Cover-Bild Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)
(53)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Erotisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 12.08.2016
  • ISBN: 9783548288857
Audrey Carlan

Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)

April/Mai/Juni | Eine Liebesgeschichte so schön wie Pretty Woman - nur heißer
Graziella Stern (Übersetzer), Christiane Sipeer (Übersetzer), Friederike Ails (Übersetzer)

Der zweite Band der Bestseller-Serie Calendar Girl

Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig - und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin - mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ...

Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan - super sexy, wahnsinnig spannend! 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2021

Mias Reise geht weiter

0

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe vor kurzem den ersten Teil beendet und war vom Konzept so begeistert, dass ich die Reihe so schnell es geht beenden möchte, andererseits auch ...

Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
Ich habe vor kurzem den ersten Teil beendet und war vom Konzept so begeistert, dass ich die Reihe so schnell es geht beenden möchte, andererseits auch nicht, aber Bücherwürmer kennen diesen Zwiespalt bestimmt 😊

Um was geht es?
Mia hat das erste Quartal geschafft und nun geht es für sie weiter.
Im April ist sie in Boston beim Baseballspielee Mace. Er hat Mia engagiert, damit sein Image aufpoliert wird. Zunächst benimmt er sich arrogant und überheblich, aber schnell wird klar, dass Maße ein Herz aus Gold hat.
Mias Mai-Kunde ist auf der wunderschönen Insel Hawaii. Sein Name ist Angel und ist Modedesigner für eine Bademoden-Marke, die Größen aller Art haben. Mia gefällt das Konzept, und noch mehr ihr Shooting Partner Tai, ein attraktiver und tätowierter Samoaner.
Im Juni muss Mia nach Washington D. C., um Warrens Alibi-Freundin zu spielen. Er könnte fast Mias Großvater sein, weswegen sie dem Auftrag skeptisch gegenübersteht. Aber Warren hat edle Absichten: Er möchte die medizinische Versorgung in Afrika verbessern, weshalb er sich mit zahlreichen Politikern gutstellen muss. Das gelingt ihm nur, wenn er, wie alle anderen, eine sehr junge und hübsche Freundin an seiner Seite hat. Ab dem Moment hat Mia den Job gerne übernommen. Allerdings macht Warrens Sohn Aaron Porbleme, denn er kennt das Wort "Nein" nicht, was Mia noch zum Verhängnis werden könnte...

Meine Meinung
Ich habe das Buch super schnell durchgelesen, weil es so einfach von der Hand geht.
Der Schreibstil ist flüssig, wodurch man förmlich durch die Seiten fliegt. Auch dieser Teil wird aus Mias Sicht erzählt, wodurch man sich besser in sie hineinversetzen kann.
Interessant fand ich dieses Mal, dass Mias Privatleben mehr im Vordergrund war als nur die Arbeit. So erfährt man, wie es zurzeit ihrer jüngeren Schwester liebestechnisch geht und was das für Gefühle bei Mia auslöst.
Die drei Kunden fand ich alle toll dieses Mal. Mace ist im Herzen einfach noch ein Junge geblieben, der aber loyal und zuverlässig ist, wenn es drauf ankommt.
Tai war ein Traum für jede Frau: Attraktiv, tätowiert, charmant und ein Fanilienmensch.
Warren war ein Mann, der einfach einem guten Ziel hinterherjagt. Er lässt sich zunächst nichts von Mia sagen, aber mit der Zeit wird er weich und man empfindet Sympathie für ihn.
Einziger Minuspunkt, aber das ist meine persönliche Meinung: Im letzten Monat passiert ein Vorfall, der unter den Tisch gekehrt wird, womit ich mich nicht anfreunden konnte, weil es vielleicht das falsche Signal nach außen schicken könnte.
Ansonsten war das Buch wundervoll und ich freue mich auf das nächste Quartal mit unserer einzigartigen Mia!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2020

Meine Meinung

0

Mich hat das Buch genauso angezogen wie Band 1. Ich war versessen vom dem Buch und konnte es überhaupt nicht loslassen. Der Wunsch das sie wieder zu Wes geht und bleibt, war leider nicht der fall. Doch ...

Mich hat das Buch genauso angezogen wie Band 1. Ich war versessen vom dem Buch und konnte es überhaupt nicht loslassen. Der Wunsch das sie wieder zu Wes geht und bleibt, war leider nicht der fall. Doch man sagt ja immer, die Hoffnung stirbt zuletzt. Ich liebe das Buch und kann nur weiterempfehlen, es weiterzulesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2019

Sexy ^^

0

Also die Calendar Girl Reihe wird immer erotischer. Leider ab und zu mal sehr übertrieben, aber trotzdem super. Ich bin sehr gespannt, welches Mias nächste Kunden sind und ob sie ihre „Unendlichkeit“ findet, ...

Also die Calendar Girl Reihe wird immer erotischer. Leider ab und zu mal sehr übertrieben, aber trotzdem super. Ich bin sehr gespannt, welches Mias nächste Kunden sind und ob sie ihre „Unendlichkeit“ findet, wie Tai es sagt. Love it und der nächste Teil muss sofort gekauft werden. :)

Veröffentlicht am 02.02.2019

Mitreißend und liebevoll, auch der zweite Band steckt voller Überraschungen und tiefen Messages

0

Meinung
Tatsächlich möchte ich euch heute kein einzelnes Buch vorstellen, sondern gleich die gesamte Reihe.
Denn ich finde, das ist eine Reihe, die von Band zu Band besser wird, bei der man vielleicht ...

Meinung
Tatsächlich möchte ich euch heute kein einzelnes Buch vorstellen, sondern gleich die gesamte Reihe.
Denn ich finde, das ist eine Reihe, die von Band zu Band besser wird, bei der man vielleicht erst im zweiten Band feststellt, wie toll und leidenschaftlich es eigentlich ist. Die vier Bände ergänzen sich und erzählen zusammen eine unglaubliche Geschichte.

Die Cover der Bände unterscheiden sich nur in der Hintergrundfarbe, ansonsten sind sie einzigartig und passend aufeinander abgestimmt. Das Design ist einerseits schlicht, andererseits durch die Farbe so strahlend, dass man an den Büchern eigentlich gar nicht vorbeilaufen kann.
Die Reihe ist tatsächlich schon etwas älter und ich habe sie gebraucht gekauft. Die Geschichte lag irgendwie gar nicht so in meinem Gesichtsfeld und ich dachte, dar das Buchs gehypt wird, ist es wahrscheinlich gar nicht so gut.

Tatsächlich waren meine Erwartungen relativ niedrig. Eine leidenschaftliche Geschichte zwischendurch mit einigermaßen spannenden Charakteren und einer teils doch lahmen Handlung.
Aber….
Ganz im Gegenteil!!
Ich wurde immer und immer wieder positiv überrascht. Die Reihe scheint oberflächlich und nur halbwegs spannend.
Doch beim Lesen wird schnell klar, dass die Personen tiefgründig sind, die Handlung fesselnd und spannend, ja sogar richtig interessant ist und man die Personen über die Monate hinweg immer mehr in sein Herz schließt.

Eine Frau, die die Schulden ihres Vaters durch einen Escort Job gezwungen ist, sich selbst besser kennenzulernen und sich liebe zu lernen. Ein ganze wichtiger Aspekt erscheint #bodypositivity der eigentlich erst Jahre später aufkam.

Man begleitet Mia über die Monate hinweg bei ihrem Escort Job. Während ihrer Zeit bei den Männern, geben ihr diese weitaus mehr mit auf ihre Reise, als man anfangs vielleicht annehmen kann.
Jeder Monat lässt Mia etwas neues aufarbeiten, ihre Vergangenheit erschließen und immer mehr Richtung Zukunft blicken.
Auch wenn sie ihr Herz schon am Anfang ihrer Reise an einen Mann verliert, sind ihre Erlebnisse ausschlaggebend für ihr ganzes Selbst.

Sie findet Personen, von denen sie nicht wusste dass sie überhaupt existieren und Personen, die sie eigentlich für immer aus ihrem Leben streichen wollte.

Nach vier Büchern ist man so gefesselt, mitgenommen -ja fast schon überrollt- von Mia und Wes, Gin und Maddy, Max und Matt, Cindy und Belle, Tony und Hector, Tai und Amber, Anton und Heather, Tante Million, Mason und Rachel und noch ein paar mehr.

All die Leute haben Mia so viel von sich gegeben und haben auch viel von ihr bekommen. Und damit meine ich nicht nur einen Monat ihrer Zeit, sondern weitaus mehr. Ihre Freundschaft, ihr Herz, ihre Liebe und oft auch einen Anstoß in Richtung Liebe für die Personen.

Fazit
Eigentlich könnte ich noch ewig weiterschreiben und schwärmen. Aber am Besten ihr macht euch selbst ein Bild von der Geschichte. Lest auf jeden Fall das erste Buch ganz. Es wächst vor den Augen der Leser immer mehr und offenbart erst zur Mitte hin sein wahres Ich.
Also asst euch darauf ein. Und das Wichtigste… nehmt die Botschaften und lasst sie in euer Herz, nehmt sie euch zu Herzen und lernt und wachst an Mias Erlebnissen.
Auch wenn ich ein bisschen traurig bin, dass die Reise nun schon vorbei ist, bin ich froh, dass wir dem Erwachsen werden und dem anderen Prozeß beiwohnen durften und selbst daran reifen konnten.
Eine riesig Leseempfehlung meinerseits und ganz vielen Ausrufezeichen und am liebsten mehr als 5 Sterne ;)

Veröffentlicht am 04.12.2018

gefiel mir besser als Band 1

0

Mir gefiel der zweite Band besser als der erste.

Das mag daran liegen, dass man Mia als Mensch hier ein wenig besser kennenlernt. Was mir sehr gut gefällt, ist ihre Liebe zu Wes, die sie sich schön langsam ...

Mir gefiel der zweite Band besser als der erste.

Das mag daran liegen, dass man Mia als Mensch hier ein wenig besser kennenlernt. Was mir sehr gut gefällt, ist ihre Liebe zu Wes, die sie sich schön langsam eingesteht, und dass sie beide daran arbeiten, das Jahr rumzukriegen und keiner der beiden aufgeben möchte.

Die Monate April, Mai und Juni zeichnen sich hier dadurch aus, dass Mia zur Kupplerin wird, das hat mir sehr gut gefallen, spricht es doch die Romantikerin in mir an.

Aber auch die Entwicklung von Mias Charakter gefällt mir sehr gut. Sie wird gefestigter, denkt darüber nach, bevor sie mit jemanden ins Bett springt, auch wenn es mir persönlich manchmal immer noch zu schnell ging.

Die erotischen Szenen, die meiner Meinung nach zur Handlung dazugehören, sind passend geschildert, zum Teil auch ein wenig zu genau, aber es passt dazu, und sie sind nicht mehr ganz so zahlreich wie in Band 1, ich finde gut, dass in Band 2 die Handlung mehr in den Vordergrund tritt.

Der einzige kleine Kritikpunkt ist ihre Sprache mit ihrer Freundin - die ist mir teilweise einfach zu ordinär.

Immer noch sehr gut finde ich die Idee zur Handlung - pro Monat ein Mann und damit 12 pro Jahr, um die Schulden von Mias Vater abzahlen zu können - obwohl in diesem Band hier der Vater mehr in den Hintergrund gerückt ist und der  Focus auf Mias charakterliche Entwicklung gelegt wurde. Mir gefällt auch gut, wie sie von jedem Mann, mit dem sie zusammen war, etwas fürs Leben mitnimmt.

Sehr gut gefiel mir auch Mias Beziehung zu ihrer Schwester, und wie schwer sie sich damit tut, dass sie erwachsen wird und sie zurücktreten muss, um ihr ihren Freiraum zu geben - als Mutter kann ich sehr gut nachfühlen, wie sich das anfühlt - und sie ist ja ihrer Schwester gegenüber fast mehr Mutter als Schwester.

Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und man taucht in die Geschichte richtig ein, es macht Spaß zu lesen und die Spannung bleibt immer in einem Level, dass man nicht aufhören mag zu lesen.

Von mir gibt es eine glatte Leseempfehlung.

Netgalley danke ich für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.