Cover-Bild Calendar Girl - Ersehnt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 18.11.2016
  • ISBN: 9783548288871
Audrey Carlan

Calendar Girl - Ersehnt

Oktober/November/Dezember
Friederike Ails (Übersetzer)

Der vierte Band der Bestseller-Serie Calendar Girl

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Entdecken Sie auch TRINITY von Audrey Carlan - super sexy, wahnsinnig spannend! 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2020

Ersehnt

0

„Calendar Girl“ ist eine Erotik/Liebesgeschichten-Reihe von Erfolgsautorin Audrey Carlan. Im Mittelpunkt steht diesmal Mia. Um die Schulden ihres Vaters begleichen zu können, kann man sie monatsweise als ...

„Calendar Girl“ ist eine Erotik/Liebesgeschichten-Reihe von Erfolgsautorin Audrey Carlan. Im Mittelpunkt steht diesmal Mia. Um die Schulden ihres Vaters begleichen zu können, kann man sie monatsweise als Escort-Girl mieten. Und was sie da mit „ihren Männern“ erlebt wird in 12 Episoden (sprich Büchern) dem Leser nähergebracht. Erzählt wird das Ganze aus Mias Perspektive. Da sie eine wirklich eigene Art hat die Dinge zu sehen kommt neben dem Erotikanteil auch der Humor nicht zu kurz. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt modern und flüssig zu lesen. Er passt zur Buchausrichtung und macht die beschriebenen Charaktere authentisch. Die einzelnen Begebenheiten die Mia erlebt sind so verschieden wie die Männer die sie gebucht haben. Für Abwechslung ist also gesorgt. Mia selbst macht im Verlauf viele neue Erfahrungen. Da sie eine sehr gefühlsbetonte Person ist, hadert sie oft mich sich und der Situation. Wird sie am Ende des Kalenderjahres ihren „Prinzen“ gefunden haben? Lest selbst. Mich hat die Serie gut unterhalten und ich kann sie auch weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.01.2020

„Das Gute, das Schlechte, und sogar das Hässliche kann zu etwas Schönem werden, […]"

0

Mia ist eine wirklich starke Frau, die ihren Wes aus den tiefen seiner Albträume führt und sich zusätzlich für ihre Schwester und ihren Vater verantwortlich fühlt. Jetzt nachdem ihre Schulden für ihren ...

Mia ist eine wirklich starke Frau, die ihren Wes aus den tiefen seiner Albträume führt und sich zusätzlich für ihre Schwester und ihren Vater verantwortlich fühlt. Jetzt nachdem ihre Schulden für ihren Vater bezahlt sind kann sie sich voll und ganz ihrer Berufung und Wes widmen. Aber etwas aus der Vergangenheit nagt noch an ihr…

Alle Charaktere kennen wir ja bereits. Mia die liebevolle Schwester und Freundin, Wes der unwiderstehliche Surferboy, der aber in diesem Band viele Probleme mit seinen Erlebnissen aus Thailand mitbringt und Maddy, die kleine schlaue Schwester von Mia. Neu ist aber der Vater, den wir nur aus Erzählungen kennengelernt haben, nun aber alles „Live“ miterleben. Im Großen und Ganzen sind alle wichtigen Charaktere altbekannt.

Aber die Geschichte ist wiederum ein anderer Hut. Der Anfang bzw. der Oktober hat sich speziell um Wes und seine psychischen Probleme gedreht. Bis auf die Tatsache, dass er in Therapie geht fand ich die Lösungen und Erklärung viel zu schwammig. Mir haben viele Erklärungen zu Situationen gefehlt und die späteren Dialoge zwischen Mia und den Interviewten waren auch zu lasch. Die ganze Kommunikation war im Gegensatz zu der Beschreibung wie Mia und Wes Sex haben. Ganz schön dürftig. Und diese Entdeckung am Ende hat mich kaum überrascht, es hat sich einfach schon zu oft angedeutet.

Ich finde die Buchreihe wirklich toll. Mir hat Mia und Wes total gut gefallen, nur war eben dieses Buch nicht so gut gelungen. Es war Anfänglich ein stiller See, der gegen Ende zu einer nicht überraschenden Flut geendet hat. Es war schön zu lesen wie alles seinen Lauf genommen hat und jeder sein Happy End bekam, aber es war auch alles zu oberflächlich gehalten. Ich befinde mich in einem Zwiespalt der Gefühle

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Finale!!! Mit Überraschungen

0

Im großen und ganzen, ist das Buch wirklich klasse nach 4 Bänden kommt das eine oder andere vor, das wie eine ewige Wiederholung klingt, jedoch stelle ich mir das ganze auch nicht einfach vor. Das die ...

Im großen und ganzen, ist das Buch wirklich klasse nach 4 Bänden kommt das eine oder andere vor, das wie eine ewige Wiederholung klingt, jedoch stelle ich mir das ganze auch nicht einfach vor. Das die beiden sich gefunden haben seit dem ersten Monat das wissen wir, das die Liebe noch tiefer gehen kann, wer wünscht sich das nicht? Ich finde es schön geschrieben und ein wirklich großes Danke an die Schriftstellerin muss man sagen sie vergisst ihre Nebencharaktere nicht, das schönste wo ich noch mal Gänsehaut bekommen hatte und es ein gelungener Abschluss war, ist die Zusammenfassung was in der Zukunft geschah, was mit allen Paaren geworden ist, wer was tat und bekommen hatte, ein echtes "..und wenn sie nicht gestorben sind, so lebten sie glücklich …"
Ihre Vergangenheit und ihre Wut und Ängste, die Aufgabe auferlegt bekommen zu haben, die Art Ersatz-Mama für ihre Schwester zu sein ist erfrischend, denn das langsam mir etwas anstrengend gewordene Liebesgeflüster war teils für mich schon zu viel des Guten.
Ende vom Buch, alles Gut und Ende Gut, perfekter Abschluss, die Buchreihe ist nur Empfehlens Wert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Ein (zu) perfekter Abschluss

0

Inhalt
Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den ...

Inhalt
Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss um ihr gemeinsames Glück kämpfen. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Rezension
Der letzte Band der Reihe räumt all die entstandenen Fragen und Probleme auf, reinigt die Herzen und heilt alle auf Mia's Reise entstandenen Wunden. Im Großen und Ganzen ein wahnsinnig schönes, (fast) zu perfektes Happy End. Teilweise erschienen mir die Handlungen zu vorhersehbar und kitschig. Besonders der Monat Oktober langweilte mich durch viele Wiederholungen.
Der Epilog am Ende hat mir hingegen sehr gut gefallen; überraschend und doch sehr passend und schön zu lesen.

Mit Band 4 ist Audrey Carlan ein unterhaltsamer und schöner Abschluss der Reihe gelungen.
Insgesamt vermittelt die gesamte Buchreihe außerdem viele tolle und positive Botschaften zum Thema Liebe, Freundschaft und Familie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.11.2019

Ein gelungener Abschluss

0

Mia hat nun endlich die Schulden ihres Vaters abbezahlt und kann mit Wes und ihrer größer gewordenen Familie ein neues Leben beginnen. Den perfekten Job hat sie auch schon gefunden. Doch etwas steht ihrem ...

Mia hat nun endlich die Schulden ihres Vaters abbezahlt und kann mit Wes und ihrer größer gewordenen Familie ein neues Leben beginnen. Den perfekten Job hat sie auch schon gefunden. Doch etwas steht ihrem Glück im Weg, denn Wes ist nicht mehr der Selbe, seit er aus Indonesien zurückgekehrt ist. Können sie auch dieses Problem bewältigen und kann Mia nun endgültig glücklich werden?

Ich fand das dieser Teil ein schöner Abschluss der Geschichte war. Was im Dezember passiert, war zwar schon nach dem Lesen des Klappentextes klar, aber trotzdem ist noch etwas unvorhersehbares passiert, so dass ich positiv überrascht war. Was ich auch schön fand ist, dass hier dargestellt wurde, dass nicht immer alles perfekt ist, auch wenn es so scheint. Meiner Meinung nach, kommt dieser Teil nach einem etwas enttäuschenden zweiten und dritten Teil wieder an den ersten ran.