Cover-Bild Ich hab' Migräne – Und was ist deine Superkraft?

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

18,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Komplett-Media
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Umgang mit persönlichen und gesundheitlichen Problemen
  • Genre: Ratgeber / Gesundheit
  • Seitenzahl: 301
  • Ersterscheinung: 12.09.2019
  • ISBN: 9783831205479
Bianca Leppert

Ich hab' Migräne – Und was ist deine Superkraft?

Dein Begleiter durch gute & schlechte Tage
Wer erkältet ist, dem läuft die Nase. Wer eine Magendarm-Grippe hat, rennt aufs Klo. Und Menschen mit Migräne? Die bekommen nicht etwa lila Punkte auf der Stirn. Die sollen sich nicht so anstellen wegen dem bisschen Kopfweh. Obwohl Migräne zu den Volkskrankheiten gehört, ranken sich viele Mythen darum. Dabei ist Migräne nicht mit normalen Kopfschmerzen vergleichbar. Es ist eine komplexe neurologische Erkrankung. »Stell dir vor, du hast den schlimmsten Kater deines Lebens, aber in der Nacht davor keinen Spaß gehabt«, beschreibt Journalistin Bianca Leppert, die seit 20 Jahren Migräne hat, eine Attacke. Für sie haben Menschen mit Migräne Superkräfte. Denn trotz der häufigen Schmerzen schaffen sie es, ihren Alltag zu bewältigen. Und tatsächlich sind ihre Sinne geschärft.
Mit diesem positiven Ansatz ist dieses Buch eine unterhaltsame Mischung aus persönlichen Erfahrungen, medizinischem Wissen und Interviews mit Experten. Bianca Leppert erklärt einerseits für jedermann verständlich, was hinter Migräne steckt und wie man sie behandelt – denn das Wissen hilft sowohl Menschen mit Migräne als auch Angehörigen im Umgang mit ihr. Daneben erzählt sie humorvoll von ihren eigenen Erfahrungen mit Erna, wie sie ihre Migräne nennt ... Ein Begleiter für Menschen mit Migräne durch gute und schlechte Tage.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.03.2021

Sehr humorvoller, anschaulicher und verständlicher Einstieg in das komplexe Thema Migräne mit praktischen Tipps und Motivation zur Selbstinformation und Selbstfürsorge

0

Warum habe ich das Buch gekauft?
Da ich mich durch meine Insulinresistenz wieder sehr stark mit mir und meinem Körper beschäftige, ist das Thema Migräne bei mir auch wieder in den Vordergrund gekommen. ...

Warum habe ich das Buch gekauft?
Da ich mich durch meine Insulinresistenz wieder sehr stark mit mir und meinem Körper beschäftige, ist das Thema Migräne bei mir auch wieder in den Vordergrund gekommen. Ursprünglich war ich auf der Suche nach der Ursache meiner Migräne über meine Diagnose Insulinresistenz gestolpert. Durch Zufall habe ich vor kurzem eine Rezension auf instagram über dieses Buch gesehen, die mich sehr neugierig auf darauf gemacht hat. So habe ich es kurzerhand gekauft.

Worum geht es in diesem Buch?
In diesem Buch wird auf sehr humorvolle und für Laien anschauliche und verständliche Art und Weise erklärt, was Migräne bedeutet, wie sie entstehen kann und welche unterschiedliche Formen und Ausprägungen es gibt. Des Weiteren zeigt die Autorin auch mögliche Behandlungsansätze, die bei Migräne-Attacken aber auch zur Prävention sinnvoll sein können. Dabei schildert die Autorin vor allem ihre Erfahrungen mit Migräne und aus ihrem persönlichen Umfeld und kann so dem Leser einen verständlichen Zugang zu der doch sehr komplexen Thematik Migräne vermitteln. Dabei richtet sich dieses Buch nicht nur an Betroffene, sondern auch an Angehörige und Interessierte, die ein besseres Verständnis für das Leiden für Personen aus ihrem Umkreis erhalten wollen.

Autor
Die freie Journalistin Bianca Leppert lebt seit 20 Jahren mit Migräne und ist durch ihre journalistische Neugier und eigene Leidensgeschichte von dem Thema Gesundheit & Migräne fasziniert. Mit ihrer “Erna”, so nenn sie ihre Migräne, hat sie sich inzwischen durch ein Mindset arrangiert und möchte ihre Erfahrungen und Tipps an Migränepatienten weitervermitteln und um Aufklärung und Akzeptanz werben, sowie sie Betroffenen einen Anstoß zur Selbstinformation und Selbstfürsorge geben möchte.

Aufbau
Das Buch hat insgesamt 301 Seiten und gliedert sich in vier Teile. Nach einer Widmung und einem kurzen Vorwort beginnt die Autorin direkt mit dem ersten Teil und stellt dem Leser die Migräne vor. Im zweiten Teil erfährt man, wie die Migräne in ihren unterschiedlichen Formen entstehen kann und verläuft, im dritten Abschnitt gibt Bianca Leppert Informationen zu Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten und im letzten Teil erhält der Leser Hilfestellung zur Selbstinformation und Selbstfürsorge. Nach der Danksagung erhält man noch Literatur- und Linkempfehlungen bzw. Tipps zu hilfreichen digitalen Tools und Social-Media-Kanälen.


Inhalt
Im ersten Teil geht es um das Kennenlernen der Migräne: Die Autorin erzählt am Anfang dieses Abschnitts, wie sie ihre Migräne erlebt und was sie bereits mit Erna und ihrem Umfeld erlebt hat. Außerdem zeigt sie auf, was Migräne im Kern ist, und wie sie sich anfühlt und was im Gehirn bei einer Attacke passiert. Hier räumt die Autorin auch gleich mit den verschiedenen manifestierten Mythen auf, wie zum Beispiel dass Migräne heilbar wäre. Sie zeigt auch auf, dass die Migräne einer der am meisten missverstandenen Krankheiten ist und Migräniker in ihrem Leben mit vielen Vorurteilen zu kämpfen haben. Dabei hat sich inzwischen herausgestellt, dass Migräne eine unheilbare, primäre Krankheit ist, und dass Kopfschmerzen in unterschiedlichsten Prägungen vorkommen können.

Im zweiten Teil erklärt die Autorin, wie Migräne entstehen kann, und warum das Gehirn eines Migränikers anders ist als bei gesunden Menschen. Sie klärt auch darüber auf, dass Migräne eine neurologische Erkrankung des gehirns ist, der wahrscheinlich auch eine genetische Disposition zugrunde liegt. Es werden die 4 Phasen einer typischen Migräne erläutert, welche verschiedenen Formen und Ausprägungen es gibt und welche Trigger möglicherweise daran schuld sein können, und wie man die typischen Trigger eventuell vermeiden kann. Dieser Abschnitt wird auch von einem Interview mit Prof. Dr. med. Hartmut Göbel von der Schmerzklinik Kiel, über mögliche und häufige Trigger und wann und warum Trigger eine Migräne auslösen können, begleitet.

Im dritten Abschnitt gibt Bianca Leppert Informationen zum aktuellen Wissensstand über die bestmögliche Medikation bei den verschiedenen Attackentypen und Begleitsymptomen, aber auch zu Prophylaxemaßnahmen. Sie zeigt auch auf, wie man mögliche Attacken ohne Medikamente eventuell vorbeugen und mit welchen therapeutischen Behandlungen man langfristig Migräne behandeln kann. In diesem Abschnitt können wir ein Interview mit dem Neurologen und Kopfschmerzexperten Dr. med. Holger Kaube vom Neurologie- und Kopfschmerzzentrum München lesen, in dem es um die verschiedenen Medikamente geht, welche Fehler häufig von Betroffenen gemacht werden, über die Wirkungsweise von Triptanen und Alternativen, aber auch über Prophylaxebehandlungen und über die Wirkungsweise der futuristisch anmutenden Migräneimpfung. Zu diesem Thema gibt es noch mal ein Interview mit dem Neurologen und Kopfschmerzexperten Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener von der Deutschen Gesellschaft für Neurologie.

Im letzten Teil erzählt die Autorin vor allem aus ihrem eigenen Erfahrungsschatz und wie sie gelernt hat, mit Erna umzugehen. Hier geht Sie auch noch mal intensiver darauf ein, sich ein eigenes Mindset aufzubauen, wie man mit Selbstfürsorge lernt die Migräne in seinem Alltag zu akzeptieren und in sein Umfeld wie auch in der Partnerschaft integriert. Am Schluß gibt die Autorin noch mal 5 Tipps für den Umgang mit Menschen, die Migräne nicht verstehen wollen.

Sprache
Bianca Leppert hat eine erfrischende, humorvolle und manchmal auch schön ironische Art das komplexe und doch sehr wissenschaftlich geprägte Thema in verständlicher Weise rüber zu bringen. Sie schreibt locker und untermalt die einzelnen Themen mit Erlebnissen und Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben und kann so dem Leser eine bildhafte Vorstellung von Migräne geben.

Deutlich und mehrfach wiederholt die Autorin auch, dass es wichtig ist, bei einem kundigen Neurologen vorstellig zu werden und sich selber mit dieser Thematik auseinander zu setzen.

Zwischen den einzelnen Abschnitten bündelt Bianca Leppert die Kernaussagen in 16 Migräne-Weisheiten, begleitet von einigen Mantras.
Buchlayout
Das Buchcover finde ich ganz witzig. Auf der gesamten Fläche ist eine blaue Spirale auf einem rosa Hintergrund zu sehen. Darüber erstreckt sich der Buchtitel großflächig in Versalien. Die Spirale hat etwas hypnotisierendes an sich und ich finde das Cover als Eyecatcher recht gelungen und passt auch zu dem humoristischen und motivierenden Stil des ganzen Buches.

Die vier Teile werden mit einer großen rosafarbenen Textbox und jeweils rosafarbenen 3 Mantras eingeleitet. Die verschiedenen Überschriften sind alle in Versalien gehalten, manchmal einfach rosafarben oder weiß auf schwarzem oder rosafarbenen Hintergrund.

Der Fließtext ist in einer einfachen serifenlosen Font gesetzt die mit dem ausreichenden Zeilendurchschuss sehr angenehm zu lesen.

Ein bisschen muss ich wegen der rosa Farbe meckern, die manchmal im schummrigen Licht schlecht zu lesen war. Aber ansonsten finde ich die gesamte Gestaltung zwar schlicht aber angenehm und passend.
Fazit
Die Autorin motiviert vor allem alle Betroffenen sich selber in die Thematik einzuarbeiten, sich einen entsprechenden Neurologen zu suchen und die Behandlung selber in Angriff zu nehmen. Ihr ist vor allem auch wichtig dem Leser bewusst zu machen, dass Migräne einen ein Leben lang begleiten wird und man sich deswegen das passende Mindset, sich selber und auch seiner Umwelt gegenüber, aneignen muss. Dies kann nur über die Selbstinformation und Selbstfürsorge passieren.

Alles im allem hat mich dieses Buch enorm dazu motiviert, mich wieder intensiver mit meiner Migräne auseinanderzusetzen und meine Frau Kling - so heißt nun meine Migräne - besser kennen zu lernen. Ich habe nun auch endlich einen Termin beim Neurologen gemacht.

Schon durch meine Insulinresistenz, die ebenfalls eine unsichtbare und lebenslange Krankheit ist, habe ich meinen Lebensstil komplett umgekrempelt und möchte damit auch gleichzeitig meine Migräneattacken in den Griff bekommen. Ich muss in Sachen Migräne noch viel lernen, mit diesem Buch habe ich einen super Einstieg in die Thematik erhalten, habe sehr viele Denkanstöße bekommen und mich in ganz vielen Punkten wieder gefunden. Ich danke Bianca Leppert für dieses wunderbare Buch, und für ihre Motivation, dass ich mich noch mehr um mich selbst kümmern muss um mich besser kennen zu lernen und meinem Umfeld gegenüber selbstbewusst entgegen treten kann.

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der einen ersten Einstieg in Migräne sucht und sich nicht mit wissenschaftlichen Texten herumschlagen möchte, aber auch vor allem für Angehörige, die besser verstehen wollen, was es bedeutet, wenn der Partner, der Elternteil oder das Kind an Migräne leidet und wie man unterstützen kann.