Cover-Bild Reinhold Luger. Grafische Provokation

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

39,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Birkhäuser Verlag GmbH
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 02.12.2019
  • ISBN: 9783035620771

Reinhold Luger. Grafische Provokation

Theresia Anwander (Herausgeber), Thomas Feurstein (Herausgeber)

Der Katalog zur Ausstellung bietet einen Querschnitt durch Reinhold Lugers grafisches Werk und kulturelles Engagement von den 1970er-Jahren bis heute. Gemeinsam mit anderen kritischen Geistern war er Teil der 1968er-(Gegen-)Bewegung in Vorarlberg, die sich den internationalen studentischen Protesten anschloss. Seine Haltung prägte seinen grafischen Stil, der in seinen zahlreichen Plakaten sichtbar und deren provokativer Gestus über die Grenzen hinweg wahrgenommen wurde. 1983 engagierte ihn Alfred Wopmann für die Bregenzer Festspiele, für die er bis 2003 tätig war. 1991 entwarf er das Design für den Stadtbus Dornbirn, das später auch in anderen Städten angewandt wurde. Luger engagierte sich auch für den Erhalt traditioneller Vorarlberger Holzarchitektur.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.