Cover-Bild More Than This

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 30.04.2020
  • ISBN: 9783736312920
April Dawson

More Than This

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?

Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten Freund Zayn das perfekte Paar sehen, macht die Sache nicht besser. Denn so nahe sie sich auch stehen, der Draufgänger und die schüchterne Romantikerin könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch fällt es Grace zunehmend schwerer, das prickelnde Knistern zwischen ihnen zu ignorieren. Aber kann sie es wirklich wagen, Zayn ihre Gefühle zu gestehen, wenn es sie ihre Freundschaft kosten könnte?

"Auch im finalen Teil ihrer Reihe zeigt uns April Dawson, dass zwei Menschen, die zusammengehören, immer zueinanderfinden werden - sei es auf direktem Weg oder über Umwege. Und genau das gibt mir Hoffnung!" JANAS.BOOKLOVE

Band 3 der romantisch-leichten UP-ALL-NIGHT-Reihe von Bestseller-Autorin April Dawson

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.05.2020

Eine zuckrig-leichte Liebesgeschichte mit einem echten Dreamboy!

0

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Da ich bereits den ersten Teil der Up All Night Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den letzten Teil lesen.

Handlungsüberblick:

Bei "More than this" ...

Wie ich auf das Buch aufmerksam wurde:

Da ich bereits den ersten Teil der Up All Night Reihe gelesen hatte, wollte ich natürlich auch den letzten Teil lesen.

Handlungsüberblick:

Bei "More than this" handelt es sich um den dritten Teil einer New Adult Reihe, den man aber auch problemlos lesen kann, wenn man die ersten zwei Bände noch nicht kennt, da die Geschichten nicht unmittelbar aufeinander aufbauen. In jedem Buch geht es um ein anderes Pärchen aus einem Freundeskreis. "More than this" erzählt die Liebesgeschichte von der Landschaftsarchitektin und schüchternen Romantikerin Grace, die am liebsten Bücher von Jane Austen liest, und ihrem besten Freund Zayn, der gar nicht so ein Draufgänger ist, wie es scheint. Viel eher träumt er nämlich davon, sein eigenes Buch zu schreiben...Wie die beiden schließlich zueinander finden, erfahrt ihr in "More than this".

Mein Bucheindruck:

Alle drei Cover passen hervorragend zusammen. Man erkennt sofort auf den ersten Blick, dass es sich um eine Reihe handelt. Von der Farbgestaltung gefällt mir der dritte Band mit seinen pastelligeren Farben sogar noch besser, als die ersten Beiden.

Mein Leseeindruck:

"More than this" ist genau wie die beiden vorhergehenden Bände eine zuckerig-leichte Liebesgeschichte, die zum Träumen einläd. Schon nach den ersten Seiten fühlte ich mich in der Up All Night Welt wieder ganz zu Hause und konnte mich wunderbar vom Unistress entspannen, während die Seiten nur so an mir vorbeiflogen.

Von all den Pärchen der Up All Night Reihe mag ich dieses Pärchen am meisten, gerade weil die Themen Lesen und Schreiben eine große Rolle spielt und sich somit zwei meiner größten Leidenschaften im Buch wiederfanden. Zayn ist einfach unfassbar sexy, weil er so gern Gedichte, Bücher und Briefe schreibt. Ich hätte mir den Kerl am liebsten aus dem Buch gezaubert! Was für ein Dreamboy!

Mein Eindruck vom Schreibstil:

Der Schreibstil ist genauso locker wie auch schon bei den anderen beiden Bänden, sodass ich das Buch in einem Rutsch ausgelesen habe.

Ich fand es super, dass April Dawson kapitelweise zwischen den Perspektiven von Grace und Zayn wechselte. Durch die Perspektivwechsel konnte ich mich in beide Hauptfiguren wunderbar einfühlen, sie wuchsen mir schnell ans Herz und die Spannung wurde bis zur letzten Seite aufrecht gehalten. Zum Ende hin kamen dann auch noch drei Perspektiven der anderen Cliquenmitglieder dazu, was einen schönen Abschluss der Reihe bildete. Es war einfach wundervoll, im Finale nochmal alle Pärchen der Up All Night Reihe wiederzutreffen.

Mein Abschlussfazit:

Eine zuckrig-leichte Liebesgeschichte mit einem echten Dreamboy!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.05.2020

Ein gelungener Abschluss der Reihe

0

Titel: More than this
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€


Inhalt:

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?

Landschaftsarchitektin Grace ...

Titel: More than this
Autor: April Dawson
Verlag: LYX
Preis: 12,90€


Inhalt:

Würdest du für die Liebe alles riskieren, auch wenn es dich eure Freundschaft kosten könnte?

Landschaftsarchitektin Grace hatte noch nie wirklich Glück in der Liebe. Und dass alle in ihr und ihrem besten Freund Zayn das perfekte Paar sehen, macht die Sache nicht besser. Denn so nahe sie sich auch stehen, der Draufgänger und die schüchterne Romantikerin könnten unterschiedlicher nicht sein. Dennoch fällt es Grace zunehmend schwerer, das prickelnde Knistern zwischen ihnen zu ignorieren. Aber kann sie es wirklich wagen, Zayn ihre Gefühle zu gestehen, wenn es sie ihre Freundschaft kosten könnte?


Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist auf jeden Fall mein liebstes der “Up All Night” Reihe. Ich finde es einfach nur wunderschön mit der Skyline von New York im Hintergrund. Besonders liebe ich den Lilaton vom Buchrücken.

Durch die vorherigen Bände der "Up All Night" Reihe waren mir Grace und Zayn schon bekannt, weswegen ich schon wirklich gespannt auf die Geschichte der Beiden gewesen bin.

Grace war mir sofort sympathisch. Sie ist eine sehr bodenständige Person und eine gute Freundin, nur scheint ihr etwas in ihrem Leben zu fehlen: die Liebe. Alle Personen um sie herum sind verliebt und erinnern sie immer wieder daran, was sie nicht hat. Jedoch ist sie auch nicht wirklich neidisch, denn sie gönnt ihren Freunden ihr Glück.

Während Grace eher bodenständig ist, ist Zayn das genau Gegenteil von ihr, so nimmt man es zumindest an. Jedoch haben wir in diesem Buch auch eine andere Seite von dem Mann, den wir aus den anderen Büchern kennen, sehen können. Auch er war mir unglaublich sympathisch.

Die Geschichte der Beiden habe ich einfach nur geliebt. Sie waren so süß zusammen, dass ich gar nicht anders konnte, als sie ins Herz zu schließen.

Allerdings habe ich hier auch einen kleinen Kritikpunkt, so hieß es zwischen den Beiden immer, dass sie nur Freunde sind und der Sinneswandel das mehr zwischen ihnen ist ging mir dann doch etwas plötzlich.

Was die Handlung angeht muss ich auch sagen, dass sie sehr abwechslungsreich gewesen ist, manchmal war es mir doch ein wenig langweilig und dann kamen die süßen Szenen zwischen Grace und Zayn, die das wieder wett gemacht haben.

Auch fand ich es toll bekannte Gesichter aus den vorherigen Bänden wiederzusehen. Es ist immer toll. Es ist immer schön wenn man eine Gruppe im ersten Band kennenlernt und sieht, wie sie sich weiterentwickeln und am Ende ist es irgendwie traurig dann Abschied von ihnen zu nehmen.

Das Buch wurde sowohl aus der Sicht von Zayn als auch von Grace geschrieben, so dass man sich in beide Charaktere sehr gut hineinversetzen konnte und ihre Handlungen verstand.

Den Schreibstil fand ich wirklich sehr gut. Es war wirklich leicht in die Geschichte von Zayn und Grace reinzukommen und die Dynamik zwischen beiden hat definitiv dafür gesorgt, dass es so einfach war in dem Buch voran zu kommen.

Ich bin auf jeden Fall schon auf die neue Reihe von April Dawson gespannt und alle weiteren Bücher, die von ihr erscheinen werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.05.2020

Ein perfekter Abschluss einer tollen Trilogie

0

More than this

Was ist das bitte für ein schönes Cover? Wie auch schon "Up all Night" und "Next to you" ist das Cover ein echter Traum. Diese hübschen Pastelltöne ziehen mich einfach magisch an.

Der ...

More than this

Was ist das bitte für ein schönes Cover? Wie auch schon "Up all Night" und "Next to you" ist das Cover ein echter Traum. Diese hübschen Pastelltöne ziehen mich einfach magisch an.

Der Schreibstil war gewohnt locker. Band eins und zwei konnte ich auch sehr schnell und in einem Rutsch durchlesen. So war es auch mit "More than this". Abwechselnd wurde aus Grace und Zayns Sicht erzählt. Das stimmt mich positiv, denn so kann ich mich viel besser in den jeweiligen Protagonisten hineinversetzen und Gefühle, Handlungen und Motivation verstehen.

Ich habe mich schon die ganze Zeit auf die Geschichte von Grace und Zayn gefreut. Beide Charaktere waren mir schon in den vorherigen Büchern aufgefallen und ich war gespannt und neugierig, was es mit den beiden auf sich hat.
Grace ist ein sehr liebevoller Mensch. Sie ist so diszipliniert, bodenständig und eine so gute Freundin. Das einzige, was ihr fehlt, ist ihre große Liebe. Alle im Freundeskreis sind glücklich vergeben....außer sie und Zayn! Zayn ist uns, aus den Storys davor, als Playboy und Abenteurer bekannt. Doch ganz so stimmt das nicht. In More than this lässt er uns hinter seine Fassade schauen. Und dort lernen wir einen ganz anderen Zayn kennen.

Über die beiden Hauptcharaktere zu schreiben, ohne zu spoilern, ist echt schwer. Eine Freundschaft, die niemand aufs Spiel setzen möchte. Gefühle, die immer stärker werden. Knisternde Momente..... und dann dieser Plottwist! Es ist echt eine unglaublich tolle Geschichte.
Mir gefiel dieser Teil, der kompletten Reihe, am besten. Der Abschluss dieser Reihe ist für mich, mit More than this, perfekt. Das Setting der Trilogie ist toll und hat mir tolle Momente und Bilder beschert. Die komplette Clique war super sympathisch, witzig und einfach sowas von Loyal. Das hat mir sooo sooo gut gefallen.

April Dawson hat uns auf eine tolle und ereignisreiche Reise mitgenommen. Dafür möchte ich an dieser Stelle "Danke" sagen.

Lest dieses Buch oder besser gesagt die komplette Trilogie. Denn an dieser Stelle kann ich nur noch eines sagen: Klare Leseempfehlung!!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

More Than This

0

Auf das Buch bin ich aufmerksam geworden, weil es mir in Social Media öfter präsentiert wurde und ich das Cover wirklich schön fand. Außerdem hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht und ich hab mich ...

Auf das Buch bin ich aufmerksam geworden, weil es mir in Social Media öfter präsentiert wurde und ich das Cover wirklich schön fand. Außerdem hat mich die Inhaltsangabe neugierig gemacht und ich hab mich daraufhin entschlossen es zu lesen.
Ich hab nicht wirklich mitbekommen, dass es sich bei dem Buch um den Dritten Teil einer Reihe gehandelt hat, was ich aber in diesem Zusammenhang ganz gut fand. Ich hatte nicht das Gefühl irgendwas verpasst zu haben und es war bzw. ist völlig in Ordnung diesen Teil als alleinstehendes Buch zu lesen.

So wirklich warm geworden bin ich allerdings weder mit Grace noch mit Zayn. Die beiden verbindet eine kurze, aber durchaus tiefe Freundschaft und irgendwie kam das an vielen Stellen so überhaupt nicht rüber. Irgendwie hatten sie auf mich eher den Eindruck gemacht sich erst vor einer Woche kennengelernt zu haben. Nicht nur Zayn sondern auch die anderen Freunde von Grace waren für mich irgendwie eher oberflächlich gehalten. Ich konnte irgendwie keine Verbindung zu Grace oder Zayn aufbauen.

Grace sucht krankhaft nach dem perfekten Partner und vergisst in ihrer Suche irgendwie auf das wesentliche zu achten. Und Zayn ist ein Playboy, der nichts anbrennen lässt und doch irgendein Geheimnis mit sich herumträgt, dass er selbst seinen Freunden nicht anvertrauen kann oder will. Aber letztlich finden die beiden zueinander und auf einmal ist alles toll. Irgendwann kommt dann doch nochmal eine Spannungskurve, aber auch die fand ich nicht wirklich prickelnd.

Allgemein fand ich es sehr langatmig und teilweise einfach etwas oberflächlich. Ich konnte mich nicht wirklich damit identifizieren oder darauf einlassen. Manchmal hab ich mich sogar etwas gelangweilt und hatte dann mühe mich wirklich zu ‚überreden‘ weiter zu lesen.

Anhand von diesem Teil würde ich mich jetzt allerdings nicht dazu entscheiden auch noch die anderen beiden Bände zu lesen. Dazu hat es mich einfach nicht genug gefesselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Schwächster Teil der Reihe

0

Cover:
Ich finde die Cover der Reihe schön und vor allem passen sie alle zueinander. Auf dem Cover sieht man die Häuser von New York, weil die Geschichte halt dort spielt. Das Cover ist nicht zu übertrieben ...

Cover:
Ich finde die Cover der Reihe schön und vor allem passen sie alle zueinander. Auf dem Cover sieht man die Häuser von New York, weil die Geschichte halt dort spielt. Das Cover ist nicht zu übertrieben gestaltet und hat so etwas schlichtes an sich.
Schreibstil:
Ich brauchte erstmal ein wenig, um wieder mit dem Schreibstil der Autorin warm zu werden. Nach einer Zeit flogen die Seiten nur so dahin und es war flüssig zu lesen.
Charaktere:
Grace kennt man schon aus den vorherigen Büchern, aber man bekommt nicht wirklich was von ihr mit. Ich wusste schon, dass sie eine schüchterne Person ist und das hat sich auch bestätigt. Jedoch hat sie innerhalb des Buches eine Entwicklung durchlebt, die mich sehr überrascht hat. Was mich etwas gestört hat war, dass sie an manchen stellen etwas zu viel nachgedacht hat, anstatt einfach zu machen.
Zayn kennt man ebenfalls schon aus den vorherigen Büchern, aber man hat so gut wie nichts von ihm mitbekommen. Er war immer nur der Frauenheld und mehr hat man auch nicht über ihn erfahren. Doch man lernt ihn in diesem Buch anders kennen, die man in den anderen Büchern nie gedacht hätte. Obwohl Zayn so tut als würde es ihm immer gut gehen, weiß man schon seit Anfang an, dass das eigentlich nicht stimmt.
Ich fand es toll, dass man auch noch von den Protagonisten aus den anderen Büchern liest und so sieht, was aus ihnen in der zwischen Zeit geworden ist.
Handlung:
Ich fand die ersten 100 Seiten langweilig, weshalb ich eigentlich keine Lust hatte weiterzulesen. So langsam nahm das Buch dann aber fahrt an und das Lesen hat mir wieder Spaß gemacht. Jedoch gab es manche Handlungen, die mich richtig genervt haben, was ich aber nicht sagen kann, ohne zu spoilern. Vieles konnte man vorhersehen und so war auch keine wirkliche Spannung in dem Buch. Den “Plot Twist“ fand ich unnötig und man hätte ihn wirklich weglassen oder anders umsetzten können. Zwar kannten die beiden sich schon lange, aber trotzdem lief es irgendwie zu schnell zwischen ihnen, was mich ein bisschen stutzen lies. Was ich besonders toll fand, waren die letzten Kapitel, die aus der Sicht der anderen geschrieben wurde, wo man nochmal sehen kann, was in den nächsten Jahren passiert ist.
Fazit:
Es war ein toller Abschluss der Reihe, aber ich habe mir deutlich mehr erhofft, deshalb bekommt das Buch 3,5-4/5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere