Cover-Bild Hitler. Macht. Oper

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

49,80
inkl. MwSt
  • Verlag: Königshausen u. Neumann
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 450
  • Ersterscheinung: 06.2020
  • ISBN: 9783826067013

Hitler. Macht. Oper

Propaganda und Musiktheater in Nürnberg 1920–1950
Silvia Bier (Herausgeber), Anno Mungen (Herausgeber), Tobias Reichard (Herausgeber), Daniel Reupke (Herausgeber)

Wie zur Zeit des ,Dritten Reichs‘ in Nürnberg Politik zu Theater und Theater
zu Politik wurde, damit setzt sich seit 2016 ein Forschungsprojekt in Kooperation
mit dem Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth,
dem Staatstheater Nürnberg und dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände
auseinander. Welche Ästhetik suchte der Nationalsozialismus
in der und für die Oper? Wie äußerte sich die Indienstnahme der Kunstform
Musiktheater durch die Machthaber? Welche Folgen hatte die nationalsozialistische
Diktatur für die Institution Theater? In zwei international besetzten
Tagungen und mit der großen Sonderausstellung "Hitler. Macht. Oper" wurde
in interdisziplinärer Perspektive zwischen Musik-, Musiktheater- und Geschichtswissenschaft
nach Antworten gesucht. Ergebnis dieser Bemühungen
sind die Bände "Hitler. Macht. Oper" und "Erzählte Erinnerung" (in Vorbereitung).

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.