Cover-Bild Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt
(59)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 31.10.2019
  • ISBN: 9783736310681
Brittainy C. Cherry

Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt

Katja Bendels (Übersetzer)

Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.

"Ich liebe Brittainy C. Cherrys Bücher, ihre Worte und wie tief sie ihre Leser bewegt. Dieses Buch wird euch nicht enttäuschen!" UNDER THE COVERS BOOK BLOG


Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Brittainy C. Cherry

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.11.2019

Eine schöne Geschichte für zwischendurch

0

Der Roman „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ Von Brittainy C. Cherry ist am 31.10.2019 in LYX-Verlag erschienen und handelt von Jackson und Grace, die sich selbst verloren haben und zusammen wieder ...

Der Roman „Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt“ Von Brittainy C. Cherry ist am 31.10.2019 in LYX-Verlag erschienen und handelt von Jackson und Grace, die sich selbst verloren haben und zusammen wieder zu sich finden.


Worum geht es: Grace, die von ihrem Ehemann verlassen wurde, kommt über den Sommer zurück in ihre Heimatstadt und trifft Jackson, der stets unfreundlich wirkt und in der Stadt den Ruf eines Teufels hat. Zwischen den beiden entsteht eine seltsame Freundschaft, aus der vielleicht mehr werden könnte…



Schreibstil: Die Autorin hat einen unglaublich guten und leichten Schreibstil. Die Sprache wirkt lebendig und abwechslungsreich. Man fliegt durch die Seiten, da sie verständlich schreibt und den Leser in ihren Bahn zieht. Brittainy ist wirklich ein Sprachtalent, ihre Worte, die einen berühren und zum nachdenken bringen, sind so harmonisch und Bedacht gewählt.



Charaktere: Grace und auch Jackson sind sehr spezielle und besondere Figuren. Grace hat mich teilweise an mich erinnert, weil sie sehr nah am Wasser gebaut ist und ich bin mir sicher, dass einige Leser sie als nervig abstempeln werden, aber für mich war sie eine Heldin. Sie wirkt vielleicht eher schwach, aber für mich war sie einfach mutig, weil sie ihr Leben selbst in die Hand genommen hat und für ihre Werte einsteht und anderen stets ein gutes Gefühl vermitteln möchte.

Jackson kann man einfach nur mögen und ich wünschte, dass er Grace schon vorher gefunden hätte. Man merkt einfach, dass er ein gutes Herz hat und seine Lebensumstände daran nichts ändern konnten.

Es wurden einige wichtige Themen angesprochen, doch die Emotionen kamen bei mir nicht so ganz an.. Die ganze Zeit über hatte ich spaß beim lesen , aber habe auch auf etwas gewartet, was mich umhaut. So ganz konnte mich diese Geschichte daher nicht begeistern,ganz besonders nach den hohen Erwartungen nach Band eins..

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 08.11.2019

Superemotional und swhrbschöne Geschichte

0

ich habe dieses Buch genossen es war ao schön, emotiobal und immer spqnnend. Ichbfand es fing schon spannend an und man wollte dauernd wissen was als nächstes kommt. Eine Wahre Achterbahn der Gefühle. ...

ich habe dieses Buch genossen es war ao schön, emotiobal und immer spqnnend. Ichbfand es fing schon spannend an und man wollte dauernd wissen was als nächstes kommt. Eine Wahre Achterbahn der Gefühle. Brittany C Cherry ist einfach der Wahnsinn. Sie schreibt flüssig leixht leserlich und immer so gefühlvoll. Eine wahre Achterbahn der Gefühle. Es geht um Grace eine brave kinge Frau die verheiratet ist und von Ihrem Mann betrogen wird. Dann versucht sie sich selbst zu finden in ihrer Heimatstadt Chester. Und Jackson ist ein Bad boy der auch seit frühester Kindheit in Chester wohnt. Auch er hat schwere Schicksalsschläge erfahre und versucht den Sinn des Lebens zu finden. Kann Grace ihm helfen und er Grace auch im Leben weiterzumachen wie jeder es will.

Veröffentlicht am 07.11.2019

Wundervoll, Emotional und unglaublich Rührend

0

Was für ein berührendes und wunderbares Buch!
Obwohl es eigentlich nicht mein Genre ist, konnte es mich von Anfang an überzeugen und ich habe wirklich jede einzelne Sekunde, dich ich mit diesem Schmuckstück ...

Was für ein berührendes und wunderbares Buch!
Obwohl es eigentlich nicht mein Genre ist, konnte es mich von Anfang an überzeugen und ich habe wirklich jede einzelne Sekunde, dich ich mit diesem Schmuckstück verbringen durfte, genossen. Der Schreibstil der Autorin war mal wieder wunderschön. Es war leicht und flüssig zu lesen und man ist geradezu durch die Seiten geflogen.
Auch das Cover ist einfach traumhaft und verkörpert die Farben und Gefühle, die das Buch in mir hervorrufen konnte.

Die Geschichte von Grace und Jackson hat mich unfassbar berührt und ich musste sehr oft Tränen vergießen. Die Entwicklung, die die einzelnen Charaktere durchgemacht haben, war wirklich klasse und ich hätte niemals gedacht, dass sich einige dieser Figuren wirklich so weiterentwickeln und über sich hinauswachsen können.

Es war rührend zu sehen, wie aus dem in sich gekehrten und abweisenden Mann ein liebenswürdiger und fantastischer Jackson wurde, der endlich jemanden gefunden hat, dem er sich anvertrauen kann und dem er die ganze Liebe geben kann, die in ihm steckt. Was er alles durchmachen musste…

Auch Grace hat ein wunderbare Entwicklung durchgemacht. Von der schüchternen und sich vergessenden Frau zu der tollen, selbstbewussten und starken Person, die endlich weiß, was sie will- eine wirklich wunderschöne Entwicklung.

Auch die anderen Charaktere, die in dem Buch vorkommen, haben sich alle verändert. Einige zum Positiven, andere jedoch auch zum Negativen. Mit am meisten erstaunt war ich ja über Mike, über Graces Mutter und über die Tatsache, dass beide Familien auf eine so… verzwickte Art miteinander verbunden sind.

Es waren so viele schöne Augenblicke und Zitate in diesem Buch, die mich alle zu Tränen gerührt haben. Entweder, weil sie mich innerlich zerrissen haben oder weil ich mich einfach mit ihnen zu 100% identifizieren konnte.

Ich werde die Charaktere schrecklich vermissen, da sie schon so ein bisschen wie ein kleiner Freundeskreis geworden sind. Obwohl die Liebe hier im Vordergrund stand (und ich das eigentlich nicht so mag), konnte mich das Buch durch die tiefen Gespräche und durch die aufgekommenen Probleme im Familien- und Freundeskreis vollkommen überzeugen.
Aus diesem Grund muss ich diesem wunderbaren Buch einfach 5/5 Sternen geben.

Ich kann diese Geschichte wirklich JEDEM empfehlen. Es ist wirklich überhaupt nicht mein Genre, und dennoch konnte es mich von vorne bis hinten begeistern (bis auf das eine Kapitel…. Aber das ist ja nur eins von vielen). Lasst euch in die Welt von Jackson und Grace entführen und seht zu, wie diese beiden gebrochenen Menschen zueinander finden und nicht nur ein wunderbare Beziehung unter sich, sondern auch mit ihren Familien und Freunden aufbauen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 07.11.2019

Ein Meisterwerk, der Gefühle zum toben bringt.

0

-diese Rezension basiert auf ein Rezensionsexemplar und dafür wurde ich nicht bezahlt-

Titel: "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt"
Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 448

Cover:
So ...

-diese Rezension basiert auf ein Rezensionsexemplar und dafür wurde ich nicht bezahlt-

Titel: "Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt"
Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 448

Cover:
So schlicht das Cover auch gehalten ist, dennoch erweckt es sofort die Aufmerksamkeit. Ich finde die Farbwahl super schön und nicht zu übertrieben.

Schreibstil:
Ich bin ein großer Fan von Frau Cherry sie schriebt mit so viel Gefühl wie keine andere. Auch bei diesem Meisterwerk beweist sie einmal mehr, dass man mit nur ein paar Worten die ganze Gefühlswelt des Lesers aus den fügen bringen kann. Die Charaktere sind so fantastisch ausgewählt und beschrieben, dass man gar nicht genug von ihnen bekommen kann. Und nach einer Zeit fühlt man sich mit ihnen verbunden. Alles was hier beschrieben wurde ist so unglaublich, dass man sich sofort in de Kirche wiederfindet oder auf den Pfirsich-fest.

Inhalt:
Jackson Emery glaubt nicht an Versprechen. Und ich glaube nicht mehr an die Liebe. Ich bin zu zerbrochen für ihn. Er ist nicht der Richtige für mich. Und doch sind wir perfekt füreinander. Weil wir wissen, dass das zwischen uns nicht für immer sein wird. Weil wir die Hoffnung längst aufgegeben haben, dass uns jemand für den Rest unseres Lebens lieben könnte. Bis der Moment des Abschieds gekommen ist und wir plötzlich merken, dass wir nie wieder ohneeinander sein können.

Meinung:
Ich sah es, wollte es und las es auch. Und mein Gott ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil Frau Cherry zieht mich immer mehr in ihren Bann. Ich finde, dass sie genau das richtige Timing hat um es romantisch, grausam oder auch emotional erden zu lassen, ich habe noch nie so mitgefiebert, geweint oder hass verspürt wie bei dieser Autorin.
Die Geschichte ist so wundervoll ausgearbeitet, dass ich sofort sagen würde, ja so spielte es sich tatsächlich ab…sprich es ist glaubwürdig.
Diese kleine Schätzchen hat zu dem mehrere Themen die Angesprochen und auch besprochen werden…zum einen sich von Menschen lösen (die Trennung von ihrem Ehemann), Verluste werden verarbeitet (Grace verlor 7 Kinder, Jackson seine geliebte Mutter) und das sich selbst-finden…beider werden auf eine Art und weise Neugeborenen, beide lernen sich selbst zu lieben und anderen wieder zu vertrauen.
Ich konnte den Schmerz von Grace fühlen, auch ich habe ein Kind verloren und eines fast verloren, sicherlich ist der Partner in einer schwierigen Situation, er ist vielleicht hilflos, aber seinen Partner zu betrügen, war so etwas von daneben…mein Mann hätte ihn da weiterhelfen können. Er war für mich da, hat mich trauern lassen und mich weiterhin geliebt.

Ich bin so dankbar das ich es lesen durfte. Vielen Dank und allen anderen wünsche ich ganz viel Vergnügen beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Gefühl
Veröffentlicht am 06.11.2019

"IMMER und JEDERZEIT"

0

! Eines Vorweg ! B. C. Cherry, du kurbelst die Wirtschaft für Taschentücher an.


In diesem Buch geht es um Grace, die 15 Jahre ihres Lebens mit Finn, ihrem Ehemann, verbracht hat und dieser sie plötzlich ...

! Eines Vorweg ! B. C. Cherry, du kurbelst die Wirtschaft für Taschentücher an.


In diesem Buch geht es um Grace, die 15 Jahre ihres Lebens mit Finn, ihrem Ehemann, verbracht hat und dieser sie plötzlich verlässt.
Sie verkaufen ihr gemeinsames Haus und Grace geht zurück in ihre Heimatstadt, nach Chester. Eine idyllische Kleinstadt, in der sich Gerüchte wie ein Lauffeuer verbreiten. So auch die Trennung von Grace und Finn. Grace zieht sich zurück, geht kaum noch raus und igelt sich, gekränkt durch Finns Verat, ein.

In einer Notsituation lernt sie zufällig das "Monster" der Stadt kennen, Jackson Emery. Jackson und Grace könnten nicht gegensätzlich sein. Sie, die brave Pastorentochter. Er, der böse Ehebrecher.

Die Geschichte beinhaltet neben der unglaublich schönen Liebesgeschichte auch wichtige Themen, die zum Nachdenken anregen und nachdenklich stimmen.
Jeder von uns hat sein ganz persönliches Päckchen zu tragen, doch steht es uns zu darüber zu tratschen oder zu urteilen ? Ich sage dazu ganz klar NEIN!!!
Das scheint in Chester niemanden zu stören, dort sind Grace und auch Jackson nämlich Klatschthema Nummer 1. Schlimm nur, das niemand dabei bemerkt, wie es den beiden wirklich geht, wie verletzt sie sind und was auf den ersten Blick nicht immer erkennbar ist - was genau ihnen auf der Seele brennt. Machen wir selber das nicht auch viel zu selten ? Ein oder zwei Blicke mehr riskieren? Genauer hinsehen? Hinterfragen? Das ist in unserer heutigen Gesellschaft auch fast verloren gegangen... Oberflächlichkeit steht für Chester.


Die Autorin hat mit Jackson und Grace wundervolle Charaktere erschaffen. Komplett gegensätzlich und doch so gleich. Beide spielen ihre Rolle, um ihre Ruhe zu haben.

Grace wurde dazu erzogen möglichst wenig aufzufallen, denn als Pastorenfamilie musste man in der Kleinstadt seinem Stand entsprechen. Nach Finns Trennung verlangte man von ihr, dass sie ihre Gefühle und Emotionen zurück hält und ihren Schmerz nicht in der Öffentlichkeit zur Schau trägt.


Lediglich bei Jackson kann sie ihre Emotionen freilassen und sich selbst fallen lassen. Jackson ist mitfühlend ihr gegenüber und die beiden beginnen sich freundschaftlich näher zu kommen.

Sie Kämpfen gemeinsam gegen den Tratsch der Bürger von Chester an und Grace fängt an die Augen zu öffnen.

Lebt sie das Leben, was sie sich wünscht?
Grace beginnt zu verstehen, dass sie eigentlich nicht weiß was sie will und wer sie wirklich ist und begibt sich auf die Suche nach sich selbst.

Beide Charaktere durchleben eine wahnsinng große Entwicklung. Ich habe mit ihnen mitgefühlt, mitgeweint und sie sind mir sehr ans Herz gewachsen. Beim Lesen habe ich sämtliche Emotionen der beiden selbst verspürt.

Ich habe den Roman innerhalb von 2 Tagen regelrecht verschlungen. Das liegt auch an dem flüssigen und leicht leserlichen Schreibstil der Autorin. Sie ist eine Göttin, wenn es darum geht Gefühle zu transportieren. Das schafft B.C Cherry jedes einzelne Mal bei mir.


Was ich an dem Buch am meisten überrascht hat, war, dass sich die Hauptcharaktere nicht wie üblich in ein Happy End stürzen oder ähnliches. Jeder begibt sich ALLEINE auf eine "Reise", um sich selbst zu finden, sich selbst kennen und lieben zu lernen. Das hat mich persönlich am meisten berührt.


"Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt" hat mich emotional berührt und die tiefgreifenden Themen haben mich sehr zum Nachdenken angeregt. Die daraus resultierende Tiefe des Buches hat mich begeistert und wird noch lange Spuren in meinem Herzen hinterlassen.

Eine 10000000 prozentige Leseempfehlung!!!!