Cover-Bild Like Snow We Fall
(172)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 09.11.2021
  • ISBN: 9783328107729
Ayla Dade

Like Snow We Fall

Roman − Der romantische New Adult Bestseller
Eine Eistänzerin auf dem Weg an die Spitze. Ein Snowboarder am Abgrund seiner Karriere. Die große New-Adult-Winterreihe!

Als Paisley mit nichts als ihren Schlittschuhen im Gepäck im verschneiten Aspen ankommt, raubt ihr die bezaubernde Winterwunderlandschaft den Atem. Angesichts des mit einer glitzernden Eisschicht überzogenen Silver Lake vor der mächtigen Kulisse der Rocky Mountains vergisst sie für einen Moment, dass sie vor ihrem alten Leben flieht. Ab jetzt zählt für sie nur noch die Zukunft: Die begabte Eiskunstläuferin nimmt einen Trainingsplatz an der renommiertesten Schule Aspens an und träumt insgeheim von Olympia. Auf ihrem Weg an die Spitze darf sie sich auf keinen Fall ablenken lassen – schon gar nicht von dem selbstverliebten Snowboarder Knox. Von allen gefeiert und unverschämt attraktiv, steht er im Mittelpunkt jeder Party. Paisley versucht, die Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren, denn er ist nicht gut für sie – bis sie unerwartet eine andere Seite an ihm kennenlernt …

»Zum Wegträumen schön.« Lilly Lucas

Erlebe ein Feuerwerk der Gefühle im Wintersportparadies Aspen – mit den weiteren Bänden der zauberhaften Winter-Dreams-Reihe:

1. Like Snow We Fall
2. Like Fire We Burn
3. Like Ice We Break
4. Like Shadows We Hide

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.05.2022

Liebe - New Adult - Schnee - Weihnachten - Freundschaft - Eiskunstlauf - Snowboarden - Wintersport - Romance - Freundschaft - Verlust   - Aspen - Winterwonderland - große Gefühle

0

♡Rezension

Like Snow We Fall von @ayladade
Verlag: Penguin

- Liebe - New Adult - Schnee - Weihnachten - Freundschaft - Eiskunstlauf - Snowboarden - Wintersport - Romance - Freundschaft - Verlust   ...

♡Rezension

Like Snow We Fall von @ayladade
Verlag: Penguin

- Liebe - New Adult - Schnee - Weihnachten - Freundschaft - Eiskunstlauf - Snowboarden - Wintersport - Romance - Freundschaft - Verlust   - Aspen - Winterwonderland - große Gefühle


♡Paisley und Knox

begegnen sich das erste mal in einem Café in Aspen. Paisley ist vor ihrer Vergangenheit davon gelaufen und will nun einen Neuanfang starten. Sie ist eine talentierte Eiskunstläuferin und hat eine Zusage von der iSkate in Aspen erhalten. Paisley trainiert jeden Tag sehr hart und träumt von Olympia...
Ganz im Gegenteil zu Knox: er ist Profi Snowboarder, träumt aber insgeheim davon aufzuhören um Psychologie zu studieren.
Als Paisley als Chalet Girl in der Pension seines Vaters anfängt, kommen sich die beiden näher.
"Paisley versucht, die immer stärker werdende Anziehungskraft zwischen ihnen zu ignorieren - doch kann sie Knox wirklich widerstehen? "


Ich bin unglaublich begeistert von diesem tollen Buch!
Der Schreibstil der Autorin Ayla Dade ist einfach grandios, ich kann es kaum beschreiben, aber ich bin der Meinung, dass er aus der Masse heraussticht und einfach einzigartig schön ist. Das Setting in Aspen wird unglaublich bildhaft und wunderschön beschrieben, als wäre es einfach der schönste, magische und gemütlichste Ort auf dieser Welt. Die Landschaft wird so poetisch beschrieben, dass ich als Leserin das Gefühl hatte, unbedingt einmal dort hin reisen zu wollen. Das wunderschöne, winterliche Setting  hat mich in Weihnachtsstimmung versetzen können. Dieses Buch beschreibt, was

hygge und

cozy für mich bedeuten.
Das Cover sieht wunderschön aus, es passt sehr gut zur Geschichte und zum Genre. Ich finde Buchcover in Pastellfarben sehr schön und der Schnee glitzert im Licht. Der Titel "Like Snow We Fall" verrät, dass es sich um ein sehr tiefgründiges Buch handelt.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonisten geschrieben, sodass ich als Leserin die Gedanken und Gefühle von beiden Charakteren sehr gut nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen konnte.
Paisley und Knox sind von ihrer Persönlichkeit her so herausragend beschrieben worden, dass sie mir noch lange im Gedächtnis bleiben werden.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich langsam und vertrauensvoll. Durch ihre schwierigen Vergangenheiten müssen beide erst einmal Vertrauen zueinander aufbauen.
Die Nebencharaktere der Geschichte sind zum verlieben. Die Menschen in Aspen sind so herzlich, hilfsbereit und verleihen dem Buch nochmal mehr Wohlfühlmomente.
Paisleys Vergangenheit ist grausam, es gibt zwar keine Triggerwarnung im Buch, aber in einigen Textabschnitten wird erwähnt, was ihr widerfahren ist...
Die Charaktere haben einiges durch gemacht und fühlen sich gebrochen, doch sie machen eine unglaublich positive Charakterentwicklung durch.
Ich liebe diese Geschichte so sehr, weil sie uns zeigt, dass es sich lohnt, für sich und das, was man wirklich will zu kämpfen und dafür einzustehen.
Viele Menschen machen im Leben schlimme Sachen durch, Gewalt, Familienprobleme, toxische Partner und Verluste.
Die Geschichte von Paisley und Knox zeigt uns, dass man trotz allem wieder glücklich werden kann. Es ist ein absolutes Highlight.

Ich gebe diesem wundervollen Buch 5+/5 Sterne und empfehle es sehr gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2022

Like snow we fall

0

Meinung:
Ich habe es geschafft das Buch zu beenden, es hat etwas länger gedauert, aber nicht, weil ich es nicht gut fand, sondern das Leben im Weg kam.

Ich mochte die Geschichte von Paisley und Knox ...

Meinung:
Ich habe es geschafft das Buch zu beenden, es hat etwas länger gedauert, aber nicht, weil ich es nicht gut fand, sondern das Leben im Weg kam.

Ich mochte die Geschichte von Paisley und Knox sehr. Vor allem aber mochte ich das Setting. Wie gerne ich in Aspen gewesen wäre, da wir weder Ende '21 so wie Anfang des Jahres '22 kein Schnee hatten. Auch das Thema Eiskunstlaufen fand ich großartig. Ich finde, man hätte zu Anfang eine Triggerwarnung schreiben können und es nicht nur im Nachtrag erwähnt, dass es sich um sensible Inhalte handelt.
Am meisten konnte mich aber Knox umwerfen, mit seiner Art und Weise. Ein bisschen bad schadet nicht, wenn man sein Herz am rechten Fleck hat 💕. Was mich zum Ende hin gestört hat war, die vielen Wiederholungen im Gedankengang z. B. "ich muss alles, alles." - Ein "alles" hätte es auch getan 🙈 Und es war leider etwas vorhersehbar.

Fazit:
Eine schöne Geschichte die trotz Mimimi ein kleines Highlight war. Denn alles andere konnte überzeugen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.05.2022

Ein Neuanfang in Aspen

0

Paisley kommt mit nichts als einem Jutebeutel und ihren Schlittschuhen mit dem Bus in Aspen an. Dort hat sie den Vertrag für die begehrte iSkate unterschrieben, um endlich ihren Traum einer Eiskunstlauf-Karriere ...

Paisley kommt mit nichts als einem Jutebeutel und ihren Schlittschuhen mit dem Bus in Aspen an. Dort hat sie den Vertrag für die begehrte iSkate unterschrieben, um endlich ihren Traum einer Eiskunstlauf-Karriere zu erfüllen. Sie ist überglücklich, dass sie diese Chance erhalten hat und doch innerlich leer, denn ihr Leben war bisher eine einzige Qual und Glück gehörte bisher nie dazu. Aber Paisley ist eine Kämpferin und fühlt sich sofort wohl, als sie die Einhalle betritt und die anderen Eiskunstläuferinnen sieht, besonders Gwen ist ihr auf Anhieb sympathisch und es entwickelt sich schnell eine enge Freundschaft, auch Erin und Levi schließt sie schnell ins Herz. Schon an ihrem ersten Tag hat Paisley auch die besten Freunde Wyatt und Knox kennengelernt, doch mit dem arroganten und selbstverliebten Sportlergehabe von ihnen kann sie nichts anfangen...

Ayla Dade hat einen sehr gut zu lesenden Schreibstil. Die gesamte Handlung ist sehr fesselnd, emotional und tief berührend, sodass sich der Leser darin verlieren kann. Die Kulisse ist zauberhaft und wunderschön, genauso wie Aspen es zur Winterzeit eben ist, die Weihnachtszeit mit romantischer Beleuchtung und der Silver Lake runden alles perfekt ab. Die innere Zerrissenheit der beiden Protagonisten Knox und Paisley ist von der ersten Seite an spürbar, umso schöner ist es, als zuzusehen, wie sie mit der Zeit heilen.

Ich wusste schon als ich das Cover gesehen habe, dass ich dieses Buch gerne lesen möchte. Nun, nachdem ich es gelesen habe, weiß ich, dass mein erster Eindruck mich nicht getäuscht hat und ich hier einen wahren Schatz in Händen halte. Es gibt einfach keinen Kritikpunkt und ich habe mich komplett in der Geschichte um die beiden jungen Erwachsenen verloren, habe mich mit ihnen gerfreut, aber auch mit ihnen geweint...

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.04.2022

Jahreshighlight!

0

Inhalt:

Paisley kommt nur mit einem Jutebeutel nach Aspen, um an der besten Eiskunstlaufschule Aspens zu trainieren und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Kaum ist sie angekommen trifft sie auf ...

Inhalt:

Paisley kommt nur mit einem Jutebeutel nach Aspen, um an der besten Eiskunstlaufschule Aspens zu trainieren und ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Kaum ist sie angekommen trifft sie auf den selbstverliebten Snowboarder Knox und es liegt Spannung in der Luft und das obwohl Paisley sich keine Ablenkung erlauben kann…

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht.
Bereits in den ersten Seiten habe ich mich in das wunderschöne Aspen verliebt.
Das Setting war super zum Wegtraümen.

Ayla Dades Schreibstil ist so angenehm und flüssig, die Seiten sind nur so an mir vorbei gezogen bis ich plötzlich am Ende des Buches war.

Ich liebe beide Protagonisten, sie haben beide ein Päckchen zu tragen aber geben sich durch ihre Liebe Kraft.
Am Anfang bis Mitte des Buches haben Paisley und Knox sich gegen die aufkommenden Gefühle gewehrt und es kam oft zu Wortgefechten zwischen den beiden.
Was mir sehr gut gefallen hat ist, dass weder Paisley noch Knox ein Blatt vor den Mund genommen hat.
Aber auch die Nebencharaktere haben mein Herz gestohlen.

Oft saß ich mit einem Grinsen vor dem Buch oder habe laut gelacht, aber es gab auch sehr berührende Momente.
Es war einfach toll.

Ich weiß die Meinungen spalten sich bei dem Buch, entweder man liebt es oder mag es gar nicht.
Aber ich habe lange nicht mehr so ein tolles Buch gelesen.

Bewertung:

5+/⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2022

Rezension zu Like Snow We Fall

0

𝐋𝐢𝐤𝐞 𝐒𝐧𝐨𝐰 𝐖𝐞 𝐅𝐚𝐥𝐥 | Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar

„[…] 𝓭𝓾 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓼𝓽 𝓪𝓾𝓯𝓱𝓸𝓮𝓻𝓮𝓷. 𝓦𝓸𝓶𝓲𝓽 𝓪𝓾𝓯𝓱𝓸𝓮𝓻𝓮𝓷? 𝓩𝓾 𝓼𝓽𝓮𝓻𝓫𝓮𝓷, 𝓫𝓮𝓿𝓸𝓻 𝓭𝓾 𝓼𝓽𝓲𝓻𝓫𝓼𝓽.“

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
Vielen Dank an das @bloggerportal und den @penguin_verlag ...

𝐋𝐢𝐤𝐞 𝐒𝐧𝐨𝐰 𝐖𝐞 𝐅𝐚𝐥𝐥 | Unbezahlte Werbung, Rezensionsexemplar

„[…] 𝓭𝓾 𝓼𝓸𝓵𝓵𝓼𝓽 𝓪𝓾𝓯𝓱𝓸𝓮𝓻𝓮𝓷. 𝓦𝓸𝓶𝓲𝓽 𝓪𝓾𝓯𝓱𝓸𝓮𝓻𝓮𝓷? 𝓩𝓾 𝓼𝓽𝓮𝓻𝓫𝓮𝓷, 𝓫𝓮𝓿𝓸𝓻 𝓭𝓾 𝓼𝓽𝓲𝓻𝓫𝓼𝓽.“

𝐑𝐞𝐳𝐞𝐧𝐬𝐢𝐨𝐧
Vielen Dank an das @bloggerportal und den @penguin_verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Meine üblichen Kategorien sind für dieses Buch eindeutig nutzlos, denn ich stehe ohne Worte da. Ich kann das Geschriebene nicht in verschiedene Absätze einordnen und sortieren. Es lässt sich nicht sortieren. Ich bin sprachlos und überrascht und hätte hinter „Like Snow We Fall“ vieles erwartet, nur nicht das. Ich dachte, es würde sich hierbei wieder um eine typische Liebesgeschichte handeln - nicht sonderlich tiefgründig und einfach zu lesen, etwas für zwischendurch. Damit habe ich mich geirrt! Ayla Dades Roman handelt von so viel mehr…Von Hoffnung, wo gerade nur Dunkelheit ist; von Schatten, auch wenn die Sonne strahlt; von Liebe, auch wenn es heißt vertrauen zu müssen, wenn man gerade nicht vertrauen kann. Es geht darum Mut zu fassen, auch wenn einen die Angst in ihre Tiefen reist und ihre Klauen ausfährt. Das ist „Like Snow We Fall“. Es werden so viele Themen angesprochen, die mir sehr am Herzen liegen und die leider in der Gesellschaft noch zu wenig thematisiert, geschweige denn angesprochen werden. Themen, für die vielleicht anfangs eine Triggerwarnung hätte stehen können, allerdings möchte ich diese heikle Frage nicht weiter thematisieren.
Ayla Dades Worte haben mich mit sich gerissen, und in einen emotionalen Strudel verschleppt, aus dem ich nur schwer wieder herausgekommen bin. Es gab viele Zeilen, die mich schmunzeln ließen, mehrere, bei denen ich einfach nur weinen musste und zuletzt auch die, die mir sehr viel zu Denken gaben. Für mich hat sich Paisleys und Knox Geschichte nicht nur als Jahreshighlight entpuppt, sondern ist auch zu einem richtigen Herzensbuch geworden, dass ich jedem gerne weiterempfehlen möchte!
5⭐️/5⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere