Cover-Bild Every Step I Take
(18)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 408
  • Ersterscheinung: 27.07.2020
  • ISBN: 9783750470354
Belinda Benna

Every Step I Take

»Momente kann man nicht festhalten, niemand kann das. Aber wenn du sie in vollen Zügen genießt, bleibt ein Teil davon in dir zurück.« Seine Finger streicheln über mein Ohr, unsere Blicke treffen sich. Ich will mich nicht länger verstecken, habe es auf einmal satt, die unnahbare Maske zu tragen.


In Sarahs Leben ist alles perfekt. Ihre luxuriöse Wohnung, die elegante Frisur, die teuren Hosenanzüge und sogar Freund Tom. Außerdem ist sie mit Anfang dreißig bereits kurz davor, Partnerin in der renommiertesten Anwaltskanzlei Wiens zu werden. Alles läuft nach Plan, bis ein unvorhersehbares Ereignis ihre Welt so sehr ins Wanken bringt, dass Sarah daran zu zerbrechen droht.
Nur langsam wird ihr klar, welch hohen Preis sie bisher für ihr vermeintlich perfektes Leben gezahlt hat. Auf einer Reise in die Provence versucht sie Antworten auf die entscheidenden Fragen des Lebens zu finden. Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?


Ein ergreifender Roman über die Liebe und den Mut, neue Wege zu gehen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.10.2020

Eine berührende und dabei mutmachende Geschichte

0

Die Autorin Belinda Benna, hat mit ihrem Debütroman EVERY STEP I TAKE , einen berührenden und dabei auch sehr mutigen Roman geschrieben. Die Geschichte von der Protagonistin Sarah ,erzählt von einem scheinbar ...

Die Autorin Belinda Benna, hat mit ihrem Debütroman EVERY STEP I TAKE , einen berührenden und dabei auch sehr mutigen Roman geschrieben. Die Geschichte von der Protagonistin Sarah ,erzählt von einem scheinbar perfekten ,luxuriösen und erfolgreichen Lebensstil, den die junge Anwältin schon immer von ihren Eltern vorgelebt bekommen hat. Auch ihr Freund Tom , genießt das feudale Leben mit der Tochter aus gutem Hause und teilt mit Sarah den beruflichen Erfolg und Ehrgeiz.Doch von einem Tag auf den Anderen wendet sich das Blatt , wegen eines persönlichen Schicksalschlags, für Sarah. Erst jetzt bemerkt Sie, wie oberflächlich und bestimmend ihre Eltern , ganz besonders ihre Mutter und auch Tom reagieren. Sarah , als leidende Person zählt nicht und keiner hat Mitleid mit ihrem großen Verlust. So kann ihr Leben nicht weitergehen...sie braucht Zeit um Nachzudenken und fliegt in die Provence. Im Flugzeug trifft sie zufällig auf Phllipp und er hört ihr zu , bestärkt sie und versteht Sarah...Doch es dauert einen langen Provence Urlaub , bis Sarah merkt , das auch Philipp Hilfe braucht .....

Eine Geschichte , die mich ab der ersten Seite gefesselt hat. Konnte das Buch garnicht aus der Hand legen , sosehr hat mich Sarahs Geschichte berührt. Ich habe von Anfang an mit der Protagonistin gelitten, mitgefühlt , war aber oftmals auch wütend auf sie. Warum kann Sarah sich nicht wehren , gegen ihre kalte , bestimmende , ehrgeizige und beherrschende Mutter ? Beim Lesen wird mir aber nach und nach klar... Sarah hat es nie anders gelernt.... Von Klein auf musste sie funktionieren , durfte keine Wiederrede geben und in allem für ihre Mutter perfekt sein. Umso schöner ist es dann als Leser , wenn Sarah Schritt für Schritt , dank Philipp, neuen Lebensmut bekommt , endlich ihren eigenen , selbestimmmten Weg zu gehen...Eine ergreifende Geschichte , die mir sehr gut gefallen hat und die bestimmt vielen Lesern die Augen öffnet , viel mehr auf sein Herzgefühl zu achten und auch mal den Mut zu besitzen , seinen eigenen Weg zu gehen... Für mich ein fünf Sterne Roman mit absoluter Leseempfehlung. Mit Spannung erwarte ich den neuen Roman von der Autorin und werde euch davon berichten :) .....

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2020

Every Step I Take - im wahrsten Sinne!

0

Meine Meinung: Ich habe mich aufgrund der Thematik angesprochen gefühlt, denn die Protagonistin Sarah wird von ihrer Familie und ihrem Freund regelrecht unter Druck gesetzt. Sie lebt praktisch in einem ...

Meine Meinung: Ich habe mich aufgrund der Thematik angesprochen gefühlt, denn die Protagonistin Sarah wird von ihrer Familie und ihrem Freund regelrecht unter Druck gesetzt. Sie lebt praktisch in einem Käfig, aus dem es keinen Ausweg gibt ...

In diesem Roman, findet ihr am Anfang eine Triggerwarnung, was ich persönlich sehr wichtig finde, weil eben schwierige Themen behandelt werden.

Ich habe angefangen zu lesen und war schon mitten im Geschehen. Eine vorerst traurige Entscheidung lässt Sarah nicht ganz los. Wegen ihrer Familie traut sie sich überhaupt nicht, ihre eigenen Wünsche auszusprechen, geschweige denn durchzusetzen. Sie tut alles, was von ihr verlangt wird, ohne darüber nachzudenken, was sie eigentlich möchte. Es ist fast so, als wäre Sarah ein Roboter, der strikte Anweisungen durchführt und nicht weiß, wie es ist zu leben. Das war echt hart! Ich empfand tiefes Mitgefühl für Sarah und konnte sie zu hundert Prozent verstehen. Ihre Gedanken, Entscheidungen, ihr Verhalten, einfach alles.

Der Schreibstil ist angenehm, flüssig und auf einer sehr emotionalen Ebene gehalten. Wir lernen Sarah als die "perfekte" Tochter und Freundin kennen, wobei ihre Maske immer weiter anfängt zu bröckeln. Die ganze Zeit über konnte ich sie verstehen und habe mir das Beste für sie gewünscht. Der Weg zu ihrem Glück ist hart, aber mit den richtigen Menschen an ihrer Seite, macht Sarah eine erstaunliche Entwicklung durch. Es war mir eine Freude, sie auf ihrem Weg zu begleiten.

Der Roman wird aus der Sicht von Sarah erzählt, so konnte ich mich noch intensiver in sie hineinversetzen und hatte das Gefühl, als wäre ich bei ihr. Wir haben viele Gemeinsamkeiten, was die Geschichte umso emotionaler für mich gemacht hat. Ich wurde zum Nachdenken angeregt und hoffe, dass ich mir den ein oder anderen Ratschlag zu eigen machen kann bzw. werde. Dieser Roman enthält viele schockierende Geschehnisse, die mich immer wieder sprachlos gemacht haben.

So viele Szenen haben mich emotional berührt, innerlich aufgeregt und mit dem Kopf schütteln lassen. Seinen eigenen Weg zu gehen, klingt meistens einfacher, als es in Wirklichkeit ist. Dafür braucht es sehr viel Mut und eisernen Willen. Dass Sarah sich so lange alles hat gefallen lassen, kommt mir schmerzlich bekannt vor. Ich freue mich immer für die Charaktere, wenn es einen Ausweg aus deren Hölle gibt.

Philipp ist der treue Begleiter, welcher zufällig im selben Flieger sitzt. Die beiden tun sich zusammen und lernen viel voneinander. Er fordert Sarah heraus und zeigt ihr, wie man lebt. Diese Entwicklung zu beobachten, habe ich sehr genossen und es weckte eine leise Hoffnung in mir. Gemeinsam ist man immer stark! Das alles macht die Story so realistisch und authentisch.

Die Atmosphäre wechselt von düster zu ernst, bishin zu hoffnungsvoll und locker. Mit anderen Worten, es ist sehr abwechslungsreich. Sarah und Philipp hauchen dem eine Prise Leben mit ein, welches einer komplett anderen Welt gleicht. Die beiden zusammen sind ein unschlagbares Team und tun einander mehr als gut. Durch ihre gemeinsame Reise, wurde in mir eine große Sehnsucht geweckt. Nach Freiheit, Liebe und Zufriedenheit. Zudem muss ich dazu sagen, dass Philipp ein sehr tiefgründiger und weiser Mensch ist.

Fazit: Dieser Debütroman ist der Autorin wirklich mehr als gelungen! Man merkt beim lesen, wie viel Arbeit und Liebe sie in ihre Geschichte gesteckt hat. Wichtige Themen, die zum Nachdenken anregen und emotional rübergebracht werden. Ich habe mitgelitten und gehofft. Diese Geschichte ist einfach nur traurig schön und ich hoffe, dass sich Menschen, denen es so ähnlich geht, ein Beispiel an Sarah nehmen und sich aus ihrer Dunkelheit herauskämpfen.

Vielen Dank an die Autorin für diese wundervolle Geschichte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.08.2020

Wenn Cover und Titel zum Träumen einladen ...

0

Das Buch "Every step I take" von Belinda Benna hat mich schon alleine wegen des schönen Covers und des Titels angesprochen. Der rückseitige Text lässt auf eine Reise schließen - sowohl örtlich, als auch ...

Das Buch "Every step I take" von Belinda Benna hat mich schon alleine wegen des schönen Covers und des Titels angesprochen. Der rückseitige Text lässt auf eine Reise schließen - sowohl örtlich, als auch zum eigenen Ich.

Und genau so kam es auch. Die Hauptcharakterin ist wunderbar gestaltet und ich konnte mich ab der ersten Minute mit ihr identifizieren. Das Streben nach Perfektion und die Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse stellt in unserer heutigen Gesellschaft sicher oftmals ein Problem dar. Gerade wenn man ein feinfühliger, sensibler Mensch ist, hat man Schwierigkeiten, sich hier einzufügen.

Die Protagonistin nimmt uns mit auf ihre Reise. Auch wenn diese Reise vorhersehbar romantisch endet, so habe ich das Lesen dieses Buches genossen und kann es daher nur sehr empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.07.2020

Einfach toll

0

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Belinda Benna
Genre: Roman
Seiten: 408
Erscheinungsdatum: 30.03.2020
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-7504-7035-4
Preis: 12,99€

Klappentext:
In Sarahs Leben ist ...

Allgemeine Informationen:
Autor/in: Belinda Benna
Genre: Roman
Seiten: 408
Erscheinungsdatum: 30.03.2020
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-7504-7035-4
Preis: 12,99€

Klappentext:
In Sarahs Leben ist alles perfekt. Ihre luxuriöse Wohnung, die elegante Frisur, die teuren Hosenanzüge und sogar Freund Tom. Ausserdem ist sie mit Anfang dreissig bereits kurz davor, Partnerin in der renommiertesten Anwaltskanzlei Wiens zu werden. Alles läuft nach Plan, bis ein unvorhersehbares Ereignis ihre Welt so sehr ins Wanken bringt, dass Sarah daran zu zerbrechen droht. Nur langsam wird ihr klar, welch hohen Preis sie bisher für ihr vermeintlich perfektes Leben gezahlt hat. Auf einer Reise in die Provence versucht sie Antworten auf die entscheidenden Fragen des Lebens zu finden. Wer bin ich? Wohin gehe ich? Und mit wem?

Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!

Cover:
Das Cover ist wirklich unglaublich schön. Ich liebe die Farben und wie sie unten ins blaue verlaufen. Das erinnert ein bisschen an einen Strand mit Wasser.
Ausserdem liebe ich die Schriftart in der der Titel geschrieben ist.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu verstehen. Ich konnte mich gut in Sarah hineinversetzen, da alles so detailreich beschrieben wurde, aber dennoch nicht zu viel ist.

Handlung:
Die Handlung beziehungsweise die Idee der Handlung ist echt wahnsinnig toll und auch wichtig. Sarah wollte am Anfang abtreiben, was sie schlussendlich nicht übers Herz gebracht hat. Ich frage mich, wie die Geschichte abgelaufen wäre, wenn Sarah abgetrieben hätte. Ich werde nicht sagen, dass ich froh bin, dass sie es nicht getan hat, denn ich denke, dass das jede Frau selbst entscheiden darf.
Sarah hat die Entscheidung getroffen, die für sie am besten war und die für den Verlauf der Geschichte am besten war.
Der Weg von Sarah war beeindruckend, denn viele Menschen werden von ihren engsten Freunden klein gehalten, können sich nicht richtig wohlfühlen, weil von ihnen andere Sachen erwartet werden.
Ich finde, dass das ein wichtiges Thema ist, denn ich denke, dass viele Menschen, die das Buch lesen, nun merken, dass sie mehr verdienen, mehr als das was sie jetzt bekommen.

Charaktere:
Sarah: Ich hab Sarah an jeder Stelle verstanden, konnte aber dennoch nicht so richtig mit ihr warm werden. Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst von Anfang an an ihrer Stelle abgehauen wäre.
Sarah hat richtig gehandelt und sie ist eine wirklich starke Frau. Das Ende verrät zwar nicht all zu viel, aber ich hoffe, dass sie glücklich ist und wirklich das macht, was sie glücklich macht.

Philipp: Philipp war mir von Anfang an sympathisch. Seine Geheimnisse haben mich zwar ein bisschen aufgeregt, aber am Ende wurden diese ja alle aufgelöst, was es dann wieder besser gemacht hat.
Ich hoffe mir natürlich auch für Philipp, dass er glücklich wird - mit Sarah natürlich.

Fazit:
Das Buch ist wirklich sehr gut und für einen Debütroman perfekt. Die Handlung ist wichtig, denn jeder sollte wissen, was man selbst will und ob man für sich oder für andere lebt. Ich konnte leider nicht so ganz mit Sarah warm werden, dennoch mochte ich das Buch. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der manchmal zu viel für andere tut, der nicht glücklich ist und es auch nicht sein kann. Der Moment ist jetzt!!

Meine Sternenbewertung:
4/5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2020

„Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, und das Geheimnis der Freiheit ist der Mut.“

0

„Manchmal muss man einfach nur losgehen und einen Schritt nach dem anderen machen.“

Dieses Buch hat mich umgehauen, zutiefst berührt und emotional sehr aufgewühlt. Sarah Wagner ist sehr strukturiert, ...

„Manchmal muss man einfach nur losgehen und einen Schritt nach dem anderen machen.“

Dieses Buch hat mich umgehauen, zutiefst berührt und emotional sehr aufgewühlt. Sarah Wagner ist sehr strukturiert, zielstrebig und eloquent. Sie ist eine erfolgreiche junge Anwältin und steht kurz davor, Partnerin einer renommierten Anwaltskanzlei zu werden. Seit sie denken kann, legt jemand anderes fest, was sie zu tun hat, wohin sie gehen muss und was sie denken soll. Jede Anweisung befolgt sie anstandslos. Ein Schicksalsschlag stellt ihr Leben plötzlich auf dem Kopf und sie versucht der Stadt zu entkommen, in der ihr Schuldgefühle und Erinnerungen auflauern, ganz egal wie angestrengt sie versucht, sich vor ihnen zu verstecken. In der Provence versucht sie zu sich selbst zu finden und trifft dabei auf Philipp.

„Fang endlich an zu leben, Sarah!“

Philipp ist so unbekümmert und scheint nur seinen Impulsen zu folgen, ohne darüber nachzudenken, ob er das Richtige tut.
„Stell dir deine Zukunft vor, als wäre sie eine weiße Leinwand. Deine Gedanken sind die Pinselstriche, deine Gefühle die Farben.“
Er zeigt ihr, dass es keinen Sinn macht über die Vergangenheit zu grübeln und dass ihr früheres Leben dunkel und verschleiert war, ohne Licht.

„Alles wird gut, irgendwann!“

Zu viel möchte ich gar nicht von der Handlung verraten. Es ist so unglaublich toll geschrieben! Die Geschichte ist sehr real, authentisch, tiefgründig und herzzerreißend! Die Autorin hat einen so schönen und bildhaften Schreibstil, der mich richtig begeistern konnte. Ein Buch, von dem man einiges mitnehmen kann und es zeigt, dass es nie zu spät ist, sein Leben zu verändern! Emotional genau meins – eine ganz große #leseempfehlung!

Was ist dein nächster Schritt?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere