Cover-Bild Die blinden Flecken der Ökonomie

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Metropolis
  • Genre: keine Angabe / keine Angabe
  • Seitenzahl: 303
  • Ersterscheinung: 07.2014
  • ISBN: 9783731610847
Bernd Senf

Die blinden Flecken der Ökonomie

Wirtschaftstheorien in der Krise
Bernd Senf zeigt die Stärken und Schwächen der gängigen Wirtschaftstheorien auf und entwirft eine undogmatische Synthese ihrer richtigen Erkenntnisse. Während im Zuge der Globalisierung immer mehr Lebensbereiche den wirtschaftlichen Sachzwängen unterworfen werden, ist das Bewußtsein für die „blinden Flecken“ der Ökonomie bisher wenig entwickelt. Dabei beeinflussen Wirtschaftstheorien die gesellschaftliche Entwicklung viel stärker, als gemeinhin angenommen wird, und sie haben bei der Lösung von Krisen schon mehrmals versagt. Vom blinden Glauben an den Neoliberalismus gehen erneut Gefahren aus, die es rechtzeitig zu erkennen gilt, bevor die Entwicklung zu neuen Katastrophen führt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Rose75 in einem Regal.
  • Rose75 hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.04.2021

interessant und anspruchsvoll

0

+ + Sehr interessante Gedanken über verschiedene Wirtschaftstheorien + +
Ich kenne und schätze Bernd Senf ( geb. 1944 - Professor für Volkswirtschaftslehre ) schon seit einigen Jahren und habe einige online ...

+ + Sehr interessante Gedanken über verschiedene Wirtschaftstheorien + +
Ich kenne und schätze Bernd Senf ( geb. 1944 - Professor für Volkswirtschaftslehre ) schon seit einigen Jahren und habe einige online Vorträge von ihm gesehen. Er ist ein offener Geist, der sich auch intensiv mit den Ideen von Wilhelm Reich beschäftigt hat.

Hier in diesem Buch beginnt er mit der Zeit des Feudaladels und der damaligen Wirtschaftsordnung. Von der Physiokratie und Francois Quesnay habe ich z.B. noch nie was gehört. Er geht weiter über Adam Smith und Karl Marx in die Zeit der Neoklassik. Ein wichtiges Kapitel ist Silvio Gesell und seiner Freiwirtschaftslehre gewidmet, der Herr Senf selber sehr nahe steht. Ein bekanntes Zitat von Herrn Senf kommt da vor: " Die Lösung der Blockierung ist die Lösung". Weiter geht es dann mit John Maynard Keynes und Milton Friedmann, was dann Richtung Globalisierung geht. Zu jeder Theorie erklärt er den gesellschaftlichen Zeitgeist und auch die Werteorientierung und kommt am Schluss jeden Kapitels zu den blinden Flecken ( den Schattenseiten ) der jeweiligen Wirtschaftstheorie.

Herr Senf erklärt die verschiedenen Wirtschaftstheorien relativ leicht verständlich, aber auch recht trocken. Das macht die Lektüre nicht unbedingt einfach.