Cover-Bild Dream Maker - Sehnsucht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.07.2018
  • ISBN: 9783548290478
Audrey Carlan

Dream Maker - Sehnsucht

Christiane Sipeer (Übersetzer), Friederike Ails (Übersetzer)

Nach Calendar Girl und Trinity: Die neue Erfolgsserie der Mega-Bestsellerautorin Audrey Carlan

Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2018

Nicht die Audrey Carlan, die man kennt.

1 0

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ...

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ist sehr flach. Hat keine richtige Handlung. Die Charaktere wirken allesamt sehr oberflächlich. Es hat überhaupt keinen Spaß gemacht zu lesen. An manchen Stellen war man sich nicht sicher, ob Parker vielleicht doch ein bisschen Bi ist. Genauso sind seine Aussagen und Handlungen ziemlich unterschiedlich. Er spricht davon, dass er jedes Mädel haben kann und auch will und seinen Schwanz überall rein stecken will, aber wenn es dann dazu kommt, zieht er den Schwanz ein und macht auf Gentleman, der den Sex lieber hinauszögert um ihn dann besser zu genießen. Ich kann dieser Story leider gar nichts abgewinnen. Keine Ahnung ob es an der Übersetzung liegt oder ob der Verlag der Autorin zu viel Druck gemacht hat, dass sie so schnell wie möglich nachlegen soll. Ich kann nicht mal sagen wem ich dieses Buch empfehlen würde. Ich finde das Buch einfach lahm. Also lest am besten rein, wenn ihr die Möglichkeit habt und entscheidet dann selber. Hoffen wir mal, dass die Serie nach International Guy besser wird.

Veröffentlicht am 09.11.2018

Noch nicht ganz so überzeugend

0 0

Ich bin mir bei einem Buch von Audrey Carlan jedesmal unsicher. Als ich Trinity gelesen habe, war ich sehr begeistert von der Reihe! Bei Calender Girl habe ich wirklich lange gebraucht bis ich mich an ...

Ich bin mir bei einem Buch von Audrey Carlan jedesmal unsicher. Als ich Trinity gelesen habe, war ich sehr begeistert von der Reihe! Bei Calender Girl habe ich wirklich lange gebraucht bis ich mich an der Geschichte begeistern konnte. Als ich von Dream Maker gehört habe, musste ich sofort an Calender Girl denken. Die beiden Buchreihen sind ähnlich aufgebaut. Nachdem ich Dream Maker – Sehnsucht nun beendet habe, bin ich leider immer noch unsicher was die neue reihe von Audrey Carlan angeht.

Wir lernen die drei Freunde Parker, Bo und Royce kennen. Die drei Freunde arbeiten zusammen bei der Agentur „International Guy“ und erfüllen die Träume von Frauen. Durch diesen Job reisen sie um die Welt. Im ersten Teil sind die drei sexy Männer in Paris, New York und Kopenhagen unterwegs und machen dabei Frauen glücklich.

Wie schon erwähnt finde ich sehr viele Parallelen zwischen Dream Maker und Calendar Girl. Ich hatte teilweise den Eindruck, dass es die selbe Geschichte ist, nur das es einen Rollentausch gab. Die Protagonisten haben bei mir gemischte Gefühle hervor gerufen. ich kann leider nicht behaupten das sie mir sofort und durchweg sympathisch waren. Es gab Momente in denen sie mir wirklich sympathisch waren, aber es gab auch momente in denen ich mir dachte: “ Was ist er für ein arroganter, eingebildeter Macho?“

Mit den Damen, die sie beglücken, konnte ich mich leider auch überhaupt nicht identifizieren. Bei der Geschichte hat mir zudem noch das gewisse etwas gefehlt, trotzdem gab es etwas was mich an das Buch gefesselt hat. Ich bin gespannt was in den folgenden Teilen passieren wird und ob mich die Reihe am Ende vielleicht doch noch überzeugen kann.

Der Schreibstil von Audrey Carlan ist angenehm und lässt sich leicht und fließend lesen. Die erotischen Szenen sind gut gelungen. Dieser erotische Aspekt steht jedoch sehr im Vordergrund, ist aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich. Das Cover finde ich wunderschön! Es passt gut zu den anderen Veröffentlichungen von Audrey Carlan beim Ullstein Verlag.


Fazit

Der Auftakt der Dream Maker konnte ich leider noch nicht ganz überzeugen, aber ich freue mich auf die weiteren Teile!

Veröffentlicht am 19.10.2018

Love is in the Air

0 0

Dream Maker – Audrey Carlan

Teil 1 / Sehnsucht

Parker Ellis, Bogart »Bo« Montgomery und Royce Sterling sind die „International Guys“.
Jeder von ihnen spielt eine andere Rolle in ihrem kleinen aber ...

Dream Maker – Audrey Carlan

Teil 1 / Sehnsucht

Parker Ellis, Bogart »Bo« Montgomery und Royce Sterling sind die „International Guys“.
Jeder von ihnen spielt eine andere Rolle in ihrem kleinen aber feinen Unternehmen. Bo, der Love Maker, hilft den Damen die Liebe zu finden. Bo ist ein Chamäleon; er kann alles sein, was eine Frau braucht.

Dann ist da Royce, der Money Maker. Der Mann hat einfach ein goldenes Händchen. Er kann Zahlen, Schwankungen im Finanzklima, die Börse, globale Unternehmen und so weiter, lesen wie das ABC.

Und natürlich Parker, der Dream Maker, er ist eine Mischung aus allem, nennt sich selbst den Frauenversteher.

Es führt die 3 nach Paris, New York und Kopenhagen. Die erste Kundin, Sophie, eine reiche Erbin, benötigt dringend Hilfe und das nicht nur in Sachen Finanzen. Zwischen Parker und Sophie knistert es gewaltig, zum Schluss werden sie beste Freunde, die Parker auch gut gebrauchen kann, denn bereits sein zweiter Auftrag in New York verlangt ihm alles ab. Skylar Page, Schauspielerin und seine Traumfrau in Person, benötigen die Hilfe von International Guys. Es kristallisiert sich hier schon raus, das die Geschichte um die Beiden sich durch die ganze Reihe ziehen wird. Hat der eigentlich tiefverletzte und unnahbare Parker sich verliebt? Zugeben kann er es zumindest erstmal nicht.

Die Reihe erinnert mich stark an Calendar Girl, was ich an sich nicht schlimm finde. Ich war neugierig darauf, wie sich so eine Geschichte wohl aus der Perspektive eines Mannes erzählen lässt. Das finde ich persönlich, ist der Autorin gut gelungen. Die Gangart ist ein bisschen rauer, dies braucht die Geschichte aber auch. Charakterlich sind die Personen toll ausgearbeitet, jeder hat seinen persönlichen Stil, der die Geschichte abrundet. Toll gefallen hat mir die freche Assistentin, bin gespannt, ob da noch was kommt mit ihrem Sir Mick.

Das Cover ist perfekt gewählt, wirklich wunderschön. Ich mag den Kontrast lieblich/sexy.

Alles in allem hat mir der Auftakt gut gefallen, ich werde mir definitiv auch die restlichen Bände zulege.

Veröffentlicht am 18.10.2018

Macht Lust auf mehr

0 0

„Dream Maker – Sehnsucht“ vereint drei einzelne Storys/Aufträge in einem Buch, die aber durch die Protagonisten miteinander verknüpft sind. Mir gefällt das Konzept des Buches recht gut.
Man lernt verschiedene ...

„Dream Maker – Sehnsucht“ vereint drei einzelne Storys/Aufträge in einem Buch, die aber durch die Protagonisten miteinander verknüpft sind. Mir gefällt das Konzept des Buches recht gut.
Man lernt verschiedene Frauen kennen, die die Dienste der Agentur „International Guy“ in Anspruch nehmen.

Die drei Mitarbeiter der Agentur, Parker, Bo und Royce sind gute Freunde mit doch sehr unterschiedlichen Eigenschaften und somit auch unterschiedlichen Aufgaben im Unternehmen. Parker übernimmt in diesem Buch die größte Rolle ein. Er ist sexy, aber nicht der typische Bad Boy. Er zeigt den Frauen, dass sie etwas wert sind und kehrt ihre selbstbewusste und selbstschätzende Art nach außen. Was mir sehr gut gefallen hat.

Auch die Liebe kommt in dem Buch nicht zu kurz, auch wenn diese in diesem ersten Band noch nicht so eine übergeordnete Rolle spielt. Man merkt aber, dass es kein oberflächlicher Erotikroman ist, sondern, dass da irgendwie doch noch etwas mehr kommt und dahinter steckt.

Die Erotikszenen nehmen natürlich auch einen relativ großen Raum ein, ich hatte aber nicht den Eindruck, dass diese überwiegen. Die Dienste der Agentur und die Wünsche der Kundinnen stehen schon auch im Vordergrund. Die erotischen Szenen fließen ganz gut in die Handlung mit ein und sind auch nicht so platt sondern geschmackvoll beschrieben.

Das einzige was mich etwas gestört hat ist, dass die Frauen alle sehr erfolgreich, mächtig und vermögend sind. Ich bin gespannt ob in den Folgebänden auch Frauen eine Rolle spielen, mit denen man sich als „Otto-Normal-Frau“ besser identifizieren kann.

Die neue Assistentin der Jungs ist auf jeden Fall schon mal ein Highlight und ich bin gespannt, ob wir von ihr noch mehr in den noch folgenden Büchern erfahren.

Nachdem ich von Calender Girl nicht so begeistert war (ich habe allerdings nur mal als Hörbuch reingehört), konnte mich diese neue Reihe der Autorin absolut Begeistern und ich freue mich, dass Band 2 bereits erschienen ist.

Veröffentlicht am 17.10.2018

1000 mal besser als Calendar Girl

0 0

Hii! Ich habe gerade Dream Maker - Sehnsucht beendet und finde es um vieles Besser als Calendar Girl!

Ich habe diese Bücher eigentlich sogar gehasst, und habe Trinity gar nicht gelesen aber als ich mir ...

Hii! Ich habe gerade Dream Maker - Sehnsucht beendet und finde es um vieles Besser als Calendar Girl!

Ich habe diese Bücher eigentlich sogar gehasst, und habe Trinity gar nicht gelesen aber als ich mir Dream Maker gekauft habe wusste ich nicht das es von der selben Autorin ist, das habe ich erst später erfahren. Es ist auch nicht so "Billig" aufgebaut natürlich ist Parker, genau so wie Bo und Royce Sexy und Hot und haben auch viele Bett Geschichten aber so wie Calendar Girl ist es zum Glück nicht, daher hab ich inzwischen auch schon den zweiten Teil daheim.

Die Geschichte ist im Grunde genau so Aufgebaut wie Calendar Girl, Sie reisen um die ganze Welt, helfen verschiedensten Leuten und bekommen viel Kohle dafür. Im ersten Teil haben Sie Paris, New York und Kopenhagen besucht und dort Berühmtheiten bei den verschiedensten Problem geholfen.

In Paris waren sie zu 3. unterwegs was toll war um die verschieden Charaktere kennen zu lernen. In den anderen Städten war er Großteils alleine was ich schade fand.

Es sind mir alles irgendwie ans Herz gewachsen und es ist keiner dabei der wirklich unsympathisch rüber kommt.

Was mich jedoch ein wenig gestört hat, das manche Szenen mitten drinnen abgebrochen worden sind, wo man noch deutlich mehr hätte schreiben können und danach musste man sich erst wieder einen überblick erschaffen, was den jetzt passiert und was sie tun, das viel mir besonders in New York auf, das hätte man noch ein wenig ausführlicher schreiben können.

Der Schreibstil ist ganz ok aber gehört nicht zu den besten die ich je gelesen. habe, ich habe mich trotzdem dennoch sehr in das Buch vertiefen können und man hat es sehr schnell ausgelesen.

Mein Fazit:
Ich kann das Buch jeden Erotik Roman fan empfehlen und auch denjenigen die Liebesromane mögen.
DIe Charakter sind alle sehr realistisch und super Sympathisch.
Das einzig wirklich störende für mich sind eben diese abgebrochen Szenen,besonders in New York.