Cover-Bild Still Broken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 26.10.2018
  • ISBN: 9783736309111
April Dawson

Still Broken

Eine Liebe, die jede Träne wert ist ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat - auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt - aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max’ Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Der neue Roman von Bestseller-Autorin April Dawson

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 158 Regalen.
  • 52 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 7 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.06.2019

Hut ab April Dawson du hast mich sowas von vom Hocker gehauen!

0

Meine Meinung:



'Still Broken' war nun das zweite Buch welches ich von April Dawson gelesen habe. Nachdem ich von 'Up All Night' so begeistert war kam ich nicht dran vorbei auch 'Still Broken' von ihr ...

Meine Meinung:



'Still Broken' war nun das zweite Buch welches ich von April Dawson gelesen habe. Nachdem ich von 'Up All Night' so begeistert war kam ich nicht dran vorbei auch 'Still Broken' von ihr zu lesen. Anfangs war ich leicht von Max/Austin genervt. Ein solches Verhalten mag ich eigentlich gar nicht. Mit der Zeit nahm das ganze dann richtig Fahrt auf. Die zwei gestanden sich endlich ihre Gefühle für einander ein. Als man dann dachte alles sei schön und es könne nicht schöner werden, kommt der Schlag ins Gesicht.

Es kommt eine Wendung die einen aus der Rosawolke holt und alles in sich erstarren lässt.

So schnell man auch von 0 auf 100 gejagt wurde, genauso schnell folgt der Fall.

Nach dem Fall wird man dann in die Zukunft geschickt und bekommt schon ein komisches Gefühl das irgendetwas passieren wird.

Genau dieses Gefühl bewahrheitete sich dann auch und man bekam wieder einen Aufschwung.

Ich freute mich mit Norah über ihre Erfolge, grübelte mit ihr über ihre Beziehung zu Drew bis dann wieder ein Schlag erfolgte.

Erneut nahm es wieder eine Wendung.

Wieder wurde man auf eine Gefühlsachterbahn geschickt.

Das Ende war dann nochmal so Action reich geladen das ich nach beenden des Buches nicht so recht wusste wohin mit mir.

Veröffentlicht am 25.05.2019

Spannender Roman mit unerwarteter Wendung

0


Achtung,in dieser Rezension sind leider Spoiler. Am Anfang dachte ich Still Broken sei einfach nur ein typischer Bad Boy und Good Girl New- Adult Roman, doch Max Geheimnis verändert wirklich alles. Die ...


Achtung,in dieser Rezension sind leider Spoiler. Am Anfang dachte ich Still Broken sei einfach nur ein typischer Bad Boy und Good Girl New- Adult Roman, doch Max Geheimnis verändert wirklich alles. Die letzten 60 Seiten würde ich sogar als Krimi bezeichnen. Insgesamt ist Still Broken ein aufwühlender Roman, der mir sehr gefallen hat.

Der einzige Kritikpunkt ist, dass ich nicht verstanden habe, warum Austin am Ende noch lebt. Das hat sich nach mehrfachen Lesen leider nicht erschlossen.

Veröffentlicht am 22.05.2019

Emotional, aber ausbaufähig..

0

Also zunächst einmal hat mir der Titel gut gefallen, weil er im Buch aufgegriffen worden ist. Von der Story bin ich mir noch unschlüssig. Es gab viele gute Ideen, die finde ich nach sehr schnell vorbei ...

Also zunächst einmal hat mir der Titel gut gefallen, weil er im Buch aufgegriffen worden ist. Von der Story bin ich mir noch unschlüssig. Es gab viele gute Ideen, die finde ich nach sehr schnell vorbei waren und schon wieder eine neue begann. Auch fand ich, dass man kein gutes Zeitgefühl bekommen hat, während des Lesens und ich manchmal nicht wusste, wie viel Zeit schon vergangen ist. Trotzdem fand ich die Gesichte emotional und musst mehrmals anfangen zu weinen.

Veröffentlicht am 14.05.2019

Eine andere Seite von April Dawson...

0

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor ...

Als Norah sich am College in den unnahbaren Max verliebt, beginnt die aufregendste Zeit ihres Lebens. Die Gefühle zwischen ihnen sind leidenschaftlich, echt und so völlig anders, als alles, was sie zuvor erlebt hat - auch wenn alle sie vor Max gewarnt haben. Je näher sie sich kommen, desto deutlicher spürt Norah allerdings, dass Max etwas vor ihr verbirgt - aber auch, dass ihre Liebe jeden Kampf wert ist, selbst wenn Max' Geheimnis ihr Leben für immer auf den Kopf stellen könnte ...

Ich liebe diese Story so sehr. Hier sieht man deutlich, dass April Dawson einfach schreiben kann. Ich mochte ja schon ihre humorvollen, sexy Storys, aber diese Geschichte hat einfach Tiefgang.
Die Charaktere sind toll geschrieben. Norah, das schüchterne, introvertierte Mädchen und Max, der Bad Boy, der keine Frauengeschichte auslässt. Ein eher ungleiches Paar, dennoch sprühen die Funken zwischen den Beiden. Erst gehen sie sich eher auf die Nerven, doch dann entwickeln sie Gefühle füreinander. Jedoch hat Max ein Geheimnis und eines Tages verschwindet er und lässt Norah in einer schweren Zeit alleine...
Man erkennt definitiv Aprils Schreibstil, zwischendurch gibt es immer wieder humorvolle Passagen, dennoch hat das Buch mich sehr beeindruckt. Ich habe mit den Figuren mitgeliebt und mitgelitten. Es ist ernster als April bisherige Werke, aber das macht es so Besonders. Hier bekommt das Herz alles, was es begehrt: Spannung, Liebe und Humor.
Eine durchweg knisternde Liebesgeschichte - von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

Veröffentlicht am 08.05.2019

süße und spannende aber ausbaufähige Geschichte

0

Gerade erst frisch am College begegnet Norah dem gutaussehenden und unnahbaren Max. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch alle warnen sie, die Finger von ihm zu lassen, denn Max sei gefährlich. ...

Gerade erst frisch am College begegnet Norah dem gutaussehenden und unnahbaren Max. Sofort fühlt sie sich zu ihm hingezogen, doch alle warnen sie, die Finger von ihm zu lassen, denn Max sei gefährlich. Dennoch entwickelt sich zwischen den beiden eine zarte und leidenschaftliche Liebesgeschichte und immer mehr wird deutlich, dass Max ein Geheimnis hat, welches nicht nur ihn zerstören könnte.

In ihrem Buch verbindet April Dawson eine süße Liebesgeschichte mit ein bisschen Thril, was tatsächlich einen richtig guten Roman hätte ergeben können. Leider gab es da aber das eine oder andere Problem bei der Umsetzung, was ich sehr schade finde.

An den Schreibstil der Autorin muss man sich zwar etwas gewöhnen, weil er schon sehr schlicht und unauffällig gehalten ist, dennoch fand ich das für ein Buch dieses Genres gar nicht schlimm. Vielmehr passt irgendwie alles zusammen und ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen.

Die Geschichte an sich fand ich von der Idee her wirklich sehr toll, auch wenn ich die ersten paar Seiten ein bisschen brauchte, um hineinzufinden. Nach circa fünfzig Seiten war ich aber mittendrin und konnte das Buch auch gar nicht mehr zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie das Ganze zwischen Norah und Max ausgeht. Doch leider gab es da, wie schon erwähnt, auch einige Probleme. So mag ich es zwar, wenn Geschichten nicht unnötig in die Länge gezogen werden, aber hier ging mir dann doch alles ein bisschen zu schnell, die Liebe zwischen den beiden Protagonisten, die ganzen Probleme und auch die ganze Dramatik. Alles wurde im Eiltempo abgearbeitet und man konnte dadurch gar keine richtigen Emotionen zu den einzelnen Charakteren, und was ihnen geschieht, aufbauen. Dabei hat der Roman einiges an emotionalen Szenen und Drama zu bieten. Außerdem gab es ein paar kleine Logiklücken, die an sich nicht so schlimm gewesen wären, hätte es da nicht eine Stelle im Buch gegeben, die mich wirklich sauer gemacht hat, nämlich als es darum geht ein Leben zu retten, aber stattdessen Zeit mit Sachen vertrödelt wird, die im Nachhinein null und nichtig sind. Außerdem fand ich, dass es einfach zu viele komische Zufälle gab und die ganze Handlung dadurch zu konstruiert wirkte. Das Ende hat mir dann aber doch noch wirklich gut gefallen und ich konnte das Buch im Großen und Ganzen recht zufrieden zur Seite legen.

Leider fand ich auch die Charaktere nicht zu einhundert Prozent gelungen. Norah ist zwar keine wahnsinnig originelle Person, aber das fand ich ganz und gar in Ordnung und ich mochte sie echt gern. Genauso mochte ich Max. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Autorin hier überhaupt wusste, was für einen Charakter sie erschaffen will. So soll Max anfangs noch den absolut unausstehlichen BadBoy darstellen, ist dann aber plötzlich lammfromm und der beste Freund, den es geben kann. Was ich allerdings richtig gut fand ist die Tatsache, dass es hier mal nicht die eine beste Freundin gibt, sondern gleich zwei beste Freundinnen und dass zwischen ihnen nicht immer alles rund läuft.

Letztendlich kann ich nur sagen, dass dieser Roman eine solide und unterhaltsame Grundstory bietet, bei der es meiner Meinung nach noch ein wenig an Raffinesse und Logik fehlt. Dennoch denke ich, dass die Autorin durchaus Talent hat und ich werde sicher noch andere Bücher von ihr lesen.