Cover-Bild Reformation im Islam

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

34,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Ersterscheinung: 15.07.2019
  • ISBN: 9783658230043

Reformation im Islam

Perspektiven und Grenzen
Jörgen Erik Klußmann (Herausgeber), Michael Kreutz (Herausgeber), Aladdin Sarhan (Herausgeber)

Dass der Islam in der modernen Welt, die von Demokratie, Säkularismus und Fortschritt geprägt ist, nur bestehen könne, wenn er eine Reformation durchlaufe, wird von den einen behauptet, von den anderen bestritten und ist Gegenstand einer bis heute andauernden Debatte, die sich mindestens bis auf das frühe 20. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Dieser Sammelband lässt Stimmen für und wider eine Reformation im Islam zu Wort kommen und rückt die Debatte in das Licht aktueller Ereignisse und Herausforderungen, zu denen nicht zuletzt der Aufstieg des Salafismus gehört.

 

Der Inhalt

  • Einführung
  • Reformation als Herausforderung
  • Islam und Politik
  • Reformation und die Geschlechterfrage
  •  Vergleichende Perspektiven


Die Zielgruppen

  • Philosophen
  • Theologen
  • Sozialwissenschaftler
  • Politik- und Religionswissenschaftler
  • Historiker

Die Herausgeber

Jörgen Erik Klußmann ist Studienleiter an der Evangelischen Akademie im Rheinland und nebenberuflich Coach und Trainer für soziokulturelle und religiöse Sensibilisierung sowie für systemische Konflikttransformation.

Dr. Michael Kreutz ist Politologe und Orientalist in Bochum mit den Arbeitsschwerpunkten Moderne Geschichte des Nahen Ostens und Südosteuropas, politische Ideengeschichte, Europa und der Islam, Religion und Politik.

Aladdin Sarhan ist Islamwissenschaftlicher Referent und Sachverständiger in der Abteilung Staatsschutz des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Es sind noch keine Einträge vorhanden.