Cover-Bild Magie der Schatten 3: Am Ende der Zeit
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,95
inkl. MwSt
  • Verlag: MainBook
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 12.10.2019
  • ISBN: 9783947612048
C.S. Steinberg

Magie der Schatten 3: Am Ende der Zeit

Fantasy-Roman
Über 600 Jahre ist es her, dass Barshim und Cashimaé in die Welt der Menschen verbannt wurden. Der Krieger ist zurück und sein Ziel ist es, Cashimaé in die Alte Welt zu holen. Über 600 Jahre, als Tamin seine Erinnerungen zurückerlangte und Savinama, dem Circanprefect von Liyiell, Rache schwor. Ein Intrigenspiel beginnt, das nur ein einziges Ziel zu kennen scheint: Savinamas Ruf zu zerstören, egal zu welchem Preis.
Nicht nur Barshim und Tamin spielen gegen den Magier, die Seherin Shaane verfolgt eigene Ziele. Sie weiß, Savinamas Lebensgeschichte ist älter, als viele ahnen, und hat ihre Schachfigur bereits platziert.
Ein Bann, der schon jahrhundertelang über den Elementen liegt, beginnt zu brechen. Mit dem Bruch wird der Circanprefect von Liyiell von seinen eigenen Erinnerungen und den Machtspielen überfahren. Zwischen Selbstzweifeln und einem anstehenden Krieg, gerät sein Glaube an den ewigen Frieden ins Wanken.

Die Naturkräfte lassen sich nicht kontrollieren und am Ende steht nur ein einziges Wissen: Es kann nichts Neues entstehen, wenn nichts Altes geht.
„Manchmal braucht es Liebe, um eine ganze Welt zu retten:
Doch was ist, wenn du dir selber nicht mehr vertrauen kannst?“
Was ist, wenn es deine eigene Geschichte ist, die sich dem Ende nähert?
– Nuavera Ecares Vigil –

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.04.2020

das Ende einer wundervollen Trilogie

0

Klappentext:

Über 600 Jahre ist es her, dass Barshim und Cashimaé in die Welt der Menschen verbannt wurden. Der Krieger ist zurück und sein Ziel ist es, Cashimaé in die Alte Welt zu holen. Über 600 Jahre, ...

Klappentext:

Über 600 Jahre ist es her, dass Barshim und Cashimaé in die Welt der Menschen verbannt wurden. Der Krieger ist zurück und sein Ziel ist es, Cashimaé in die Alte Welt zu holen. Über 600 Jahre, als Tamin seine Erinnerungen zurückerlangte und Savinama, dem Circanprefect von Liyiell, Rache schwor. Ein Intrigenspiel beginnt, das nur ein einziges Ziel zu kennen scheint: Savinamas Ruf zu zerstören, egal zu welchem Preis.
Nicht nur Barshim und Tamin spielen gegen den Magier, die Seherin Shaane verfolgt eigene Ziele. Sie weiß, Savinamas Lebensgeschichte ist älter, als viele ahnen, und hat ihre Schachfigur bereits platziert.
Ein Bann, der schon jahrhundertelang über den Elementen liegt, beginnt zu brechen. Mit dem Bruch wird der Circanprefect von Liyiell von seinen eigenen Erinnerungen und den Machtspielen überfahren. Zwischen Selbstzweifeln und einem anstehenden Krieg, gerät sein Glaube an den ewigen Frieden ins Wanken.
Die Naturkräfte lassen sich nicht kontrollieren und am Ende steht nur ein einziges Wissen: Es kann nichts Neues entstehen, wenn nichts Altes geht.
„Manchmal braucht es Liebe, um eine ganze Welt zu retten:
Doch was ist, wenn du dir selber nicht mehr vertrauen kannst?“
Was ist, wenn es deine eigene Geschichte ist, die sich dem Ende nähert?
– Nuavera Ecares Vigil –

Cover:

Mir gefällt das Cover sehr gut und es passt auch sehr gut zu den anderen Büchern der Reihe. Das Cover zeigt auch diesmal wieder das Symbol mit den drei blauen Steinen in den Ecken und wirkt daher sehr mystisch und magisch . Alle Cover harmonisieren sehr gut miteinander und man kann sie so eindeutig der Reihe zuordnen. Diesmal ist es in grün gehalten, denn nur die Hauptfarbe unterscheidet sich auf den jeweiligen Covern der Bände. Sehr schön finde ich auch das Spiel mit den Schatten und Spiegelungen, dies verleiht dem Cover eine tiefere Wirkung, so dass man sich das Symbol noch besser vorstellen kann.

Meinung:

Der Schreibstil ist sehr flüssig, fesselnd und sehr angenehm. Dies ist bereits der dritte und leider auch letzte Teil dieser Trilogie. Daher kann ich auch nur empfehlen, die vorherigen Bände gelesen zu haben, da es sonst etwas schwer ist erst in den dritten Teil einer Trilogie einzusteigen.

Sehr toll fand ich ach wieder die kurze Zusammenfassung am Beginn des Buches. Auch wenn ich selber diese nicht gebraucht hätte, da ich die beiden vorherigen Bände erst vor kurzer Zeit gelesen habe, fand ich diese Zusammenfassung ich sehr toll, da man so sehr gut und schnell wieder in das Geschehen und die Handlungen hinein findet.

Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge und auch die Überschriften und Zeitbezeichnungen helfen einen mit der Zuordnung.

Die Geschichte ist einfach Spannung und fesselnd und es geht gleich im dritten Band mit einem hohen Tempo und Spannung weder voran, so dass man das Buch am liebsten nicht aus der Hand lesen möchte und die Seiten wieder förmlich verfliegen.

Zu viel vom Inhalt möchte ich eigentlich auch diesmal nicht verraten, da man dann einfach die die Stimmung, das Feeling und die Spannung vorweg nehmen würde. Daher gehe ich an dieser Stelle auf den Inhalt nicht weiter ein.

Die Charaktere sind auch diesmal wieder sehr gut ausgearbeitet und entwickelt und so manche Überraschung manifestiert sich. Man trifft auch hier wieder auf Barshim, Cashimaé und Tamin und erlebt ein Wechselbad der Gefühle. Vor allem Tamin, das hätte man wohl so nicht vermutet. Aber zu viel möchte ich auch hier nicht verraten. So trifft man hier auf alte Bekannte und ich eine Neue, sowie einige Veränderungen und die Charaktere entwickeln sich weiter, so dass man auch hier so einige Wendungen und Veränderungen feststellt.

So manche Höhen und Tiefen erlebt man in diesem Band und auch einige sehr philosophische/poetische Ansätze, so dass einen das Buch sehr nachdenklich und bewegend zurück lässt. Das Ende ist sehr tiefgründig, emotional und auch sehr bewegend. Mich hat das Buch wieder sehr gepackt und gefangen genommen. Es macht sehr viel Spaß dies zu lesen und das Buch gibt einem so viel mehr. Es bringt einen zum Nachdenken, Überrascht und unterhält sehr gut. Zu gleich hat es eine gewisse Spannung, aber auch sehr viel Liebe zum Detail und versprüht soviel Emotionen und Wärme, so dass man eine gelungene Trilogie hier vorfindet, die ich jedem Fantasy Fan nur wärmstens empfehlen kann.

Fazit:

Das Ende einer wundervollen Trilogie, die sich schlecht in Worte fassen lässt... tiefgründig, magisch, spannend, emotional und bewegend ... um nur einige Ansätze zu nennen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere