Cover-Bild Erik van Lieshout. Sündenbock / Scapegoat

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,80
inkl. MwSt
  • Verlag: König, Walther
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 232
  • Ersterscheinung: 15.06.2018
  • ISBN: 9783960983675

Erik van Lieshout. Sündenbock / Scapegoat

Ausst. Kat. Kunstverein Hannover, 2017
Till Briegelb (Herausgeber), Rudi Fuchs (Herausgeber), EL Kathleen Rahn (Herausgeber), Ute Stuffer (Herausgeber)

Auf schonungslos direkte wie humorvolle Weise thematisiert Erik van Lieshout in seinen Werken gesellschaftliche und politische Missstände und rückt die Figur des Sündenbocks ins Zentrum, um Werte und Bewertungen zur Diskussion zu stellen. Als politischer Till Eulenspiegel und Jäger der Verstellung begibt er sich – mit der Kamera als Waffe ausgestattet – mitten in die Gesellschaft, überwindet räumliche und zwischenmenschliche Distanzen und überschreitet persönliche, soziale und moralische Grenzen, um Autoritäten, Maskierungen und Beschränktheiten zu enttarnen. Van Lieshout zwingt die Menschen, Farbe zu bekennen, und versagt ihnen – wie sich selbst – den Wunsch, gut und souverän dazustehen. Die Publikation gibt Einblick in die energische, prozessuale Arbeitsweise van Lieshouts. An durchscheinende Bibelseiten erinnernde Papiere bestimmen den Rhythmus des Buches, greifen religiöse Fragestellungen auf und erzeugen durch Spiegelung eine palimpsestartige Wirkung.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.