Cover-Bild Rockerschmerz. Ezekiel und Alexandra

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Klarant
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 220
  • Ersterscheinung: 17.01.2020
  • ISBN: 9783965861206
Bärbel Muschiol

Rockerschmerz. Ezekiel und Alexandra

Der Sergeant at Arms des Angels of Devils Motorcycle Clubs, Ezekiel, ist in Schwierigkeiten - ein Routineauftrag zieht eine ganze Kette von Komplikationen nach sich. Als er seinen Auftrag erfüllen will, einen Cop namens Alex zu beseitigen, stellt er fest, dass es sich dabei um eine Frau handelt. Nun hat er ein Problem, denn er tötet niemals Frauen – es bleibt ihm nichts anderes übrig, als sie in seinen Club zu entführen, auch um sie vor ihren korrupten Kollegen zu schützen, die sie loswerden wollen. Im Club aber geschieht das Unglaubliche: zwischen Rocker und Cop bahnen sich tiefe Gefühle an! Doch wird Alexandra sich in die gefährliche Welt des MCs einfügen können?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei AmaraSummer in einem Regal.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2020

Ezekiel & Alexandra

0

Meine Meinung
„Rockerschmerz“ ist der zweite Band einer Dilogie, die im Angels of Devils Motorcycle Club in Texas spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Ezekiel der Sergeant at Arms der Angels of ...

Meine Meinung
„Rockerschmerz“ ist der zweite Band einer Dilogie, die im Angels of Devils Motorcycle Club in Texas spielt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Ezekiel der Sergeant at Arms der Angels of Devils und Alexandra eine Polizistin. Mit dieser Rockergeschichte hat Bärbel Muschiol ein weiteres Buch geschrieben, das ich in einem Rutsch verschlungen habe.

Besonders gut gefallen hat mir an diesem Buch die Grundidee. Alexandra arbeitet als Polizistin und steht somit auf der anderen Seite des Gesetzes. Die kriminellen Machenschaften, die von ihren Kollegen in regelmäßigen Abständen unter den Tisch gekehrt werden, regen sie extrem auf und sie ist es leid die Korruption geheim zu halten. Leider sehen ihre Kollegen das ein bisschen anders und so wird sie eines Nachts dem Sergeant at Arms der Angels of Devils buchstäblich vor die Füße geworfen. Ezekiel und seine Brüder habe sich jedoch geschworen niemals eine Frau zu ermorden und so sieht sich der Sergeant at Arms der Angels of Devils dazu gezwungen Alexandra mit in seinen Club zu nehmen.

Einer der Gründe warum ich von Muschiols Rockergeschichten niemals bekommen kann ist die grandiose Mischung aus Action und Romantik. Ein weiter sind ihre Charaktere, die mich immer wieder aufs Neue faszinieren und mir meistens bereits nach den ersten Seiten sympathisch sind. Ebenfalls positiv sind die phänomenalen Sexszenen und ihr Schreibstil, der sich nicht nur angenehm und flüssig lesen lässt, sondern der der Geschichte auch jedes Mal das gewisse Etwas verleiht.

Ezekiel sowie Alexandra konnten mich von der ersten Seite an fesseln und ich habe zusammen mit ihnen geweint, gelitten und gelacht. Die Autorin konnte mich erneut auf eine hoch emotionale Achterbahnfahrt schicken, nach der ich bereits nach wenigen Seiten süchtig war. Mit Ezekiel und Alexandra hat Bärbel Muschiol zwei Protagonisten geschaffen die perfekt zu dieser Geschichte passen und die mir ein wundervolles Leseerlebnis geschenkt haben.

Erzählt wird das Buch sowohl aus der Perspektive von Ezekiel als auch aus der von Alexandra. Beim Genre „erotische Liebesgeschichten“ gefällt mir das immer besonders gut, denn es macht die Charaktere für mich greifbarer.

Fazit
Obwohl Bärbel Muschiol bereits etliche Rockergeschichten veröffentlicht hat werden sie für mich niemals langweilig und ich bin schon sehr gespannt auf ihr nächstes Werk. Wer also gerne Rockergeschichten mit einer spannenden Story, guten Sexszenen und der richtigen Portion an Action liest dem empfehle ich ihre Bücher.