Cover-Bild Menschenrechtsschutz und Zusammenarbeit im Strafrecht als globale Herausforderung

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

74,99
inkl. MwSt
  • Verlag: C.F. Müller
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 10.07.2018
  • ISBN: 9783811442566

Menschenrechtsschutz und Zusammenarbeit im Strafrecht als globale Herausforderung

Rezeption internationaler Standards in Deutschland und Japan
Robert Esser (Herausgeber), Makoto Ida (Herausgeber)

Das diesem Forschungsband zugrundeliegende, von der Bayerischen Forschungsallianz (BayFor) und der Japan Society for the Promotion of Science (JSPS) geförderte Projekt deutscher und japanischer Strafrechtswissenschaftler (2014-2017) widmet sich der zunehmenden Bedeutung internationaler Normsetzungsprozesse für das nationale Strafrecht sowie dem Einfluss der Rechtsprechung internationaler Gerichte und Kontrollgremien auf die Arbeit der Strafjustiz in Deutschland und Japan.
Sowohl der Rezeption menschenrechtlicher Standards und Strukturen ausländischen Rechts als auch der Implementierung internationaler Übereinkommen in die deutsche und japanische Strafrechtsordnung gehen die insgesamt acht Beiträge nach.
Analysiert werden aktuelle Fragestellungen des Straf-, Strafprozess-, Sanktionen-, Gerichtsverfassungs- und Strafvollzugsrechts sowie der Internationalen Rechtshilfe in Strafsachen (Ermittlungs- und Vollstreckungshilfe).
Einen thematischen Schwerpunkt bilden dabei die Laiengerichtsbarkeit in Japan (Saiban-In), die Todesstrafe als Sanktionsform, der Schutz von Frauen und Kindern durch das Strafrecht sowie die Formen der Unterbringung von Strafgefangenen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.