Cover-Bild Klingende Einsamkeit - Soledad sonora

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: C.H.Beck
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Lyrik, Poesie
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 26.01.2023
  • ISBN: 9783406798139

Klingende Einsamkeit - Soledad sonora

Kleine Anthologie spanischsprachiger Lyrik
Martin Koppenfels (Herausgeber), Susanne Lange (Herausgeber)

Der Kosmos der Lyrik in spanischer Sprache ist von einem unermesslichen Reichtum an Traditionen und Formen geprägt. Er umfasst jenen weiten Kulturraum, der Spanien mit Lateinamerika verbindet. Dieser Band versammelt Höhepunkte der spanischsprachigen Dichtung aus sechs Jahrhunderten.

Den Anfang bildet der leuchtende "Herbst des Mittelalters" auf der iberischen Halbinsel mit seiner hierzulande kaum bekannten höfischen Lyrik. Die spektakuläre Dichtung des Barock, des spanischen Goldenen Zeitalters, ist mit großen Namen wie Luis de Góngora, Lope de Vega und Calderón de la Barca vertreten. Den Aufbruch in die Moderne vollziehen dann José Martí aus Kuba und Rubén Darío aus Nicaragua, mit denen sich das spanischsprachige Amerika vom europäischen Mutterland emanzipiert. Die lyrischen Landschaften des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts werden in dieser kleinen Anthologie durch berühmte Autoren wie Federico García Lorca, Pablo Neruda und Octavio Paz und große Dichterinnen wie Alfonsina Storni und Amanda Berenguer repräsentiert. Dieser Band mit seinen glänzenden Übersetzungen ist eine Verführung zum Entdecken einer unvergleichlichen poetischen Welt. Alle Gedichte erscheinen zweisprachig spanisch-deutsch.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.