Cover-Bild Heu auf dem Asphalt

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

54,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Harrassowitz Verlag
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Literatur: Geschichte und Kritik
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 21.07.2021
  • ISBN: 9783447391818

Heu auf dem Asphalt

Topoi belarussischer Selbstverortungen
Yaraslava Ananka (Herausgeber), Heinrich Kirschbaum (Herausgeber), Magdalena Marszalek (Herausgeber)

Der Band „Heu auf dem Asphalt“ gewährt einen Einblick in die aktuellen Themen und die Ansätze der belarussistisch interessierten Literatur- und Kulturwissenschaft. Bei aller Diversität fällt eine Konstituente literarischer Verhandlungen des belarussischen Propriums besonders ins Auge: Alle Beiträge zu diesem Band kommen zu dem (Neben-)Ergebnis, dass den Topoi des Ruralen und Peripheren eine Schlüsselrolle bei den Selbst- und Fremdverortungen von Belarus zukommt. Selbst die heutigen literarischen Selbst-Urbanisierungen tragen diverse Spuren früherer Dorf-Texte in sich, von der Übertragung rural-idyllischer Topoi auf die Stadtlandschaft bis hin zu Konnotationen der belarussischen Sprache selbst, die 150 Jahre lang zur Beschreibung des Ländlichen eingesetzt wurde und nun eine urbane Poetik entwerfen soll.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.