Cover-Bild Modernisierung und Pädagogik – ambivalente und paradoxe Interdependenzen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

39,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Juventa Verlag ein Imprint der Julius Beltz GmbH & Co. KG
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 364
  • Ersterscheinung: 12.09.2018
  • ISBN: 9783779937999

Modernisierung und Pädagogik – ambivalente und paradoxe Interdependenzen

Ulrich Binder (Herausgeber)

Die Pädagogik stellt einen signifikanten Umschlagpunkt von Modernisierung dar. Der Sammelband vereint Studien, die untersuchen,
• welche Rolle die wissenschaftliche und die praktische Pädagogik bei Modernisierungen spielen und
• welchen Einfluss Modernisierungen auf die wissenschaftliche und die praktische Pädagogik haben.
Dabei wird nicht von herkömmlichen modernisierungstheoretischen Konvergenz- und Linearitätsannahmen ausgegangen. Epistemologisch leitend ist der hybride Charakter von Modernisierung, der die wechselseitige Abhängigkeit von Pädagogik und Modernisierung durch und durch prägt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.