Cover-Bild Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

19,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Bibliographisches Institut
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Ratgeber für Eltern
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 13.09.2021
  • ISBN: 9783411770878
  • Empfohlenes Alter: ab 5 Jahren

Gemeinsam tüfteln statt einsam glotzen

Clevere Experimente für Kinder und Eltern. Analog & digital
Carlotta Klee (Illustrator)

Dieses Buch weckt den Erfindergeist
Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen: 69 tolle Experimente warten darauf, von Kindern (ab 5 Jahren) und Eltern ausprobiert zu werden. Dabei trifft Analoges auf Digitales: Basteln, schneiden, kleben, programmieren. Illustrationen zeigen Schritt für Schritt, wie es geht. Tüftelwissen rundet das Ganze ab: Wie Stromkreis, Batterie, LED oder Motor funktionieren, oder wie man Programme wie Scratch Jr, Makey Makey, Stop Motion Studio und CoSpaces einsetzt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.10.2021

Gemeinsames tüfteln mit der ganzen Familie

0

Dieses Buch ist gleichermaßen etwas für JUNG und ALT.
Denn seien wir mal ehrlich: „Wer tüftelt nicht gerne und entdeckt dabei neues?“

Insgesamt 69 tolle Experimente warten darauf entdeckt und ausprobiert ...

Dieses Buch ist gleichermaßen etwas für JUNG und ALT.
Denn seien wir mal ehrlich: „Wer tüftelt nicht gerne und entdeckt dabei neues?“

Insgesamt 69 tolle Experimente warten darauf entdeckt und ausprobiert zu werden.
Es werden gleich 7 verschiedenen Tüftel- Typen angesprochen und die jeweiligen Themen unterteilen sich in einzelne Kapitel.
Hier kommen Klassiker wie Bauen/Werken, Kritzeln/ Klecksen, aber auch Denkanstöße zu Themen wie Lernen, Digitales und der Mediennutzung. So kommen nicht nur "analoge", sondern auch "digitale" Experimente vor.
Durch den übersichtlich strukturierten Aufbau des Buches, bekommt man einen guten Einblick. Die einzelnen Experimente sind verständlich beschrieben und werden durch Skizzen begleitet.
Toll sind auch die farblich hinterlegten Tipps, Infos und die Schecklisten.

Das einzig negative, man benötigt hier und da etwas, was man nicht unbedingt so jedem Haushalt findet.
Deshalb sollte man sich vorher, einmal die Schecklisten genauer ansehen. Bevor ein Kind am Ende traurig ist 😉

🔸Fazit🔸
Ein wirklich gut durchdachtes Buch, für jedem der gerne mal etwas ausprobiert und einfach tüfteln möchte.
Toll ist auch, dass der für Kinder immer wichtigere, „digitaler“ Teil mit im Buch angesprochen wurde.

Wir vergeben sehr gerne 4,5 von 5 Sterne⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 31.10.2021

spannend für die ganze Familie

0

Klappentext / Innhalt:

Dieses Buch weckt den Erfindergeist
Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen: 69 tolle Experimente warten darauf, von Kindern (ab 5 Jahren) und Eltern ...

Klappentext / Innhalt:

Dieses Buch weckt den Erfindergeist
Leuchtende Luftballons, blinkende Namensbuttons und sprechende Katzen: 69 tolle Experimente warten darauf, von Kindern (ab 5 Jahren) und Eltern ausprobiert zu werden. Dabei trifft Analoges auf Digitales: Basteln, schneiden, kleben, programmieren. Illustrationen zeigen Schritt für Schritt, wie es geht. Tüftelwissen rundet das Ganze ab: Wie Stromkreis, Batterie, LED oder Motor funktionieren, oder wie man Programme wie Scratch Jr, Makey Makey, Stop Motion Studio und CoSpaces einsetzt.

Cover:

Das Cover wirkt kreativ und ideenreich. Es ist tolle gestaltet und weckt die Neugier.

Meinung:

Ein tolles Buch, für die ganze Familie, mit tollen analogen und digitalen Experimenten und Bastelideen.

Zu Beginn gibt es eine kleine Einführung und einige wissenswerte Hintergrundinformationen und dann geht es auch schon mit den unterschiedlichen Experimenten los.

Toll fand ich, dass bei den Experimenten dazu steht, was man für Vorraussetzungen oder Kenntnisse braucht. Dies war sehr hilfreich.

Die verschiedenen Experimente und Ideen verbinden hier die digitale und analoge Komponenten. Die Experimente sind sehr vielfältig und auch sehr unterschiedlich. Hier ist garantiert für jeden was dabei. Mit einfachen Materialien, aber auch Programmieren leicht gemacht und vieles mehr steht hier auf der Agenda.

Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und auch gut verständlich. Man kann den Beschreibungen gut folgen und die Erklärungen sind nachvollziehbar beschrieben, so das ein nachmachen ermöglicht wird.

Tolles Experimente Spaß für Groß und Klein, der für gute Unterhaltung und Beschäftigung sorgt.

In Sachen Programmierung kann man hier zwar reinschnuppern, benötigt dann jedoch extra Materialien. Auch die angegebene Seite dazu empfand ich leider als nicht ganz so übersichtlich, wie beschrieben. Hier musste man doch mehr suchen und wurde nicht gleich fündig. Man konnte daher leider nicht so einfach mit allen Projekten loslegen, sondern braucht dann teils doch etwas mehr Vorbereitungszeit und Spezialausrüstung. Das ist etwas schade. Auch das Alter von ab 5 Jahren, empfand ich bei einigen Experimenten, als zu früh und zu zeitig, aber dies ist durchaus auch Ansichtssache und kommt auch auf die Entwicklung des Kindes an.

Alles in allem jedoch sehr interessant und wissenswert, mit vielen spannenden und vielseitigen Experimenten.

Fazit:

Ein tolles Buch, für die ganze Familie, mit tollen analogen und digitalen Experimenten und Bastelideen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.10.2021

clevere Experimente für jung und alt

0

In diesem Buch geht es ums Ausprobieren, einfach loslegen und dabei noch etwas lernen. Nach einer Einleitung, warum dies so wichtig ist und wie man dabei etwas lernt, geht es mit den Experimenten los. ...

In diesem Buch geht es ums Ausprobieren, einfach loslegen und dabei noch etwas lernen. Nach einer Einleitung, warum dies so wichtig ist und wie man dabei etwas lernt, geht es mit den Experimenten los. Erst mal offline (Screen off), danach Screen on und die Kombination von beiden. Einige Materialen hat man dabei sicher zu Hause, einige muss man sich noch besorgen. Hier wohnt schon ein großer Tüftler und somit ist das Meiste schon vorhanden. Die Kinder und wir haben gerade viel Spaß beim ausprobieren. Da der Große (12) sich gerade für das Programmieren interessiert hat sich er v.a. den Screen-on Projekten gewidmet. In CoSpaces hat er sich einen Zoo gebaut und erweitert. Er hat immer wieder im Buch nachgelesen und neue Anregungen bekommen. Fand ich super, so hat er nebenbei gelesen und was dazu gelernt. Für Halloween sind auch noch ein paar Ideen drin, die werden wir als nächstes mit dem jüngeren Bruder (9) angreifen und hoffen, dass sich die Nachbarn dann richtig gruseln;) Insgesamt bietet das Buch viele Ideen, für die man z.T. allerdings einiges an elektronischen Material braucht. Ein Kapitel widmet sich auch den Makey Makey, den kannte ich vorher gar nicht. Mal schauen, ob wir uns den noch anschaffen, den alles in allem sind die Anschaffungen, wenn man sie alle tätigen muss, nicht ganz so günstig. Es gibt aber auch eine Einkaufsliste und Tipps, wo man die Sachen kaufen kann.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.10.2021

moderne Tüfteleien...

0

Kinder wollen ausprobieren, experimentieren, die Welt beGREIFEN.

In diesem Buch erhält man als begleitender Erwachsener ausführliche Hinweise und Ideen, um dem kindlichen ENtdeckerdrang des Nachwuchses ...

Kinder wollen ausprobieren, experimentieren, die Welt beGREIFEN.

In diesem Buch erhält man als begleitender Erwachsener ausführliche Hinweise und Ideen, um dem kindlichen ENtdeckerdrang des Nachwuchses gerecht zu werden...

Dabei wird zeitgemäß auch die moderne Technik einbezogen! Es wird aufgezeigt, dass Tablets bspw. viel mehr sein können als bloße "Ruhigsteller" für Kinder. Auch Tipps bzgl. Medienkonsum und -kompetenzbildung sind enthalten.

Kurzum: Es gibt viiiiele Informationen - was einerseits toll ist ( da hat man was vom Geld), mich hat es auf dem ersten Blick erst einmal ziemlich erschlagen (obwohl ich viel und gern lese und mich etwas auskenne auf dem Gebiet).

Die einzelnen Bereiche, in denen Projektideen aufgezeigt werden, sind in "Screen off" über "Screen-off zu Screen-on" bis hin zu "Screen on" eingeteilt. Wie die Titel vermuten lassen, geht es um "analoge" und "digitale" Experimente.

Allesamt sind bestens erklärt. Allgemein ist die Aufmachung des Buches hochwertig und überzeugend.

Speziell im Kapitel "Screen on" habe ich viele neue Impulse erhalten. Man merkt, es trifft den Zeitgeist momentan total! Das find ich stark! Verblüffend, wie easy man Kindern mit kostenlosen oder wenig preisintensiven Materialien und Apps tolle erste Programmiererfahrungen sammeln lassen kann....!

Fazit: Wenn man sich etwas "Vorbereitungszeit" gönnt, entwickelt sich das Buch zu einer wahren Schatzkiste an unvergesslichen Tüftelmomenten!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere