Cover-Bild Golden Cage. Die Rache einer Frau ist schön und brutal

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ullstein Taschenbuch Verlag
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 03.08.2020
  • ISBN: 9783548062167
Camilla Läckberg

Golden Cage. Die Rache einer Frau ist schön und brutal

Roman
Katrin Frey (Übersetzer)

Was machst du, wenn dir alles genommen wird?

Nach außen wirkt Fayes Leben perfekt: Sie hat einen einflussreichen Ehemann, eine Tochter, die sie über alles liebt, und eine luxuriöse Wohnung im schönsten Viertel Stockholms. Doch sie wird von dunklen Erinnerungen aus ihrer Kindheit verfolgt. Und ihr Ehemann Jack bringt ihr nichts als Verachtung entgegen. Faye war einmal eine mutige, starke junge Frau, die ihre Träume verfolgte. Bis sie für Jack alles aufgab.
Als Jack sie betrügt, steht Faye vor dem Nichts. Doch dann beschließt sie, sich zurückzuholen, was ihr gehört – und schmiedet einen Racheplan, der seinesgleichen sucht.

Camilla Läckbergs erster Thriller: raffiniert, abgründig, brillant

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.08.2020

Die Rache einer Frau

0

Als ich das neue Buch von Camilla Läckberg, „Wings of Silver“ gesehen habe, war mir klar ich muss endlich „Golden Cage“ lesen. Als es „damals“ erschienen ist wollte ich es schon so gerne lesen aber es ...

Als ich das neue Buch von Camilla Läckberg, „Wings of Silver“ gesehen habe, war mir klar ich muss endlich „Golden Cage“ lesen. Als es „damals“ erschienen ist wollte ich es schon so gerne lesen aber es ist immer etwas dazwischen gekommen. Jetzt konnte ich das endlich nachholen und bin absolut begeistert!
Schon der Einstieg in die Geschichte ist genial, man kommt sehr gut rein und wird direkt mitgerissen. Ich fand es sehr interessant, dass die Autorin immer verschiedene Zeitsprünge gemacht hat. Es gab Rückblenden aus ihrer Kindheit und dann wiederum wie sie Jack, ihren Mann kennengelernt hat. Der hauptsächliche Teil spielt allerdings in der Gegenwart. Jack lebt nun mit einer anderen, natürlich jüngeren und schlankeren Frau zusammen. Faye sinnt auf Rache und schmiedet einen perfiden Plan um ihre Rache perfekt auszuführen.
Faye hat eine dunkle Vergangenheit die sie vor fast allen verheimlicht und die sie Tag für Tag daran erinnert wie vergänglich das Leben ist. Ihr aber auch zeigt, dass man sich von seinem Ehemann nicht alles gefallen lassen darf.
Das Ende der Geschichte fand ich ganz gelungen auch wenn ich mir schon circa fünfzig Seiten vor dem Ende denken konnte, dass es so kommt. Aber das fand ich absolut nicht schlimm denn es war trotzdem noch spannend!
Fazit:
Ich freue mich schon darauf „Wings of Silver“ demnächst zu lesen denn ich will unbedingt wissen, wie es mir Faye weiter geht! So spannenden Geschichten, wie diese bleiben in positiver Erinnerung und ich würde dieses Buch jederzeit weiterempfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2020

Richtig spannend

0

Faye und Jack Adelheim gehören, dank ihrer Firma Compare, zu den reichsten Menschen Schwedens. Sie führen ein scheinbar glückliches Leben mit viel Luxus und der gemeinsamen Tochter Julienne. Dies ist aber ...

Faye und Jack Adelheim gehören, dank ihrer Firma Compare, zu den reichsten Menschen Schwedens. Sie führen ein scheinbar glückliches Leben mit viel Luxus und der gemeinsamen Tochter Julienne. Dies ist aber auch alles nur Fassade. Zuhause wird Faye immer wieder von ihrem Mann herabgesetzt und gedemütigt und schließlich erwischt sie ihn beim Fremdgehen. Fayes ganzes Leben stürzt ein und als Jack dann auch noch die gemeinsame Tochter ermordet haben soll, ist es ganz vorbei. Das einzige auf das Faye noch aus ist, ist Rache!


Meine Meinung:

Großartiges Buch. Großartiger Schreibstil.
Dieses Buch hat mich so gefesselt, das war nicht normal. Ich konnte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Es ist so interessant geschrieben. Während wir erstmal die ganze Geschichte ab dem Zeitpunkt wo Faye nach Stockholm geht, erzählt bekommen, gibt es zwischendurch auch immer einen Sprung in ihre Kindheit. Faye hat sehr viel mitmachen müssen. Und dann die Ehe mit Jack. Also, der Typ hat mich so dermaßen aufgeregt. Ein toxischer, manipulativer Mann, wie er im Buche steht. Haha :D

Ich will gar nicht so viel verraten weil ich Angst habe zu spoilern und das ist ja gerade bei Thrillern sehr böse.

Ich kann nur sagen, dass ich die ganze Zeit total gespannt war und nicht aufhören konnte zu lesen, trotz der Hitze draußen und das will was heißen. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Und das Ende hat nochmal einen drauf gesetzt.
Der Schreibstil ist super und man kann gar nicht anders als sich komplett zu verlieren.
Das Cover ist auch toll. Beide Versionen. Obwohl ich finde, dass die neuen Cover weitaus besser zu Faye und der Geschichte passen.

Ich kann das Buch nur empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.08.2020

Begehren, Liebe, Hass

0

Zum Inhalt:
Die hochintelligente Matilda hat sich nach ihrer traumatischen Kindheit auf Fjällbacka neu erfunden, nennt sich jetzt Faye und lebt den schwedischen Traum mit sehr erfolgreichem Mann und hübscher ...

Zum Inhalt:
Die hochintelligente Matilda hat sich nach ihrer traumatischen Kindheit auf Fjällbacka neu erfunden, nennt sich jetzt Faye und lebt den schwedischen Traum mit sehr erfolgreichem Mann und hübscher Tochter. Doch dieser Traum hat einige Schönheitsfehler: Ihr Mann billigt ihr nur eine Heimchen-Rolle zu, verachtet sie aber genau dafür. Als sie durch eine jüngere Frau ersetzt wird, besinnt sich Faye auf ihre Fähigkeiten und schlägt erbarmungslos zurück.

Mein Eindruck:
Nach ihrer Fjällbacka-Reihe begibt sich Läckberg auf bis dahin unbekanntes Terrain: Ein psychologischer Thriller mit einer schillernden, vielschichtigen Hauptperson, welche im Laufe der Geschichte einige Untiefen offenbart. Und damit steht sie nicht alleine: Die meisten Charaktere in „Golden Cage“ haben Züge, die in der Stärke ihrer Ausprägung erschreckend sind. Brutalität bis zum Exzess, Geldgier bis zum Erbrechen, der Wunsch nach Liebe bis zur Selbstverleugnung, dem nach Rache bis zur kompletten Zerstörung. Zwar übertreibt Läckberg an manchen Stellen insbesondere die schlechten Seiten fast aller Männer in ihrem Buch (so hoffe ich doch wenigstens), das Verständnis für den Kampf der Frauen wird dadurch jedoch gestärkt. Läckberg schreibt – wie immer – gekonnt und mitreißend und pflanzt Gefühle und Bilder in Herz und Hirn ihrer Leserschaft. Die Ausführlichkeit einiger Sexszenen hätte es dafür gar nicht gebraucht und es ist unverständlich, warum Autoren immer wieder meinen, ihre guten Geschichten damit aufpeppen zu müssen. Eine gute Idee dagegen ist es, die Teile in der Vergangenheit in der ersten Person zu beschreiben, die Teile der Gegenwart in der dritten: Der Bruch im Charakter wird dadurch doppelt deutlich.
Das Ende ist zwar doch ein bisschen vorhersehbar und – ehrlicherweise – unglaubwürdig, wenn man bedenkt, dass Faye inzwischen eine Person öffentlichen Interesses ist, trotzdem weiß es zu gefallen.

Mein Fazit:
Camilla Läckberg kann zwar nicht ganz von ihrer Insel lassen, mit ihrem Psychothriller betritt sie jedoch gekonnt anderes Neuland

Veröffentlicht am 05.08.2020

Weibliche Rache

0

Faye lebt ihren Traum. Sie ist glücklich mit Jack, ihrem Traummann und erfolgreichem Unternehmer, verheiratet. Sie wohnt in einem luxuriösen Apartment und ihre Tochter Julienne ist ein wahrer Engel. Doch ...

Faye lebt ihren Traum. Sie ist glücklich mit Jack, ihrem Traummann und erfolgreichem Unternehmer, verheiratet. Sie wohnt in einem luxuriösen Apartment und ihre Tochter Julienne ist ein wahrer Engel. Doch hinter der schönen Fassade erscheint nicht so, wie es sein sollte. Faye lebt nur für Jack und versucht ihm in allem zu gefallen. Doch sie merkt schnell: Ihr Aufopfern wird nicht so geschätzt, wie sie dachte. Ihr goldener Käfig droht zu zerbrechen.

Camilla Läckberg eröffnet mit diesem erste Teil der Geschichte rund um Faye einen perfiden Rachefeldzug einer gebrochenen Frau. Ich finde vor allem den Charakter der Millionärsgattin sehr gut getroffen. Es ist unglaublich, wie man sich für den äusseren Schein verbiegen kann (und vor allem viele Frauen sich auf diese Weise demütigen und nicht zu sich stehen). Faye erscheint naiv, doch es schwingt immer etwas Dunkles mit. Das macht sie faszinierend. Ihr Leben zu verfolgen war intensiv und das Buch habe ich schnell verschlungen.

Mein Fazit: Ein Psychothriller, bei dem das Böse bei jeder Zeile zu ahnen ist und mit einer starken Protagonistin aufwartet. Eine Leseempfehlung für alle, die den Blick hinter die Fassade nicht scheuen. 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.08.2020

Rache eiskalt serviert

0

Zum Inhalt:
Faye und Jack sind scheinbar das absolute Traumpaar. Ein erfolgreiches unternehmen, ein tolles Apartment, eine süße Tochter. Aber der Schein trügt. Sie tut alles um Jack zu gefallen, seine ...

Zum Inhalt:
Faye und Jack sind scheinbar das absolute Traumpaar. Ein erfolgreiches unternehmen, ein tolles Apartment, eine süße Tochter. Aber der Schein trügt. Sie tut alles um Jack zu gefallen, seine Verachtung ist in all seinem Handeln zu spüren. Was verbirgt Jack?
Meine Meinung:
Das Buch erzählt eine völlig andere Geschichte als erwartet. Aber das macht das Buch nicht schlechter, sondern eher besser, weil sich die Geschichte so anders entwickelt. Die Protagonisten waren klasse aufgebaut, je nach Rolle sympathisch oder auch so richtig widerlich. Der Schreibstil war super und richtig gut lesbar. Und die Geschichte hat mir persönlich richtig gut gefallen. Am Ende kann man sagen, dass Rache am besten eiskalt serviert wird, leg dich nicht mit verletzten Frauen an.
Fazit:
Rache eiskalt serviert

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere