Cover-Bild Deine Worte in meiner Seele

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 29.03.2019
  • ISBN: 9783736310520
Brittainy C. Cherry

Deine Worte in meiner Seele

Barbara Först (Übersetzer)

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach. Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Vielleicht war sie verboten. Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe.

"Ich war auf der Suche nach einer großen Liebesgeschichte, doch dieser Roman war so viel mehr!" MARYSE’S BOOK BLOG


Dieser Roman ist bei LYX bereits als Taschenbuch-Ausgabe unter dem Titel VERLIEBT IN MR DANIELS erschienen

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.05.2019

Eine atemberaubende wie süße Liebesgeschichte ♥

3

Allgemeine Informationen:

Autorin: Brittainy C. Cherry

Verlag: LYX

Preis: 12,90 €

Seitenanzahl: 374

Inhalt:

Als ihre Zwillingsschwester Gabby stirbt, kommt Ashlyn Jennings`Leben von einem auf den ...

Allgemeine Informationen:

Autorin: Brittainy C. Cherry

Verlag: LYX

Preis: 12,90 €

Seitenanzahl: 374

Inhalt:

Als ihre Zwillingsschwester Gabby stirbt, kommt Ashlyn Jennings`Leben von einem auf den anderen Tag zum Stillstand. Nicht nur hat sie den wichtigsten Menschen in ihrem Leben für immer verloren, ihre überforderte Mutter schickt sie auch noch zu ihrem leiblichen Vater, den Ash nur von Geburtstagskarten und unbeholfenen Anrufen zu Weihnachtenkennt. Angekommen in Wisconsin droht ihr das Leben mit jedem Tag ein Stückchen mehr zu entgleiten. Und alles, was ihr in der neuen Familie Halt gibt, ist eine Schatzkiste voller Briefe, die Gabby vor ihrem Tod an Ash geschrieben hat - sowie eine Liste von Dingen, die Ash erledigen muss, bevor sie einen von Gabbys Briefen lesen darf. Obwohl Ash allein nie den Mut dazu gefunden hätte, landet sie - fest entschlossen, den Punkt " Tanz auf der Theke" zu erfüllen - eines Abends in einer kleinen Bar und lernt den Musiker Daniel Daniels kennen. Seine Stimme klingt wie Honig, und jeder Blick aus seinen leuchtend blauen Augeb macht ihr Hoffnung, dass Edgewood vielleicht doch nicht der schlimmste Ort der Welt ist. Ash verliebt sich Hals über Kopf in Daniel - und verliert erneut den Boden unter den Füßen, als sie ihm am nächsten Morgend wiederbegnet: Er ist Mr. Daniels, ihr neier Englischlehrer!

Unsere Liebe verboten zu nennen war einfach.

Doch die Gefühle zwischen Daniel und mir waren mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, endlich wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen.

Vielleicht war sie verboten.

Dennoch war sie wundervoll. Sie war wie wir. Und deshalb werde ich es nie bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr. Daniels verliebt habe.

Meine Meinung:

Wow, wow, wow mehr kann ich gerade nicht zu dem Buch sagen. Ich habe es gerade beendet und ich muss gestehen, es war mehr als wow es war so schön so traurig, so dramatisch, so romantisch, so schmerzhaft einfach eine Geschichte die mich sofort mitgerissen hat. Es ist mein ersten Buch von Brittainy C. Cherry und es hat mich einfach nur umgehauen. Ich liebte ihren verspielten Schreibstil und ich danke ihr dafür das ich mich sofort in dem Roman wiedergefunden habe, Ich fand es toll das die Hauptcharekte Ashylin und Daniel jeweils aus ihrer Sicht die dramtatische Lage erzählt haben, sowie das die Kapiteln manchmal länger waren und dann auch wieder kürzer. Ich fand es auch schön, das man ab und zu in die Briefe von Gabby, der verstorbenen Schwester von Ashlyn reinlesen durfte, es hat mich jedes Mal aufs Neue beweckt und ich hatte immer Tränen in den Augen. So ein großes Lob an die Autorin ♥

Mein Fazit:

das Buch muss auf jeden Fall jeder gelesen habe, ich kann es einfach mehr als empfehlen mehr kann ich nicht sagen.
Die Geschichte handelt von einem verbotenen Thema und zwar was ist wenn sich eine Schülerin in seinen Lehrer verliebt? Keine einfache Sache, aber diese Story hat bewiesen das man alles schaffen kann und das werdet ihr herausfinden, wenn ihr es gelesen habt also los kauft euch das Buch und überzeugt euch selbst. ☺
Ich werde mir zu 100% noch die anderen Bücher von Brittainy C. Cherry kaufen, weil sie mich mehr als überzeugt hat, einfach nur eine klasse Leistung ☺ Weiter so!

Einen lieben Dank noch an die Autorin, sie haben mir viele tolle, atemberaubende, dramatische und wunderschöne Lesestunden beschert ♥

Veröffentlicht am 24.04.2019

"Deine Worte in meiner Seele" beziehungsweise Brittainy C.Cherry's Worte in meinem Herzen und Gedächtnis

2

Ich beginne erst einmal mit einer Zusammenfassung des Buches. Die Hauptfigur ist Ashlyn, die nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester total am Boden zerstört ist. Als wäre das nicht schon schlimm genug, schickt ...

Ich beginne erst einmal mit einer Zusammenfassung des Buches. Die Hauptfigur ist Ashlyn, die nach dem Tod ihrer Zwillingsschwester total am Boden zerstört ist. Als wäre das nicht schon schlimm genug, schickt sie ihre alkoholsüchtige Mutter zu ihrem leiblichen Vater, den sie nicht leiden kann, da er sich nie sonderlich um sie und ihre Schwester gekümmert hat. Der einzige Trost, der ihr bleibt, ist eine Kiste voller Briefe, die ihre Schwester vor ihrem Tod geschrieben hat, die sie aber erst lesen darf, wenn sie die dazugehörige Aufgabe erfüllt hat. Aber auch die Kiste mit den Briefen schafft es nicht, ihre Traurigkeit verschwinden zu lassen. Erst als sie Daniel kennenlernt und sich in ihn und seine Augen, seine wunderschönen, atemberaubenden, leuchtenden, blauen Augen, verliebt, scheint sie wieder glücklich zu sein und zu leben. Als sie bei Henry, ihrem Vater, ankommt, muss sie erst einmal schlucken, da sie erkennt, dass er eine neue Familie hat. Er lebt zusammen mit Rebecca und deren Kinder Hailey und Ryan in einem Haus. Es ist einen komische Familie mit einer streng gläubigen und konservativen Mutter, die nicht ahnt, dass ihre Tochter Buddhistin und ihr Sohn homosexuell ist. Trotz der anfänglichen Unbeholfenheit Freunden sich Hailey und Ryan im Laufe des Buches mit Ashlyn an, die auch ein paar Punkte der Liste ihrer Schwester abarbeitet, um Briefe von ihr lesen zu können. An Ashlyn's erstem Schultag an der neuen Schule jedoch der Schock: Daniel, den sie so süß fand und in den sie sich verliebt hat, steht voe ihrer Klasse, er ist ihr Lehrer. Beide kommen anfangs mit der Situation nicht zurecht und sind überfordert. Sie lassen sich jedoch dazu verleiten, eine geheime Beziehung zu führen und lieben sich von Tag zu Tag mehr. Das Liebesglück ist aber nicht so perfekt, wie es scheint, denn nicht nur Ashlyn ist in Trauer, sondern auch Daniel. Denn seine Mutter wurde ermordet und auch sein Vater ist gestorben und zudem sitzt sein Bruder im Gefängnis, weil er mit Drogen dealte.
Insgesamt kann man also sagen, dass das Buch von zwei zerfressenen Seelen handelt, die sich gegenseitig mit der Hilfe von Musik und Shakespeare aufbauen und lernen, was es heißt zu leben.

Das Buch handelt von Liebe sowie Alltagsproblemen in der Schule und der Familie. Es setzt sich jedoch auch mit schweren Themen wie (Selbst-) Mord, Tod, Drogen, Alkohol, Homosexualität, Religion und dem Weg zu sich selbst auseinander.
Das Buch greift so viele Themen auf, hat so viel Wendungen und unerwartete Ereignisse, was mir mehrmals den Atem raubte, das Buch so toll machte und mich definitiv nachdenken ließ.
Mich hat überrascht, wie tiefgründig das Buch geschrieben wurde und wie sehr es mich berührt und mitgenommen hat. Ich musste bereits auf Seite 27 weinen und im Laufe der Geschichte noch 2 mal. Ich war jedoch weitaus häufiger kurz davor zu weinen.
Das Buch ist einfach toll, was schon bei der Widmung beginnt, auch wenn man sie erst beim Lesen versteht. Deshalb möchte ich das Gleiche mit meiner Rezension tun:

Für alle Tonys dieser Welt.

Ich sehe dich.
Ich höre dich.
Ich spüre dich.

Und du bist nicht allein.


Brittainy C.Cherry hat mich schon wieder zum weinen gebracht, mich umgehauen und vor allem zum Nachdenken gebracht. Ich kann das Buch nur empfehlen und hoffe, dass es so viele wie möglich lesen und es sich zu Herzen nehmen.
Ich kann es kaum erwarten mehr von dieser grandiosen Autorin zu lesen.

Veröffentlicht am 03.08.2020

Viel viel mehr als der Klappentext verspricht

1

Der Klappentext von “Deine Worte in meiner Seele” kann die Handlung gar nicht richtig beschreiben. Die Handlung ist so viel mehr als der Klappentext verrät. Es keine einfach Lehrer-Schüler-Beziehung, es ...

Der Klappentext von “Deine Worte in meiner Seele” kann die Handlung gar nicht richtig beschreiben. Die Handlung ist so viel mehr als der Klappentext verrät. Es keine einfach Lehrer-Schüler-Beziehung, es geht auch noch um viel mehr Themen, welchen an Tiefgründigkeit nichts fehlt. Das Buch ist das erste Buch was ich von Brittany C. Cherry gelesen habe und ich war positiv überrascht. Ich habe allein vom Klappentext nicht so ein tolles Buch erwartet. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig und schnell lesen, aber man wird definitiv emotional abgeholt und an manchen Stellen auch überrumpelt. Besonders gut gefallen haben mir die Songtexte am Anfang jedes Kapitels, welche von der Band des Protagonisten stammen.
Als Ashlyn nach einem großen Schicksalsschlag ihre Heimatstadt verlässt und zu ihrem Vater zieht, trifft sie auf der Fahrt einen Jungen Mann mit strahlend blauen Augen. Sie wird direkt in seinen Bann gezogen und geht am ersten Abend in der neuen Stadt direkt auf eins seiner Konzerte. Sie verbringen eine wunderschöne Nacht miteinander, aber was sie nicht wissen ist, dass Daniel Ashlyns neuer Englischlehrer ist. An dieser Stelle war ich sehr verwirrt. Ashlyn ist 19 und Daniel 22. Ich habe nicht ganz verstanden, wie er mit 22 schon fertiger Lehrer sein konnte, aber vielleicht läuft das in der USA anders. Das ganze tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Ashlyn muss noch ihre Vergangenheit und den schweren Schicksalsschlag verarbeiten, weshalb sie zu beginn auch nicht wirklich gut drauf ist. Man merkt aber direkt, dass die ein sehr großes Herz hat und sehr emotional ist. Auch Daniels leben ist nicht ohne Schicksalsschläge ausgekommen, welche er noch nicht ganz verarbeitet hat. Er stürzt sich zur Verarbeitung gerne in die Arbeit und in die Liebe zur Musik und verarbeitet seine Gefühle in den Liedtexten, welche an Shakespeare angelehnt sind. Ich mochte beide Charaktere sehr gerne, obwohl mir Ashlyn manchmal ein wenig zu “kindisch” reagiert hat. Vor allem die Beziehung zwischen Ashlyn und ihren Stiefgeschwistern hat mir sehr gut gefallen, da aus den anfänglichen Abneigungen eine wunderschöne Freundschaft entstand. Obwohl die Handlung so düster und emotional ist, hat die Autorin hier eine schöne Balance finden können, sodass das Buch einen zwar emotional aufgewühlt hat, aber einen trotzdem mit schönen Szenen aufgeheitert hat. Es geht um viele Themen, wie beispielsweise Tod und Trauer, Selbstzweifel, Drogen und Krankheiten, aber auch um die Familie, Freundschaften und die Liebe. Das Buch hat auch eine schöne Message nämlich, dass es immer Aspekte gibt warum das Leben lebenswert ist. Das Ende kam mir leider zu schnell. Es passierte sehr viel in einer sehr kurzen Zeit und es wurde alles irgendwie nur abgehandelt. Mir kam das Ende zu leicht und zu plötzlich, allerdings war das Ende sehr emotional und hat mich mit einem relativ guten Gefühl zurückgelassen, obwohl ich kurz vorher noch mit den Tränen kämpfen musste. Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2019

Herzschmerz vorprogammiert

1

“Sterne explodierten, und ich wurde geboren. Bitte nennt mich Tony.”

Ausgerechnet als Ashlyns Welt zusammenbricht, schickt ihre Mutter sie zu ihrem Vater; der nie für sie da war. Am Boden zerstört und ...

“Sterne explodierten, und ich wurde geboren. Bitte nennt mich Tony.”

Ausgerechnet als Ashlyns Welt zusammenbricht, schickt ihre Mutter sie zu ihrem Vater; der nie für sie da war. Am Boden zerstört und einsam trifft sie in Edgewood auf Daniel Daniels, der als einziger zu verstehen scheint wie es ihr geht. Nach einem Gespräch scheint ihre Verbindung wie ihr Schicksal, doch die Gefühle zwischen Ashlyn und Daniel dürfen nicht sein…

Mit ihrem emotionsgeladenen Schreibstil schafft Brittainy C. Cherry es immer wieder einem die Tränen in die Augen schießen zu lassen. Sie sorgt dafür, dass man jeden ihrer Charaktere auf emotionaler Ebene verstehen kann und mit diesem leidet.
Ich war von der ersten Sekunde sofort von der Geschichte gebannt und konnte das Buch keine Sekunde lang aus der Hand legen.
Ashlyn und Daniel haben in ihren kurzen Leben schon viele Schicksalsschläge hinnehmen müssen und trotzdem verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander.
Die Gebrochenheit der beiden hat mich total mitgenommen und auch die Nebencharaktere, welche super ausgestaltet waren, haben mein Herz erwärmt. Einer meiner Lieblinge war Ryan.
In der herzzerreißenden Liebesgeschichte bettet Brittainy C. Cherry zudem Lebensweisheiten ein und beginnt jedes Kapitel mit einem Zitat der Band Romeos Quest.
Ich bin total hingerissen von der wunderschön gestalteten Geschichte, die einem das Herz bluten lässt.
Eine klare Leseempfehlung im New Adult Bereich!

Veröffentlicht am 22.09.2020

Herzschmerz und Liebe

0

Diese Buch hat mich zu tiefst berührt, leiden und strahlen lassen.
Ich liebe die "verbotene" Geschichte der Beiden.
Ebenfalls ist der Schreibstil sehr einprägsam und gefühlvoll. Ich empfehle jedem der ...

Diese Buch hat mich zu tiefst berührt, leiden und strahlen lassen.
Ich liebe die "verbotene" Geschichte der Beiden.
Ebenfalls ist der Schreibstil sehr einprägsam und gefühlvoll. Ich empfehle jedem der Liebesromane mag/liebt, dieses Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere