotoarchiv als Bonusmaterial verwiesen. Dieses bietet dann ausgewählte Einblicke in die verschiedenen Reiseabschnitte. Dabei empfiehlt es sich meiner Meinung nach dieses dann gleich während des Leseabschnitts mit zu öffnen. Erst so kam dann bei mir auch ein bisschen des Reisefiebers mit an.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung