Cover-Bild Die Weltportale (Band 1)
(17)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Episch
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 624
  • Ersterscheinung: 27.07.2018
  • ISBN: 9783906829920
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
B. E. Pfeiffer

Die Weltportale (Band 1)

»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.01.2019

Sehr gelungener Reihenauftakt

0

Zitat:
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«

Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden ...

Zitat:
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«

Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.

Das Cover wird von einem Medaillon in zartem hellblau beherrscht. Dahinter sind grüne Blätter vor einem schwarzen Hintergrund zu sehen. Im unter Bereich ist groß der Roman Titel „Die Weltportale“ zu sehen sowie der Verlag der Autorinnen Name und das es sich um Band 1 handelt. Das Cover ist sehr gelungen und passt super zum Romaninhalt.

Der Klappentext macht neugierig auf den neuen Fantasy Roman.

Fazit:
Bei dem Roman handelt es sich um keinen Einzelband sondern um mindestens 2-3.
Man wird von Anfang an mit in die Handlung genommen und temporeich fantastisch magisch setzt sich diese fort. Detailreich und in zahlreichen Einzelheiten nicht nur bei der Umgebung sondern auch bei den Protagonisten wird es keine Seite langweilig. Was mir dabei immer wichtig ist das sich diese im Laufe der Handlung weiterentwickeln und das ist hier sehr gelungen umgesetzt . Mag die Idee der magischen Portale vielleicht nicht ganz neu sein - aber es ist super umgesetzt und es macht Spaß zu lesen. Allerdings muss man Liebhaber von etwas dickeren und Seitenstarken Büchern sein. Den auch der am 22.Februar erscheinend Band 2 bringt wieder einige viele Seiten Spannung und Magie mit – mit Sicherheit.

Veröffentlicht am 04.11.2018

Fanrasy vom Feinsten

0

Die Weltportale
Autorin: B.E.Pfeiffer
Verlag: Sternensandverlag
Seitenzahl: 624
Erschienen: Juli 2018
Genre: Fantasy

Klappentext:

»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet ...

Die Weltportale
Autorin: B.E.Pfeiffer
Verlag: Sternensandverlag
Seitenzahl: 624
Erschienen: Juli 2018
Genre: Fantasy

Klappentext:

»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?

Meine Meinung:

Jeder hat doch so diese Bücher auf seiner Wunschliste, von denen er sagt "Die muss ich mir unbedingt noch holen", die aber eben leider auch noch warten müssen, weil man zB so viele andere ungelesene Abenteuer vor sich hat oder irgendetwas anderes einen davon abhält. Auch bei mir stand "Die Weltportale" auf meiner Liste, aber es hatte sich einfach noch nicht ergeben. Bis ich meine erste Buchmesse besuchte und am Stand einfach so dachte "Los, jetzt nimmst du es mit!". Und so landete es in meiner ohnehin schon schweren Tasche und zog bei mir ein. Seit diesem Tag ließ es mich auch irgendwie nicht mehr so richtig los, man könnte glatt meinen, es rief nach mir ;D Also rutschte es immer weiter nach vorne, bis ich es nun vor wenigen Stunden schlussendlich beendete.
Und was soll ich sagen: ich bin immer noch absolut begeistert!

Es ist eine magische und fantasiereiche Welt, in die uns die Autorin hier entführt. Mittelpunkt der Handlung ist die junge Eleonora, sowohl zur Hälfte Magierin, als auch Elfe. Das mag atemberaubend klingen, ist für sie aber alles andere als einfach, da sie immer irgendwie am Rand steht und teilweise auch ausgegrenzt ist. Als sie dann an die Akademie der Magie aufenomme wird, hofft sie, dass sich das alles bessern wird. Doch da ahnt sie noch nicht, wie ruhig ihr Leben bisher eigentlich verlaufen ist. Plötzlich sind da Schatten, alte Geheimnisse, magische Artefakte und sogar junge Männer. Ist sie stark genug, all das, was auf sie zukommt, durchzustehen?

Das ist eine der großen Fragen, die sich beim Lesen dieses Buches klären wird. Ich fand Eleonora direkt sehr spannend, da sie ein sehr faszinierender Charakter ist. Sie ist von vorneherein durch ihre Abstammung etwas Besonderes und man spürt gleich, dass da weit mehr dahinterstecken muss, als auf den ersten Blick ersichtlich ist. Wie sich das alles jedoch äußert, wird erst im Verlauf der Geschichte enthüllt und ich muss sagen, dass ich das außerordentlich spannend fand. Man begleitet sie auf dieser schweren Reise, bei ihrer Entwicklung und wie sie lernen muss, insbesondere auf sich selbst zu vertrauen. Ich finde es toll, wie dieses Buch den Glauben an sich und die eigenen Fähigkeiten hervorherbt und die Stärke, die darin wohnt.
Überhaupt hat die Autorin hier sehr vielschichtige und vor allem verschiedenartige Protagonisten geschaffen, die es jeder für sich schaffen, den Platz im Leserherzen zu erobern. Neben Eleonora lernt man zahlreiche Charaktere kennen, die ihre ganz eigene Rolle spielen und sie sind in meinen Augen wirklich sehr gut durchdacht. Besonders gefallen hat mir dann auch die Konstellation mit Aestus und Lucius, 2 Charaktere, die ich absolut ins Herz geschlossen habe. Sie sind auf ihre Art so vollkommen unterschiedlich und doch auch jeder so faszinierend. Noch dazu, da sie beide ihre ganz eigene Geschichte haben und es war auch hier außerordentlich spannend, diese zu ergründen. Aber viel mehr verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht, sonst ist das Beste ja schon vorweggenommen ;)

Das gesamte Paket des Buches hat mir sehr gut gefallen. Sprachlich gibt es für mich nichts auszusetzen, die Seiten flogen regelrecht dahin und man wollte einfach immer wissen, wie es weitergeht. Am Anfang denkt man vielleicht "Oh Mann, 600 Seiten" aber die sind es absolut wert. Es ist auch nicht so, dass es irgendwie in die Länge gezogen wurde, nein, die Handlung braucht wirklich diesen Platz um sich so zu entfalten, wie sie es auch verdient. Es wird nicht langweilig und man erfährt immer wieder Neues, was die Spannung erneut in die Höhe treibt. Die ganze Thematik rund um Eleonora und die Geheimnisse, die sie und die Welt umgeben, ist sehr schön dargestellt und man kann sich auch wunderbar in diese ganze Sache hineinversetzen. Man geht beim Lesen wirklich mit auf die Reise und taucht vollkommen in diese fantasievolle Welt ab. Es ist spannend, es gibt dramatische Momente und unvorhergesehene Entwicklungen und auch die ein oder andere zarte Romanze. Eine gelunge Mischung, die das Ganze angenehm abrundet.
Hier stimmt für mich einfach alles und ich bin sehr gespannt, was die Autorin da noch in petto hat. Da ist noch jede Menge Potenzial für neue Geschichten da und für Entscheidungen, die jetzt eventuell noch im Raum stehen. "Die Weltportale" sind in meinen Augen ein wunderbares High Fantasy Werk und Genreliebhaber sollten sich diese Lesereise nicht entgehen lassen. Ihr werdet es nicht bereuen!

Fazit:
★★★★★
Die Welt, die in diesem Buch geschaffen wurde, konnte mich ab der ersten Seite begeistern und hat mich absolut fasziniert. Ich vergebe für die Weltportale volle 5 Stenchen und freue mich schon jetzt sehr darauf, wie es mit dieser Reihe weitergehen wird. Ich bin sicher, hier gibt es noch einige Dinge, die uns Leser erwarten werden. Absolutes Lesevergnügen!

Veröffentlicht am 31.08.2018

toller Auftakt - ein Muss für Fans von Fantasy

0

Cover:
Das Cover spiegelt ein Amulett wieder, welches im Inhalt eine bedeutende Rolle spielen wird- Und mir gefällt das Farbenspiel zwischen blau und grün ♥

Inhalt:
»Du musst dich nicht vor den Schatten ...

Cover:
Das Cover spiegelt ein Amulett wieder, welches im Inhalt eine bedeutende Rolle spielen wird- Und mir gefällt das Farbenspiel zwischen blau und grün ♥

Inhalt:
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?

Fazit: Zu Beginn an wurde ich von diesem Roman gefesselt, es hat sich angefühlt als ob ich ein Teil dieser Welt wäre. Der Schreibstil war flüssig und man konnte die gefühle der Protagonisten gut nachvollziehen. Zudem wird in diesem Roman auch eine eindeutige Moral vermittelt, dass jeder ein Stück Vergangenheit mit sich trägt, aber man selbst entscheidet, wie sich diese auf die Zukunft auswirkt.

Für mich ist dieser Roman ein Highlight für Fantasy-Fans und ein toller Auftakt - ich freu mich auf die weiteren Bände ♥ 5 von 5 Sternen

Veröffentlicht am 22.08.2018

Ein Traum von einem Buch

0



Ich wollte heute abend erst am Laptop schreiben, aber ich bin so geflasht von dem Buch und dieser Geschichte, dass ich einfach jetzt schon schreiben musste.

Kurzbeschreibung
»Du musst dich nicht vor ...



Ich wollte heute abend erst am Laptop schreiben, aber ich bin so geflasht von dem Buch und dieser Geschichte, dass ich einfach jetzt schon schreiben musste.

Kurzbeschreibung
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?

Meinung
Ich habe viel auf Facebook von dem Buch gelesen und gesehen und da ich nun mal fantasy liebe und auch ein Bücherwurm bin, habe ich gestern kurz entschlossen dieses Buch mein eigen genannt und es von gestern 19 Uhr bis heute 15 Uhr durch gelesen. Dieses Buch war das erste seid einer ganzen Weile das mich so in seinen Bann gezogen hat. Es gab für mich keine Möglichkeit dieses Buch aus der Hand zu legen.

Die Art wie B.E.Pfeiffer schreibt ist der absolute Hammer. Sie schreibt sehr detail getreu und ich hatte die ganze Zeit das Gefühl bei eleonora zu sein. Ich konnte sie die ganze Zeit verstehen, ihren kümmer, ihre Freude und auch ihren Zwiespalt zwischen ihrem edlen Ritter und ihrem Drachenjungen. Frau Pfeiffer schafft in diesem Buch ihre ganz eigene Welt und lässt uns daran teilhaben.

Fazit
Ich lege dieses Buch jedem ans Herz der fantasy liebt. Dieses Buch hat alles was mein Leserherz sich wünscht.

Veröffentlicht am 27.07.2018

Ein spannender und magischer Reihenauftakt

0

Inhalt/Klappentext:
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen ...

Inhalt/Klappentext:
»Du musst dich nicht vor den Schatten fürchten. Ein Schatten bedeutet nur, dass hinter dir ein Licht brennt.«
Eleonora lebt in einer Welt, die einst durch magische Portale mit anderen Welten verbunden war. Als Tochter eines Magiers und einer Elfe vereint sie zwei unterschiedliche Kräfte, ist mächtig und gehört doch zu keinem Volk. Mit der Aufnahme auf die Akademie der Magie erhofft sie sich nicht nur, ihre Kräfte unter Kontrolle zu bekommen, sondern auch, endlich akzeptiert zu werden.
Als sie jedoch von einem mysteriösen Schatten angegriffen wird und hinter ein lange gehütetes Familiengeheimnis kommt, ist die anfängliche Ablehnung ihrer Mitschüler ihr geringstes Problem. Wird es ihr gelingen, ihre Welt vor der Dunkelheit zu bewahren?.
(Quelle: Sternensand Verlag)

Meine Meinung:
Genialer Reihenauftakt. Die Story hat mich sofort in den Bann gezogen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er lässt sich leicht lesen und regt die Phantasie der Leser an. Die Protagonisten sind sehr speziell. Sie haben alle ihre ganz eigenen Ecken und Kanten. Eleonora hat mich von Anfang an verzaubert. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Ganz besonders gefällt mir wie sie indirekt auf ihre Mitbewohner einwirkt und sie sich verändern. Sie wirkt stark und dennoch gibt es Situationen wo sie unsicher ist. Aestus ist mir sehr sympathisch obwohl er zu Beginn sich von seiner schlechtesten Seite zeigt. Er entwickelt sich im Velrauf der Geschichte sehr positiv und zeigt erst zum Schluss was wirklich in ihm steckt. Lucius gefällt mir sehr gut. Er verkörpert den perfekten Edelmann. Seine Ansichten sind ein wenig altertümlich. Er wirkt zu Beginn der Gesichte ziemlich unnahbar und taut im Verlauf immer mehr auf. Die Geschichte ist ein wenig undurchsichtig und wird gegen Ende erst klarer. Die Zusammenhänge werden ans Licht gebracht und ich mag das Zusammenspiel von Eleonora, Aestus und Lucius sehr. Die Story bringt sehr viele Geheimnisse ans Tageslicht und der Abschluss hat es richtig in sich. Er ist sehr actionreich und zeigt sehr schön welche Bestimmung die einzelnen Protagonisten haben. Die Überleitung zum 2 Teil der Reihe ist sehr gut gelungen. Ich bin schon sehr gespannt wie die drei sich im zweiten Teil schlagen werden.

Mein Fazit:
Wundervoller Reihenauftakt. Sehr spannenden Protagonisten und Beziehungsgeflechte. Für mich ist es ein Must Read und ich freue mich schon sehr auf den Folgeband..