Cover-Bild Ausgestorben, um zu bleiben

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

22,00
inkl. MwSt
  • Verlag: DuMont Buchverlag
  • Genre: Sachbücher / Natur & Technik
  • Seitenzahl: 270
  • Ersterscheinung: 16.04.2018
  • ISBN: 9783832198701
Bernhard Kegel

Ausgestorben, um zu bleiben

Dinosaurier und ihre Nachfahren
Sie beherrschten die Kontinente über 170 Millionen Jahre, mehr als tausendmal länger, als es Menschen gibt, und sie waren die gewaltigsten Wesen, die je auf irdischem Boden wandelten. Ist es zu glauben, dass über Dinosaurier zwar ganze Jugendbuchbibliotheken existieren, aber kein einziges aktuelles Buch, das sich an ein erwachsenes Publikum richtet? Kenntnisreich und amüsant zeigt Bernhard Kegel, dass das Bild, das man sich von den Vorzeitechsen machte, sich immer wieder gewandelt hat, seit der britische Anatom Richard Owen ihnen vor etwa 170 Jahren ihren Namen gab. Neue Fossilfunde, wissenschaftliche Erkenntnisse und technische Errungenschaften zeigen, dass sie mehrere zum Teil drastische Metamorphosen durchliefen, von der kriechenden Rieseneidechse zum aufrecht stehenden Drachen wurden, vom schwerfälligen Kaltblüter zum dynamischen und intelligenten Jäger und zuletzt von der beschuppten Echse zum gefiederten Riesenhuhn. Denn heute wissen wir, dass viele Dinosaurier Federn hatten und unsere Vögel allesamt ihre Nachfahren sind. Bernhard Kegels Entdeckungsreise in die Welt der Paläontologie und in die Wissenschafts-, Kultur- und Filmgeschichte ist ebenso überraschend wie spannend.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.11.2018

Dinosaurier Buch für Erwachsene

0 0

Das Sachbuch „Ausgestoben um zu bleiben“ wurde von Bernhard Kegel geschrieben. In dem Buch geht es um „Dinosaurier und ihre Nachfahren“. Das Sachbuch ist am 16.04.2018 im DuMont Buchverlag erschienen und ...

Das Sachbuch „Ausgestoben um zu bleiben“ wurde von Bernhard Kegel geschrieben. In dem Buch geht es um „Dinosaurier und ihre Nachfahren“. Das Sachbuch ist am 16.04.2018 im DuMont Buchverlag erschienen und umfasst 270 Seiten.



Bernhard Alexander Kegel erblickte am 23.12.1953 in Berlin das Licht der Welt. Nach seiner Schulzeit studierte er Chemie und Biologie an der Freien Universität Berlin. Danach arbeitete er erst einmal als wissenschaftlicher Mitarbeiter an dieser Universität. Seit 1996 arbeitete er hauptberuflich als Schriftsteller. Er veröffentlicht Romane mit naturwissenschaftlichem Hintergrund und zudem fachlich kompetente Sachbücher. Er greift dabei immer wieder auf Fachwissen von Kollegen zurück. (Quelle Wikipedia). Laut seiner Danksagung bekam er für dieses Buch Hilfe von Kollegen die beim Berliner Museum für Naturkunde arbeiten.



Gleicht zuerst möchte ich erklären wieso ich dem Buch einen Stern abgezogen habe. Das Buch ist nämlich interessant und bildet einen weiter, aber der Schreibstil war schwierig. Für mich war dieser so anstrengend, dass ich das Buch mit einem Lineal Zeile für Zeile gelesen habe. Normalerweise hätte ich aufgegeben, aber da er mich mit der Einleitung gepackt hat, wollte ich dies nicht tun. Denn das Thema interessierte mich sehr und nicht nur dank den grandiosen Zeichnungen im Buch blieb ich gespannt. Der Autor erzählt die Geschichte von Beginn an, von den ersten Funden und den ersten Wissenschaftlern und Laien die sich damit beschäftigten. Dann geht es um die aktuellen Informationen zu den Dinosauriern und dabei erzählt er von den früheren Informationen und wie sich die Sicht über die Dinosaurier im Laufe der Zeit dank neuer Funde geändert hat. Den Höhepunkt nimmt das Buch mit China und den Dinosauriern mit Federn. Was die Wissenschaft dazu brachte die Vögel als die Nachfahren diesen Wesen zu sehen.



Obwohl das Buch für mich in einem schwierigen Stil geschrieben wurde, empfehle ich es gerne weiter. Denn zum einen ist es das erste Buch über Dinosaurier das sich an Erwachsene richtet und es ist informativ und interessant geschrieben.