Cover-Bild Lotus House - Sinnliches Verlangen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 02.07.2019
  • ISBN: 9783548291123
Audrey Carlan

Lotus House - Sinnliches Verlangen

Roman
Lucia Sommer (Übersetzer)

Die prickelnde Lotus House-Serie: Liebe, Leidenschaft und Yoga unter der Sonne Kaliforniens!

Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 46 Regalen.
  • 1 Mitglied liest dieses Buch aktuell.
  • 24 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von 1 Mitgliedern.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.08.2019

mehr erwartet

0

Ich habe mich schon auf die Geschichte von Mila und Atlas gefreut. Hier, im 3. Teil der Lotus House Reihe von Audrey Carlan ist sie.

Mila und Atlas sind sich ziemlich ähnlich. Beide sind Yogalehrer, ...

Ich habe mich schon auf die Geschichte von Mila und Atlas gefreut. Hier, im 3. Teil der Lotus House Reihe von Audrey Carlan ist sie.

Mila und Atlas sind sich ziemlich ähnlich. Beide sind Yogalehrer, aber beide möchten eigentlich etwas anders. Mila liebt Kunst und Atlas liebt das Singen.

Ich hätte mir gewünscht, dass die Charaktere noch tiefgründiger beschrieben worden wären. Dies blieb ganz schön an der Oberfläche. Das fand ich sehr schade, denn ich finde auch eine erotische Story würde mit ein bisschen mehr Tiefgang wirklich gewinnen.
Den Schreibstil an sich fand ich gut. Das Buch liest sich locker und leicht. Die Erotikszenen wurden mir irgendwann allerdings zuviel.

Das Cover finde ich sehr schön. Es passt auch wieder sehr gut zu den anderen Teilen der Reihe.

Veröffentlicht am 07.08.2019

Lotus House - Sinnliches Verlangen

0

Inhalt:
Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, ...

Inhalt:
Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt. Eine Lust, der sie nicht widerstehen können ...

Meinung:

Lasst uns mal bitte zuerst über das schöne Cover reden <3
Ich bin ein typischer Coverkäufer...gefällt mir das Cover nicht auf Anhieb lohnt sich das umdrehen um den Klappentext zu lesen, so gut wie nie! Außer natürlich es handelt sich um ein Buch das in aller Munde ist... aber das ist eine andere Geschichte!
Mir gefallen Cover mit schönem Schriftzug und kleinen Elementen die als Verzierung das ganze nochmal verschönern. In dem Fall, goldrichtig :) Die Reihe ist covermäßig ziemlich gleich, was mich aber überhaupt nicht stört. Farben und Muster ändern sich jedoch ist die Zusammengehörigkeit deutlich zu erkennen.

Ich habe das Buch als "Einzelnes" gelesen, ohne die vorherigen Bände gelesen zu haben. Ich kam super rein und hatte nicht das Gefühl etwas verpasst zu haben.

Die Schreibstil war flüssig und leicht und ließ mich sofort in die Handlung eintauchen. Geschrieben wurde aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, was mir immer besonders gut gefällt, da man einfach einen viel besseren Eindruck über Gedankengänge und Gefühle bekommt.

Besonders gut haben mir vor jedem Kapitel die Beschreibung einer Position aus dem Yoga oder eines Chakras gefallen. Ich fand diesen Zusatz sehr schön und hatte auch das Gefühl das die Autorin sich in dieser Materie sehr gut auskennt.

Die Geschichte handelt von Mila und Atlas die als Yogis im Lotus House unterrichten, beide haben aber auch eine andere Leidenschaft. Sie ist Künstlerin und er Musiker und beide wollen den Durchbruch erreichen und arbeiten hart an ihren Zielen. Näher kommen sie sich als Mila den neuen Nackt-Yoga-Kurs von Atlas mitmachen soll und vorher noch gar nicht weiß worauf sie sich einlässt. Es gibt auch hier eine kurze Kennenlernphase mit hitzigen Streitigkeit und heißen Szenen. Ein Auf und Ab der Beziehung und am Ende, zum Glück, ein Happy End.

Ein unterhaltsamer und von prickelnder Erotik geladener Roman, der auch eine Story beinhaltet. Diese Kombi hat mir sehr gut gefallen und mich bestens unterhalten. Die Geschichte lief zwar etwas oberflächlich und an manchen Stellen übertrieben ab, aber im gesamten ein lesenswerter Roman für Zwischendurch.

Bewertung:
4/5 Sternen

Veröffentlicht am 06.08.2019

Prickelnde Yogastunde

0


Der dritte Band der Lotus House Reihe wird seinem Namen "Sinnliches Verlangen" voll und ganz gerecht! Erotisch und prickelnd füllt Frau Carlan viele Seiten über die leidenschaftliche Begegnung zwischen ...


Der dritte Band der Lotus House Reihe wird seinem Namen "Sinnliches Verlangen" voll und ganz gerecht! Erotisch und prickelnd füllt Frau Carlan viele Seiten über die leidenschaftliche Begegnung zwischen Mila Mercado und Atlas Powers. Namen mit Klang. Und zwei wie Hund und Katz.

Selten hab ich das Gefühl, dass Namen zu den sie verkörpernden Charakteren so gut passen, wie bei diesen beiden. Damit haben wir auf der einen Seite die temperamentvolle Mila, die niemanden außer ihre beste Freundin Moe so wirklich emotional nah an sich heranlassen kann und ehrgeizig darauf hinarbeitet, sich als Künstlerin zu verwirklichen. Ihr Leben ist sehr eng getacktet und sie ist voll auf ihren Wunsch, eines Tages eine Ausstellung zu bekommen fixiert. Als ebenfalls Hobby -Künstlerin ist sie mir damit sofort sympathsich und ich finde es schön zu lesen, wie sie im Verlauf des Buches ihrem Traum näher kommt und feiere ihre hitzigen Debatten.

Atlas im Gegenteil konnte mich am Anfang wenig begeistern. Er war mir zu machohaft, zu "notgeil" und arrogant. Für Mila war das natürlich der Beginn eines Spieles, für mich jedoch einfach nur nervig. Umso erstaunter war ich über die Entwicklung, die Atlas in dem Verlaufe des Buches durchmacht. Er entwickelt eine anhängliche und verantwortungsvolle Seite, und auch sein Traum Singer- Songwriter zu werden ist verdammt sexy. Und so bin ich ab Hälfte des Buches mit ihm schließlich auch warm geworden. Dennoch bin ich mit der Darstellungsart an sich nicht glücklich. Ich kann als Leserin der Autorin diese plötzliche Entwicklung nicht abkaufen, weil sie zu groß ist. Ein etwas weniger aufdringlicher Einstieg hätte hierbei sehr geholfen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich die starke erotische Dominanz im Handlungsverlauf. Es nimmt für mich die Romantik aus der Geschichte raus und viele Situationen fühlen sich für mich von Verlangen erdrückt an. Zwar lese ich gerne mal die ein oder andere prickelnde Stelle, gerne auch vulgär und detailreich beschrieben - eine Stärke von Frau Carlan - doch war die Menge einfach zu viel. Eine gute Liebesgeschichte braucht für mich etwas mehr emotionale Tiefe.

Das Setting, in dem das Yoga- Lehrer "Paar" sich begegnet ist originell und gut gewählt. Wie bereits die Vorgänger, die ich nicht kenne, spielt es viel in dem Yoga-Haus und verheißst die ein oder andere verführerische Yoga-Stunden. Sonst befinden wir uns viel in dem Geschichten-typischen Stammlokal und natürlich "zu Hause".

Leser, die das Lotus House bereits aus den Vorgänger-Bänden kennen, werden auch in diesem Teil auf der ein oder anderen Seite bereits geliebten Charakteren wiederbegegnen. Es erweckt den Eindruck einer großen, zusammenhaltenden Familie und diese Nebenstränge waren sehr schön für mich zu lesen. Insbesondere alles um Moe herum war für mich richtig spannend. Die alleinerziehende Psychologin bringt viel Potential mit, eine eigene Geschichte zu bekommen.


Fazit: Für die Leserinnen, die einen überaus sinnlichen und erotischen Roman, suchen genau das Richtige!

3 / 5 Pfoten von Miaslesezeilen.de

Veröffentlicht am 06.08.2019

Mehr Tiefe, mehr Gefühle wären wünschenswert gewesen. Für mich lag der Fokus zu sehr auf den Sex.

0

Solarplexus-Chakra
Der offizielle Sanskritname für das dritte Chakra oder das Solarplexus-Chakra ist Manipura. Es sitzt in der oberen Bauchhöhle. Durch die Stärkung unserer Körperenergie-Balance wird das ...

Solarplexus-Chakra
Der offizielle Sanskritname für das dritte Chakra oder das Solarplexus-Chakra ist Manipura. Es sitzt in der oberen Bauchhöhle. Durch die Stärkung unserer Körperenergie-Balance wird das dritte Chakra zum Zentrum unserer Vitalität und Gesundheit.

MILA
„Mila, oh Gott, das ist ja unglaublich!“, keuchte Moe und hielt sich eine zarte Hand vor die vollen Lippen. „Lily wird begeistert sein! Danke, das ist so toll, dass du das machst!“
Ich verdrehte die Augen. „Moe, hör auf. DU bist meine beste Freundin, und Lila praktisch meine Nichte. Natürlich malt Tante Mimi ihr ein schönes Wandbild. Wer denn sonst?“

Eckdaten
Paperback
Band 3
Ullstein Buchverlage
12,99 €
ISBN: 978-3-548-29112-3
2019
318 Seiten + 2 Seiten Dank
Übersetzung: Lucia Sommer

Cover
Es sieht sehr edel aus – so golden und glänzend!

Inhalt
Willkommen im LOTUS HOUSE!
Als die langjährige Yogalehrerin Mila Mercado an einem neuartigen Kurs teilnehmen soll, ahnt sie noch nicht, dass der selbstbewusste und attraktive Neuling Atlas Powers ihr mehr beibringen wird, als nur eine sehr kontroverse und erotische Art des Yoga. Zwischen den beiden entbrennt eine göttliche Lust, die alles um sie herum in Brand setzt, Eine Lust, der sie nicht wiederstehen können…

Autorin
Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und wurde daraufhin bald zur internationalen Bestseller-Autorin. Ihre Serien „Calendar Girl“, „Trinity“ und „Dream Maker“ stürmten auch in Deutschland die Charts. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.

Meinung
Auf geht es in ein neues Yoga-Abenteuer im Lotus House! ;)
Zwischen Mila und Atlas hat es bereits bei einem kurzen Aufeinandertreffen im zweiten Band heftig gefunkt und zwischen ihnen hat es regelrecht lichterloh gebrannt. Deshalb war ich umso gespannter, wie sich die Geschichte zwischen ihnen weiterentwickeln würde.
Mila ist eine selbstständige Frau, die alles selbst erledigt und diese Fähigkeit sogar perfektioniert hat. Sie ist daher sehr schlecht darin, Hilfe anzunehmen oder um welche zu bitten. Sie ist außerdem eine sehr talentierte Künstlerin, die aber ihren großen Traum noch nicht erfüllen konnte. Aber sie glaubt fest daran, diesen eines Tages realisieren zu können. Nur fehlt ihr jetzt gerade die Zeit dazu.
Atlas ist der beste Freund von Dash, dem Protagonisten aus dem zweiten Band, und wird als neuer Yoga-Lehrer angestellt, der auch sofort mit einer völlig neuen Art neue Kunde anlocken will. Auch er ist ein Künstler, auch wenn es bei ihm die Musik ist und nicht das Zeichen, wie bei Mila. Und auch er träumt von seinem großen Durchbruch, der aber noch auf sich warten lässt.
Beide Figuren wirken auf dem ersten Blick super fröhlich und wie perfekte Menschen, aber der äußere Schein trügt. Beide tragen schweren Ballast mit sich herum, der im Laufe der Geschichte erzählt wird, was dem Buch eine gewisse Tiefe verleiht.
Für beide ist eine Beziehung auch etwas Neues und natürlich geschehen unerfreuliche Dinge, aber die Anziehungskraft und die Liebe wird schon alles richten, nicht wahr? ^^
Ich muss gestehen, dass mich dieser Band etwas enttäuscht hat. Mir fehlte es noch mehr an Tiefe. Die Vergangenheit der beiden hat für mich zu wenig Seiten in Anspruch genommen und der Fokus lag mehr auf den fantastischen Sex, den die beiden miteinander haben. Die Gefühlswelt der beiden kam mir dabei viel zu kurz vor. Dennoch freue ich mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, welches Paar als Nächstes an die Reihe kommen wird.

♥♥♥,5 von ♥♥♥♥♥

Veröffentlicht am 04.08.2019

Yogastunden mal anders

0

Atlas liebt die Musik, aber bis dahin verdient er sein Geld als Yogalehrer.
Mit einer ganz neuen Idee, möchte er das Lotus House aufmischen. Mila zieht seine ganze Aufmerksamkeit auf sich, er nennt sie ...

Atlas liebt die Musik, aber bis dahin verdient er sein Geld als Yogalehrer.
Mit einer ganz neuen Idee, möchte er das Lotus House aufmischen. Mila zieht seine ganze Aufmerksamkeit auf sich, er nennt sie Wildkatze und genau das ist sie auch für ihn.
Mila ihr leben ist komplett durch geplant, Tag für Tag.
Sie liebt ihren Job als Yogalehrerin, aber auch das Malen.
Jetzt wo der neue Yogalehrer da ist läuft alles nicht mehr so wie geplant, er entfacht Gefühle in ihr. Sie kämpft mit allen Mitteln da gegen an, sie leisten sich bei jeder Begegnung einen kleinen Kampf.

So so tolle Protagonisten....
Ich habe die kleinen Streitereien von Mila und Atlas geliebt, sie haben mich sehr gut unterhalten.
Auch so hatte ich super viel Freude beim Lesen, bis jetzt wurde ich von der Autorin noch nie enttäuscht.
Cover und Schreibstil sind wieder einmal klasse.