Cover-Bild Der Geruch von Häusern anderer Leute
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Carlsen
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Ersterscheinung: 18.03.2016
  • ISBN: 9783646928761
Bonnie-Sue Hitchcock

Der Geruch von Häusern anderer Leute

Sonja Finck (Übersetzer)

Alyce weiß nicht, wie sie Fischen und Tanzen in Einklang bringen soll. Ruth hat ein Geheimnis, das sie nicht mehr lange verbergen kann. Dora will ihren Vater nie wieder sehen und wird von Dumplings Familie aufgenommen. Hank und seine Brüder hauen von zu Hause ab, doch einer von ihnen gerät dabei in große Gefahr. Und trifft auf Alyce … Hier, unweit des nördlichen Polarkreises, wo der Alltag manchmal unerbittlich ist, kreuzen sich ihre Lebenswege immer wieder. Sie kommen einander näher, versuchen einander zu retten. Und wenn man es am wenigsten erwartet, gelingt es.
Deutscher Jugendliteraturpreis 2017

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2020

Hoffnung, Mitleid und Freude so nah bei einander - klare Lese Empfehlung

0

Wenn man nach einem Buch das Verlangen nach Blaubeerkuchen hat und die verwobenen Schicksale der Charaktere weiter in den Gedanken herumkreisen, dann war es wohl ein sehr gutes Buch.
Und ja, das kann ...

Wenn man nach einem Buch das Verlangen nach Blaubeerkuchen hat und die verwobenen Schicksale der Charaktere weiter in den Gedanken herumkreisen, dann war es wohl ein sehr gutes Buch.
Und ja, das kann ich bei "Der Geruch von Häusern anderer Leute" eindeutig bestätigen.

In diesem wirklich feinfühligen Roman voller Poesie und faszinierender Einzigartigkeit, lernen wir die authentischen Lebenswelten warmherziger Charaktere kennen und erleben mit ihnen Hoffnung, Mitleid und Freude.

Inhalt:
-----------

Sechs junge Leute, deren Geschichten wir in ihren jeweiligen Kapiteln kennenlernen, nehmen uns mit auf eine Reise in ihre Welt zwischen Kanada und Alaska, wo sich immer wieder ihre Wege kreuzen. Ob Zufall oder Schicksal - am Ende hat alles miteinander zu tun und wird zu einer gemeinsamen Geschichte.

Meine Meinung:
-----------------------

Dieser Roman steckt voller sanfter Worte, berührender Momente und bildhafter Darstellungen.
Ich war gefangen in einer völlig neuen und dennoch realen Welt, die mich oft zum Nachdenken und Träumen gebracht hat.
Vor allem das letzte Kapitel hat mir Tränen in die Augen getrieben, weil es ein so schönes Ende war, auch wenn etwas Traurigkeit mitschwingt.
Ich habe mit diesem Werk ein neues Lieblingsbuch gefunden und mir noch weitere Bücher des Königskinder Verlages bestellt.
Ganz große Lese-Empfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere