Cover-Bild Clans of New York
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Edel Elements - ein Verlag der Edel Verlagsgruppe
  • Themenbereich: Belletristik
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 432
  • Ersterscheinung: 03.06.2022
  • ISBN: 9783962154479
Brianna Gray

Clans of New York

Verraten

Als älteste Tochter einer der vier dominierenden Mafia-Clans in New York ist Ekaterinas Leben vorbestimmt: Seit sie denken kann, ist sie ihrem besten Freund Aleksandr versprochen. Von einer Liebesheirat kann zwar keine Rede sein, doch wenigstens fühlt sie sich bei ihm sicher.

Als Aleksandrs Familie Verrat an den anderen Clans begeht, gerät Ekaterina als seine Verlobte ins Fadenkreuz der Mafia. Ausgerechnet Guilio, der zukünftige Boss aller Clans, rettet sie durch ein neues Abkommen. Der Preis, den sie zahlen muss: ihn zu heiraten. Obwohl er schreckliche Dinge getan hat und Ekaterina panische Angst vor ihm hat, kann sie seiner Anziehungskraft nicht widerstehen und lässt sich von ihm nicht nur in eine Welt voller Leidenschaft, sondern auch in die dunklen Abgründe der Mafia entführen …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.06.2022

Spannend und emotional

0

Das mysteriöse Cover zog mein Blick direkt auf mich. Der Kurzinhalt bestätigte mein Interesse, das Buch lesen zu müssen. Die Autorin Brianna Gray schreibt sehr angenehm und flüssig. Die zwei Hauptprotagonisten ...

Das mysteriöse Cover zog mein Blick direkt auf mich. Der Kurzinhalt bestätigte mein Interesse, das Buch lesen zu müssen. Die Autorin Brianna Gray schreibt sehr angenehm und flüssig. Die zwei Hauptprotagonisten Ekaterina und Guilio sind authentisch und sympathisch. Sie machen beide eine komplette Charakterentwicklung durch. Ekaterina von einem naiven anstrengendem Mädchen zur Mafiakönigin und Guilio vom Monster zum beliebten Mafiaboss. Beide müssen viele Hürden nehmen, um am Ende zusammen zu kommen. Am Ende gibt es eine überraschende Wendung mit der man nicht rechnet und ein Höhepunkt. Ich wurde blendend unterhalten und konnte das Buch nicht zur Seite legen. Ich bin gespannt, ob es noch mehrere Teile geben wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2022

Interessanter Blickwinkel

0

Mit diesem Buch habe ich mich bewußt für ein Genre entschieden, das ich sonst eher nicht lese. Es hat mich gereizt, dass das Mafia-Thema mal aus dem Blickwinkel der Jugendlichen beleuchtet wird. Die Geschichte ...

Mit diesem Buch habe ich mich bewußt für ein Genre entschieden, das ich sonst eher nicht lese. Es hat mich gereizt, dass das Mafia-Thema mal aus dem Blickwinkel der Jugendlichen beleuchtet wird. Die Geschichte um den Clan-Krieg wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, der Hauptfokus liegt aber auf Ekaterina und Giulio, die ganz jung miteinander verheiratet werden. Die Personen wurden gut getroffen und ich fand sie recht sympathisch. Die Entwicklung, die sie durchmachen, wird glaubhaft beschrieben. Es gibt erwartbare Gewaltorgien und sehr explizite Erotik-Szenen, was alles gut geschrieben ist, aber emotional ein ziemliches Auf und Ab bedeutet. Hinsichtlich der Mafia-Verflechtungen bleibt die Geschichte recht oberflächlich, was wohl auch am Blickwinkel Ekaterinas liegt, der man nicht viel erzählt. Mich hat das Buch gefangen, es war spannend, ich fühlte mich gut unterhalten und kann mir auch vorstellen, eine Fortsetzung zu lesen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2022

Ein aufregender Auftakt.

0

Meine Meinung :

Ich liebe Mafia Bücher und deswegen war es klar, dass ich diese Geschichte lesen muss. Es geht um Ekaterina, die als älteste Tochter einer der vier dominierenden Mafia-Clans in New Yorks ...

Meine Meinung :

Ich liebe Mafia Bücher und deswegen war es klar, dass ich diese Geschichte lesen muss. Es geht um Ekaterina, die als älteste Tochter einer der vier dominierenden Mafia-Clans in New Yorks vorherbestimmt ist. Sie ahnt nicht, was das Schicksal vorhat, mit ihr und Guilo…

Ekaterina ist in eine Mafiafamilie hineingeboren und gilt noch als unschuldig. Eigentlich war sie fest versprochen, doch dann ändert sich alles.

Giulio ist der zukünftige Boss aller Clans und hat eine dunkle Ausstrahlung, wenn es nach Ekaterina geht. Was fühlt er wirklich in Bezug auf sie?

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Guilio, Ekaterina, aber auch von Aleksandr erfährt man etwas. Der Leser kann so unterschiedliche Gefühle und Gedanken erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit.

Die Geschichte hat mich auf der einen Seite fasziniert, weil ich alles verschlinge, was im Mafia-Bereich erscheint. Ekaterina wuchs trotz des Hintergrundes ihrer Familie eher behütet auf. Seit ihrer Geburt sollte sie jemand heiraten, doch als Aleksandr die Clans verrät, kommt alles anders ..
Auf einmal ist Guilo der Mann, den sie heiraten soll und dieser hat eine gefährliche Ausstrahlung.

Wow, ich habe diese Geschichte auf der einen Seite verschlungen, aber dennoch war ich nicht immer begeistert von Giulios Entscheidungen und zu den anderen Mafia-Familien fallen mir kaum positive Worte ein. Man muss aufpassen, was man sagt, weil man nie weiß, wie sehr man in die Schusslinie der anderen gelangt.
Das Ende hat mir gefallen und ich hätte nie mit diesem Überraschungseffekt gerechnet, denn Giulio mit Ekaterina plant...

Das Cover hat mir durch diesen Blauton gefallen und ich hoffe, es wird noch weitere Teile geben.

Fazit

Ein aufregender und Dunkler Mafia Roman mit starken Charakteren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2022

Anders als erwartet, dennoch gut gemacht.

0

Das Cover hatte mich hier definitiv zuerst angesprochen. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Mafiosi Storys, doch irgendwie konnte ich an diesem Buch einfach nicht vorbei. Anfangs war ich auch tatsächlich ...

Das Cover hatte mich hier definitiv zuerst angesprochen. Eigentlich bin ich nicht so der Fan von Mafiosi Storys, doch irgendwie konnte ich an diesem Buch einfach nicht vorbei. Anfangs war ich auch tatsächlich nicht so begeistert, es war brutal und geschmackslos, außerdem konnte ich mich gewissenstechnisch nicht so recht mit dem Mafia Zeugs befassen. Doch ich bin froh, dass ich es doch schnell ausblenden konnte und nur noch die Geschichte dahinter gesehen hab. Danach war es um einiges leichter und ich konnte der Story selbst eine Chance geben.
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen. Sie haben sich perfekt und authentisch in ihre Rollen eingefügt. Ich mochte natürlich am liebsten die beiden Hauptcharaktere, Ekaterina und Giulio. Obwohl Ekaterina in der Mitte des Buches echt nervig rüberkam. Ihre ständige Panik gegenüber Giulio, dann aber auch ihre Erregung nebenher....sie hat es so häufig erwähnt, dass ich sie am liebsten......(denkt es euch weiter). Ständig bejammerte sie auch ihren toten ehemaligen Verlobten, obwohl der sie nach Strich und Faden belogen und betrogen hat. Sie ist in und mit der Mafia großgeworden und sollte da doch wissen, dass es eben so dort läuft. Entweder sie akzeptiert all das oder sie muss fliehen.
Giulio hat mir da besser gefallen. Er hat Gefühle in sich entdeckt, die er vorher weitestgehend unterdrückt hat. Er hat charakterlich die größte Entwicklung durchgemacht.
Mein Fazit: Trotz Startschwierigkeiten wurde es immer besser und die Geschichte konnte mich fesseln. Ich empfehle das Buch gern weiter für Dark Romance Fans. Zartbesaitet sollte man jedoch nicht sein.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.06.2022

Interessant, aber nicht ganz stimmig

0

Inhalt
Ekaterina, geboren in eine New Yorker Mafia-Familie, muss sich ihrem Schicksal fügen und die lange vereinbarte Verbindung zu ihrem Kindheitsfreund Aleksandr eingehen. Als jedoch er und seine Familie ...

Inhalt
Ekaterina, geboren in eine New Yorker Mafia-Familie, muss sich ihrem Schicksal fügen und die lange vereinbarte Verbindung zu ihrem Kindheitsfreund Aleksandr eingehen. Als jedoch er und seine Familie die anderen Mafia-Clans verraten, wird sie dem brutalen Giulio versprochen. Dabei kann sie schon länger ihre widersprechende Gefühle zu dem Monster nicht unter einen Hut bringen…

Meine Meinung
Das Setting an sich finde ich sehr interessant, viele Aspekte erscheinen sehr brutal und althergebracht, aus offensichtlichen Gründen kann ich aber natürlich nicht einschätzen, ob es in Mafia-Kreisen wirklich so zugeht. Dennoch ist es sehr merkwürdig, wenn sich quasi noch Jugendliche gegenseitig quälen, umbringen und untereinander heiraten müssen, um den Mafia-Frieden aufrechtzuerhalten.
Besonders mitleiden musste ich mit Giulio, als herauskam, wie er schon als Kind von seinem Vater geformt wurde. Ekaterina dagegen kann ich zumindest teilweise verstehen, dass es ihr schwer fällt, ihm zu vertrauen bei allem, was er sich bereits hat zu Schulden kommen lassen.
Was mich etwas irritiert ist, dass das Cover und die Inhaltsbeschreibung, aber vor allem das Alter der Protagonisten, mir das Gefühl geben, die Geschichte sei für Jugendliche geschrieben. Allerdings finde ich einige Stellen ziemlich brutal und die Sexszenen lesen sich eher, als seien die Handelnden wenigstens in der Mitte ihrer Zwanziger.
Positiv aufgefallen dagegen ist mir das Ende, was mir wieder ganz gut gefallen hat.

Fazit: Inhalt und Setting passen für mich irgendwie nicht ganz so stimmig zusammen, aber alles in allem keine schlechte Geschichte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere