Cover-Bild No Mercy. Rache ist weiblich

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: List Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 160
  • Ersterscheinung: 21.05.2020
  • ISBN: 9783471360224
Camilla Läckberg

No Mercy. Rache ist weiblich

Roman
Katrin Frey (Übersetzer)

Camilla Läckberg ist die Königin der Rachegeschichten

Ingrid, Birgitta, Viktoria. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch eine Gemeinsamkeit teilen sie, und diese hält sie davon ab, das Leben zu führen, das ihnen zusteht: Jede von ihnen ist in einer unglücklichen Ehe gefangen, keine von ihnen sieht einen Ausweg. Als sie in einem Internetforum aufeinandertreffen, erkennen sie, dass die Lösung zum Greifen nahe liegt. Sie schmieden einen teuflischen Plan, der sie alle befreien soll ...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.06.2020

Unglaubwürdig

0

Drei Frauen, drei Schicksale. Ingrid wird von ihrem Mann betrogen, Brigitta wird von ihrem Mann mißhandelt und ihre Söhne begegnen ihr mit Gleichgültigkeit und merken nichts von den jahrelangen Mißhandlungen. ...

Drei Frauen, drei Schicksale. Ingrid wird von ihrem Mann betrogen, Brigitta wird von ihrem Mann mißhandelt und ihre Söhne begegnen ihr mit Gleichgültigkeit und merken nichts von den jahrelangen Mißhandlungen. Viktoria wurde von ihrem Mann aus dem Ausland ‚importiert‘ und nun von ihm sozusagen ans Haus gefesselt, nur dazu da, seine Bedürfnisse, sei es Essen oder Sex, zu befriedigen.
Die Krimis von Camilla Läckberg um Patrik Hedström und seine Frau Erika Falck lese ich sehr gerne.
Im Gegensatz dazu diese Kurzgeschichte. Extrem unglaubwürdig. Die drei Frauen und ihre Situation werden noch gut beschrieben. Dann erfährt man, daß Ingrid sich im Internet umschaut. Und im nächsten Moment üben alle drei Frauen Rache an ihren Männern. Der Weg, wie sie sich dazu entschließen, wie sie im Internet ‚zusammenfinden‘, all das fehlt und macht die Geschichte unglaubwürdig. Auch wenn ich bei Ingrid und Viktoria ihre Taten noch nachvollziehen kann, geht mir das bei Brigitta total verloren. Das Buch/Büchlein liest sich, als wäre die Hälfte ausgelassen worden. Lieblos hingeschrieben. Als Entwurf zu einem Buch sicherlich hilfreich, als eigenständige Geschichte fehl am Platze. Und dann noch der stolze Preis. Enttäuschend, keine Empfehlung von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.06.2020

Die Rache der Frauen

0

In dem Buch wird das Schicksal von 3 Frauen beschrieben, die von ihren Männern gedemütigt werden und die sich dafür rächen wollen. Dazu schmieden sie einen mörderischen Plan.
Das Thema ist altbekannt und ...

In dem Buch wird das Schicksal von 3 Frauen beschrieben, die von ihren Männern gedemütigt werden und die sich dafür rächen wollen. Dazu schmieden sie einen mörderischen Plan.
Das Thema ist altbekannt und die Umsetzung habe ich auch schon oft gelesen. Trotzdem hat mich das Buch gut unterhalten. Nur würde ich es nicht als Thriller bezeichnen. Es war schon sehr vorhersehbar.
Der Autorin ist es gut gelungen, die einzelnen Frauen zu beschreiben. Bei den Männern ist sie bei Klischees geblieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Wunderbar

0

Es ist die Geschichte von drei völlig unterschiedlichen Frauen aus den verschiedensten
Gesellschaftsschichten in Schweden. Ingrid Steen war mal eine sehr erfolgreiche Journalisten mit viel Preisen ausgezeichnet. ...

Es ist die Geschichte von drei völlig unterschiedlichen Frauen aus den verschiedensten
Gesellschaftsschichten in Schweden. Ingrid Steen war mal eine sehr erfolgreiche Journalisten mit viel Preisen ausgezeichnet. Für Lovisa, ihre kleine Tochter, gibt sie alles auf und macht damit auch den Weg frei für ihren Mann Tommy dem erfolgreichen Chefredakteur.

Victoria Brunberg lebte einst in Rußland und führte dort ein gutes Leben. Das Problem war nur, dass ihr Freund ermordet wurde und sie nur durch Zufall entkommen konnte. Ihre Rettung war die Ehe mit Malte einem scheinbar gutmütigen Schweden, der ihr so halt unterzutauchen.

Birgitta Nilsson ist schon viele Jahre mit Jacob verheiratet. Die gemeinsamen Zwillinge sind ihr ein und alles. Aber Birgitta hat ein dunkles Geheimnis, eines dass sie sogar die regelmäßigen Untersuchungen beim Arzt geschwänzt hat.

Was verbindet diese Frauen miteinander? Das es Rache ist, verrät ja schon der Titel. Aber da ist eben auch noch mehr. Und auch wenn es bei der Umsetzung der Rache schon öfter die beschriebenen Varianten gab, es gibt einem beim Lesen ein gutes Gefühl.

Camilla Läckberg hat in diesem Buch sich den unterdrückten, misshandelten, betrogenen Frauen angenommen, die versuchen einen Ausweg aus dieser für sich schlimmen Situation zu finden.
Mir hat dieser wirklich kurze Krimi, es sind leider nur 160 Seiten, trotz allem gut gefallen. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und verdiente fünf Lesesterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.05.2020

Tolle Kurzgeschichte für zwischendurch

0

Nachdem mir letztes Jahr Golden Cage von camillalaeckberg so wahnsinnig gut gefallen hat, habe ich mich um so mehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es jetzt was neues von ihr gibt 😍
Auch wenn nomercy ...

Nachdem mir letztes Jahr Golden Cage von

camillalaeckberg so wahnsinnig gut gefallen hat, habe ich mich um so mehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es jetzt was neues von ihr gibt 😍
Auch wenn

nomercy #racheistweiblich mit grad mal 160 Seiten eher eine Kurzgeschichte ist, musste ich es einfach lesen 😏 Denn wenn die Frau eins kann, dann sind es mitreißende Stories über Frauen und ihre Rache 🤩👌🏻
.
Die Kapitel sind kurz und knackig gestaltet und es steht immer darüber um welche der 3 Protagonistinnen es jetzt geht. Dadurch fliegt man schon von ganz alleine durch das Buch.
Auch wenn die Schicksale der 3 Frauen unterschiedlicher nicht sein könnten, in einer Sache sind sie gleich: Jede von ihnen wird auf die eine oder andere Art von ihrem Mann unterdrückt und/oder misshandelt.
.
Camilla Läckberg schafft es auch hier wieder aufzuzeigen, dass Frauen eben nicht immer das schwache Geschlecht sind! Sie weckt Sympathien für ihre Charaktere, lässt den Leser mit ihnen mitfühlen und den gleichen Hass empfinden. Man feiert die Frauen, wenn sie ihre Rachepläne schmieden und durchführen. Und man empfindet danach auch eine gewisse Befriedigung!
Bewertung: ⭐⭐⭐⭐/5 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2020

Spannender und unterhaltsamer Kurzkrimi

0

Unabhängig von ihrer erfolgreichen Reihe um Patrik Hedström und seiner Frau, Erika Falck hat die Autorin diesen Kurzkrimi geschrieben.

Es handelt sich um die Geschichte von drei unglücklich verheirateten ...

Unabhängig von ihrer erfolgreichen Reihe um Patrik Hedström und seiner Frau, Erika Falck hat die Autorin diesen Kurzkrimi geschrieben.

Es handelt sich um die Geschichte von drei unglücklich verheirateten Frauen, die in der Ehe alle entweder psychischer oder physischer Gewalt ausgesetzt sind. Die Ausgangssituation ist die Folgende:

Ingrid Steen weiß, daß ihr Ehemann sie betrügt, war vor der Geburt ihrer Tochter Lovisa Karrierefrau und auf Augenhöhe mit ihrem Ehemann.

Viktoria Brunberg ist eine Russin. Ihre große Liebe Juri, mit dem sie ein Leben in Luxus geführt hat, wurde erschossen und ihre Mutter fand, daß ein schwedischer Ehemann das Richtig für sie sei. Malte hingegen entpuppt sich nach der Heirat anders als gedacht.

Brigitte Nilsson, Lehrerin von Lovisa, steht kurz vor der Rente und ist allein in ihrem Kampf gegen den Brustkrebs. Ihr Ehemann schlägt sie, deshalb traut sie sich nicht zur Mammographie.

Im Weiteren lernen sich die Frauen in einem anonymen Internetforum kennen und ihr Kampf bzw. ihr Sinn nach Rache eint sie und Pläne reifen. Das Buch endet ein Jahr später mit dem Epilog, der den Fall abrundet.



Die Autorin und ihre Krimis rund um Fjällbacka mag ich sehr gerne, ihr Schreibstil gefällt mir, deshalb wollte ich auch dieses nur 160 Seiten-Buch sofort lesen. Aber es ist natürlich klar, daß bei einem so dünnen Büchlein kein Tiefe entstehen kann oder, daß es ausschweifende Beschreibungen/Erklärungen geben kann. Der Plot an sich war nicht neu, aber gut. Die Männer lernt man quasi nur als Anhängsel kennen und auch nur ihre negativen Eigenschaften. Das Buch hätte für mich sehr gerne mehr Seiten und mehr Details beinhalten dürfen. Nichtsdestotrotz fühlte ich mich gut unterhalten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere