Cover-Bild Das Bücherschloss (Band 1) - Das Geheimnis der magischen Bibliothek
(9)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 10.02.2021
  • ISBN: 9783743206564
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Barbara Rose

Das Bücherschloss (Band 1) - Das Geheimnis der magischen Bibliothek

Zauberhaftes Kinderbuch für Mädchen und Jungen ab 8 Jahre
Annabelle von Sperber (Illustrator)

+ Bücher, die Kinder gerne lesen wollen + Beliebte Themen: Bücher und Magie + Hochwertiges Hardcover + Mit vielen Illustrationen + Ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis + Große Schrift + Kurze Kapitel +

Die Welt der Bücher ist in Gefahr

Becky kann ihr Glück kaum fassen: Gemeinsam mit ihrem Vater Professor Ignaz Librum und ihrem Streifenhörnchen Lotti wird sie ein Schloss bewohnen. Was für ein Traum! Dass es sich hier um kein gewöhnliches Schloss handelt, finden Becky und ihr neuer Freund Hugo bei ihrer ersten Erkundungstour heraus: Wie durch ein Wunder gelangen die beiden in ein geheimes Stockwerk mit einer riesigen Bibliothek. Hier warten drei magische Wesen seit Jahren auf eine ganz besondere Person. Eine Person, die Kontakt zur Bücherwelt aufnehmen und sie auf diese Weise vor dem Vergessen bewahren kann …

In diesem packenden ersten Teil einer magischen Abenteuerreihe erlebt ein starkes Mädchen nicht nur den Umzug in ein Schloss, sondern auch das größte Abenteuer ihres Lebens: Sie soll die magische Welt der Bücher retten! Wunderbar eigenwillige magische Wesen, sprechende Tiere und ein guter Freund stehen einer starken, mutigen Protagonistin zur Seite von der Mädchen ab 8 Jahren begeistert sein werden. Spannend und fantasievoll erzählt ist dies auch dank wunderbar atmosphärischer Illustrationen ein Buch zum Eintauchen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.03.2021

Magie der Bücher

0

Meinung
Schon allein der Titel brachte mein Bücherherz zum schlagen. Kurz nachdem dieses Büchlein bei mir angekommen ist musste es erlöst werden. Ich setzte mich auf die Couch und machte mich seelisch ...

Meinung
Schon allein der Titel brachte mein Bücherherz zum schlagen. Kurz nachdem dieses Büchlein bei mir angekommen ist musste es erlöst werden. Ich setzte mich auf die Couch und machte mich seelisch bereit für ein zuckersüßes Abenteuer zwischen den Seiten.

Becky ist ein Charakter, den ich direkt ins Herz geschlossen habe. Ich mochte ihre Einstellung sehr und konnte mich auch in vielen Punkten mit ihrer Art trotz Altersunterschied identifizieren. Am meisten sagte mir jedoch ihr Wandel hinsichtlich der Bücherwelt zu, welcher zunächst von sachlicher Ebene geprägt war. Doch was wäre eine Heldin ohne ihren treuen Freund. Hugo ist nicht nur ein Junge mit dem Herzen al rechten Fleck, sondern mit einer Wissbegier gesegnet, die sich einfach perfekt mit Becky's Entdeckergeist ergänzte.

Was dieses Werk für mich besonders machte waren vor allem die Illustrationen, welche zum verweilen und träumen einluden. Man konnte sich regelrecht in ihnen verlieren und den Zauber, welcher hinsichtlich der Handlung puslierte auf der eigenen Haut fühlen.

Der Verlauf war von Beginn an geprägt von Nervenkitzel, denn ein Umzug bringt oft Unetwartetes mit sich und so fieberte ich den Entdeckungen entgegen, welche hinter diesem Band schlummern würde. Es ist eine sehr kurze Geschichte, aber dafür erreichte sie mein Herz und verstand innerhalb weniger Augenblicke. Dieser Zauber, der sich hier verborgen hält und im nächsten Moment förmlich aus den Kapiteln springt hinterließ pure Freude.

Die Story hat auch für jüngere Leser eine angenehme Schriftgröße, aber kann meiner Meinung nach nicht nur Mädchen sondern auch Jungs fesseln.

Fazit
Das Bücherschloss hat mir sehr gefallen und brachte meine Augen zum Strahlen und das Herz zum leuchten. Jede einzelne Seite war ein Highlight für meine Augen und ich genoss es durch die Geschichte zu gleiten. 5 von 5 Sternen ❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.02.2021

Eine magische Reise in die Welt der Bücher

0

Die neunjährige Becky zieht mit ihrem Vater in ein Schloss. Dort erlebt sie mit Hugo, dem zehnjährigen Sohn der Haushälterin, ein magisches Abenteuer rund um Bücher. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten, ...

Die neunjährige Becky zieht mit ihrem Vater in ein Schloss. Dort erlebt sie mit Hugo, dem zehnjährigen Sohn der Haushälterin, ein magisches Abenteuer rund um Bücher. Mehr möchte ich vom Inhalt nicht verraten, um die Spannung nicht vorweg zu nehmen.

Die Schrift ist angenehm groß, so dass meiner Meinung nach geübte Leseanfänger dieses Buch schon gut lesen können. Die Kapitel haben eine prima Länge, nicht zu kurz und nicht zu lang. Die Sprache ist gut verständlich und kindgerecht, die Sätze sind so geschrieben, dass sie gut für Kinder zu verstehen sind. Die Charaktere und Handlungsorte werden schön beschrieben, so dass man sich alles gut vorstellen kann. Die Illustrationen sind in schwarz, grau und orange gehalten und passen ganz wunderbar zu der Geschichte.

Man merkt beim Lesen dieser Geschichte, das Herzblut, dass die Autorin in dieses Buch gelegt hat. Es ist ganz zauberhaft, insbesondere die Message, wie hilfreich, tröstend und heilend das Lesen von Büchern sein kann, hat mir super gefallen. Es macht bewusst wie wertvoll Lesen ist, wie sonst kann man so schnell in andere Welten eintauchen als mit einem guten Buch.

Viel zu schnell ist das Buch ausgelesen und das erste Abenteuer von Becky und Hugo miterlebt. Ich hätte noch Stunden in diese tolle Geschichte abtauchen können. Das nächste Abenteuer wird aber schon angedeutet und weckt direkt die Neugierde auf Band 2. Jetzt heißt es aber erstmal warten, da Band 2 noch nicht erschienen ist.

Fazit:

Ein rundum gelungener Auftakt einer neuen Kinderbuchreihe, die mich bereits in ihren Bann gezogen hat. Es gibt fünf magische Sterne und eine klare Leseempfehlung. Eine Anmerkung noch zum Schluss: das Buch kann aus meiner Sicht auch gut von Jungs gelesen werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.02.2021

Teilweise skurille Bewohner die perfekt zur Geschichte passen

0

Inhalt:
Die Hüter des magischen Schlosses sind in großer Sorge: Wenn sich nicht bald wieder ein Kind findet, das die wunderbaren Kinderbücher mit Begeisterung liest, werden die Bücher zu Staub zerfallen ...

Inhalt:
Die Hüter des magischen Schlosses sind in großer Sorge: Wenn sich nicht bald wieder ein Kind findet, das die wunderbaren Kinderbücher mit Begeisterung liest, werden die Bücher zu Staub zerfallen und die Geschichten werden für alle Zeiten verloren sein. Doch ob ausgerechnet Becky, die mit ihrem Vater ins Schloss zieht, die Richtige ist? Zum Glück gibt es noch Hugo und seinen Hund Watson, mit denen sich Becky anfreundet. Zusammen mit dem Streifenhörnchen Lotti wollen sie die Bücher retten.

Meinung:
Becky kann ihr Glück gar nicht fassen, als sie gemeinsam mit ihrem Vater in ein Schloss zieht. Die Haushälterin und ihr Sohn Hugo mit seinem Hund Watson schließt Becky dabei schnell in ihr Herz. Doch irgendetwas scheint nicht so ganz mit dem Schloss zu stimmen. Becky hört des Öfteren Stimmen und merkwürdige Dinge geschehen vor ihren Augen. Was verbirgt das Schloss?

Zu dieser Geschichte lag mir sowohl die Buch- als auch die Hörbuchausgabe vor. So durfte ich nicht nur die zauberhaften Bilder betrachten, sondern lauschte auch Katja Danowskis einfühlsamer Stimme.

Das Setting eines Schlosses, welches einen Hauch Magie umweht, sorgte bei mir sofort für große Vorfreude auf diesen Titel. Ich war super neugierig darauf was ich gemeinsam mit Becky alles in diesem Schloss erleben würde.

Becky ist dabei ein sehr lebensfroher Charakter. Natürlich merkt man ihr an, dass sie ihre verstorbene Mutter sehr vermisst. Nichtsdestotrotz versucht sie das Beste aus ihrem Leben zu machen und freut sich daher sehr mit ihrem Vater in das Schloss zu ziehen. Immer an ihrer Seite ist das quirlige Streifenhörnchen Lotti.
Doch auch im Schloss findet Becky im Sohn der Haushälterin schnell einen guten Freund und Verbündeten. Hugo liebt Detektivgeschichten mindestens genauso sehr wie Becky und sein Hund Watson freundet sich schnell mit Lotti an.

Nach und nach kommen Becky und Hugo dem Geheimnis des Schlosses und seinen magischen Bewohnern auf die Schliche. Da wären z. B. Genoveva Känuse Gräfin von Spisenat, eine sehr vornehme Dame, oder der Ritter Ferdinand von Schwertfeger.

Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich bin absolut auf den Geschmack gekommen. Mit ihrem leichten und bildreichen Schreibstil hat Barbara Rose es geschafft mich zu überzeugen.

Die Autorin nimmt sich in diesem ersten Band Zeit, um den Leser in ihre Welt einzuführen. Für mich stoppt die Geschichte dann am interessantesten Punkt der Handlung, was natürlich ein gekonnter Schachzug der Autorin ist.

Das Buch hat wirklich sehr niedliche Illustrationen zu bieten. Diese wurden von Annabelle von Sperber gezeichnet. Das Besondere daran ist vor allen Dingen die orange/schwarz/weiß Gestaltung der Bilder.

Ich mag Hörbuchsprecherin Katja Danowski unglaublich gerne. Daher freute ich mich sehr, dass sie diesem Buch ihre Stimme verleiht. Gerade den doch sehr eigenwilligen Schlossbewohnern verleiht sie sehr humorvolle aber absolut passende Stimmvariationen.

Etwas schade fand ich, dass das Hörbuch gekürzt wurde. Aufgrund der Dünne des Buches hätte ich mir gewünscht, dass wir in den Genuss der kompletten Vertonung der Geschichte kommen.
Dafür hat es mir gut gefallen, dass es im Vergleich zum Buch eine Charaktervorstellung im Booklet gibt. Dies hätte ich mir für das Buch auch gewünscht.

Fazit:
Die Geschichte braucht ein wenig eh sie volle Fahrt aufnimmt. Dies hat mich jedoch nicht wirklich gestört, da ich ganz verzaubert vom Bücherschloss und seinen teilweisen skurillen Bewohnern war. Daher fand ich es eher schade, dass die Geschichte bereits so schnell wieder vorbei war, da ich gerne noch mehr Zeit mit den Charakteren verbracht hätte.
Bitte mehr von Becky, Hugo und dem Bücherschloss!
Ich vergebe 4,5 von 5 Hörnchen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.02.2021

Die Magie des Lesens

0

Eine Geschichte über Bücher und dann auch noch in einem Schloss? Das hat mich sofort gereizt und so habe ich mich auf mit Eifer auf das Buch und die Geschichte gestürzt.

Dieses Buch ist der Auftakt einer ...

Eine Geschichte über Bücher und dann auch noch in einem Schloss? Das hat mich sofort gereizt und so habe ich mich auf mit Eifer auf das Buch und die Geschichte gestürzt.

Dieses Buch ist der Auftakt einer neuen Reihe und nicht wie der Verlag empfiehlt nur für Mädchen. Durch Hugo kann es auch ein Junge lesen und sich damit identifizieren. Die Empfehlung fand ich ein wenig schade. Auch das Cover ist eher für Mädchen, doch auch Jungs können großen Gefallen an dieser Geschichte finde, denke ich.

Das Buch enthält auch einen Hauch Magie und mir hat es sehr gefallen wie magisch lesen sein kann und was es letztendlich für eine Bedeutung haben kann. Viele Zeichnungen untermalen die Geschichte und man kann sich so vieles besser vorstellen, vor allem die Charaktere (dabei eben nicht nur die Kinder, doch mehr will ich nicht verraten).

Schade fand ich, dass es anfangs etwas dauert bis die Geschichte an Fahrt aufnimmt, doch so kann man Becky besser kennenlernen. Jedoch auch den schnellen Umschwung zur Leselust, das ging mir einfach zu schnell und problemlos.

Doch im Großen und Ganzen ist es eine zauberhafte, wunderschöne Geschichte, die Kinder (und Erwachsene) begeistern kann.



Von mir gibt es eine Leseempfehlung, nicht nur für Kinder, sondern für alle Buchliebhaber. Man spürt die Magie des Lesens in diesem Buch!

Veröffentlicht am 08.03.2021

Ein buchiges Abenteuer, das Lust auf mehr macht

0

Schlösser, Bücher und Magie – eine Mischung, die sehr viel Spaß und Spannung verspricht.
Auch wenn die Geschichte eher gemächlich Fahrt aufnimmt, hatten die Kids und ich viel Freude.
Becky und ihr Vater ...

Schlösser, Bücher und Magie – eine Mischung, die sehr viel Spaß und Spannung verspricht.
Auch wenn die Geschichte eher gemächlich Fahrt aufnimmt, hatten die Kids und ich viel Freude.
Becky und ihr Vater ziehen in ein Schloss. Nein, nicht irgendein Schloss, wie sich schnell herausstellt, denn es gehen allerhand zauberhafte Dinge vor sich. Genoveva, Fridolin und Pepper, die drei magischen Hüter der Bibliothek, warten schon sehnsüchtig auf die neue kleine Bewohnerin. Sie soll die Bücher vor dem Zerfall retten, doch dummerweise ist mit dem Tod ihrer Mutter auch Beckys Begeisterung für Bücher verloren gegangen …
Mit leuchtenden Augen haben die Kids der Geschichte gelauscht. Die einzelnen Wesen sind wirklich toll und auch Hugo, der Sohn der neuen Haushälterin, der nur wenig älter ist als Becky, war uns sofort sympathisch. Anders als Becky, mit der wir erst nach und nach warm wurden.
Generell ist zu sagen, dass wir das Buch mochten und gespannt sind, welches Abenteuer die Freunde erwartet. Auch wenn es den ein oder anderen kleinen Kritikpunkt gibt, sind wir dennoch gespannt und werden die Reihe weiterverfolgen. Ich glaube, dies ist nur der Anfang, und wir werden noch einiges erleben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere