Cover-Bild Die Kaminski-Kids: Tatort Ocean Queen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Fontis
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 13.02.2019
  • ISBN: 9783038481652
Carlo Meier

Die Kaminski-Kids: Tatort Ocean Queen

Mit Illustrationen von Matthias Leutwyler
Matthias Leutwyler (Illustrator)

Der Jubiläumsband zur Feier des runden "Kaminski-Kids"-Geburtstags! Das turbulente Geschehen des neuen Falls spielt – passend zum festlichen Anlass – auf der Königin der Meere, dem Kreuzfahrtschiff "Ocean Queen". Dort verschwindet auf dem Luxusdeck die wertvolle Perlenkette einer reichen Dame. Kurz darauf tauchen in einer Arbeiterkabine millionenschwere Diamanten auf. Merkwürdige Dinge geschehen an Bord. Das Schiff wird zum Tatort – doch wer ist der Täter? Etwa ein blinder Passagier, der heimlich mitfährt? Oder ein junger Mann, der undercover für die Umweltorganisation "PlanetFrieden" ermittelt? Die Kids gehen zusammen mit ihrem Collie Zwockel dem mysteriösen Fall nach – und dabei wird es ganz schön gefährlich! ...

Carlo Meier erzählt in jedem Band ein Abenteuer, das die drei Geschwister Deborah, Simon und Raffi mit ihrem Collie Zwockel bestreiten. Dabei greift er aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen auf und recherchiert bei der Kriminalpolizei und verschiedensten Fachleuten. "Meier gelingt es, seine jungen Leser urteilsfrei für die Probleme dieser Welt zu sensibilisieren", so die Zeitung "Sonntag". "Die Bücher sind mit großer Sorgfalt und mit viel Respekt gegenüber den Kindern geschrieben. Zudem hat es Meier geschafft, dass viele Kinder wieder lesen, die vorher lieber ferngesehen haben. Zweifellos eine große Leistung."

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.10.2019

Eine spannende Geschichte mit ungewöhnlichem Handlungsort

0

"Tatort Ocean Queen" ist der neunzehnte (reguläre) Band der Kaminski-Kids und der elfte Band der Reihe, den ich gelesen habe. Das Prinzip der Bücher ist oft ähnlich: Die Geschwister Simon, Deborah und ...

"Tatort Ocean Queen" ist der neunzehnte (reguläre) Band der Kaminski-Kids und der elfte Band der Reihe, den ich gelesen habe. Das Prinzip der Bücher ist oft ähnlich: Die Geschwister Simon, Deborah und Raffi werden in Kriminalfälle verwickelt und helfen, mit der Hilfe ihres Hundes Zwockl und der ihres Opas, den Beschuldigten aus der Patsche. Da es sich bei den Büchern von Carlo Meier um eine Kinderbuchreihe handelt, stehen meist auch eben solche im Mittelpunkt - in diesem Fall jedoch nicht nur.

Doch worum geht es überhaupt? Die Kids sind auf Kreuzfahrt und kaum an Bord gegangen geht auch schon alles drunter und drüber. Der alten und steinreichen Miss Radderford wird eine Perlenkette geklaut und der Bruder eines der Schiffsjungen, mit dem sich die Geschwister bereits angefreundet haben, wird für schuldig erklärt. Natürlich müssen sie ihm helfen und so versuchen sie, seine Unschuld zu beweisen, während der tatsächliche Dieb noch irgendwo an Bord sein muss. Das ist spannend, unterhaltsam und lehrreich, da der Autor die Leser ganz nebenbei hinter die Kulissen der Kreuzfahrtindustrie blicken lässt und aufdeckt, was das Leben auf dem Schiff wirklich bedeutet. Eine besondere Rolle spielt dabei auch der Opa der Kids, der versucht, der bestohlenen Miss Radderford einen anderen Blick auf die Menschheit zu verschaffen.

Das wunderschön gelungene Cover findet sich viele Male im Internet, nicht vergessen werden dürfen jedoch die Illustrationen im Inneren des Buches. Obwohl sie in Schwarz und Weiß gestaltet sind, scheinen einem die Figuren aus ihnen direkt entgegenzuspringen und ich könnte mir gut vorstellen, dass v.a. junge Leser die Details in ihnen zu schätzen wissen.

Doch das Buch sieht nicht nur hübsch aus, es liest sich auch gut. Einmal angefangen möchte man die Geschichte nicht mehr beiseitelegen! Neben lustigen Szenen wird der Text auch immer wieder nachdenklich, weist auf Probleme hin und fordert die Leser auf, eigene Schlüsse zu ziehen und Entscheidungen zu treffen. Die christliche Note verleiht dem Buch dabei ein Alleinstellungsmerkmal auf dem deutschen Buchmarkt - denn wie viele christliche Kinderkrimis gibt es schon?

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es auch nur weiterempfehlen! Vor allem für Kinder, die gern spannende Geschichten (mit Tendenz zum Krimi) lesen oder sich für tagespolitische Themen interessieren (Kreuzfahrten, Kinderarbeit, Schmuggel) dürfte dieser Roman genau richtig sein!

Veröffentlicht am 03.10.2019

Spannende Unterhaltung mit Hintergrundwissen

0

Der neue Fall für die Kaminski Kids führt Simon, Deborah und Raffi mit ihrem Opa auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Reise haben sie gewonnen. Als auf dem Luxusliner eine Perlenkette gestohlen wird, wird der ...

Der neue Fall für die Kaminski Kids führt Simon, Deborah und Raffi mit ihrem Opa auf ein Kreuzfahrtschiff. Die Reise haben sie gewonnen. Als auf dem Luxusliner eine Perlenkette gestohlen wird, wird der junge Putu, der auf dem Schiff arbeitet, verdächtigt. Die drei Kaminskis glauben aber seinen Unschuldsbeteuerungen, im Gegensatz zur Schiffs-Security, und gehen dem ganzen nach.

Rund um Diebstahl, Schmuggel und anderen Dingen, die auf dem Schiff passieren, geht es um das alltägliche Leben an Bord eines großen Schiffes. Vor allem aber auch um die Diskrepanz zwischen Luxus-Suiten und Angestellten-Decks, um Umweltaspekte und blinden Passagieren.

Um ihren neugewonnenen Freunden zu helfen, riskieren die Geschwister diesmal sehr viel und gehen auch so manch ein mehr als waghalsiges Risiko ein.


Die Kaminski Kids erinnern mich immer wieder ein bisschen an die Fünf-Freunde-Bücher, allerdings werden bei Carlo Meier immer wieder sehr passend christliche Werte mit in die Geschichte eingebaut.

Die Kapitel sind nicht zu lang und altersgerecht geschrieben, immer mal wieder eine SW-Zeichnung, die gerade spannende Szenen detailliert zeigt, rundet die Geschichte ab.

Die Abenteuer der Kaminski Kids eigenen sich zum (Vor-)Lesen für Kinder ab 8/9 Jahren und sind auch als Hörspiele erschienen.


Veröffentlicht am 17.09.2019

Auf hoher See verschwinden Perlen - und Diamanten tauchen auf

0

Opa hat eine Kreuzfahrt gewonnen und seine drei Enkel dürfen ihn begleiten. Der Hund Zwockel ist natürlich auch dabei, denn er hilft dem fast blinden Opa.

Auf dem Schiff treffen die Kinder einige interessante ...

Opa hat eine Kreuzfahrt gewonnen und seine drei Enkel dürfen ihn begleiten. Der Hund Zwockel ist natürlich auch dabei, denn er hilft dem fast blinden Opa.

Auf dem Schiff treffen die Kinder einige interessante Leute. Da ist Bill, der irgendeinen heimlichen Plan hat. Dann sind da die Zwillingsbrüder, die auf dem Schiff arbeiten. Sie kommen aus einem armen Land und versorgen mit ihrem Verdienst ihre ganze Familie.

Eine unfreundliche, reiche Dame ist auch mit an Bord und ausgerechnet ihre Perlen fehlen auf einmal. Der neue Freund der Kinder wird beschuldigt, aber die Kinder sind von seiner Unschuld überzeugt. Aber bei einer Durchsuchung tauchen bei dem beschuldigten Jungen Diamanten auf.

Bei der Auflösung dieses Falls müssen sich die Kinder viel einfallen lassen. Manche Situationen sind richtig gefährlich. Zum Glück ist Opa damit beschäftigt sich mit der alten Dame anzufreunden!

Jedes der zwanzig Kapitel ist spannend und es fällt schwer mit dem Lesen aufzuhören. Die Kinder sind sehr realistisch gezeichnet, sie könnten Kinder aus der Nachbarschaft sein.

Neben einem spannenden Fall werden Kreuzfahrten auch kritisch beleuchtet. Leser erfahren nicht nur welche Dimensionen alles an Bord hat – vom Einkaufszentrum über die Rutsche, die sich über mehrere Etagen erstreckt. Sie lernen auch, wie schädlich solche Riesenschiffe für die Umwelt sein können.

Die Geschwister halten zusammen und sie haben einige pfiffige Ideen. Über besuchte Häfen oder ähnliches erfährt der Leser nichts, alles spielt sich an Bord des großen Schiffs ab. Der Glaube spielt nur am Rand eine Rolle, als Opa die alte Dame mit einer Begebenheit aus dem Leben von Jesus ermutigt.

Fazit: In dieser spannenden Geschichte erleben junge Leser eine außergewöhnliche Schiffsreise mit. Gleich zwei rätselhafte Fälle werden aufgeklärt. Dabei werden auch kritische Gesichtspunkte von Kreuzfahrten angesprochen – vor allem die Umweltverschmutzung und schlechte Behandlung der Angestellten aus armen Ländern. Sehr zu empfehlen für alle Grundschulkinder, auch für neue Leser der beliebten Kaminski Bände.