Cover-Bild Schleich Horse Club Ein Fohlen für Mia

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: AMEET Verlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 128
  • Ersterscheinung: 17.05.2019
  • ISBN: 9783960802907
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren

Schleich Horse Club Ein Fohlen für Mia

Gefühlsstarkes Abenteuer für die Mädchen von Lakeside

Mia vergöttert ihr Pony Spotty, aber sie wird langsam zu groß für ihren Liebling. Gleichzeitig trifft ein süßes Fohlen auf dem Lakeside Pferdehof ein. Insgeheim wünschen sich die Horse Club-Mädchen, dass Hannahs Schwester Mia dieses Pferd genauso ins Herz schließen wird wie Spotty. Doch so schnell geht das nicht …

- Emotionales Lesevergnügen für pferdebegeisterte Leser ab 8 Jahren
- Mit den Heldinnen und Tieren aus der SCHLEICH® Horse Club-Welt
- Liebevolle Illustrationen auf 128 Seiten

©Schleich

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 6 Regalen.
  • 3 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.06.2019

Ein einfühlsames Pferdeabenteuer

0

Bei dem Buch „Ein Fohlen für Mia“ handelt es sich um den 7. Band der Horse-Club Reihe. Hannahs Schwester Mia ist mittlerweile zu groß für ihr Pony Spotty geworden. Dabei hängt sie aber noch so sehr an ...

Bei dem Buch „Ein Fohlen für Mia“ handelt es sich um den 7. Band der Horse-Club Reihe. Hannahs Schwester Mia ist mittlerweile zu groß für ihr Pony Spotty geworden. Dabei hängt sie aber noch so sehr an ihrem Pony. Ein neues Pferd wäre genau das Richtige für Mia. Zufällig befindet sich auf dem Lakeside-Hof gerade ein neues Fohlen, um das sich jemand besonders kümmern könnte. Die vier Mädels vom Horse-Club denken natürlich gleich an Mia und überlegen gemeinsam wie sie ihren Plan umsetzen können. Wird Mia aber dabei mitspielen und ihr eigenes Pony Spotty dafür aufgeben? So einfach wie sich die vier Mädels das jedenfalls vorstellen wird es jedoch nicht.

Meine Töchter (7 und 9 Jahre alt) kannten schon die Mitglieder des Horse-Club aus früheren Bänden und schlüpften sofort wieder in die Rollen der Freundinnen mit ihren Pferden. Toll fanden sie vor allem, dass ein neues Fohlen auf dem Lakeside-Hof eingetroffen ist, um das sich jemand kümmern muss. Sie konnten auch mit Mia mitfühlen, wie schwierig es sein muss, auf einem geliebten Pferd einfach so nicht mehr weiterreiten zu können. Besonders lobenswert war auch wieder der Zusammenhalt der Freundinnen untereinander, vor allem wie sie Mia in der Geschichte unterstützen.

Ein einfühlsames Pferdeabenteuer für alle Mädchen. Das Buch können wir nur weiter empfehlen!

Veröffentlicht am 08.06.2019

Pferdespaß mit Tiefgang

0

Inhalt

Mia wird für ihr Pferd Spotty zu groß, sodass sie sich mit dem Gedanken anfreunden muss, dass sie bald ein neues Pferd reiten wird. Die Mädchen wollen ihr helfen. Daher versuchen sie Mia in die ...

Inhalt

Mia wird für ihr Pferd Spotty zu groß, sodass sie sich mit dem Gedanken anfreunden muss, dass sie bald ein neues Pferd reiten wird. Die Mädchen wollen ihr helfen. Daher versuchen sie Mia in die Arbeit mit Teddy und Kite zu verwickeln. Mia erkennt zum Schluss, dass es für sie und Spotty das Beste ist, wenn sich Beide neuen Weggefährten suchen.


Charaktere

Mia ist ein kleines stures Mädchen, welches die Tatsache nicht wahrhaben will, dass sie für ihr Pferd Spotty zu groß geworden ist.



Hannah ihre Schwester hält ihr den Sachverhalt immer vor Augen und versucht ihr mit ihrem Mädchen-Club zu helfen. Sie meint es im Grunde nur gut mit ihrer Schwester, wählt nur leider den falschen Weg.


Cover

Das Cover ist sehr schön gestaltet mit den beiden Pferden Kite und Teddy, sowie den beiden Mädchen Mia und Hannah. Es ist auch leicht herausgestanzt, sodass es einen kleinen 3D-Effekt gibt.


Schreibstil

Das Buch ist leicht geschrieben und eignet sich sehr gut für die jungen Leser. Die Worte sind sehr verständlich und die Kapitel sind auch nicht zu lang.


Meinung

Das Buch handelt von einer Schwester-Beziehung und dem Loslassen. Beide Themen werden schön durch die Geschichte bearbeitet. Ich finde es toll, wie die Geschichte sich aufbaut und auch endet. Das Thema bleibt nicht zu oberflächlich, geht aber auch nicht zu tief ins Thema. Genau richtig für junge Leser. Die Kapitel haben eine angenehme Länge zum Lesen und die Illustrationen veranschaulichen auch nochmal das Geschehen.

Veröffentlicht am 05.06.2019

Ein tolles Buch - nicht nur für Pferde-Fans!

0

Dies war unser erstes Buch des Horse Club. Am Anfang waren wir ein wenig überfordert mit den vielen Namen, denn neben den Mädels, die dem Horse Club angehören, gibt es natürlich auch jeweils ein Pferd. ...

Dies war unser erstes Buch des Horse Club. Am Anfang waren wir ein wenig überfordert mit den vielen Namen, denn neben den Mädels, die dem Horse Club angehören, gibt es natürlich auch jeweils ein Pferd. Am Ende des Buches gibt es eine Art Steckbrief. Neben einem Bild gibt es auch Infos zu den Mädchen und deren Pferden. Dieser Steckbrief hat uns immens weitergeholfen.

Mit der Zeit wurde das „Namenproblem“ dann aber leichter und es hat uns nicht weiter gestört.

Da die Bücher ineinander abgeschlossen sind, muss man nicht zwingend der Reihe nach lesen, sondern kann auch „mittendrin“ einsteigen. Für uns war alles leicht verständlich und ich denke, dass das andere Leser genauso empfinden.

Auf 117 Seiten folgen wir also dem geheimen Horse Club. In diesem Band geht es nun darum, dass Hannahs Schwester Mia noch immer auf einem Pony reitet. Für Spotty, so heißt das Pony, ist Mia aber eigentlich schon zu groß. Allerdings macht Mia diese mögliche Veränderung ziemlich Angst und sie sträubt sich dagegen. Wie können die Horse Club-Mädchen Mia helfen?

Die Kapitel haben eine angenehme Länge zum (Vor)lesen. Da die Schrift sehr groß ist, sollte es keinerlei Probleme darstellen, das Buch ab 8 Jahren alleine zu lesen. Ich habe es meiner Tochter (7) vorgelesen, da sie aktuell in die erste Klasse geht. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen.

Es gibt eine Menge schwarz-weiß Illustrationen, die die Szenen des Buches perfekt ergänzen. Außerdem verfügt das Buch über eine Landkarte von Lakeside, wenn man es aufschlägt. Das fanden wir ganz spannend und haben uns die Lakeside genauer angesehen.

Ein großes Lob an die Gestaltung des Buches. Das Cover ist richtig toll! Zum einen verfügt es neben der tollen Illustration über eine angenehme Haptik und teilweise sind die Figuren erhaben, d.h. wenn man die Mädels oder Pferde berührt, stehen sie hervor. Ganz toll!

Wir empfehlen dieses Buch allen Pferdefreunden. Die Geschichte ist spannend, voller Emotionen, Freundschaft und Zusammenhalt. Eine perfekte Mischung für gelungene Lesestunden!

Wir bedanken uns ganz herzlich beim AMEET Verlag, der uns das Rezensionsexemplar für die Leserunde auf Lovelybooks bereitgestellt hat. Wir hatten tolle Lesestunden mit den Mädels.

Veröffentlicht am 31.05.2019

Spannend und mit reißend

0

Das Cover ist wunderschön und die 3D Optik macht es perfekt.
Die Illustration im Buch passen sehr gut, da meine Tochter sich noch viel besser hinein versetzen konnte.
Sehr tolles Buch über den Umgang mit ...

Das Cover ist wunderschön und die 3D Optik macht es perfekt.
Die Illustration im Buch passen sehr gut, da meine Tochter sich noch viel besser hinein versetzen konnte.
Sehr tolles Buch über den Umgang mit Veränderung und Freundschaft.
Es ist unser erstes Horse Club Buch und wir waren begeistert.

Eine kleine Kritik, die Vorstellung der Charakter gehören für mich nach Vorne oder ins Inhaltsverzeichnis, dass sie hinten ist.

Danke das wir mit lesen durften

Veröffentlicht am 24.05.2019

Ein absolutes Lese-Highlight für Pferdeliebhaberinnen

0

Inhalt:
Die vier Pferdefreundinnen Hannah, Lisa, Sarah und Sofia sind leidenschaftliche Reiterinnen und Mitglieder des geheimen Horse Clubs. Am liebsten halten sie sich in ihrem Geheimversteck, einem alten ...

Inhalt:
Die vier Pferdefreundinnen Hannah, Lisa, Sarah und Sofia sind leidenschaftliche Reiterinnen und Mitglieder des geheimen Horse Clubs. Am liebsten halten sie sich in ihrem Geheimversteck, einem alten Wohnwagen auf. Vor allem lieben sie es aber, mit ihren Pferden auszureiten und die Gegend zu erkunden. Diesmal wollen die vier Mädchen Mia, Hannahs jüngerer Schwester, helfen, sich für ein neues Pferd zu begeistern. Mia soll erkennen, dass sie mittlerweile zu groß für ihr innig geliebtes Pony Spotty ist. Doch Mia kann und will sich nicht von Spotty trennen. Die vier Mädchen hecken einen Plan aus, wie sie Mia vielleicht umstimmen könnten, doch es kommt alles anders als geplant…

Meinung:
Das erste, was einem an diesem Buch auffällt, ist das wunderschön gestaltete Cover. Durch die erhabenen Stellen, wirkt es plastisch und lebendig. Sowohl auf der ersten als auch auf der letzten Seite des Buches findet man eine traumhaft gestaltete Übersichtskarte. Wer die Abenteuer der Horse Club-Mädchen noch nicht kennt, sollte sich zuerst die kurzen Steckbriefe am Ende des Buches durchlesen, um den Überblick über die Namen der Mädchen und der Pferde nicht zu verlieren. Die vier Protagonistinnen sind sympathisch und irgendwie hat man beim Lesen das Gefühl, mit den Mädchen gemeinsam durch den Peppertree-Wald zu reiten. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch und kindgerecht geschrieben. Das gefällt mir unglaublich gut. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert.

Fazit:
Die „Schleich Horse Club“-Reihe ist ein absolutes Lese-Highlight für Pferdeliebhaberinnen im Alter von 8-10 Jahren. Die gefühlsstarken Abenteuer bereiten Leseanfängern ein emotionales Lesevergnügen. Die Geschichten der vier Mädchen rund um Pferde und Freundschaft sind liebevoll erzählt und bieten jede Menge Abenteuer und Spannung. Ich bin beeindruckt und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.