Cover-Bild Solange du schweigst

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 16.03.2020
  • ISBN: 9783734107832
B.A. Paris

Solange du schweigst

Psychothriller
Wulf Bergner (Übersetzer)

Seine Freundin ist verschwunden. Er hat der Polizei alles erzählt. Die Wahrheit. Aber nicht die ganze …

Finn und Layla: jung, verliebt, ihr ganzes Leben liegt vor ihnen. Doch auf dem Heimweg von einem Urlaub in Frankreich passiert etwas Schreckliches. Finn hält an einer Raststation und lässt Layla kurz allein im Wagen. Als er zurückkehrt, ist Layla verschwunden und wird nie wieder gesehen. Das ist die Geschichte, die Finn der Polizei erzählt. Es ist die Wahrheit. Aber nicht die ganze.
Zwölf Jahre später hat Finn sich ein neues Leben aufgebaut. Er ist glücklich mit seiner Freundin Ellen – Laylas Schwester. Doch dann erhält er einen Anruf. Jemand hat Layla gesehen. Kurz darauf häufen sich die Zeichen, dass Layla sich ganz in der Nähe aufhält. Doch ist sie wirklich noch am Leben? Finn weiß nicht mehr, was er glauben soll. Vielleicht spielt jemand nur ein grausames Spiel mit ihm – aber aus welchem Grund?

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2020

Geschickt angelegter Psychothriller

0

Solange du schweigst von B.A. Paris
erschienen bei Blanvalet

Zum Inhalt

Finn und Layla: jung, verliebt, ihr ganzes Leben liegt vor ihnen. Doch auf dem Heimweg von einem Urlaub in Frankreich passiert ...

Solange du schweigst von B.A. Paris
erschienen bei Blanvalet

Zum Inhalt

Finn und Layla: jung, verliebt, ihr ganzes Leben liegt vor ihnen. Doch auf dem Heimweg von einem Urlaub in Frankreich passiert etwas Schreckliches. Finn hält an einer Raststation und lässt Layla kurz allein im Wagen. Als er zurückkehrt, ist Layla verschwunden und wird nie wieder gesehen. Das ist die Geschichte, die Finn der Polizei erzählt. Es ist die Wahrheit. Aber nicht die ganze.
Zwölf Jahre später hat Finn sich ein neues Leben aufgebaut. Er ist glücklich mit seiner Freundin Ellen – Laylas Schwester. Doch dann erhält er einen Anruf. Jemand hat Layla gesehen. Kurz darauf häufen sich die Zeichen, dass Layla sich ganz in der Nähe aufhält. Doch ist sie wirklich noch am Leben? Finn weiß nicht mehr, was er glauben soll. Vielleicht spielt jemand nur ein grausames Spiel mit ihm – aber aus welchem Grund?
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Dieser Psychothriller fiel mir besonders durch seinen Erzählstil auf. Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im ersten Teil wechselt die Perspektive zwischen 2005 und 2019 aus der Sicht von Protagonist Finn. Im zweiten Teil sind wir nur in der Gegenwart, haben aber vom Erzähler her unterschiedliche Perspektiven. Und der dritte Teil beinhaltet nur noch eine Sichtweise. Als Erzählform hat die Autorin die erste Person im Präsens gewählt, was in der Kombination nicht sehr häufig vorkommt.

In diesem Buch geht es um drei ganz unterschiedliche Protagonisten. Zum einen ist da Finn, 41 Jahre alt und erfolgreicher Geschäftsmann. Er hat über das Verschwinden von Layla vor Jahren nicht die ganze Wahrheit gesagt, was ihm zwölf Jahre später zum Verhängnis werden könnte.
Dann gibt es noch Finns Freundin Ellen, die zudem Laylas ältere Schwester ist. Sie erschien mir sehr ruhig, naiv und bald schon ein wenig unterwürfig Finn gegenüber.
Layla ist vor Jahren verschwunden, ihre Leiche wurde bisher nicht gefunden. Sie war einige Jahre jünger als Finn und machte auf mich durch die Rückblicke einen sehr unsicheren Eindruck.
In der Gesamtsumme muss ich sagen, dass ich keine der drei Figuren wirklich mochte. Nichtsdestotrotz wollte ich erfahren, was hinter der Geschichte steckt und wurde ziemlich überrascht …

B.A. Paris hat mir mit ihrem Psychothriller einen spannenden Lesenachmittag bereitet. Sie hat die verschiedenen Perspektiven wirklich geschickt angelegt, so dass das Lesen ein besonderes Erlebnis war. Auch wenn sich die Geschichte in der Mitte minimal gezogen hat, war ich immer neugierig, was als nächstes passieren mag. Nach einer gewissen Zeit sind dem Leser auch schon ein paar Fakten bekannt, aber die Autorin hatte trotzdem noch einiges in der Hinterhand. Ich war überrascht, welche Wendung diese Geschichte noch genommen hat und habe ebenso über das Ende gestaunt. Ein geschickt gemachter Psychothriller, den ich euch nur empfehlen kann.


Zum Autor

B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Romane erscheinen in 37 Ländern und haben sich millionenfach verkauft. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt B.A. Paris heute in England.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

352 Seiten
übersetzt von Wulf Bergner
ISBN 978-3-7341-0783-2
Preis: 10 Euro
erschienen bei https://www.randomhouse.de/Verlag/Blanvalet/1000.rhd
Leseprobe https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Solange-du-schweigst/B-A-Paris/Blanvalet/e549420.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag


An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2020

so lange du wirklich schweigst....

0

Die Geschichte beginnt direkt mit der Vernehmung von Finn, bei dem der Leser aus seiner Sicht erfährt, was in dieser Nacht passiert ist. Das ist der Beginn eines spannenden Plots, der mich nicht mehr los ...

Die Geschichte beginnt direkt mit der Vernehmung von Finn, bei dem der Leser aus seiner Sicht erfährt, was in dieser Nacht passiert ist. Das ist der Beginn eines spannenden Plots, der mich nicht mehr los ließ. Die kurzen Kapitel, die zum Teil auch aus Rückblicken in die damalige Zeit von Finn und Layla bestand, halten die Spannung die ganze Zeit am obersten Level. Man hat zwischendurch so manche Vermutung, allerdings sind alle Protagonisten, auf die eine oder andere Weise „verdächtig“ dargestellt. Tolles Buch… mehr möchte ich allerdings nicht verraten!

Mein Fazit:
Mal wieder ein richtig spannender und fesselnder Psychothriller, der für mich eine absolute Leseempfehlung ist und damit 5 Sterne verdient.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2020

Super spannende Storie

0


INHALT:
Layla und Finn sind ein glückliches Paar. Ls sie gerade aus einen Frankreichurlaub heimkehren, geschieht an einer Raststätte das Unglaubliche. Finn steigt aus dem Auto aus und lässt Layla kurz ...


INHALT:
Layla und Finn sind ein glückliches Paar. Ls sie gerade aus einen Frankreichurlaub heimkehren, geschieht an einer Raststätte das Unglaubliche. Finn steigt aus dem Auto aus und lässt Layla kurz allein. Als er zurückkehrt, ist Layla verschwunden, spurlos und wird nie wieder gesehen. Diese Geschichte erzählt Finn auch der Polizei. Aber ist das die ganze Wahrheit? Nach zwölf Jahren lebt Finn ein neues Leben. Seine Freundin ist ausgerechnet Ellen, die Schwester von Layla. Und jetzt behauptet jemand, er hätte Layla gesehen und die Zeichen, dass sie tatsächlich noch lebt, häufen sich. Finn weiss nicht mehr weiter. Lebt sie wirklich noch oder treibt jemand ein perfides Spiel mit ihm?
MEINE MEINUNG:
Die ersten beiden Bücher der Autorin konnten mich schon sehr begeistern und nun habe ich voller Neugier und Interesse das dritte Buch von ihr gelesen, denn der Klappentext klingt schon sehr fesselnd. Das Buch beginnt schon mit den ersten Seiten voller Spannung und man wird gleich in die Storie hineinkatapultiert, was mir sehr gefallen hat. Die Idee des Thrillers fand ich sehr packend und auch die Umsetzung hat mir super gut gefallen. Die Spannung wird langsam aufgebaut und steigert sich immer mehr, bis es am Ende des Buches den Showdown gibt. Für mich blieb es bis zum Ende hin spannend, denn ich habe nicht damit gerechnet, dass das Buch so ausgeht. Die ganze Zeit konnte ich miträtseln und meine Ahnung dann wieder verwerfen, wenn es zu einer unerwarteten Wendung kam. Durch die kurzen und knackigen Kapitel wurde die Spannung auch immer weiter aufgebaut und ich geriet in einen regelrechten Sog und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.
FAZIT:
Toller Spannungsaufbau, interessante Wendungen und ein für mich unerwartetes Ende. Wieder ein packender Thriller aus der Feder von B. C. Paris.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.04.2020

Packend!

0

Ich liebe es wie B.A.Paris Spannung aufbaut und der Leserschaft und Stück für Stück das Gesamtbild präsentiert! Die verschiedenen, sich abwechselnden Blickwinkel: Vergangenheit & Gegenwart sowie die der ...

Ich liebe es wie B.A.Paris Spannung aufbaut und der Leserschaft und Stück für Stück das Gesamtbild präsentiert! Die verschiedenen, sich abwechselnden Blickwinkel: Vergangenheit & Gegenwart sowie die der beiden Protagonisten, erzeugen Nervenkitzel,sodass ich unbedingt wissen wollte was da los ist!

Ich habe die rund 350 Seiten in zwei Nächten gelesen.

Der Schreibstil ist perfekt: das Buch liest sich praktisch von selbst, zudem schafft die Autorin eine beklemmende Stimmung, indem sie das Innenleben der Hauptfiguren großartig darstellt. Finn & Layla, die Protagonisten, haben beiden eine dunkle Seite unter der netten Fassade und genau diese ist es, die sie in Verderben stürzt...

Das Ende war mir dann viel zu unglaubwürdig und abenteuerlich, aber dennoch interessant, und der Weg bis dahin war einfach nur toll!


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2020

Enttäuschend...

0

Layla verschwindet vor 12 Jahren an einer Raststätte. Finn macht sich bis heute Vorwürfe und quält sich selber mit den schlimmsten Bildern, was Layla zugestoßen sein könnte. Er hätte sie nicht alleine ...

Layla verschwindet vor 12 Jahren an einer Raststätte. Finn macht sich bis heute Vorwürfe und quält sich selber mit den schlimmsten Bildern, was Layla zugestoßen sein könnte. Er hätte sie nicht alleine lassen dürfen....
Das jedenfalls erzählt er der Polizei.
Aber das ist nicht die ganze Wahrheit....


Mein Fazit:
Es war für mich irgendwie ein schwieriger Start, ich kam nur schwer in die Geschichte rein. Warum? Das kann ich selber gar nicht sagen :-/
Auch was den Schreibstil betrifft konnte mich "Solange du schweigst" nicht uberzeugen. Es war oft holprig, die Sätze waren oftmals merkwürdig formuliert, sodass ich mehrmals zurück lesen musste. Vieles was gar nichts zur Sache tut wird ausschweifend beschrieben und dadurch kommt einfach enorm viel Langeweile beim lesen auf.
Das Buch ist in 3 Teile aufgeteilt. Im. 1. Teil wird das meiste aus Finn's Sicht erzählt, wechselnd aus der Vergangenheit und Gegenwart. Die Abschnitte der Vergangenheit sind in Briefform geschrieben. Finn spricht Layla darin an.
In Teil 2 spricht dann auch Layla aus ihrer Sicht. Die Kapitel in Teil 2 wechseln zwischen Finn's und Layla's Sicht aus der Gegenwart.
Teil 3 erzählt Finn komplett allein aus der Gegenwart, bis auf das Ende, da meldet sich Layla wieder zu Wort.
Nach und nach baut sich Spannung auf und ich wollte es nicht mehr zur Seite legen. Es hat mich sehr gefesselt und ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und wer dahintersteckt.
Diese Spannung flacht aber auch sehr schnell wieder ab. Ja, man fragt sich in welche Richtung geht das? Was wird noch passieren? Aber für mich war es bis auf Seite 280 einfach nur harmlos und langatmig. Es ist einfach nichts dramatisches passiert, wie es sich für einen Psychothriller gehört! Man kann erahnen ich welche Richtung es geht und fragt sich dann die ganze Zeit "Wann kommt endlich die Wende mit dem Nervenkitzel?"
Ja auf die wartet man vergebens.....
Die 3 Hauptprotagonistin scheinen alle nicht ganz richtig im Kopf zu sein. Alle Beteiligten verhalten sich merkwürdig in diesem Buch und reagieren immer so unpassend :-/
Ich glaube niemand in so einer Situation, würde so reagieren wie Finn & Ellen.
Einfach alles was Finn und Ellen in der Situation machen ist total unglaubwürdig und unrealistisch. Die ganze Geschichte ist unglaubwürdig!
Ab einem gewissen Punkt konnte ich nichts mehr ernst nehmen was dort niedergeschrieben stand! Ich fand es sogar belustigend und das obwohl es ein "Psychothriller" sein soll
Also wo da der thrill sein soll frage ich mich immer noch. Psycho ist es Dank Layla Aber mehr auf die harmlose Weise! Selbst am Ende, nach der "Auflösung", war es harmlos Psychisch kranke Protagonisten machen ein Buch noch lange nicht zu einem Psychothriller :-|
Es ist einfach nur langweilig! Es passiert gefühlt nichts! Gar nichts, außer das ständige auftauchen der Püppchen und den ständigen Mails mit wagem Inhalt.
Und es ist stellenweise soooooo vorhersehbar.
Ich hatte ab dem Mittelteil des Buches so meine Vermutung, was denn nun dahinter steckt, und dies hat sich auch bewahrheitet.
Also, wer nun dahinter steckt, war sehr vorraussehbar und viel zu offensichtlich :-|
Das Buch neigt sich mit einem kleinen Showdown dem Ende. Man kann mal kurz mitfiebern und es gab am Ende nochmal einen kleinen Twist, mit dem ich nicht gerechnet habe, aber auch das war nichts spannendes.
Ein absoluter Reinfall!
Ich kann dieses Buch definitiv nicht weiterempfehlen und vergebe 1/5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere