Cover-Bild Die Legenden von Karinth (Band 4)
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 442
  • Ersterscheinung: 18.10.2019
  • ISBN: 9783038961079
C. M. Spoerri

Die Legenden von Karinth (Band 4)

Maryo war der Erfüllung seiner Aufgabe so nahe, doch die Götter scheinen nicht auf seiner Seite zu stehen. Daher muss er sich auf die Hilfe einer Gemeinschaft verlassen, die ihre eigenen Pläne verfolgt, und merkt bald, dass es nur noch eine Handvoll Gefährten gibt, denen er vertrauen kann. Mit ihnen versucht er, seine Mission weiterzuverfolgen, deren Gelingen allerdings immer aussichtsloser erscheint. Denn sie führt ihn ausgerechnet in die Welt der Toten.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.01.2020

Was für ein Finale!

0

Meine Meinung:

Es ist immer wieder ein komisches Gefühl, wenn man das Finale einer Reihe in den Händen hält. Wenn ich noch daran denke, wie lange ich gebraucht habe, bis ich endlich mit "Karinth" angefangen ...

Meine Meinung:

Es ist immer wieder ein komisches Gefühl, wenn man das Finale einer Reihe in den Händen hält. Wenn ich noch daran denke, wie lange ich gebraucht habe, bis ich endlich mit "Karinth" angefangen hatte und wie tief ich dann plötzlich in dieser Welt versunken war - das war schon verrückt. Die Geschichte rund um Maryo und die Elfenprinzessin hat mich einfach schnell für sich eingenommen und der Weg zum großen Showdown kam mir schlussendlich viel zu kurz vor. Ich konnte gar nicht fassen, dass es nun soweit sein sollte.

Tja und jetzt muss ich sehr aufpassen, was ich euch eigentlich erzähle, denn ich kann euch ja die guten Sachen nicht alle schon verraten. Fakt ist, dass unseren Helden nach den Ereignissen im dritten Teil einiges bevorsteht. Erneut war ihr Erfolg nur von kurzer Dauer und die Prinzessin erneut verschwunden. Und ihr einziger Ausweg ist eine Reise in die Welt der Toten. Doch da sollte einem bereits klar sein, dass das nicht so einfach werden würde.
Und so ist es auch. Ein beschwerlicher Weg liegt vor den Gefährten, voller unerwarteter Ereignisse und voller Gefahren. Hier hat die Autorin nochmal einige Stolpersteine eingebaut, die den Weg zum Ziel ziemlich schwer machen. Für jeden der Protagonisten hält diese Reise ihre ganz eigenen Aussichten bereit und man kann sagen, dass dieses Buch in erster Linie auch von Entscheidungen geprägt ist, die jeder einzelne treffen muss.

Natürlich wechseln auch diesmal wieder die Sichtweisen mit den Kapiteln, so dass man jeden der Charaktere genauer unter die Lupe nehmen kann und mehr über die Hintergründe erfährt. Da wäre zum einen Thesalis, unsere Amazone. Ich finde es bewundernswert, wie sie sich im Verlauf der Geschichte entwickelt hat. Sie hat so viel erleiden müssen und so viele schlimme Dinge erlebt, aber auch für sie scheint sich ein Licht am Horizont zu ergeben. Mit den Entwicklungen die sich hier zeigen, habe ich so allerdings nicht gerechnet. Und schon gar nicht damit, dass hier ein Charakter eine Rolle spielen wird, den wir schon kennenlernen durften und der ebenfalls eine sehr interessante Entwicklung durchmacht. Hier hat es die Autorin tatsächlich geschafft, mich zu überraschen, wo man sich ja eh schon so seine Gedanken gemacht hat, wie es mit der Amazone weitergehen wird.

Einer meiner absoluten Favoriten ist und bleibt ja inzwischen der rote Tarkar. Was habe ich ihn ins Herz geschlossen. Auch er hat nochmal seine ganz großen Auftritte und ja, hier hat mich die Autorin sehr erwischt, was meine Emotionen angeht. Und das ist jetzt so eine Stelle, an der ich nicht so viel sagen kann, denn ihr wisst ja: Spoilergefahr. Er hat auf alle Fälle genau die perfekte Rolle und auch bei ihm habe ich lange überlegt, in welche Richtung das wohl alles gehen wird. Ob ich das am Ende so erwartet habe? Ganz ehrlich? Nein :D Aber dennoch ist es perfekt, so, wie es ist.
Und dann ist da ja noch Maryo, der gemeinsam mit der Magierin Edana ein so tolles Pairing abgibt. Hier hatte ich die meiste Angst, wie das weitergehen würde und auch hier wurde ich von meinen Emotionen überwältigt. Taschentuchalarm sage ich da nur. Der Handlungsstrang ist spannend, steckt voller Überraschungen und sorgt für Herzklopfen. Und ich kann nur sagen: ihr dürft auf den Verlauf gespannt sein.

Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus diesem Buch heraus. Die Autorin hat alles richtig gemacht. Es ist fesselnd, es ist spannend und voll von Unerwartetem. Man darf lachen und weinen, hoffen und bangen und man muss einfach mit allem rechnen. Es fällt einem sehr leicht, sich in die Welt von Karinth fallen zu lassen und das, was hier geschaffen wurde, ist wirklich magisch und zauberhaft. Es ist immer schwer, sich von so etwas zu verabschieden, aber ich hoffe sehr, dass es hier bald noch mehr Geschichten geben wird. Denn insbesondere das Ende des Buches lässt Raum für Neues und ich bin schon sehr gespannt, was uns da erwartet. Wer Fantasy mag, der sollte sich ruhig mal Zeit für Karinth nehmen - es lohnt sich definitiv.

Fazit:
★★★★★
Was für ein Finale. Ich kann immer noch nicht glauben, dass diese Geschichte in der Form nun beendet ist. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge lasse ich Karinth nun hinter mir und vergebe für den fulminanten Abschluss volle 5 Sternchen. Auf ein baldiges Wiedersehen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere