Cover-Bild SCHLEICH® Horse Club – Das verschollene Pferd

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: AMEET Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 12.09.2019
  • ISBN: 9783960803621
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren

SCHLEICH® Horse Club – Das verschollene Pferd

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 29.10.2019

Ein spannendes und einfühlsames Pferdeabenteuer

0

Bei dem Buch „Das verschollene Pferd“ handelt es sich um den 8. Band der Horse-Club Reihe. Queenie, das Pferd von Lisas Freundin Alice ist verschwunden. Und das kurz vor dem entscheidenden Springreitturnier, ...

Bei dem Buch „Das verschollene Pferd“ handelt es sich um den 8. Band der Horse-Club Reihe. Queenie, das Pferd von Lisas Freundin Alice ist verschwunden. Und das kurz vor dem entscheidenden Springreitturnier, an dem auch Lisa und Tori Michaels teilnehmen. Alle Drei können das Turnier noch für sich entscheiden. Ist das wohl nur ein Zufall oder steckt noch mehr dahinter? Die vier Freundinnen vom Horse Club wollen natürlich Alice helfen und beginnen mit ihren Ermittlungen. Wird es ihnen gelingen, Queenie rechtzeitig vor dem Turnier zu finden? Ein neues und spannendes Abenteuer steht dem Horse Club wieder bevor.

Meine Töchter (7 und 9 Jahre alt) kannten schon die Mitglieder des Horse-Club aus früheren Bänden und schlüpften sofort wieder in die Rollen der Freundinnen mit ihren Pferden. Erschrocken waren wir zunächst darüber, dass das Pferd Queenie verschwunden ist. Und das auch noch vor so einem wichtigen Springturnier. Besonders lobenswert war für uns auch wieder der Zusammenhalt der Freundinnen, indem sie Alice bei der Suche nach Queenie unterstützen. Durch eine verständliche Sprache gelingt es der Autorin Emma Walden ein Lesevergnügen bei Jung und Alt herzustellen. Die Illustrationen finden wir auch wirklich gelungen. Besonders anschaulich ist auch die Karte von Lakeside am Anfang und Ende des Buches. Hier verschaffen sich meine Mädels immer gerne einen Überblick.

Ein spannendes und einfühlsames Abenteuer für alle pferdebegeisterten Mädchen. Deshalb gibt es von uns eine klare Weiterempfehlung!

Veröffentlicht am 22.10.2019

Spannende,abenteuerlustige Geschichte,in denen die Horse Club Mädchen zu Detektivinnen werden.

0

Wenn man ein neues Buch aus dem "Horse Club" öffnet,dann fühlt es sich an,als ob man nie weg gewesen wäre,denn man findet sich direkt in der Mitte der 4 Freundinnen Sofia,Hannah,Sarah und Lisa wieder und ...

Wenn man ein neues Buch aus dem "Horse Club" öffnet,dann fühlt es sich an,als ob man nie weg gewesen wäre,denn man findet sich direkt in der Mitte der 4 Freundinnen Sofia,Hannah,Sarah und Lisa wieder und das neuste Abenteuer beginnt.

Inhalt:
Lisas Freundin Alice hat eine traurige Nachricht,als sie im Cups and Saddles ankommt.Ihr geliebtes Pferd Queenie ist verschwunden.Zur selben Zeit findet ein Springreitturnier statt,an dem Alice mit ihrerm Pferd als Spitzenreiterin teilnehmen will.Auch Lisa und Tori Michaels sind Favoritinnen.Gibt es hier vielleicht einen Zusammenhang?

Meinung:
Das ist mittlerweile unser fünftes "Horse Club" Buch und die Autorin Emma Walden konnte uns wieder überzeugen.In jeder einzelnen ihrer tollen Geschichte nimmt sie die jungen Leser mit auf eine spannende und abenteuerlustige Reise und lässt die Mädchen zu Detektivinnen werden.Immer mit dabei sind natürlich ihre Pferde Blossom,Mystery,Cheyenne und Storm.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und verständlich geschrieben,so das auch Leseanfänger den Text gut lesen können,was die Größe des Textes noch begünstigt.Wie auch in den anderen Teilen befinden sich die ein oder anderen englischen Begriffe im Buch,die nach mehrmaligen Lesen hängen bleiben und zumindest hier,richtig ausgesprochen werden.Das finde ich gar nicht mal so schlecht,da die Kinder mit der Zeit ja auch Englisch in der Schule habe und so gleich ein wenig Übung bekommen.Die Entwicklung der Geschichte hat uns super gefallen,besonders die das Ende,als Mr. Michaels seine Quittung bekommt ;)

Begleitet wird das neuste Abenteuer von schönen schwarz/weiß Bildern.Meistens handelt es sich um die Mädchen des Buches und lässt ihrer Gefühle,passend zum Text,gut erkennen.Auch die große Karte finden wir immer wieder toll,denn damit weiß man immer,wo sich die Freundinnen gerade befinden.

Fazit:
Großer Unterhaltungswert für Pferde Freunde - das wird definitiv nicht unser letztes Buch vom Horse Club gewesen sein und wir hoffen auf viele weitere Bücher :)

Veröffentlicht am 21.10.2019

Der Horse Club ermittelt wieder

0

Klappentext:
Lisas Freundin Alice hat eine traurige Nachricht, als sie im Cups and Saddles ankommt. Ihr geliebtes Pferd Queenie ist verschwunden. Zur selben Zeit findet ein Springreitturnier statt, an ...

Klappentext:
Lisas Freundin Alice hat eine traurige Nachricht, als sie im Cups and Saddles ankommt. Ihr geliebtes Pferd Queenie ist verschwunden. Zur selben Zeit findet ein Springreitturnier statt, an dem Alice mit ihrem Pferd als Spitzenreiterin teilnehmen will. Auch Lisa und Tori Michaels sind Favoritinnen. Gibt es hier vielleicht einen Zusammenhang? Der Horse Club ermittelt …

Meinung:
Dies war unser zweites Buch des Horse Club. Wir kannten bisher den vorherigen Band „Ein Fohlen für Mia“. Leider waren dieses Mal keine Steckbriefe vorhanden. Diese haben uns im vorherigen Band geholfen, die vielen Namen der Mädchen und deren Pferden auseinanderzuhalten.

In der Horse Club-Reihe gibt es aktuell 8 Bücher, die alle ineinander abgeschlossen sind. Ein Einstieg „mittendrin“ ist also ganz einfach möglich.

Der Schreibstil ist einfach gehalten. Ich habe das Buch meiner Tochter (7) vorgelesen. Alles war leicht verständlich und es gab kaum Nachfragen zu einzelnen Sätzen oder Wörtern. Ich schätze, dass das Buch ab ca. 8 Jahren ohne Probleme alleine gelesen werden kann. Die Schrift ist recht groß und die Kapitel nicht allzu lange.

Das Buch besitzt 127 Seiten, die mit vielen schwarz-weiß Illustrationen gespickt sind. Diese unterstreichen die Geschichte optimal und haben uns super gefallen. Ganz am Anfang gibt es wieder eine Landkarte von Lakeside, wenn man das Buch aufschlägt. Man kann sich so den Ort des Geschehens ganz einfach anschauen.

Auch bei diesem Buch können wir die Gestaltung des Buches nur loben. Das Cover passt hervorragend zu den anderen Bänden. Besonders hervorzuheben ist die angenehme Haptik und die erhabenen Figuren. Das Buch fühlt sich dadurch sehr griffig an. Ganz toll! Da macht das „Fühlen“ gleich ganz viel Spaß.

Das Buch können wir allen Pferdefreunden empfehlen, die auf spannende Geschichten über Freundschaft und Zusammenhalt stehen. Rätselraten und Spannung werden hier ganz groß geschrieben! Eine perfekte Mischung für gelungenen Lesespaß!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim AMEET Verlag, der uns das Rezensionsexemplar für die Leserunde auf Lovelybooks bereitgestellt hat. Wir hatten tolle Lesestunden mit den Mädels.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Ein echtes Leseerlebnis für alle pferdeverliebten Mädchen

0

Inhalt:
Lisas Freundin Alice ist derzeit Erstplatzierte der Meisterschaft und in ein paar Tagen findet das entscheidende Springreitturnier statt. Allerdings ist ihr Pferd Queenie verschwunden. Natürlich ...

Inhalt:
Lisas Freundin Alice ist derzeit Erstplatzierte der Meisterschaft und in ein paar Tagen findet das entscheidende Springreitturnier statt. Allerdings ist ihr Pferd Queenie verschwunden. Natürlich will Tori Michaels, die auf dem 2. Platz steht, um jeden Preis Erste werden, aber hat sie tatsächlich etwas mit dem Verschwinden des Pferdes zu tun?

Meinung:
Das Cover ist wieder ein Traum, so schön bunt und liebevoll gestaltet. Außerdem gibt es noch eine Karte von Lakeside, die am Anfang und am Ende des Buchs zu finden ist. Dort ist alles eingezeichnet – vom Horse Club-Wohnwagen bis zum Lakeside-Reiterhof. Die Geschichte ist spannend und ereignisreich, bietet aber zusätzlich noch sehr viel Humor und Emotionen. Leider gibt es in diesem Band keine Vorstellung der einzelnen Charaktere auf den hinteren Seiten. Für Leser, die mit diesem Band neu in die Reihe einsteigen, wäre solch eine Übersicht hilfreich gewesen. Aber auch ohne die Steckbriefe der vier Freundinnen, findet man sehr schnell in die jeweiligen Geschichten des Horse Clubs. Die vier Protagonistinnen sind sympathisch und irgendwie hat man beim Lesen das Gefühl, mit den Mädchen gemeinsam durch den Peppertree-Wald zu reiten. Der Schreibstil der Autorin ist kindegerecht und harmonisch. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Themen wie Freundschaft, Tierliebe und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Geschichten des Horse Clubs spannend und unterhaltsam verpackt.

Fazit:
Die „Schleich Horse Club“-Reihe ist vor allem für Leseanfänger gut geeignet. Die Abenteuer der vier Freundinnen sind liebevoll erzählt und ein echtes Leseerlebnis für alle pferdeverliebten Mädchen im Alter von 8-10 Jahren. Dieses Pferdeabenteuer erhält 4,5 von 5 Sternchen.

Veröffentlicht am 26.09.2019

Freundschaft, Pferde, Abenteuer

0

In diesem Horse-Club-Abenteuer wird es sehr spannend. Lisas Freundin Alice vermisst nämlich ihr Pferd Queenie. Keiner in der Umgebung hat die Stute gesehen. Und bald vermuten alle, dass hier etwas faul ...

In diesem Horse-Club-Abenteuer wird es sehr spannend. Lisas Freundin Alice vermisst nämlich ihr Pferd Queenie. Keiner in der Umgebung hat die Stute gesehen. Und bald vermuten alle, dass hier etwas faul ist. Natürlich stellen die Mädels vom Horse Club sofort ihre eigenen Nachforschungen an.

Ich habe die Geschichte unserer Tochter (7 Jahre) vorgelesen. Anfangs werden in der Geschichte gleich die vier Mädel-Pferde-Paare genannt. Das fanden wir gelungen, da man dadurch sofort einen Überblick erhält, wer zu wem gehört. So ist man auch gleich in der Geschichte drin. Auch sonst ist auch kein Vorwissen aus anderen Bänden nötig, da es sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt.

Die Horse-Club-Mädels finden wir nach wie vor toll. Da erlebt man gerne das Abenteuer mit. Unsere Große fand die ganze Geschichte sehr spannend. Ich durfte keine lange Vorlesepause machen, da sie unbedingt wissen wollte, ob bzw. wann Queenie gefunden wird. Die Lese- bzw. Zuhörmotivation ist also bei diesem Buch sehr groß. Das ist natürlich klasse.

Die Geschichte ist in 10 Kapitel mit angenehmer Länge aufgeteilt. Außerdem ist auch die größere Schrift und der Zeilenabstand ideal für junge Leser. Daneben gibt es immer wieder schwarz-weiße Illustrationen, die den Text ein bisschen auflockern und die Geschichte auch gleich noch ein bisschen lebendiger machen.

Fazit:

Hier werden Freundschaft, Pferde und Abenteuer unterhaltsam und spannend verpackt. Unsere Tochter ist begeistert.