Cover-Bild Traditionelles und Innovatives in der geistlichen Literatur des Mittelalters

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

59,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kohlhammer
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 504
  • Ersterscheinung: 15.05.2019
  • ISBN: 9783170370524

Traditionelles und Innovatives in der geistlichen Literatur des Mittelalters

Jens Haustein (Herausgeber), Regina Schiewer (Herausgeber), Martin Schubert (Herausgeber), Rudolf Kilian Weigand (Herausgeber)

Tradition und Innovation liegen in der Literatur des Mittelalters oft näher beieinander als es auf den ersten Blick scheint. Immer wieder gibt sich Traditionelles als neu aus, um nicht zu langweilen, oder Innovatives als höchst traditionell und quellengebunden, um nicht anstößig zu sein. Dem Verweis auf die Quelle als den Ort der Wahrheit verbürgenden Tradition begegnet man in der Literatur des Mittelalters auf Schritt und Tritt. Das Verhältnis von Tradition und Innovation blieb für die gesamte Literatur des Mittelalters in mehrerlei Hinsicht stets prekär. Hoch problematisch, ja existentiell, aber wird es für geistliche Dichtung und Literatur, die dem in der Bibel geoffenbarten Wort verpflichtet ist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.