Cover-Bild Erzähl mir vom Glück
(2)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 366
  • Ersterscheinung: 10.06.2021
  • ISBN: 9783752639872
Belinda Benna

Erzähl mir vom Glück

Ein berührender Roman über das Verfolgen seiner Träume, das große Glück und die allesentscheidende Liebe.


»Ich muss dich nur bei mir haben. Dein Lachen hören und dir in die Augen sehen. Dann ist alles andere nicht mehr wichtig.«


Marie und Lukas sind ein absolutes Traumpaar und auch nach fünf Jahren Beziehung verliebt wie am ersten Tag. Nur in ihrem Job als Sekretärin leidet Marie immer wieder unter ihrem cholerischen Chef - bis sie nach dem überraschenden Tod ihres Großvaters kurzentschlossen kündigt. Sie will endlich dem Hamsterrad des Alltags entkommen, um das wahre Glück zu finden. Doch auf ihrer Suche scheint sie sich mehr und mehr zu verlieren, bis sie in ein tiefes Loch fällt. Nur langsam erkennt sie, was sie wirklich will und muss dabei mit Schrecken feststellen, dass sie auf dem Weg dahin womöglich etwas viel Größeres verloren hat ...


»Erzähl mir vom Glück« ist ein mitreißender Roman über die Liebe, der Suche nach sich selbst und der Erkenntnis, was im Leben wirklich wichtig ist. Eine weitere sprachgewaltige und einfühlsame Geschichte von Erfolgsautorin Belinda Benna, die bereits mit »Every Step I Take« und »All I Need« durch ihre packende Erzählweise überzeugt hat.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.06.2021

Später ist nie

0

Dies war wirklich ein sehr bewegender und tiefgründiger erster Teil der Glücks-Dilogie, der mich sehr nachdenklich gemacht hat.
Meist steht man ja während des Lesens auf der Seite eines Protagonisten, ...

Dies war wirklich ein sehr bewegender und tiefgründiger erster Teil der Glücks-Dilogie, der mich sehr nachdenklich gemacht hat.
Meist steht man ja während des Lesens auf der Seite eines Protagonisten, doch dieses Mal war ich hin und her gerissen. Im einen Moment konnte ich Marie überhaupt nicht verstehen und befand mich im Team Lukas. Doch im nächsten Moment ging es mir genau umgekehrt. Besonders Schade fand ich, dass die beiden es nicht schaffen, nach fünf gemeinsamen Jahren sich offen und ehrlich gegenüber zu stehen.
Maries Oma hat mich wirklich zu Tränen gerührt. Es ist so traurig, wie sehr sie der Tod ihres Mannes aus der Bahn wirft.
Das Buch hat mir gezeigt, wie wichtig es doch ist, dass wir unser Leben und die schönen Momente genießen. Wir können nicht immer nur nach Plan funktionieren. Was nützen all die Statussymbole und die unserer Meinung nach perfekten Pläne, wenn das hier und jetzt auf der Strecke bleibt. Wir verschieben so vieles auf später, dabei sollten wir uns einfach mal wieder Zeit für uns und alles was und wer uns wichtig ist nehmen. Das Leben lässt sich nicht nur durchrechnen, wir müssen es genießen und leben. Nur so können wir glücklich sein. Natürlich können wir nicht nur von Luft und Liebe leben, denn wir brauchen einen Job, um Geld zu verdienen, doch der sollte uns auch Spaß machen. Es ist doch viel leichter, wenn wir morgens auch gerne an die Arbeit gehen.
Die Autorin hat es dieses Mal wieder geschafft, mich mit ihrem Buch zu begeistern und zu fesseln. Ihr Schreibstil ist leicht und verständlich. Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte von Marie und Lukas weiter geht und freue mich auf den zweiten Teil der Glücks-Dilogie.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2021

Wichtige Themen

0

Marie und Lukas sind seit fünf Jahren ein Paar und haben große Wünsche und Träume. Doch für Marie ist der Alltag nicht mehr das, was sie sich vorgestellt hat.
Ihr Chef ist unfreundlich, ihre Oma sehr ...

Marie und Lukas sind seit fünf Jahren ein Paar und haben große Wünsche und Träume. Doch für Marie ist der Alltag nicht mehr das, was sie sich vorgestellt hat.
Ihr Chef ist unfreundlich, ihre Oma sehr traurig, wegen dem Tod von Marie's Opa und Lukas scheint nur noch zu arbeiten. So beschließt Marie zu kündigen um ihr Leben wieder zu einem, voller Glück zu wandeln...
erst einmal scheint es perfekt... doch dann ziehen immer dunklere Wolken auf.

Die Story startet mit einem sehr gefühlvollen Prolog, bei dem ich mich sofort wohl gefühlt habe. Auch der restliche Verlauf der Story ist sehr gefühlvoll und zwischenzeitlich auch total emotional. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und ich habe die Zeit total vergessen.

Während Marie eine Träumerin ist und das Glück sucht, ist Lukas er ein Planer und realist -> um sich Träume und Wünsche zu erfüllen, muss man eben erst einmal Geld dafür verdienen.

Die Geschichte und vor allem das Thema hat mir wieder sehr gut gefallen. Belinda ist ja bekannt dafür, über ernstere Themen zu schreiben. Allerdings hat sich der zweite Teil, des Buches für mich etwas gezogen, da Marie eben in einer dunklen Phase feststeckt...

Das Ende hat mich tatsächlich total überrascht, denn es gab gar keines... es wird einen zweiten Teil der beiden geben und ich bin schon sehr gespannt darauf.

Alles in allem ein wirklich tolles Buch, das berührt und von Träumen, Glück und natürlich der Liebe, aber auch der Suche nach sich selbst handelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere