Cover-Bild Dokumentarische Methode: Triangulation und blinde Flecken

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

39,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Verlag Barbara Budrich
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 154
  • Ersterscheinung: 18.02.2019
  • ISBN: 9783847420743

Dokumentarische Methode: Triangulation und blinde Flecken

Olaf Dörner (Herausgeber), Peter Loos (Herausgeber), Burkhard Schäffer (Herausgeber), Anne-Christin Schondelmayer (Herausgeber)

Der Band diskutiert in grundlagentheoretischer, methodologischer und
methodischer Hinsicht Möglichkeiten und Grenzen der Dokumentarischen
Methode. Triangulation ist dabei in doppelter Weise von Bedeutung:
einmal als Forschungspraxis an sich und einmal als Möglichkeit
der Identifikation blinder Flecken. Das Interesse am Thema Triangulation
– Einnahme unterschiedlicher Perspektiven – bezieht sich vor allem
auf Fragen danach, welche Möglichkeiten und Grenzen die Dokumentarische
Methode für Triangulationen in grundlagentheoretischer, methodologischer
und methodischer Hinsicht bietet. Damit wird über das
gängige Verständnis von Triangulation als Mixed Methods hinausgegangen,
bei dem es um die Kombination verschiedener Methoden und die
Validierung von Ergebnissen geht. Im zweiten Teil des Buches geht es
um „Blinde Flecken“ der Dokumentarischen Methode, die im Vergleich
mit anderen Methodologien und Verfahren der empirischen Sozial- und
Bildungsforschung deutlich werden, sich aber auch in der eigentlichen
Forschungspraxis (im Forschungsfeld) konstituieren und offenbaren. Im
Band werden beide Dimensionen berücksichtigt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.