Cover-Bild Dream Maker - Sehnsucht

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 10.07.2018
  • ISBN: 9783548290478
Audrey Carlan

Dream Maker - Sehnsucht

Christiane Sipeer (Übersetzer), Friederike Ails (Übersetzer)

Nach Calendar Girl und Trinity: Die neue Erfolgsserie der Mega-Bestsellerautorin Audrey Carlan

Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.07.2018

Nicht die Audrey Carlan, die man kennt.

1 0

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ...

Ich bin enttäuscht. Nachdem die letzten Bücher von Audrey Carlan mich allesamt gefesselt haben, musste ich mich dieses Mal richtig zwingen das Buch zu lesen. Und ich habe es lange hinausgezögert. Die Story ist sehr flach. Hat keine richtige Handlung. Die Charaktere wirken allesamt sehr oberflächlich. Es hat überhaupt keinen Spaß gemacht zu lesen. An manchen Stellen war man sich nicht sicher, ob Parker vielleicht doch ein bisschen Bi ist. Genauso sind seine Aussagen und Handlungen ziemlich unterschiedlich. Er spricht davon, dass er jedes Mädel haben kann und auch will und seinen Schwanz überall rein stecken will, aber wenn es dann dazu kommt, zieht er den Schwanz ein und macht auf Gentleman, der den Sex lieber hinauszögert um ihn dann besser zu genießen. Ich kann dieser Story leider gar nichts abgewinnen. Keine Ahnung ob es an der Übersetzung liegt oder ob der Verlag der Autorin zu viel Druck gemacht hat, dass sie so schnell wie möglich nachlegen soll. Ich kann nicht mal sagen wem ich dieses Buch empfehlen würde. Ich finde das Buch einfach lahm. Also lest am besten rein, wenn ihr die Möglichkeit habt und entscheidet dann selber. Hoffen wir mal, dass die Serie nach International Guy besser wird.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Parker und seine Spiegelbotschaften...-heiße Erotik für Zwischendurch...

0 0

Ich kannte die Autorin schon vom Hörensagen und war nun sehr neugierig auf ihre neue Reihe und ich wurde nicht enttäuscht.
Mit Parker, Royce und Bo hat sie sehr sympathische Charaktere geschafften, die ...

Ich kannte die Autorin schon vom Hörensagen und war nun sehr neugierig auf ihre neue Reihe und ich wurde nicht enttäuscht.
Mit Parker, Royce und Bo hat sie sehr sympathische Charaktere geschafften, die nicht nur alle Frauen zum Knien bringen. So einen Mann wünscht sich jede Frau, die uns einfach nur glücklich machen wollen, uns helfen unser Potenzial auszuleben und dennoch vor jeder Gefahr beschützen. Bo und Royce bleiben zwar immer noch ein wenig blass, aber dafür kennen wir Parker umso besser, der mir wirklich ans Herz gewachsen ist. Die Idee mit der Firma finde ich grandios und lässt sich sicher auch in der Wirklichkeit umsetzen.
Die Handlung fand ich zwar nicht unbedingt spannend und die drei Geschichten liefen im Nachhinein betrachtet sehr ähnlich ab, aber dennoch war ich nicht gelangweilt. Ich hätte mir zwar teils ein wenig weniger Sex und mehr Handlung gewünscht, aber es ist schließlich auch ein Erotikroman, der mich mitnehmen und unterhalten konnte.
Mit dem Ende bin ich leider nicht unbedingt zufrieden. Ein bisschen weniger Drama hätte es auch getan. Es wirkte ein wenig aufgesetzt und gezwungen, irgendwie eine Konfliktsituation erschaffen zu müssen, die total unnötig war.
Insgesamt hat mir die Geschichte jedoch gut gefallen und für Zwischendurch war sie wirklich amüsant. Ich werde mir die Folgebände sicher irgendwann, wenn es sie günstiger gibt, kaufen.

Veröffentlicht am 21.09.2018

Okay für Zwischendurch..

0 0

Der Klappentext:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen ...

Der Klappentext:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ... (Homepage)


Der Klappentext beschreibt den Inhalt des Romanes schon sehr gut. Wer die 'Calendar Girl'-Reihe der Autorin kennt, findet hier auch gar einen ähnlichen Aufbau vor. 'Dream Maker: Sehnsucht' umfasst rein theoretisch 3 Kurzgeschichten a ca. 150 Seiten. Wir begleiten die drei Herren bei ihren Missionen, das Leben von verschiedenen Frauen zu berreichern. Dabei unterstützen Sie jeweils die Zielerreichung der Damen mit teilweise sehr unrealistischen Mitteln.


Ich muss sagen, dass mir im Vorhinein nicht ganz bewusst war, dass der Roman so aufgebaut ist, wie er eben aufgebaut ist. Ich war ein wenig geschockt, dass es doch schon auf den ersten Seiten schnell zur Sache ging und ich fragte mich, weshalb das Buch dann noch 400 Seiten umfasst, wenn doch schon nach gefühlt 15 Minuten Lesen das passiert ist, worauf jedes Buch hinarbeitet. Aber dann verstand ich das System, was das Lesevergnügen jedoch immernoch nicht sooo hoch hob.


Die einzelnen Teilgeschichten sind sehr rasant geschrieben. Parker, unser Protagonist, wirkt auf Frauen unwiderstehlich und kommt auch schnell ans Ziel. Steht ihm doch immer die Frau im Vordergrund, möchte er selbst nicht auf sein Vergnügen verzichten. Audrey Carlan versuchte einen roten Faden einzubauen (was Sie aja aufgrund der Hintergrundidee eines gemeinsamen Unternehmens von Parker und Co schaffte), aber auch begegnen uns die Damen aus den verschiedenen handlungsorten zu späterer Stunde wieder. Aber irgendwie... ist das bisher alles zu einfach und reibungslos.


So wirklich tiefe Emotionen konnte das Buch in mir nicht auslösen und auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich diese Reihe weiter verfolgen möchte (wobei ja auch eine kleine Story in Berlin spielen soll), muss ich sagen, dass ich diesen Roman recht zügig gelesen hatte. Alles in allem in leichter 'Snack' für zwischendurch. Denn eine tiefgründige Story kann man hier nicht erwarten.


Vielen Dank an den Ullstein Verlag und an NetGalley für dieses Rezensionsexemplar.

Werbung gemäß §2 Nr. 5 TMG

Veröffentlicht am 12.09.2018

Doch nicht so traumhaft

0 0

Das Cover


Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, es ist wunderschön! Die Farben harmonieren perfekt miteinander und wirken sehr sinnlich, auch die Innengestaltung des Buches ist schön.
Allerdings ...

Das Cover


Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut, es ist wunderschön! Die Farben harmonieren perfekt miteinander und wirken sehr sinnlich, auch die Innengestaltung des Buches ist schön.
Allerdings finde ich, dass das Cover nicht wirklich zu dem Inhalt passt. Ich würde es nicht mit diesem Buch in Verbindung bringen. Es ist sehr schön, aber eher allgemein und nicht vielsagend über das Buch...zumindest entdecke ich den tiefer Sinn dahinter nicht.


Meine Meinung


Insgesamt hat mir das Buch eher mittelmäßig gefallen. Ich kannte noch kein Buch der Autorin und wusste somit nicht was auf mich zukommen wird. Anfangs mochte ich den Schreibstil von ihr sehr, es lässt sich einfach lesen und ist gut für Zwischendurch. Jedoch fiel mir der Einstieg in das Buch etwas schwer, ich wurde nicht wirklich warm mit der Geschichte und vor allem nicht mit dem Protagonisten Parker. Leider muss ich sagen, dass er mich sehr genervt hat und nur wenig Sympathipunkte sammeln konnte. Er kam mir vor wie ein Mann, der sich nur von seinem besten Stück leiten lässt, ständig nur an das eine denkt und von jeder kleinsten Sachen sofort ohne Halten erregt ist. Dieses Verhalten ging mir, um es direkt zu sagen, nur auf den Sack.
Zu Parkers Verteidung: auch die anderen Charaktere haben sich so ähnlich verhalten, was ebenfalls keinen positiven Eindruck für das Buch bei mir hinterlassen hat. Außerdem waren die Charakter alle perfekt, erfolgreich und gutaussehend. Das Buch hat einige Klischees geboten und war oft sehr leicht zu durchschauen, es war eigentlich von Anfang an klar was am Ende passieren wird und hat somit die Spannung nicht sehr hoch gehalten.

Ich kann dieses Buch leider nicht weiterempfehlen und es reizt mich auch nicht die weiteren Bände zu lesen, was wirklich schade ist, weil die Geschichte eigentlich sehr interessant sein könnte. Deswegen gebe ich dem Buch einen Stern für das wunderschöne Cover und einen Stern für das Potential, welches es hatte. Einerseits hat dieses Buch doch einen Unterhaltungsfaktor, aber die Kritikpunkte machen es für mich nicht zu einem absolut lesenswerten Buch.

Veröffentlicht am 09.09.2018

Eine interessante, neue Welt

0 0

Rezension zu „Dream Maker: Sehnsucht – Paris, New York, Kopenhagen“ von Audrey Carlan

Der Klappentext:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er ...

Rezension zu „Dream Maker: Sehnsucht – Paris, New York, Kopenhagen“ von Audrey Carlan

Der Klappentext:
Parker Ellis, auch Dream Maker genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Coaching in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der Love Maker, und Royce Sterling, der Money Maker. Seine Aufträge führen den Dream Maker von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwächeln. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern ...

Meine Meinung:
Mein Dank geht an Netgalley und den Ullstein Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinerlei Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen, subjektiven Meinung.
Dieses Schätzchen hier brauchte geschlagene 2 Monate auf meinem Kindle bevor ich es dann doch endlich in die Hand genommen habe. Denn für Audreys Bücher braucht man immer die richtige Stimmung, da sie etwas spezieller sind als normale Bücher. Sie behandeln Themen, die eigentlich viel zu abwegig für das normale Leben sind und normalerweise gefällt mir das auch ganz gut. Die Autorin hat auch mit diesem Buch wieder eine ganz besondere Welt geschaffen, in der es viele viele Abenteuer gab. Was lange währt, wird endlich gut – genau so fühle ich mich mit diesem Buch.
Das Buch wird zu 90% aus der Sicht des männlichen Protagonisten Parker erzählt, die anderen 10% aus den Sichten der einzelnen Frauen. Ich fand es wirklich mal erfrischend, ein Buch aus der Sicht eines Mannes zu lesen, seine Gefühle und Gedanken mitzuerleben. Und trotz, dass ich dem gegenteiligen Geschlecht angehöre, konnte ich mich sehr gut in seine Denkweise hineinversetzen. Wie man das von Audrey schon kennt, schreibt sie sehr spannend und flüssig, sodass man einfach weiterlesen muss, wenn man einfach angefangen hat. Mir wurde niemals langweilig.
An sich gefällt mir die Grundidee auch richtig gut, aber ein kleines Manko muss ich kritisieren. Mir gefällt nicht wirklich, dass die Frauen unbedingt einen Mann brauchen, um wieder glücklich zu werden. Das untermauert für mich irgendwie das Selbstbewusstsein einer Frau.
Das Cover ist wirklich toll und hat sofort meine Aufmerksamkeit erregt. Mit dem floralen Muster konnte mich der Verlag voll und ganz überzeugen. Und irgendwie passt es auch zu dem Buch und der ganzen Geschichte, deswegen bekommt das Cover einen ganz großen Daumen nach oben von mir.
Der Hautcharakter Parker ist mir wirklich sympathisch, da er zwar reich, aber nicht abgehoben ist. Er ist nicht reich geboren, was seine ganze Denkweise beeinflusst und ihn wirklich charmant erscheinen lässt. Er behandelt auch alle Frauen gut, genauso wie seine besten Freunde. Ich mag es, dass diesmal die „Böse Kerl – Manier“ einfach mal weggelassen wurde und ein authentischer und ehrlicher Mann die Geschichte dominiert. Auch die 3 Frauen sind alle sehr besonders, alle auf ihre eigene Weise und keine einzige war mir wirklich unsympathisch.

Mein Fazit:
„Dream Maker: Sehnsucht“ ist eine Leseempfehlung meinerseits. Es hat mich wirklich gut unterhalten und auch die Geschichte konnte mich überzeugen. Wer die Geschichten von Audrey Carlan mag, der sollte sich auch dieses Baby schnappen, aber es eignet sich auch gut, um die Autorin ganz entspannt kennenzulernen.

4 Sternchen von 5 Sternchen