Cover-Bild Mein schmerzhaft schönes Trotzdem
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Umgang mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Ersterscheinung: 16.03.2022
  • ISBN: 9783423440752
Barbara Vorsamer

Mein schmerzhaft schönes Trotzdem

Leben mit der Depression | »Über Depressionen sollten wir alle viel mehr sprechen .. Barbara Vorsamer hilft dabei sehr« Sophie Passmann
Intensiv, berührend, kraftvoll: ein Leben mit Depression
Barbara Vorsamer weiß, wie es sich anfühlt, wenn morgens ein Elefant mitten auf ihrer Brust sitzt. Dann reicht ihre Kraft nicht einmal, um sich im Bett umzudrehen. Dann nimmt das Gefühl der Wertlosigkeit überhand und irgendwann bleibt als Ausweg nur noch die Einweisung in die geschlossene Psychiatrie.
Es war ein schmerzhafter Prozess, es brauchte Therapien und Klinikaufenthalte, bis Barbara Vorsamer lernte, Gefühle nicht länger zu unterdrücken, sondern sie in ihrer Ambiguität zuzulassen. Intensiv, berührend schreibt Vorsamer über das Versinken in tiefdunkler Depression, über Schmerzen und Trauer. Es sind persönliche Fragen, die weit über das Private hinausweisen. Denn wir müssen auch als Gesellschaft mal darüber reden, wie es uns geht.

Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2022

sehr aufklärendes Buch

0

Als ich vor ein paar Wochen das Buch "Leben mit Depression" von Barbara Vorsaner beendet habe, war ich ziemlich in mich gekehrt und habe viel über das Thema nachgedacht. Was einem fast täglich im Alltag ...

Als ich vor ein paar Wochen das Buch "Leben mit Depression" von Barbara Vorsaner beendet habe, war ich ziemlich in mich gekehrt und habe viel über das Thema nachgedacht. Was einem fast täglich im Alltag begegnet, mir zumindest. Mir hat das Buch sehr geholfen nochmal darüber aufgeklärt zu werden, dass jede Phase anders ist und das die Menschen nichts dafür können, wenn sie sagen, ich komme heute nicht aus dem Bett. Auch das die Ärzte der Meinung sind, man müsste Depressionen behandeln und nur mit einer Therapie würde alles besser werden, wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Die Anekdoten helfen darüber aufzuklären, was Depressionen überhaupt sind, wie man als Nicht Betroffener besser damit umgehen kann, indem man erstmal versteht, was es damit überhaupt auf sich hat und wie schwierig psychische Erkrankungen sind. Für mich ein sehr gelungenes Buch.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere