Cover-Bild Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Buchverlag
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 12.06.2018
  • ISBN: 9783473585311
Bianca Iosivoni

Sturmtochter, Band 1: Für immer verboten

Seit jeher herrschen fünf mächtige Clans, die die Elemente beeinflussen können, über Schottland. Von alledem ahnt die 17-jährige Ava nichts, obwohl sie Nacht für Nacht Jagd auf Elementare macht - die Kreaturen, die ihre Mutter getötet haben. An ihrer Seite kämpft der geheimnisvolle, aber unwiderstehliche Lance. Doch dann entdeckt Ava, dass sie die Gabe besitzt, das Wasser zu beherrschen. Und plötzlich werden die Naturgesetze außer Kraft gesetzt, sobald sie und Lance sich näherkommen ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.07.2018

Für immer Verboten!

0 0

Bianca Iosivoni
Sturmtochter – Für immer Verboten
ISBN: 978-3473585311
Preis: 14,99 / Ravensburger

Sturmtochter – Für immer Verboten ist der erste Teil einer Trilogie. Bianca Iosivoni, schreibt Young ...

Bianca Iosivoni
Sturmtochter – Für immer Verboten
ISBN: 978-3473585311
Preis: 14,99 / Ravensburger

Sturmtochter – Für immer Verboten ist der erste Teil einer Trilogie. Bianca Iosivoni, schreibt Young Adult, New Adult(zum Beispiel: der letzte erste Blick). Ihre Bücher sind immer mit einer gewissen Spannung zwischen den Charakteren und Action gepaart. In Sturmtochter, wo das Buch in Schottland spielt, gibt es viele Sagen. Bianca hat das Land selbst besucht und hat damit einen gute Grundbasis für die Reihe geschaffen.
Der Inhalt: Es gibt 5 Clans. Diese können die Elemente beherrschen und herrschen über Schottland. Doch davon weiß die 17 Jährige Ava nichts, obwohl sie jede Nacht gegen die Kreaturen (Elemantare) jagd macht! Denn sie waren es die wahrscheinlich ihre Mutter umgebracht haben! Doch sie kämpft nie allein! Lance, der einfach gut aussieht und ihr zur Seite steht, zumindest im Kampf. Sie vertraut ihm, sie kennt jede seiner Bewegungen und die Narben die er trägt! Doch sie kann seinen braunen Augen nicht widerstehen! Doch mit einmal entdeckt Ava, das sie eine Gabe hat, sie beherrscht das Wasser! Und wenn Lance und sie sich näherkommen, setzte sie alle Gesetzte der Natur aus.
Meine Meinung: Reid, Ava und Juliana aus deren Sicht ist das Buch geschrieben. Was einem Anfang ein wenig verwirrt, aber sobald man in die Geschichte gefunden hat, läuft das schon ganz nebenbei. Am Anfang des Buches gibt es einen Playlist. Das Buch ist toll, es hat mich mitgerissen und da es in Schottland spielt, hätte Bianca I. es nicht besser treffen können! Doch jetzt heißt es bis Februar 2019 warten! Ich hoffe das die zwei weiteren Teil genauso gut sind wie der erste!

Veröffentlicht am 20.07.2018

Suchtpotential

0 0

Die Grundidee ist nichts ganz neues. Es gibt mehrere Clans, die verschiedene Kräfte haben. Nicht jeder in den Familien hat die speziellen Kräfte und natürlich wird unsere Protagonistin völlig von ihren ...

Die Grundidee ist nichts ganz neues. Es gibt mehrere Clans, die verschiedene Kräfte haben. Nicht jeder in den Familien hat die speziellen Kräfte und natürlich wird unsere Protagonistin völlig von ihren Kräften überrascht, da sie nicht bei ihrem Clan aufgewachsen ist.

Auch wenn die Grundidee nichts ganz Neuses ist konnte mich die Umsetzung überzeugen.
Die Charaktere sind allesamt sehr sympathisch. Es fehlt ein bisschen der Antagonist, das tut dem Ganzen jedoch keinen Abbruch. Unsere Protagonistin und ihre beste Freundin sind vor allem relativ "normale" Schülerinnen mit denen sich jeder Leser sehr gut identifizieren kann.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu Lesen. Auch die Sichtwechsel sind gut gemacht, sodass der Leser nicht durcheinander kommt. Zum großen Finale wird es dann so rasant, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen kann.

Die Playlist hat genau meinen Musikgeschmack getroffen und passt perfekt zu den verschiedenen Scenen im Buch.

Das Cover ist das Einzige, was mir nicht so gut gefällt. Ich finde die Darstellung unserer Protagonistin nicht gelungen, da sie wohl niemals so ein langes Kleid tragen würde. Mir hätte es mehr gefallen, wenn die verschiedenen Clans bzw. ihre Elemente abgebildet wären. Was ich auch schade fand war, dass die Symbole der Clans nirgends im Buch abgebildet sind.

Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Es ist zum Glück nicht zu der (von mir befürchteten) Dreiecksbeziehung gekommen und ich habe mich ein wenig in Lance verliebt. Das Buch konnte total fesseln und ich weiß nicht, wie ich es bis zum Erscheinen des zweiten Bands aushalten soll.

Veröffentlicht am 20.07.2018

Spannender Auftakt!

0 0

Ava ist ein ganz normales Mädchen im Teenageralter mitten auf einer kalten nordischen Insel. Sie hat eine beste Freundin Brianna, zwei coole Dads und ist sportlich sehr begabt.

Aber das allein wäre ja ...

Ava ist ein ganz normales Mädchen im Teenageralter mitten auf einer kalten nordischen Insel. Sie hat eine beste Freundin Brianna, zwei coole Dads und ist sportlich sehr begabt.

Aber das allein wäre ja langweilig.

Also nutzt sie ihr seit klein auf erworbenes Talent fürs Kämpfen um die Insel Skye von Elementaren zu befreien. Ihr Vater hat Ava alles über diese gruseligen Wesen erzählt und sie sieht es als einen Akt der Rache an, ihre Heimat davor zu beschützen und dabei herauszufinden, wer den Tod ihrer Mutter verschuldet hat.  Als sie von den Clans erfährt, welche die Elemente beherrschen, von den Aufgaben, die ihr bevor stehen und wer eigentlich schon alles involviert ist, bricht plötzlich die Hölle los und Avalee's Welt wird plötzlich nass und sehr explosiv.

Bianca Iosivoni hatte mich schon öfter am Haken durch ihre tollen New Adult - Geschichten. Aber mit "Sturmtochter - ", dem ersten Band einer Trilogie, konnte sie mich sofort in den Bann ziehen. Mit tollen frischen und spritzig jugendlichen Dialogen, einem Hauch Humor und einer spannenden, nervenkitzelnden Story riss mich die Autorin sofort mit und ich habe das erste Buch in einem Stück gelesen. Erzählt wird es die meiste Zeit aus der Sicht von Avalee, ab und zu gibt es mal ein Kapitel aus der Sicht einer anderen Person, aber ich fand das ganz erfrischend, da man so auch ein wenig vom Hintergrund anderer Clans erfährt.

Die Nebencharaktere sind super sympathisch und so schön individuell gestaltet. Jeder gibt eine andere Nuance dazu und rundet die Geschichte ab. Vor allem Brianna, Lance und Reid haben es mir angetan. Die stehen für Liebenswürdigkeit, düstere Attraktivität und den sexy Pausenclown.
Ich hab mich echt amüsiert.

Die Schreibweise ist locker und leicht, nicht zu komplex und doch schön detailliert. Vor allem die malerischen Beschreibungen haben mir gefallen und ich befand mich quasi mitten in der Natur von Schottland. Nach dem dramatischen Ende bin ich auch sehr gespannt auf den nächsten Band und hoffe die Zeit wird nicht so lang.

Veröffentlicht am 18.07.2018

Ein hammermäßiger Trilogie- Auftakt mit hohem Suchtpotential!

0 0

Meine Meinung:

Nachdem ich die „Soul Mates“- Dilogie von Bianca Iosivoni wahrhaftig gesuchtet habe, war ich total gefesselt von ihrer neuen Trilogie rund um Ava und deren magischen Bestimmung, dass ich ...

Meine Meinung:

Nachdem ich die „Soul Mates“- Dilogie von Bianca Iosivoni wahrhaftig gesuchtet habe, war ich total gefesselt von ihrer neuen Trilogie rund um Ava und deren magischen Bestimmung, dass ich mich ohne groß zu überlegen, sofort in das Abenteuer stürzte.

Sofort war ich Mitten in der Geschichte gefangen und kam aus dem staunen nicht mehr heraus.

Das Setting ist einzigartig gestaltet und auch wenn ich persönlich noch nie selbst in Schottland war, so konnte ich mir das Leben, die Orte und auch das Gefühl welches Ava vor Ort erfüllt, absolut selbst fühlen und es mich gedanklich ausmalen. Einfach spitze beschrieben!

Als nächstes sticht sofort der bekannte und sehr emotional bzw. lebhafte Schreibstil der Autorin ins Auge. Er ermöglicht nicht nur ein schnellen vorankommen in der Handlung, sondern lässt alles auf eine lebendige und authentische Art auf den Leser wirken, als sei er selbst einer der Protagonisten, der sich der Gefahr entgegenstellt.

Sehr ans Herz gewachsen ist mir sofort Hauptprotagonistin Ava. Sie ist taff, schlagfertig und hat das Herz am richtigen Fleck. Auch wenn sie keine Ahnung hat, welche Mächte in ihr lauern, so ist sie doch nicht so ganz Ahnungslos und weiß was um sie herum geschieht und welche Gefahren um sie herum lauern, nur um das Ausmaß ahnt sie nichts und auch welche Rolle sie in diesem Chaos einnehmen wird.

Sofort habe ich mich in Lance verliebt. Er ist anders als alle Jungs so um Ava herum und auch, wenn er ein großes Geheimnis zu sein scheint, so ist er stets präsent und auf unklare Weise auch eine offenes Buch. Passt nicht zusammen? Ich weiß und doch erschien mir Lance gerade so und machte ihn unheimlich interessant.

Aber auch die ganzen anderen Charaktere sind mit ihren guten und schlechten Eigenschaften, wie für diese Trilogie geschaffen und verleihen ihr Leben.

Die Elementare sind so realistisch geschildert, dass ich selbst als durch den Wald wandere und bei jedem Geräusch mich umdrehe und auf einen Angriff laure.

Bianca Iosivoni hat ihre Idee sehr präsent und bildgewaltig umgesetzt, und auch wenn es sich hier klar um den Startschuss dieser Trilogie handelt, so lässt es sich nur ansatzweise erahnen, wie die nächsten Bände in etwas weitergehen könnte. Genau dieser geheimnisvolle Aspekt macht mich total neugierig auf die weiteren Bände dieser Reihe. Besonders das Ende von Band eins endete mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin sehr gespannt was sich die Autorin so hat einfallen lassen um ihr Leser zu fesseln und vor allem zu überraschen.

Das Cover - Ein Traum! Es beinhaltet soviel Details aus dem Buch und auch Ava habe ich klar in der abgebildeten Person wieder erkannt und konnte sie mir so lebhaft im Verlauf der Geschichte vorstellen!

Fazit:

Was für ein gelungener Auftakt! Bianca Iosivoni hat ihre Idee gelungen umgesetzt, eine sehr interessante Thematik erschaffen, mit dem Setting bestechen können und absolut mit ihren gut inszenierten und sehr lebendigen Charakteren punkten können!

Veröffentlicht am 15.07.2018

So toll

0 0

Ich war ganz begeistert von diesem Buch. Es liest sich gut und hat viel Spaß gemacht

Ich war ganz begeistert von diesem Buch. Es liest sich gut und hat viel Spaß gemacht