Cover-Bild Dealbreaker

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 30.09.2020
  • ISBN: 9783736311930
Avery Flynn

Dealbreaker

Hans Link (Übersetzer)

Er hat für alles einen Plan. Doch sie durchkreuzt jeden einzelnen.

Unternehmensberater Tyler Jacobson organisiert sein Leben akribisch. Er hasst Überraschungen und geht nie ohne einen Plan in eine Verhandlung. Daher findet er seine neue Nachbarin auch höchst irritierend, denn Everly Ribinski ist das genaue Gegenteil von ihm: quirlig, spontan und absolut chaotisch. Sie treibt ihn in den Wahnsinn und fasziniert ihn gleichzeitig wie niemand zuvor. Daher hält er sich lieber von ihr fern. Als er jedoch herausfindet, dass Everly die Einzige ist, die ihm zu einem wichtigen Business-Deal verhelfen kann, muss er seine Taktik ändern: Nun braucht er ganz dringend einen Plan, wie er die hübsche Galeriebesitzerin für sich einnehmen kann ...

"Unterhaltsam, humorvoll, sexy und einfach fabelhaft!" GUILTY PLEASURES BOOK REVIEWS

Band 3 der charmanten und prickelnden HARBOR-CITY-Serie von Bestseller-Autorin Avery Flynn

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.10.2020

Tolle Trilogie!

0

𝑾𝒊𝒕𝒛𝒊𝒈. 𝑺𝒄𝒉𝒆𝒍𝒎𝒊𝒔𝒄𝒉. 𝑨𝒏𝒛𝒊𝒆𝒉𝒆𝒏𝒅. 𝑺𝒆𝒍𝒃𝒔𝒕𝒇𝒊𝒏𝒅𝒖𝒏𝒈. 𝑯𝒆𝒓𝒌𝒖𝒏𝒇𝒕.

Hallo ihr Lieben! Am Wochenende habe ich diese Trilogie mit „Dealbreaker“ beendet und ich finde die Reihe wirklich gut. Der letzte Band war für ...

𝑾𝒊𝒕𝒛𝒊𝒈. 𝑺𝒄𝒉𝒆𝒍𝒎𝒊𝒔𝒄𝒉. 𝑨𝒏𝒛𝒊𝒆𝒉𝒆𝒏𝒅. 𝑺𝒆𝒍𝒃𝒔𝒕𝒇𝒊𝒏𝒅𝒖𝒏𝒈. 𝑯𝒆𝒓𝒌𝒖𝒏𝒇𝒕.

Hallo ihr Lieben! Am Wochenende habe ich diese Trilogie mit „Dealbreaker“ beendet und ich finde die Reihe wirklich gut. Der letzte Band war für mich persönlich jetzt der Schwächste, aber ich finde die Reihe trotzdem toll und kann sie sehr empfehlen.

Darum geht’s:
Tyler Jacobsen ist sehr organisiert, hat sein Leben im Griff und bleibt immer in der Spur. Er weiß genau, was er im Leben erreichen will und wie er das schaffen wird. Doch dann kommt ihm seine äußerst irritierende Nachbarin Everly in die Quere und mischt sein Leben ordentlich auf. Er findet sie absolut faszinierend, würde das aber nie zugeben. Doch dann ist Everly die Einzige, die ihm zu einem wichtigen Business-Deal verhelfen kann und er muss sie daher irgendwie für sich gewinnen…

Meine Meinung:
Das Cover spricht mich leider diesmal nicht so an, an sich ist es schön gestaltet, aber der Mann gefällt mir leider nicht. Ich mag es lieber, wenn noch Raum für die eigene Fantasie bleibt. Der Schreibstil ist schön flüssig und gut zu lesen, mit viel Humor und Witz geschrieben, es macht wirklich Spaß.
Anfangs haben mich die Charaktere wirklich mitgezogen und überzeugt, sie sind beide sehr willensstark und wissen, was sie wollen & wie sie das auch bekommen. Der Spannungsbogen ist klar erkennbar und es ist wirklich sehr witzig, wie es zwischen den beiden knistert, heiß hergeht und sie sich angiften. Zum Ende hin bekam ich irgendwie Schwierigkeiten mit Tyler und seiner Art und ich weiß nicht, ob ich so reagiert hätte wie Everly. Ich finde es schön, dass die Nebencharaktere aus den anderen Teilen auch noch eine Rolle gespielt hat und sich noch Einiges zum Guten gewendet hat.

Mein Fazit:
Eine schöne Reihe, mit unwiderstehlichen Männern, vielen Spannungen, Kompromissen und Familen- oder Business-Deals, ich kann sie sehr empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Fail.

0

Kennt ihr das Gefühl, wenn eine Buchreihe im weiteren Verlauf immer mehr abbaut und ihr trotzdem wissen wollt wie es zu Ende geht...?
Heartbreaker hat mir wirklich gut gefallen, der Troublemaker konnte ...

Kennt ihr das Gefühl, wenn eine Buchreihe im weiteren Verlauf immer mehr abbaut und ihr trotzdem wissen wollt wie es zu Ende geht...?
Heartbreaker hat mir wirklich gut gefallen, der Troublemaker konnte da für mich allerdings gar nicht mithalten. Da in diesen beiden Geschichten allerdings schon reichlich Hinweise auf die Protagonisten des finalen dritten Teils gestreut haben, musste ich mich einfach selbst von dieser Story überzeugen.
Denn meiner Meinung nach, hat die Romanze zwischen dem Hauseigentümer und der Mieterin, die ihm fast buchstäblich auf dem Kopf herum stöckelt, durchaus Potenzial. In der Realität hat mich leider der Flirt zwischen Mr 2B und Ms 3B so gar nicht erreicht.
Seit dem seine Verlobte ihn vor langer Zeit beinahe mit seinem ehemals besten Freund betrog, ist Tyler nicht besonders scharf darauf sich erneut die Finger zu verbrennen. All seine Leidenschaft gilt dem Erreichen seiner Ziele in beruflicher Hinsicht. Eine Ablenkung in Form seiner lebendigen Nachbarin kann er so gar nicht gebrauchen. Auch Everly will sich schon gar nicht mit so einem erfolgsgetriebenen Geschäftsmann einlassen. Und doch laufen sie sich immer wieder über den Weg. Es ist also nur eine Frage der Zeit...
Für mich war dies ehrlich gesagt nur eine Geschichte in der die Charaktere regelmäßig miteinander intim werden, aber eigentlich nie wirklich über diesen Punkt hinaus kommen. Bis auf ein Gespräch über ihre Wurzeln, bei dem sie sich ein Stück näher kamen, konnte ich einfach keine Bindung spüren. Ich war völlig perplex, als beide plötzlich von Liebe sprechen. Das kam bei mir leider überhaupt nicht an.
Im Prinzip ist ihr Miteinander von Diskussionen, Münzwürfen, bei denen grundsätzlich Tyler bekommt was er will, und gegenseitigen Vorwürfen geprägt. Und wenn sie sich nicht gerade auf einer öffentlichen Veranstaltung befinden, dann wird es wieder körperlich. Da wäre meiner Meinung nach noch viel mehr Raum für Gefühle gewesen. Besonders irritiert hat es mich, dass immer wieder Kapitel eingeschoben werden, in denen die Mutter, der männlichen Protagonisten der ersten beiden Teile die Sprechstimme übernimmt und das ohne Hinweis darauf. Sorry, aber für mich noch weniger interessant als Band zwei. 🤷🏻‍♀️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Ein Satz mit X!

0

Die Nachbarn Tyler Jacobsen und Everly Ribinski sind wie Katz und Maus. Everly treibt ihn mit ihrem High-Heel- Geklacker in den Wahnsinn und er sie mit seinen missglückten Kochversuchen. Hinzu kommen noch ...

Die Nachbarn Tyler Jacobsen und Everly Ribinski sind wie Katz und Maus. Everly treibt ihn mit ihrem High-Heel- Geklacker in den Wahnsinn und er sie mit seinen missglückten Kochversuchen. Hinzu kommen noch etliche Neckereien, mit denen sich beide das Leben schwer machen. Auf einer Kunstausstellung allerdings muss Tyler feststellen, dass Galeristin Everly ihm bei seinem größten Geschäftsabschluss ein wertvolles Hilfsmittel sein kann. Wird Tyler über seinen Schatten springen und Everly um Hilfe bitten? Wird Everly diesen Strategien überhaupt zustimmen? Wo sie doch beide aus der selben Arbeiterklasse kommen, die Everly stolz vertritt, Tyler jedoch mit größter Mühe versteckt? Und wie ging noch gleich die Redewendung? Was sich neckt, dass liebt sich?!.......
.
Meine Meinung
.
Leider, leider war der Abschluss der Trilogie der schwächste Band. Die Seiten zogen sich wie Kaugummi, die Handlung war absolut ermüdend und die Verläufe viel zu vorhersehbar. Band eins und zwei hatten diesen wunderbaren Mix aus sexueller Anziehung, dem gewissen Kribbeln, Humor und großen Gefühlen, "Dealbreaker" wirkt dagegen total emotionslos. Hier und da war mal ein Schmunzeln drin, aber das war leider das höchste der Gefühle. Selbst der Schreibstil hatte äußerst viele Stolperstellen, die den Lesefluss zusätzlich erschwert und gestört haben. Dieses Buch war wirklich eine große Enttäuschung! Ich war kurz davor, abzubrechen und habe es mit Mühe irgendwie durchgezogen.
.
Fazit
.
"Heartbreaker" und "Troublemaker" sind wahnsinnig starke Bücher, man hätte sie besser als Duett geschrieben, "Dealbreaker" zieht nun einen großen Schatten über die beiden Top-Werke. Wer an den Büchern interessiert ist, wird Freude an Band eins und zwei haben, sollte aber getrost die Finger von Band drei lassen, denn der macht alles zunichte. Das ist natürlich nur meine eigene Meinung und eine unverbindliche Empfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Dealbreaker (Harbor City 3) / spannungsgeladene und emotionsreiche Lovestory

0

In " Dealbreaker (Harbor City 3) " hat Tyler sein Leben in Habor City völlig durchgeplant und um seine Herkunft hinter sich zu lassen. Bei jeder Geschäftverhandlung geht er akribisch vor und hat für alles ...

In " Dealbreaker (Harbor City 3) " hat Tyler sein Leben in Habor City völlig durchgeplant und um seine Herkunft hinter sich zu lassen. Bei jeder Geschäftverhandlung geht er akribisch vor und hat für alles einen Plan.
Bis er völlig übermüdet auf seine neue Nachbarin Everly trifft und das Chaos seinen Lauf nimmt.
Denn die quirlige Galeriebesitzerin ist stolz auf ihre Herkunft und geht fröhlich durchs Leben.
Erst als Tyler festgestellt, dass Everly ihm zu einem seit langem erhofften Deal verhelfen könnte, zieht er in Betracht, sie näher kennen zu lernen.
Das dabei nicht alles glatt läuft und dazu diese starke Anziehungskraft zwischen ihnen schwebt, macht das ganze nicht leichter für Tyler. Denn dessen Pläne sehen keine Frau wie Everly für ihn vor. Doch das Leben fragt nicht nach Plänen.
Gibt es für Everly und Tyler eine Chance auf ein Happy End?
Die Story hat mich schnell in ihren Bann gebracht, dabei bleibt sie abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Everly und Tyler mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln bis herzhaft zu lachen, so manche mitfühlende Momente und das ein oder andere Tränchen zu vergießen.
Ich musste das Buch in einem Rutsch durchlesen, da ich wissen wollte, ob es eine gemeinsame Zukunft für beide gab.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.10.2020

Es knistert gewaltig

0

Meinung:
Bei „Dealbreaker“ handelt es sich um Band 3 der Harbor-City-Reihe von Avery Flynn. Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da mir meine Mutter ständig von der Autorin vorschwärmt.

Das Cover ...

Meinung:
Bei „Dealbreaker“ handelt es sich um Band 3 der Harbor-City-Reihe von Avery Flynn. Ich wollte dieses Buch unbedingt lesen, da mir meine Mutter ständig von der Autorin vorschwärmt.

Das Cover ist passend zu den anderen Bänden gestaltet. Somit ist ein Wiedererkennungswert gegeben und ich finde es ansprechend.

Band 1 und 2 habe ich nicht gelesen, allerdings sind alle Bände der Reihe in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich hatte somit keine Probleme mit Band 3. Dennoch habe ich sofort gut in die Geschichte hineingefunden.

Tyler Jacobsen ist ein erfolgreicher Unternehmensberater. Obwohl er bei allem immer seinen Kopf einschaltet, tut er es einmal nicht und daraus resultiert, dass er mit seiner neuen Nachbarin Everly überhaupt nicht auskommt. Die Wortgefechte zwischen den beiden haben mir ein ums andere Mal ein Lachen heraufbeschworen, und obwohl ich Tyler teilweise ziemlich eingebildet und hochnäsig fand, hat sich doch eine kleine Liebe zu ihm entwickelt. Die beiden sind halt doch ähnlicher als sie dachten, und das bemerken sie auch mit der Zeit. Ich habe wirklich lange mitgefiebert, dass die beiden sich auch wirklich kriegen.

Der Schreibstil ist locker und humorvoll. Insbesondere die Dialoge zwischen Tyler und Everly haben mir gefallen. Der Spannungsbogen ist konstant und sorgt dafür, dass man Seite um Seite in sich aufsaugt. Für zwischendurch (oder besser: am Abend bevors ins Bett geht) absolut empfehlenswert.

Ich werde mir nun auf alle Fälle auch die restlichen Bücher besorgen, da mich dieser Band durchwegs überzeugen konnte.

Fazit:
Mit „Dealbreaker“ gelang Avery Flynn eine tolle, mitreißende New Adult Geschichte, die mich ab der ersten Seite abholen konnte. Die Chemie zwischen Everly und Tyler war spürbar und die ganze Geschichte von Anfang bis Ende stimmig. Für mich ist klar, dass ich die Autorin weiterverfolgen werde.

An dieser Stelle möchte ich mich noch beim LYX Verlag bedanken, der mir dieses Rezi-Exemplar über NetGalley zur Verfügung gestellt hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere