Cover-Bild Die Kristallmagierin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 544
  • Ersterscheinung: 21.01.2019
  • ISBN: 9783734161704
Arthur Philipp

Die Kristallmagierin

Roman
Sie wollte nicht kämpfen – bis ihr bester Freund entführt wurde.

Ein Bürgerkrieg bahnt sich im Königreich der Asche an. Die junge Magiern Feja tut ihr Bestes, um nicht in den Konflikt hineingezogen zu werden; nicht zuletzt, weil es auch ihre Schuld ist, dass es so weit gekommen ist. Als sie die Nachricht erhält, dass ihr Freund Nerius entführt wurde, sieht sie sich jedoch gezwungen, in die Hauptstadt zurückzukehren. Plötzlich ist sie nicht nur in eine Rebellion verstrickt, sondern stößt auf eine Gefahr, die nicht nur das Reich bedroht, sondern das Gleichgewicht der Magie selbst.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2019

Es geht spannend weiter

0 0

Ein Bürgerkrieg bahnt sich im Königreich der Asche an. Die junge Magiern Feja tut ihr Bestes, um nicht in den Konflikt hineingezogen zu werden; nicht zuletzt, weil es auch ihre Schuld ist, dass es so weit ...

Ein Bürgerkrieg bahnt sich im Königreich der Asche an. Die junge Magiern Feja tut ihr Bestes, um nicht in den Konflikt hineingezogen zu werden; nicht zuletzt, weil es auch ihre Schuld ist, dass es so weit gekommen ist. Als sie die Nachricht erhält, dass ihr Freund Nerius entführt wurde, sieht sie sich jedoch gezwungen, in die Hauptstadt zurückzukehren. Plötzlich ist sie nicht nur in eine Rebellion verstrickt, sondern stößt auf eine Gefahr, die nicht nur das Reich bedroht, sondern das Gleichgewicht der Magie selbst.

Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, denn es passt perfekt zu den ersten beiden Büchern und auch zum Titel. Dadurch, dass es relativ schlicht gehalten ist, wirkt es nicht kitschig, sondern einfach nur passend.

Mir hat der Schreibstil gut gefallen, denn er ist flüssig und meist spannend. Die Kapitel sind nicht nur aus Fejas Sicht, sodass man die Gesamtsituation besser im Blick behalten kann. Klar gab es auch ein paar Stellen, die sich etwas gezogen haben und etwas kürzer hätten sein können, aber das ist nur meine Meinung.

Auch die Charaktere haben mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Ich konnte zwar nicht immer alle Entscheidungen von Feja nachvollziehen, aber mochte sie als Charakter trotzdem gerne. Die meisten Nebencharaktere waren interessant, manche aber etwas flach und hätten eine wichtigere Rolle spielen können.

Insgesamt bin ich ziemlich schnell und gut durch das Buch gekommen und hatte Spaß beim Lesen. Wer die vorherigen Teile gelesen hat und die ihm gefallen haben, dem wird dieses Buch bestimmt auch wieder gefallen.